Tierschutz

Beiträge zum Thema Tierschutz

2

Reizthema
Katzenfänger sorgt für Unruhe in Bezirkshauptstadt

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Katze Emma verschwand spurlos. Eine Neunkirchner Familie denkt, jemand hat die Samtpfote gefangen. Die Rechtslage zum Einfangen von Samtpfoten ist komplex, pendelt zwischen Tierschutz und Zivilrecht. "Jene Person, die Verantwortung für das Einfangen eines Tieres übernimmt, muss auch die Identität der Katze beziehungsweise die Besitzverhältnisse abklären. Sie ist einem Tierhalter gegenüber zivilrechtlich in der Verantwortung", gibt Bezirkshauptmann-Stellvertreter Michael...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
5 3 7

HUNDE AUS DEM TIERHEIM
WIE VERHALTE ICH MICH RICHTIG, WENN ICH EINEN HUND VOM TIERHEIM NEHME

Es gibt ....Gott sei Dank....viele Tierliebhaber, die den Tieren....in diesem Fall schreibe ich von Hunden, helfen wollen , und ihnen  ein schönes Leben bieten wollen. Da uns ja bekannt ist, haben die meisten Hunde ein Handikap.....bzw sind in ihrem Verhalten beeinträchtigt, da ein Besitzerwechsel, sich nie vorteilhaft auf den Hund auswirkt. Natürlich gibt es auch Ausnahmen. Das hängt wieder von dem Wesen des Hundes ab....ist er von Haus aus schon sensibel, oder hat er einen stärkeren...

  • Neunkirchen
  • Elisabeth Peinsipp
2 2

Für starke Bienen
Lasst die Palmkätzchen stehen

Sie sind die erste Nahrung für die Bienen: Palmkätzchen, Schneeglöckchen, Buschwindröschen & Co., deshalb: lasst Sie stehen für unsere Bienen! Denn Tierschutz = Menschschutz.

  • Neunkirchen
  • Regina Elisabeth Danov

Bgm. Rupert Dworak hilft
Neue Einsatzjacken für Tierheim-Mitarbeiter.

Heute wurden durch Bgm. Rupert Dworak und StR Peter Spicker den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Tierschutzhauses Ternitz neue Einsatzjacken und Sweater um € 1.100,00 übergeben. Spicker: „Wir haben versprochen, dass eingesparte Geld durch den Verzicht auf Kleinplakaten gemeinnützigen Vereinen und Organisationen zur Verfügung zu stellen“. Die neue Winterbekleidung wurde von der Leiterin des Tierheimes, Elisabeth Platzky, entgegengenommen. Auch die deutsche Dogge Jessie wollte unbedingt...

  • Neunkirchen
  • Rupert Dworak
3 3

Besser auf Böller und Kracher verzichten
SILVESTER IST FÜR TIERE KEIN SPASS

Zu Silvester sollten wir aus mehreren Gründen auf Böller und Kracher verzichten. Für die Tiere bedeutet dies nämlich „Stress pur“! Wildtiere flüchten, wenn Gefahr droht. Sie wissen nicht, dass Raketen & Co. eigentlich keine Gefahr bedeuten. Flucht kostet sie viel Energie und durch die Panik besteht Verletzungsgefahr. Alles was Wildtiere im Winter schwächt, fehlt ihnen möglicherweise am Ende schlimmstenfalls für ein Überleben. Auch viele Haustiere erleiden Angst und Panik, vor allem für Hunde...

  • Neunkirchen
  • Regina Elisabeth Danov

Tierschutz:
Starke Bienen in Neunkirchen

Unter diesem Motto verteilen die Freiheitlichen Blumensamen - für „starke Blühwiesen“ zum Schutz der Bienen - in Neunkirchen. „Bienen brauchen viel Mischkost, und jeder Neunkirchner kann durch Säen von Blühpflanzen unseren Bienen helfen“, sind wir überzeugt. Zahlreiche Verteilaktionen des Blumensamens in Mollram, Peisching und Neunkirchen liefern einen wertvollen Beitrag für neue Lebensräume der Bienen. Helmut Fiedler bringt es auf den Punkt: „Gemeinsam schützen wir den Lebensraum der Bienen in...

