Alles zum Thema Tierschützer

Beiträge zum Thema Tierschützer

Freizeit
2 Bilder

Streicheleinheiten liebende Ponys, Eseln, Meerschweinchen, Kaninchen, Katzen und noch viel mehr Tiere! Oder anders gesagt: Tourismus-Tiere und deren Elend!

Ja, ihr habt richtig gehört, im Tourismus ist es schon ewig lang üblich, Tiere als Attraktion anzubieten, ob es nun Affen oder Elefanten beim Urlaub im Ausland sind oder Katzen und Kaninchen im Streichelzoo z.B. beim Urlaub auf dem Bauernhof! Sicherlich gib es genügend solcher Institutionen, die sich um ihre Tiere kümmern und auch darauf achten, dass sie geimpft und frei von Parasiten sind, aber die Realität für diese Tiere ist sehr, sehr oft eine andere. Nach solchen Urlauben werden viel...

  • 30.07.18
Lokales
Obfrau Regina Resch mit einem Katzenbaby.

Tier ist kein Urlaubssouvenir

Tierschutzverein: Obfrau Resch warnt vor falsch verstandenem Mitleid VÖCKLABRUCK. Die Urlaubszeit steht vor der Tür, und so manche Tierliebhaber können der Versuchung nicht widerstehen, ein vierbeiniges „Souvenir“ mit nach Hause zu nehmen. Doch die Tierschützer warnen: „Wie unsere Erfahrung zeigt, ist es gar keine gute Idee, Katzen oder Hunde aus falsch verstandenem Mitleid aus dem Ausland mit nach Hause zu nehmen,“ sagt Regina Resch, Obfrau des Tierschutzvereins Bezirk Vöcklabruck.Import von...

  • 18.07.18
Lokales
Manuela Polanc hat 2011 das Lavanttaler Tiereck gegründet. Seitdem versorgt sie, mithilfe zahlreicher Helfer, kranke Tiere

Betriebsstätte rettet Lavanttaler Tiereck vor dem Aus

Zukunft des Tierecks ist gesichert. Verein kann seine Schützlinge auch weiterhin im Internet vermitteln. LAVANTTAL. Vereine, die kein Tierheim betreiben, dürfen ihre Schützlinge laut dem neuen Tierschutzgesetz nicht mehr im Internet anbieten. Das stellt viele, die Tiere retten und weitervermitteln, vor eine große Herausforderung. Manuela Polanc vom Lavanttaler Tiereck hat mit der WOCHE darüber gesprochen, wie in den letzten Monaten für den Erhalt des Tiereckes gekämpft wurde. Katzen in...

  • 03.07.18
Lokales
4 Bilder

Mahnwache für 40.000 verbrannte Junghennen

Bezirk Neunkirchen (Red.).- Am 19. Juni ist in Schwarzau/Steinfeld ein Bodenhaltungsbetrieb mit rund 40.000 jungen Legehennen vollständig abgebrannt (der VGT berichtete). Die Bestürzung in der Bevölkerung war groß. Daher organisierte der VEREIN GEGEN TIERFABRIKEN eine Mahnwache vor dem Betrieb. Mahnwache vor Ort 35 Tierschützer haben sich am vergangenen Donnerstag vor dem Gebäude zu einer Mahnwache zusammengefunden. Unter ihnen sind Tierschützer aus mehreren Bundesländern, aber auch...

  • 01.07.18
  • 1
Lokales

Polizei entfernte Tierschützer vom Fest

BADEN. Der Verein gegen Tierfabriken wollte im Zuge der "Milchstraße" am Samstag auf das Tierleid in der Milchindustrie aufmerksam machen. Ein Aktivist mit Kuhmaske verteilte Flugblätter. Auf Verlangen zeigte er sein Gesicht, wurde aber dennoch "unsanft in ein Polizeiauto verfrachtet und dabei beschimpft und verletzt", kritisiert der VgT in einer Aussendung. Die Juristen des VgT arbeiten an einer Beschwerde.

  • 11.06.18
Lokales
Die Lavanttalerin Manuela Polanc hat vor acht Jahren den Tierschutzverein "Tiereck" gegründet, der Katzen in Notlagen hilft

Lavanttalerin ist Tierschützerin aus Leib und Seele

Manuela Polanc opfert jede freie Minute, um verletzten oder ausgesetzten Katzen das Leben zu retten. LAVANTTAL. Wenn man mit der Lavanttalerin Manuela Polanc spricht, merkt man eines sofort: diese Frau brennt für den Tierschutz. Begonnen hat alles vor rund acht Jahren. Damals hat sich Polanc dazu entschlossen, den Tierschutzverein "Tiereck" zu gründen. Seitdem verbringt sie jede freie Minute damit, sich um verletzte und ausgesetzte Tiere zu kümmern. Tierleid im Internet Im Jahr 2009 hat...

