Tierschutz

Beiträge zum Thema Tierschutz

Störung durch Menschen sind für Wildtiere gefährlich.
1 2

Tourengeher und Wanderer im Visier
Lilienfelds Jäger fordern "Fairplay" im Wald

Immer mehr Menschen durchstreifen Lilienfelds Natur. Das Wild leidet darunter massiv. BEZIRK. Das Problem ist bekannt: Durch den Lockdown zieht es immer mehr Menschen in die Natur. Unbewusst verursachen die Erholungssuchenden damit lebensbedrohliche Stresssituationen für Hirsche, Reh, Fuchs, Hase & Co. Der Folgen nicht bewusst"Es ist verständlich, dass in Zeiten wie diesen die Menschen vor allem aus den urbanen Lebensräumen Erholung und körperliche Ertüchtigung suchen. Derzeit geht es aber...

  • Lilienfeld
  • Markus Gretzl
"Wir hatten ein simples Prinzip: Wir sind die Opposition, im Zweifel sind wir dagegen.", sagt Madeleine Petrovic zu den Anfängen der Grünen. Nach ihrem Ausscheiden aus dem Landtag in Niederösterreich mit 22. März 2018, genießt die grüne Gallionsfigur ihr "unpolitisches Leben".
1 9

Hat Sie Novomatic schon angerufen, Madeleine Petrovic?

Nach 20 Jahren im niederösterreichischen Landtag zog sich Madeleine Petrovic zurück. Im Interview mit den Bezirksblättern Niederösterreich zieht die grüne Gallionsfigur Bilanz über interne Fehler, indianische Weisheiten und welchen Satz die Menschen in Niederösterreich auf keinen Fall hören wollen. Sie sind seit 22. März nicht mehr im NÖ-Landtag. Beginnt jetzt Ihr unpolitisches Leben? Nein, sicher nicht. Ich werde die Kollegen im Landtag und im Bund unterstützen. Ich sehe trotz der schwierigen...

  • Niederösterreich
  • Oswald Hicker
Karl Nemeth, Tochter Michi und Tierpflegerin Sandra Schörghofer mit ihren Schützlingen Elli, Navaja und Lullaby.
1 3

Diese Ranch gibt Tieren Hoffnung

Auf der Hainfelder "SonnenRanch" erhalten Pferde, Ziegen und Schweine ihr Gnadenbrot. HAINFELD. Lullaby ist ein sanfter Riese. Das große Pferd, ein 11 Jahre alter Hannoveraner, blickt auf eine Karriere als hoch ausgebildetes Turnierpferd zurück. Vermutlich aber nicht in Wehmut. Denn dieser Sport ruinierte seine Sehnen und Gelenke. Heute lebt das Tier auf der "SonnenRanch" in Hainfeld. Ein tierliebendes Trio Karl Nemeth, Tochter Michi und Tierpflegerin Sandra Schörghofer kümmern sich aufopfernd...

  • Lilienfeld
  • Markus Gretzl
Der Fischotter kommt beinahe in ganz Europa vor.
1

Der Fischotter könnte auch in Oberösterreich ins Visier geraten

Für die Fischereiverbände ist der Fischotter ein „Problemkind“. Seit dem Wiedererstarken seiner Population in ganz Österreich wird er für den Rückgang der Fischbestände mitverantwortlich gemacht. In Oberösterreich gibt es seit 2015 den „Fischotter-Managementplan“. Dieser beinhaltet auch die mögliche „Entnahme“ einzelner Tiere bzw. einer festgelegten Zahl – wie aktuell in Niederösterreich: 40 Tiere sollen dort bis 2018 getötet werden, so der Beschluss der Landesregierung – die...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Maurice Androsch und Herbert Thumpser haben ein Herz für Tiere.