  • Neunkirchen
  • Cordula Meschakata
1 3

Silvester
Nach Kritik von Tierfreunden: Kein Lagerhaus-Feuerwerk

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Immer häufiger flammte Kritik im Hinblick auf das Schaufeuerwerk des Ternitzer Lagerhauses vor Silvester auf. Seitens des Lagerhauses reagierte Walter Bock nun prompt – und sagt das Schauschießen kurzerhand ab.   "Silvester ist eine Tradition. Das Neue Jahr wird mit einem Feuerwerk begrüßt. Aufgrund berechtigter Kritik zum Thema Tierschutz haben wir uns entschieden das Feuerwerkschauschießen heute nicht zu veranstalten", so Walter Bock zu den Bezirksblättern. Gelebter...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Tierarzt Herbert Schramm entfernte den Angelhaken, der im rechten Flügel des Schwans steckte und versorgte die Wunde. Anita Kinast assistierte.
1 4

Verletztes Wildtier
Angelhaken bohrte sich in Schwan

BEZIRK NEUNKIRCHEN/WR. NEUSTADT. Im Bereich der rechten Kanalzeile in Wr. Neustadt wurde ein flugunfähiger Schwan gefunden. Anita Kinast von der Wildtieraußenstelle vom Wiener Tierschutzverein in Gloggnitz, wurde zur Hilfe gerufen. Mühsame Rettungsaktion Am 3. Dezember wurde versucht, das Tier einzufangen. Vergebens. Kienast: "Beim strömenden Regen musste abgebrochen werden." Tags darauf versuchte Kinast, unterstützt von Carina Werbik aber ihr Glück. "Es gelang uns, den Schwan mit Brotstücken...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Fritzi
3

Weihnachtsaktion
Christkind für Tierheimtiere

Unter dem Motto „Christkind für Tierheimtiere“ startet heuer eine wunderschöne Weihnachtsaktion die es ermöglicht, SEIN persönliches Wichteltier zu beschenken!  Auch das Tierheim Ternitz hat seinen Wunschzettel für die vielen Tiere abgegeben. Auch besondere Tiere sind diesmal dabei, wie zum Beispiel das Hängebauchschwein Columbo, Ute - die Pute oder Madame die Ziege. Selbstverständlich warten aber auch ganz viele Hunde und Katzen sowie Nager und Kaninchen auf ihr ganz persönliches...

  • Neunkirchen
  • Nicole Wurzinger
LAbg. Jürgen Handler, FPÖ-Stadtparteiobmann Johann Hennenfeind, GR Erwin Scherz und StR Michael Reiterer

FPÖ-Initiative: "Welpentraum statt Kofferraum"

Der illegale Welpenhandel ist ein Millionengeschäft für die Hundemafia aus dem Osten. Auf der Strecke bleiben die gequälten Tiere und auch die Besitzer zählen zu den Verlierern. Mit einer großangelegten Kampagne will Tierschutzlandesrat Gottfried Waldhäusl auf die schrecklichen Folgen der nach wie vor beliebten Kofferraumkäufe aufmerksam machen und die Menschen für dieses Thema sensibilisieren. Denn wer illegale Welpen aus dubioser Herkunft kauft, unterstützt damit das skrupellose System der...

  • Neunkirchen
  • Jürgen Handler
"Wir hatten ein simples Prinzip: Wir sind die Opposition, im Zweifel sind wir dagegen.", sagt Madeleine Petrovic zu den Anfängen der Grünen. Nach ihrem Ausscheiden aus dem Landtag in Niederösterreich mit 22. März 2018, genießt die grüne Gallionsfigur ihr "unpolitisches Leben".
1 9

Hat Sie Novomatic schon angerufen, Madeleine Petrovic?

