Tierschutz

Beiträge zum Thema Tierschutz

Werden per Hand und Fläschchen aufgezogen.
3

Tierschutz am Assisi-Hof
Kleinstes Raubtier der Welt in Frankenburg

Vier winzige Mauswieselbabys werden derzeit von den Tierpflegern am Assisi-Hof aufgezogen. FRANKENBURG. Aufmerksame Tierfreunde hatten die nur wenige Tage alten Mauswieselbabys in ihrem Bau in der Gemeinde Diersbach im Bezirk Schärding entdeckt, nachdem das Muttertier beim Überqueren der Straße von einem Traktor überfahren worden war. Das Team des österreichischen Tierschutzvereins nahm die Mauswieselbabys in seine Obhut und zieht die Jungtiere nun per Hand und mit Fläschchen...

  • Vöcklabruck
  • Jürgen Pouget
Schutzmasken gibt’s auch beim Tierschutzverein.

Tierleid in Corona-Zeiten
Wer eine Maske erwirbt, hilft dem Tierschutzverein

Die Corona-Pandemie hat auch viel zusätzliches Tierleid verursacht, klagt man beim Tierschutzverein Bezirk Vöcklabruck. VÖCKLABRUCK. „Immer wieder haben Menschen bei uns angerufen, die sich von ihren vierbeinigen Hausgenossen trennen wollten aus Angst, diese könnten das Corona-Virus auf sie übertragen“, berichtet Obfrau Regina Resch. "Dazu kam mehr als ein Dutzend Babykatzen, Opfer des mangelnden Willens ihrer Besitzer, die Muttertiere kastrieren zu lassen." Tier Resch und ihre...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
Artgerechte Sommerbleibe in der Außenvoilere am Assisi-Hof: Bubu, mit Kiki und Coco.
3

Assisi-Hof Frankenburg
Happy End für Papagei Bubu

Für den Graupapagei Bubu begann am Assisi-Hof des Österreichischen Tierschutzvereines ein neues Leben. Jetzt wohnt Bubu mit seinen neuen Mitbewohnern Kiki und Coco gemeinsam in der Außenvoliere. FRANKENBURG. „Als wir Bubu letztes Jahr bei uns aufgenommen haben, war von Anfang an klar, dass wir unbedingt Papageiengesellschaft für ihn finden müssen“, erzählt Hofleiterin Ulrike Weinberger. Die ersten Jahre seines Lebens musste Graupapagei Bubu allein in einem kleinen Käfig verbringen. Mit dem...

  • Vöcklabruck
  • Jürgen Pouget
Veterinärdirektor Thomas Hain und Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger bei der Besichtigung eines Rinder-Betriebs im Februar 2019

Corona-Krise
Tierärztliche Versorgung ist gesichert

Die tierärztliche Betreuung von Nutztieren ist auch während der Corona-Epidemie gesichert. Welche Bereiche weiterhin aufrecht sind und welche Schutzmaßnahmen getroffen werden, informiert Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger. OÖ. Etwa ein Drittel der österreichischen Produktion von Milch, Rind-, und Schweinefleisch kommt aus Oberösterreich. Um Erkrankungen von Tieren vorzubeugen, die Haltungsbedingungen zu optimieren und im Bedarfsfall erkrankte Tiere zu behandeln, sind 533 Tierärzte und...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
Symbolfoto

Tierschutz
Landesrätin Gerstorfer: „Qual-Transporte müssen gestoppt werden“

Tierschutz-Landesrätin Birgit Gerstorfer sieht dringenden Handlungsbedarf. OÖ. „Die aufgedeckten Praktiken sind schockierend. Dieses Tierleid muss gestoppt werden“, betont Tierschutz-Landesrätin Birgit Gerstorfer anlässlich der in den vergangenen Tagen durch den Verein gegen Tierfabriken publizierten Recherchen, die den Weg von Kälbern von ihrer Geburt in Österreich über ihre Mast in Spanien bis zur Schlachtung im Libanon nachzeichnen. „Rasche Maßnahmen“ gefordertLaut Gerstorfer müssen...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Fressnapf-Geschäftsführer Hermann Aigner übergibt den Preis an Gabriele Reisinger, Obfrau der "Igelhilfe Österreich".
1

Goldener Fressnapf
Igelhilfe ist „Tierisch engagiert“

Fressnapf Österreich ehrte Obfrau Gabriele Reisinger aus St. Lorenz. ST. LORENZ, WIEN. Fressnapf Österreich ehrte mit seiner Spenden-Dachorganisation „Fressnapf hilft!“ heuer erstmals das Engagement von Tierschützern dem „Tierisch engagiert“-Award. In der Kategorie Tierschutz-Engagement des Jahres in Oberösterreich wurde die "Igelhilfe Österreich" in St. Lorenz ausgezeichnet. „Der Igel steht schon seit geraumer Zeit auf der roten Liste der streng geschützten Tiere“, betont Gabriele...