  • 30.04.18
Lokales
Die Grizzlybärin "Tima" war 2013 bei einer Polizeikontrolle in Alland entdeckt worden
9 Bilder

Kein Happy End für Bärin "Tima" von der A1

Am 9. Oktober 2013 wurde ein Sattel-Kfz im Gemeindegebiet von Alland angehalten und einer technischen Kontrolle unterzogen und mehrere technische Mängel festgestellt. In dem LKW befand sich ein ausgewachsener Grizzlybär befand. Ein herbeigerufener Amtstierarzt gab schließlich grünes Licht für die Weiterreise nach Kiew. Die Papiere des Beitzers waren in Ordnung. Dr. Amir Khalil, Tierarzt bei VIER PFOTEN war dabei: "Der Bär war schon damals offensichtlich in keinem guten gesundheitlichem Zustand,...

  • 19.04.18
Lokales
Gimmi sucht ein neues Zuhause.
2 Bilder

Hirtenhund Gimmi sucht ein neues Zuhause

BEZIRK WAIDHOFEN. Gimmi, ein freundlicher, eineinhalbjähriger reinrassiger Mioritic Rüde (rumänischer Hirtenhund) sucht ein passendes Zuhause. Perfekt wären erfahrene, geduldige Hundekenner. Um seiner Bestimmung, etwas zu bewachen, gerecht zu werden, wäre Gimmi bei Besitzern mit großem Garten sehr gut aufgehoben. Weil er von seiner Vorbesitzerin herzlos zurückgelassen wurde, kennt bis jetzt nur wenig Menschen, die es gut mit ihm meinen. Langsam lernt er aber, dass es auch nette Menschen...

  • 17.04.18
Lokales
Der Welpe "Prinz" wird seiet 27. Februar vermisst.

Neue Spur im Verschwinden von Labrador "Prinz": Polizei forscht mutmaßliche Diebe aus

Vier Mitglieder von Tierschutzorganisationen stehen im Verdacht, "Prinz" gestohlen zu haben. Sie sind auch teilweise geständig. Der Labrador konnte aber trotzdem noch nicht ausfindig gemacht werden. BAD ISCHL. Wie berichtet, ist der Labrador-Welpe "Prinz" in der Nacht zum 27. Februar 2018 verschwunden. Mehr dazu unten. Wie die Polizei nun mitteilt, haben Beamte der Polizeiinspektion Bad Ischl drei Personen ausgeforscht, die im Verdacht stehen, den Hund gestohlen zu haben. Zwei Männer im...

  • 06.03.18
Lokales
Die 700 Mastschweine sollen laut VgT in Dunkelheit leben.(Symbolfoto)

Schweinemastbetrieb steht in Kritik der Tierschützer - Bezirkshauptmannschaft reagiert sofort

BEZIRK ST. PÖLTEN (red). Ein niederösterreichischer Schweinemastbetrieb steht heute in der Kritik von Tierschützern: Mastschweine sollen hier völlig illegal in vollkommener Dunkelheit gehalten werden! Der VGT - Verein gegen Tierfabriken - informierte heute um 8.30 Uhr den zuständigen Amtstierarzt. Seit heute Früh sind 20 Tierschützer vor dem "Bauernhof", die auf die sofortige Beendigung der Missstände drängen! 700 Tiere "Was sich tagtäglich in einem Schweinestall nahe Sankt Pölten abspielt...

  • 13.12.17
Lokales
Die Polizei überwachte die Veranstaltung.
4 Bilder

Landhaus besetzt: Aktivisten fordern Beschluss des Gatterjagdverbots

ST. PÖLTEN. Aktivsten des Vereins gegen Tierfabriken platzierten sich heute vor dem Büro der Landeshauptfrau, Johanna Mikl-Leitner und forderten den Beschluss des Gatterjagdverbots in der Landtagssitzung. Raimund Schwaigerlehner, Pressesprecher der Landespolizeidirektion erklärt: "Eine Gruppe von Personen hat im Landhaus demonstriert. Die Versammlung war nicht angemeldet. Seitens des Landes gab es keine Beschwerden, sie duldeten die Veranstaltung, daher war die Polizei nur zur Überwachung vor...

  • 30.11.17
Freizeit
Tierschutz: Igel aus Laubhaufen retten, die verbrannt werden sollen
96 Bilder

Gewinnspiel: Deine Tierschutzgeschichte

Erzähle uns deine Tierschutzgeschichte! Tierschutz kann schon ganz klein anfangen. Oft beginnt es mit einfachen, kurzen Spaziergängen mit Hunden aus dem Tierheim. Auch das Aufpäppeln von kleinen Kätzchen, bis sie einen neuen Besitzer gefunden haben, gehört dazu. Aber nicht nur die konventionelle Art von Haustier landet bei Tierliebhabern. Gerne findet man sich mit einer Taube wieder, die man verletzt am Straßenrand gefunden hat oder auch mit Labormäusen, für die es keine "Verwendung" mehr gibt....