Nach 20 Jahren im niederösterreichischen Landtag zog sich Madeleine Petrovic zurück. Im Interview mit den Bezirksblättern Niederösterreich zieht die grüne Gallionsfigur Bilanz über interne Fehler, indianische Weisheiten und welchen Satz die Menschen in Niederösterreich auf keinen Fall hören wollen. Sie sind seit 22. März nicht mehr im NÖ-Landtag. Beginnt jetzt Ihr unpolitisches Leben? Nein, sicher nicht. Ich werde die Kollegen im Landtag und im Bund unterstützen. Ich sehe trotz der schwierigen...

  • Niederösterreich
  • Oswald Hicker

5 Fragen aus der Region

Die Antworten lesen Sie in Ihren Bezirksblättern am 7./8. Februar – natürlich kostenlos. Wie heißen die drei (künftigen) Landtagsabgeordneten aus dem Bezirk Neunkirchen? Wie viele Straßenkilometer trennen die Gemeinden Raach/Hochgebirge und Grünbach voneinander? Im Zusammenhang mit welchen Namen wird wird die Burg bei Puchberg-Losenheim 1220 erstmals urkundlich erwähnt? Wer leitet das Tierschutzhaus Ternitz? Welcher Politiker aus dem Bezirk zog am 24. April 2003 in den Landtag ein?

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Der Fischotter kommt beinahe in ganz Europa vor.
1

Der Fischotter könnte auch in Oberösterreich ins Visier geraten

Für die Fischereiverbände ist der Fischotter ein „Problemkind“. Seit dem Wiedererstarken seiner Population in ganz Österreich wird er für den Rückgang der Fischbestände mitverantwortlich gemacht. In Oberösterreich gibt es seit 2015 den „Fischotter-Managementplan“. Dieser beinhaltet auch die mögliche „Entnahme“ einzelner Tiere bzw. einer festgelegten Zahl – wie aktuell in Niederösterreich: 40 Tiere sollen dort bis 2018 getötet werden, so der Beschluss der Landesregierung – die...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till

Flohmarkt Tierschutzverein Schwarzatal

Veranstalter: Tierschutzverein Schwarzatal Wann: 18.03.2017 08:00:00 bis 19.03.2017, 13:00:00 Wo: KulturCentrum Wimpassing, Bundesstr. 28, 2632 Wimpassing im Schwarzatale auf Karte anzeigen

  • Neunkirchen
  • Daniel Tromayer

Da Pepi...

... iwa die Demo gegen die Kaninchen-Fabrik. Jetzt wird oiso gegen d' Tierfabrik in Natschboch demonstriert. Mi wundert a bisserl, dass olle weg'schaun tat'n, waunn wos net passt. I man: Samma in Österreich oda samma in ana Bananen-Republik?

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
3 4

Hunde niemals im heißen Auto lassen!

In der sengenden Sommerhitze sterben immer wieder Hunde qualvoll, weil sie von ihren Besitzern im Auto zurückgelassen werden und dort eingesperrt sind. Daher der Appell und die Bitte des Österreichischen Tierschutzvereins: "Lassen Sie Ihren Hund niemals im heißen Auto!"

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
v.l.: Tanja Ginner, Dr. Heinz Heistinger u. LR Maurice Androsch
1 2

NÖ Tierheimkonzept steht kurz vorm Abschluss

Aussendung Büro Landesrat Maurice Androsch: Aus Anlass des Welttierschutztages am kommenden Samstag, den 4. Oktober, informierten NÖ Tierschutzlandesrat Ing. Maurice Androsch und der Präsident der NÖ Tierärztekammer, Dr. Heinz Heistinger, über aktuelle Entwicklungen im NÖ Tierschutz. Zunächst verkündete Androsch, dass mit der in zwei Wochen stattfindenden Neubaueröffnung am Dechanthof in Mistelbach das im Jahre 2001 ins Leben gerufene NÖ Tierheimkonzept, welches die Modernisierung der...