  • Vöcklabruck
  • Maria Rabl
Rudolf Kroiß mit Doris Nicole Eder in Pitzenberg.

Organisationen besucht
Kroiß unterwegs in Sachen Tierschutz

BEZIRK VÖCKLABRUCK. "Tierschutz ist für uns eine Herzenssache", sagt FPÖ-Landtagsabgeordneter Rudolf Kroiß. „Als Zeichen dafür habe ich Tierschutzorganisationen im Bezirk besucht und Futter spenden für Tiere in Not übergeben." Unter anderem auch an Doris-Nicole Eder von "Tierengel Austria Tierrettung". Die Spendenaktion wurde vom FPÖ-Landtagsklub anlässlich des Welttierschutztages in allen Bezirken durchgeführt. "Tierschutzorganisationen leisten wertvolle Arbeit. Ihnen gilt ein großer Dank",...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
Regina Resch mit einer von vielen Fundkatzen.

Tierschutzverein
Infostand zum Welttierschutztag am 4. Oktober

Zum Welttierschutztag 2019 ist der Tierschutzverein Bezirk Vöcklabruck am Freitag, 4. Oktober, mit einem Stand auf dem Vöcklabrucker Stadtplatz präsent. VÖCKLABRUCK. Besucher bekommen am 4. Oktober zwischen 9 und 12 Uhr jede Menge Informationen, können sich mit Gleichgesinnten treffen und haben die Chance zum Austausch. Größtes Kopfzerbrechen bereitet den Tierschützern unter ihrer Obfrau Regina Resch die große Zahl an ausgesetzten Katzen im vergangenen Sommer. „Zwölf heimatlose kleine...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
3

Spendenaktion
777 Euro für den Tierschutz

MONDSEE. Die 3b der SMS Mondsee hat in wochenlanger Arbeit insgesamt 777 Euro für die Großkatzenhilfe des Tierschutzvereins Vier Pfoten gesammelt. Dabei haben sie (im Zuge des Religionsunterrichts) nicht nur alle Plakate, Flyer und Spendenboxen selbst entworfen – auch die Giveaways für die Spender wurden in mühevoller Kleinarbeit gebastelt. Schließlich wurde auch in allen Klassen das Projekt vorgestellt und eine Woche lang in jeder Pause gesammelt. Die Mühe hat sich gelohnt: das Engagement...

  • Vöcklabruck
  • SMS Mondsee
Obfrau Regina Resch mit einem Katzenbaby.
1

Tier ist kein Urlaubssouvenir

Tierschutzverein: Obfrau Resch warnt vor falsch verstandenem Mitleid VÖCKLABRUCK. Die Urlaubszeit steht vor der Tür, und so manche Tierliebhaber können der Versuchung nicht widerstehen, ein vierbeiniges „Souvenir“ mit nach Hause zu nehmen. Doch die Tierschützer warnen: „Wie unsere Erfahrung zeigt, ist es gar keine gute Idee, Katzen oder Hunde aus falsch verstandenem Mitleid aus dem Ausland mit nach Hause zu nehmen,“ sagt Regina Resch, Obfrau des Tierschutzvereins Bezirk Vöcklabruck.Import von...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
Der Eurasische Luchs auf Beutestreifzug.
1

Raubtiere halten sich nicht an Staatsgrenzen

Deshalb wurde nun das Projekt „3Lynx“ ins Leben gerufen, in welches sich elf Projektpartner aus der Tschechischen Republik, Italien, Slowenien, Deutschland und Österreich mit ihrem Fachwissen einbringen. OÖ, VOLARY. Mit einer Konferenz im tschechischen Volary am 6. Juni 2018 erfolgt der Auftakt zum grenzübergreifenden Schutzprojekt der Eurasischen Luchse und weiteren Veranstaltungen zum Tag des Luchses. Dieser wird am 11. Juni zum ersten Mal international begangen – beispielsweise auch im...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Symbolfoto

Neuerlich Runder Tisch zum Thema Wolf

Nach wiederholten Wolfssichtungen in Liebenau und Umgebung trafen sich Vertreter verschiedener Organisationen und des Landes OÖ zu einem runden Tisch am Ort des Geschehens. OÖ, LIEBENAU. Am Dienstag fand auf Initiative von Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger der zweite Runde Tisch zur Problematik Wolf in Liebenau statt. Liebenau wurde gewählt, um auch die Sicht der betroffenen Bevölkerung aus erster Hand einzuholen. So schilderten Einheimische am Vormittag, dass sie sich aufgrund der...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Die Katzen in Frankenburgsind krank und vermehren sich rasant.
5