  • 16.11.16
  • 4
Lokales
Klaudia Thorer wünscht sich mehr Nachwuchs im Tierschutzbereich für Oberkärnten
4 Bilder

Kastrationspflicht für Katzen wird nicht ernst genommen

In Oberkärnten fehlt es an Tierschutz-Nachwuchs; Immer mehr Katzenbabys werden auf Facebook angeboten. BEZIRK (ven). Das Katzenelend in ganz Österreich ist seit Jahrzehnten enorm. Tierschutzvereine bemühen sich immens, dieses Elend mittels großflächig angelegten Kastrationsprojekten einzudämmen, ein erfolgloses Unterfangen. Die WOCHE sprach mit engagierten Tierschützern in Spittal über die Problematik von ausgesetzten Katzen und das Feilbieten von Katzenbabys auf Facebook. Tierschutz...

  • 31.08.16
Lokales
15 Bilder

Tierschützer-Demo: Nach eineinhalb Stunden war der Spuk vorbei

In Natschbach demonstrierte der "Verein gegen Tierfabriken" friedlich gegen die Kaninchen-Station eines Bauern. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Der Verein gegen Tierfabriken rief am 21. Juli zum Protestmarsch vom Gemeindeamt Natschbach zum Wohnhaus samt alten Kaninchen-Stallungen eines Landwirten auf. 20 friedliche Demonstranten Dort herrschen schlimme Bedingungen für die Karnickel. Das zumindest sollen ein Beweisvideo und Fotos dokumentieren. Eine rund 20-köpfige Gruppe marschierte für die...

  • 21.07.16
Lokales
Der Bussard wurde irrtümlich gefangen. Er muss binnen kürzester Zeit befreit werden.
2 Bilder

Vogelfalle im Visier der Tierschützer

Der „Nordische Krähenfang“ in Hohenau, eine Falle, in der mittels Köder oder lebender Lockvögel Raben- und Nebelkrähen gefangen werden, geriet ins Visier des Wiener Tierschutzvereins: „Fehlfänge“, sprich das Fangen anderer Vogelarten, sind explizit verboten. Zudem dürfen Krähen in NÖ nur außerhalb der Brutzeit bejagt werden, während der Schonzeit muss die Falle also entsprechend gesichert sein", informiert Oliver Bayer vom Tierschutzverein. Die kritisierte Falle war jedoch in der Schonzeit...

  • 20.05.16
Lokales
Die Amphibienschützer aus dem Bezirk Scheibbs freuen sich sehr über den Nachwuchs ihrer "Schützlinge" im Teich.
29 Bilder

Amphibienfreunde retten Tiere

Sechs Tierschützer aus dem Bezirk Scheibbs haben ca. 8.000 Amphibien bei ihrer Wanderung unterstützt. BEZIRK SCHEIBBS. Im Februar haben die Bezirksblätter einen Artikel veröffentlicht, in welchem der Naturschutzbund die Menschen im Bezirk Scheibbs dazu aufrief, zahlreiche Amphibien an bestimmten Straßenstellen bei ihrer jährlich stattfindenden Laichwanderung zu den Teichen zu unterstützen. Benjamin Geyrhofer, Gertrude Schwarz, Peter Ritzinger, Sarah Riegler, Markus Scharner, Gabriele Kostner...

  • 13.05.16
Lokales
Thomas Putzgruber (l.) bei der medizinischen Versorgung eines Esels.
7 Bilder

RespekTiere hilft Eseln aus der bitteren Not

Der Gobelsburger Thomas Putzgruber ist Obmann des Vereins RespekTiere. Vor kurzem war er in Westafrika um nicht nur Eseln in Not Erste Hilfe zu leisten, sondern auch ein Umdenken über "Das Tier, das man schlägt" zu bewirken. Der Tierschützer erzählt: RespekTiere betreibt nun schon seit 2005 eine mobile Eselklinik im westafrikanischen Mauretanien. Dort, in der Hauptstadt Nouakchott, gibt es Schätzungen zufolge rund 100 000 Arbeitsesel, welche von früh bis spät unfassbare Mengen an Gütern...

  • 21.12.15
Lokales

KOMMENTAR: Über den Sinn der Jagd aufklären

Ob Alfons Mensdorff-Pouilly gegen Gesetze verstoßen hat, wird von den Gerichten zu klären sein. Ob die Gatterjagd – wie von den Tierschützern gefordert – verboten werden soll, muss von der Politik entschieden werden. Ob die Aufgaben der Jagd in der Gesellschaft akzeptiert und auch verstanden werden, liegt an den Jägern und den Jagdfunktionären selbst. Etwas mehr Aufklärung würde jedenfalls nicht schaden, auch wenn damit kaum die Kluft zwischen den radikalen Tierschützern und der...