  • Amstetten
  • Peter Zezula
Wegen dieser toten Krähe werden von der Bezirkshauptmannschaft nun Ermittlungen eingeleitet.
2

Krähe Kehle durchtrennt: BH ermittelt

Grausige Entdeckung: Bei Güterweg baumelte eine tote Krähe am Baum. Jetzt wird die Behörde aktiv. GRIMMENSTEIN. Eine Spaziergängerin bemerkte am 9. Juni im Bereich des Güterweges eine tote Krähe. Unweit des Biobauernhofs Lucka war der Vogel auf einem Ast angebunden. "Und die Kehle war durchgeschnitten", schildert die Frau den Bezirksblättern. Die Bilder schocken Elisabeth Platzky vom Tierschutzverein Schwarzatal: "Weil der Krähen- und Rabenvogelbestand sehr zugenommen hat, sind sie meines...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek

Humorvolles Benefizkonzert in Warth

WARTH (kerschbaumer). Der Musiker und Klavierbauer Manuel Kiefer lud am 15. Juni wieder in die Landwirtschaftliche Fachschule nach Warth. Am Bösendorfer-Flügel begeisterten der New Yorker Künstler Paus D Mills und Manuel Kiefer mit Balladen und jazzigen Stücken. Die „Zwa Voitrottln“ überzeugten mit humorvollem Liedern und Sketches. Das Publikum zerkugelte sich vor Lachen. Die Warther GRÜNEN mit EGR Josef Kerschbaumer unterstützten das Benefizkonzert zugunsten der Nepalhilfe finanziell. Die neue...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek

Karl Erlachs Mission "Mutterkuh"

Der Edlacher Bio-Landwirt Karl Erlach wurde an die Spitze der Bauernplattform Mutterkuh Österreich berufen. Ziel: Erhalt der Mutterkuhhaltung.

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Im Assisi-Hof II wurde kürzlich ein neues Katzenhaus gebaut, das über 50 Katzen eine geschützte Schlafmöglichkeit bietet.

Im Namen Franz von Assisis: Gnadenhöfe zum Wohlfühlen

Der Österreichische Tierschutzverein beschreitet mit speziellen Tierbeherbungen neue Wege des praktischen Tierschutzes. WIESELBURG. Bei Wieselburg liegt der so genannte "Assisi-Hoff II", in dem mehr als hundert notleidende Tiere betreut werden. Der Österreichische Tierschutzverein beschreitet seit vielen Jahren mit den "Franz von Assisi"-Höfen neue Wege des praktischen Tierschutzes: Dem Konzept des Verwahrens in kleinen Zwingern der Tierheime wird ein Konzept des lebendigen Wohlfühlens...

  • Amstetten
  • Cornelia Grobner

Vorher überlegen, dann kaufen

Wer ein Haustier kauft, kauft Verantwortung. Leider landen viele unerwünschte (oder schwierige) Tiere bei Elisabeth Platzky im Tierschutzheim Ternitz.

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Todesfalle für Igel
3

Osterfeuer - Todesfalle für Igel

Am Land als Brauchtum bekannt, sind Osterfeuer. Schon lange vor Ostern wird überschüssig vorhandenes Astwerk, Reisig, Strauchschnitt, Blätter udgl. zu einem großen Haufen aufgeschichtet. Dieser angesammelte Berg mit Naturmaterial liegt dann den ganzen Winter über und bietet vielen Amphibien, Mäusen, Igeln, Blindschleichen, Vögeln (z.B. Zaunkönig) ein gutes Winterquatier und Aufzuchtstube der Jungen im Frühjahr. Viele Tiere sterben jedes Jahr qualvoll in den Flammen“, sagte Kampagnenleiterin...

  • Neunkirchen
  • Eva Maria Umbauer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.