Hilfe für verwahrloste Katzen

Tierschutzverein ersucht um Spenden für Kastration & Behandlung FRANKENBURG. Knapp 30 Katzen haben sich auf einem verlassenen Hof in Frankenburg niedergelassen und leben dort unter schlimmsten Bedingungen, berichtet der Österreichische Tierschutzverein. So seien die besitzerlosen Tiere nicht nur kränklich und geschwächt, sondern vermehren sich zudem auch noch rasant. "Nachdem es sich um stark verwilderte Tiere handelt, wäre es kein Tierschutz, wenn wir diese Katzen nun einfangen und in ein...

  • Vöcklabruck
  • Maria Rabl
Gemeinden mit weniger als 10.000 Einwohnern werden künftig kein eigenes Bau- oder Standesamt mehr führen, bzw. werden sie sich diese Ämter mit anderen Gemeinden teilen, kündigt Landesrat Hiegelsberger an.
6

Hiegelsberger: Gemeindeübergreifende Bau- und Standesämter für 10.000 Einwohner

Landesrat Max Hiegelsberger spricht im BezirksRundschau-Interview über Gemeindefusionen, den Klimawandel, Glyphosat und die Zukunft der Landwirtschaft. Interview: Thomas Kramesberger, Ingo Till BezirksRundschau: In Oberösterreich gab es große Schäden durch den Sturm. Gibt es dafür jetzt Geld aus dem Katastrophen-Fonds oder nicht? Max Hiegelsberger: Es gibt für die Aufarbeitung Geld, aber keine Flächenentschädigung – so wie bei der Hochwasserentschädigung. Das ist volkswirtschaftlich...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Gefahr für Mensch und Tier: Die Riesen-Bärenklaue führt zu schweren Verbrennungen
2 2

Riesenbärenklau – Gefahr für Mensch und Tier

Bei dieser Pflanze ist Vorsicht geboten: Der Riesenbärenklau führt nicht nur bei Menschen, sondern auch bei Tieren zu Verbrennungen der Haut. Die aus dem Kaukasus stammende Pflanze – auch Herkulesstaude genannt - kommt häufig an Flüssen und Bächen, auf Brachland und an Wegesrändern vor, findet aber auch ihren Weg in den Garten. Oberösterreichs Tierschutzombudsfrau Mag.a Daniela Graf-Zehetgruber warnt: „Der Kontakt mit der Pflanze kann bei Menschen und auch bei Hunden und Katzen zu schweren...

  • Oberösterreich
  • Sandra Forstner
3

Betten Reiter: Schluss mit Daunen aus Lebendrupf

Das die Tierschutzmaßnahmen von Betten Reiter nicht nur ein PR-Gag sind, beweist die gute Zusammenarbeit mit der Organisation Vier Pfoten – die Tierschützer führen das Leondinger Unternehmen dafür auf ihrer Homepage an. Von seinen Lieferanten verlangt das Heimtextilien-Unternehmen einen lückenlosen Herkunftsnachweis und verzichtet komplett auf Daunen aus Lebendrupf und Stopfmast. Nur wenn gewisse Prüfstandards erfüllt sind, kann auch dem Endverbraucher ein möglichst Tierleid-freies Produkt...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Oliver Hingsamer leitet den Assisi-Hof VII des Österreichischen Tierschutzvereines in Frankenburg.

"Tiere brauchen Pflege"

Wer sich ein Haustier zulegen will, muss für ein vernünftiges Miteinander einige wichtige Dinge beachten. FRANKENBURG. Der Assisi-Hof VII des Österreichischen Tierschutzvereines in Frankenburg ist seit Sommer erste Anlaufstation für Tiere, die von der Bezirkshauptmannschaft Vöcklabruck untergebracht werden müssen. Damit hat der Bezirk sein seit Jahren gefordertes Tierheim. "Aktuell haben wir 26 Katzen bei uns untergebracht", sagt der Leiter des Hauses, Oliver Hingsamer. Die Katzenpopulation...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth

Tierheime sollen private Helfer entlasten

Immer wieder gibt es Streit innerhalb der Tierschutzvereine, zwei Tierheime sind nun in Planung. BEZIRK (rab). Sie sind entlaufen, wurden ausgesetzt oder von der Behörde wegen nicht artgerechter Haltung beschlagnahmt: Rund 200 bis 250 Katzen sowie einige Hunde muss die Bezirkshauptmannschaft Vöcklabruck jedes Jahr versorgen. Damit die Fundtiere an einem sicheren Ort mit geregelter Betreuung verwahrt werden können, läuft derzeit das Bewilligungsverfahren für zwei Tierheime im Bezirk. So sollen...