  • 17.11.15
  • 1
Lokales
2 Bilder

Im Jagdgatter von Mensdorff-Pouilly

Graf Alfons Mensdorff-Pouilly wehrt sich gegen die Vorwürfe der Tierschutzaktivisten. LUISING (uch). Die südburgenländische Idylle, die die Jagdgesellschaften des Lobbyisten Alfons Mensdorff-Pouilly gewohnt waren, wurde zuletzt etwas gestört. Rund 25 Tierschützer versammelten sich am 7. November beim Jagdgatter in Bildein, um die – ihrer Meinung nach illegalen – Jagdpraktiken zu dokumentieren. Eine von Polizisten kontrollierte 200 Meter-Sperrzone rund um das Jagdgebiet verhinderte jedoch ein...

  • 17.11.15
  • 3
Lokales
3 Bilder

Die jüngste Erfolgsgeschichte von RespekTiere: 2.983 Kröten gerettet

KREMS/ SCHEIBENHOF. Der RespekTiere-Kröteneinsatz in Scheibenhof wurde am Sonntag offiziell beendet. "Bis dahin konnte unser Einsatz-Team tausenden der Tiere (insgesamt 2.983) über die Straße helfen", berichtet Tom Putzgruber von RespekTiere, "und wir sind noch immer vollkommen begeistert von der Welle der Hilfsbereitschaft." Das Projekt wurde mit großer Begeisterung und großem Einsatz angenommen. "2015 war ein unfassbar wichtiges Jahr, und nun, ausgestattet mit den Zahlen und Fakten der...

  • 28.04.15
  • 1
Lokales
3 Bilder

Grausig: Katze ohne Kopf und entzweiten Hasen entdeckt

Tierschützer bitten, Hinweise bei der Polizei zu melden. GRAFENBACH. "Innerhalb weniger Tage machte eine Spaziergängerin am Radfahrweg bei der Markus Grabner Brücke, Richtung Putzmannsdorf, eine grausige Entdeckung", berichtet Elisabeth Platzky vom Tierschutzverein Schwarzatal. Verstümmelt: Katze und Hase Einmal lag der Körper einer grau-weißen Katze dort. "Ohne Kopf", so Platzky. Und am 14. April wurde dort ein Kaninchen-Kadaver entdeckt. Die Tierschützerin: "Welches in der Mitte...

  • 14.04.15
Lokales

LESERBRIEF: Tierquäler, Sadisten

Die folgenden Zeilen stammen von Erna und Friedrich Daxbacher aus Rauris Wenn man diese Bilder von Donnerstag und Freitag bei "Salzburg Heute" gesehen hat beim Kälberverladen…. das sagt alles. Solche Sadisten dürfen mit Tieren nichts zu tun haben, die gehören in den Steinbruch wenn sie gerne zuschlagen. Wo bleiben hier die Amtstierärzte, der Veterinärdirektor, der Tierombudsmann - alle diese Herren wären dafür zuständig, dass solche Quälereien nicht passieren. Tierschützer, Aufdecke...

  • 15.12.14
Politik

LESERBRIEF zum Thema "Tierschutzhaus für den Pinzgau bzw. für Innergebirg"

Die folgenden Zeilen stammen von Beatrice Caba, Obfrau vom Pinzgauer Tiernest in Niedernsill. Innerhalb von drei Wochen haben wir vom Verein "Pinzgauer Tiernest" mit Unterstützung vieler Tierfreunde mehr als 2.700 Unterschriften gesammelt - es gibt nun auch weitere Prominente Unterstützer wie Werner Friedl, Lutz Hochstraate und KS Univ. Prof. Elisabeth Wilke. Danke an ALLE, die unterschrieben und mitgeholfen haben! Wir freuen uns natürlich auch darüber, dass am 29. Oktober 2014 vor der...

  • 30.10.14
  • 2
News
One Direction
10 Bilder

One Direction: Tierschützer sind sauer!

Vor der Veröffentlichung des neuen Videos von One Direction – “Steal my Girl” gab es noch eine Menge Ärger! Auch die PETA schaltete sich ein. Alles hatte mit der Veröffentlichung von ein paar Bildern mit einem Schimpansen begonnen. Was ist das los bei der englischen Boyband? Eigentlich wirkten sie ganz niedlich – die Bilder von den One Direction- Jungs mit Schimpanse Eli beim Videodreh von “Steal my Girl”. In dieser Stunde soll der neue Clip in England herauskommen, doch bisher kann man nur...

  • 24.10.14