Fundtier-Homepage: Ein voller Erfolg für die Suche nach vermissten Vierbeinern

Traisens Bürgermeister Thumpser: "Fundtierhomepage NÖ erleichtert Suche nach vermissten Tieren" TRAISEN. 1.200 Tiere wurden seit dem Start vor knapp über einem Jahr unter www.tiersuche.noe.gv.at registriert. Etwa ein Viertel fand dadurch über die Online-Plattform wieder zu seinen Besitzern. Im Gebiet Mostviertel/Zentralraum wurden durch das Tierheim St. Pölten im vergangenen Jahr 167 Tiere verzeichnet. Davon 22 Hunde, 123 Katzen und 22 weitere Tiere, wie Kaninchen und Reptilien. "Jedes Jahr...

  • Lilienfeld
  • Markus Gretzl
Jessy kam im Jänner 2016 ins Tierheim.
1

Jessy sucht ein neues Zuhause!

Jessy, Schäferhund-Mischling, weiblich, ca. 2005 geboren. Die liebe, aufgeschlossene und menschenbezogene Jessy sehnt sich nach Zweibeinern, die die Vorzüge einer Hundeseniorin zu schätzen wissen. Schöne Spaziergänge, ein warmes Körbchen, ein voller Futternapf und die Freundschaft zu ihren Menschen, wären das große Glück für sie. Jessy wartet im Tierheim St. Pölten darauf adoptiert zu werden. Ausführliche Informationen zu Jessy gibt es auf der Homepage des Tierschutzvereins HIER. HIER geht`s...

  • Niederösterreich
  • Bezirksblätter Niederösterreich
Leika wartet seit Februar 2016 auf ihr neues Frauchen oder Herrchen.

Leika sucht ein neues Zuhause!

Leika, Dt. Drahthaar, weiblich, 01.07.2013 geboren. Traumhund sucht Menschen zum lieb haben. Die Wuschelmaus Leika ist freundlich zu Menschen, Artgenossen, ihr bekannten Katzen und kennt den Alltag in einem Haushalt. Leika wartet im Tierheim St. Pölten darauf, adoptiert zu werden. Ausführliche Informationen zu Leika gibt es auf der Homepage des Tierschutzvereins HIER. HIER geht`s zurück zur Tierecke.

  • Niederösterreich
  • Bezirksblätter Niederösterreich
3 4

Hunde niemals im heißen Auto lassen!

In der sengenden Sommerhitze sterben immer wieder Hunde qualvoll, weil sie von ihren Besitzern im Auto zurückgelassen werden und dort eingesperrt sind. Daher der Appell und die Bitte des Österreichischen Tierschutzvereins: "Lassen Sie Ihren Hund niemals im heißen Auto!"

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
v.l.: Tanja Ginner, Dr. Heinz Heistinger u. LR Maurice Androsch
1 2

NÖ Tierheimkonzept steht kurz vorm Abschluss

Aussendung Büro Landesrat Maurice Androsch: Aus Anlass des Welttierschutztages am kommenden Samstag, den 4. Oktober, informierten NÖ Tierschutzlandesrat Ing. Maurice Androsch und der Präsident der NÖ Tierärztekammer, Dr. Heinz Heistinger, über aktuelle Entwicklungen im NÖ Tierschutz. Zunächst verkündete Androsch, dass mit der in zwei Wochen stattfindenden Neubaueröffnung am Dechanthof in Mistelbach das im Jahre 2001 ins Leben gerufene NÖ Tierheimkonzept, welches die Modernisierung der...

  • Amstetten
  • Peter Zezula
Im Assisi-Hof II wurde kürzlich ein neues Katzenhaus gebaut, das über 50 Katzen eine geschützte Schlafmöglichkeit bietet.

Im Namen Franz von Assisis: Gnadenhöfe zum Wohlfühlen

Der Österreichische Tierschutzverein beschreitet mit speziellen Tierbeherbungen neue Wege des praktischen Tierschutzes. WIESELBURG. Bei Wieselburg liegt der so genannte "Assisi-Hoff II", in dem mehr als hundert notleidende Tiere betreut werden. Der Österreichische Tierschutzverein beschreitet seit vielen Jahren mit den "Franz von Assisi"-Höfen neue Wege des praktischen Tierschutzes: Dem Konzept des Verwahrens in kleinen Zwingern der Tierheime wird ein Konzept des lebendigen Wohlfühlens...

  • Amstetten
  • Cornelia Grobner

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.