  • Vöcklabruck
  • Maria Rabl

1. Adventsmarkt zu gunsten des TSV TierseelenHoffnung

1. Adventsmarkt zugunsten des Tierschutzvereins TierseelenHoffnung am Samstag, den 21.11.2015 ab 11 Uhr auf unserem Schutzhof in 4873 Frankenburg. Wir freuen uns auf IHREN Besuch! Einladung zu unserem 1. Adventsmarkt auf unserem Schutzhof in Frankenburg Wann: 21.11.2015 ganztags Wo: TSV Tierseelenhoffnung, Unteredt 2, 4873 Frankenburg am Hausruck auf Karte anzeigen ...

  • Vöcklabruck
  • Katharina Jelinek
Hundebesitzer, deren Hund zugebissen hat, sollen in Zukunft – auch über Umwege – nicht mehr mit dem Tier Gassi gehen dürfen.
2

OÖ-Hundehaltegesetz wird verschärft

Trotz weniger Vorfällen mit aggressiven Hunden wird das Hundehaltegesetzt aufgrund aktueller Vorfälle novelliert. Immer mehr Menschen kaufen sich einen Hund. In Linz wurden allein im vergangenen Jahr 5657 Hunde neu angemeldet. Das sind um 3,4 Prozent mehr als im Vorjahr. Linz liegt damit bei den Hundeanmeldungen an vierter Stelle hinter Linz-Land, Braunau und Vöcklabruck. Trotz dieser steigenden Zahl an Hundeanmeldungen gibt es einen signifikanten Rückgang der Hundebisse. Während es 2005 in...

  • Linz
  • Nina Meißl
3 4

Hunde niemals im heißen Auto lassen!

In der sengenden Sommerhitze sterben immer wieder Hunde qualvoll, weil sie von ihren Besitzern im Auto zurückgelassen werden und dort eingesperrt sind. Daher der Appell und die Bitte des Österreichischen Tierschutzvereins: "Lassen Sie Ihren Hund niemals im heißen Auto!"

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Der Dackel-Mischling Sindi ist bereits 17 Jahre alt, blind und fast taub.

Männer ließen Hund vor Kino fast erfrieren

REGAU. Die „Assisi-Hof“-Tierrettung des Österreichischen Tierschutzvereins bewahrte einen Dackel-Mischling in Regau vor dem Erfrieren. Zwei Männer banden die Hündin Sindi vor einem Kinobesuch am Spiegel ihres im Freien parkenden Autos an. Ein Kino-Mitarbeiter entdeckte die Hündin und brachte sie zu ihren vermeintlichen Besitzern, die das Tier erneut, diesmal an einem Hydranten, festmachten. Die Polizei wurde verständigt und nahm die Personendaten der beiden Männer auf. Doch die beiden brachten...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
Die verwaisten Entenküken wurden vom Tierschutzverein gerettet.

Tierschützer retten verwaiste Küken

MONDSEE. Zwei Jugendliche riefen am Donnerstag den Österreichischen Tierschutzverein zu Hilfe. Sie hatten im Mondsee ein Entenküken entdeckt, das aufgeregt um seine tot im Wasser treibende Mutter herumschwamm. Die "Assisi-Hof" – Tierrettung rettete das Küken vor dem sicheren Tod. Einige Stunden später wurde noch ein zweites Jungtier gefunden, das ebenso gerettet wurde. Die beiden Küken wurden in die Obhut des Tierschutzvereins THEO übergeben, wo sie unter Artgenossen aufgezogen werden.

  • Vöcklabruck
  • Maria Rabl
Landesrat Reinhold Entholzer
1 3

Onlineportal für Haustiere

Homepage www.tierschutzportal.ooe.gv.at ist seit 16. April online und die zentrale Stelle für die Suche nach entlaufenen oder neuen Haustieren. OÖ (ok). Die Homepage www.tierschutzportal.ooe.gv.at ist seit 16. April online und die zentrale Stelle für die Suche nach entlaufenen oder neuen Haustieren. Der Vorteil daran ist, dass man sein entlaufenes Tier rund um die Uhr suchen kann und von keinen Amtszeiten abhängig ist. Die Grundlage für die Entstehung dieses neuen Online-Portals war die Arbeit...

  • Linz
  • Oliver Koch
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.