Tirol in Zahlen


Tirol in Zahlen

Tirol in Zahlen

Beiträge zum Thema Tirol in Zahlen

Lokales
Der Coronavirus hat am 25. Feber 2020 Tirol erreicht. Seither verändern sich die Lage und die Maßnahmen laufend.
3 Bilder

Ticker zum Coronavirus
Alle Entwicklungen in Tirol zum Corona-Virus auf einen Blick

TIROL. Das Coronavirus hat am 25. Feber 2020 Tirol erreicht. Seither verändern sich die Lage und die Maßnahmen laufend. Covid-19 Fälle in Tirol: 3.537 (österreichweit 16.627/ Quelle: Sozialministerium) Genesene Personen in Tirol: 3.419 (Quelle: Land Tirol) Todesfälle Tirol: 108Hospitalisiert: 12 Intensivstation: 3 Österreichweite Testungen: 442.143 (Quelle: Sozialministerium) Testungen in Tirol: 73.285 bei 71.134 ein Ergebnis vor (Stand, 30.5., 19:50) (Stand 30.5.2020, 19:50 Uhr/Quelle:...

  • 31.05.20
  •  5
  •  1
Lokales
Seit Beginn des Ausbruchs der Covid-19-Erkrankung, steigt die Zahl der erkrankten TirolerInnen laufend an.

Covid-19
Sonntag: Keine neuen Fälle über Nacht

TIROL. Seit Beginn des Ausbruchs der Covid-19-Erkrankung, steigt die Zahl der erkrankten TirolerInnen laufend an. Erst seit April gehen die Zahlen der Neuinfektionen wieder zurück. Die Zahl der wieder Genesenen steigt weiter. Hier geht es zum Corona-Ticker +++Update, 31. Mai, 8:30+++ Weiterhin keine neuen InfiziertenZahl der Corona-infizierten Personen (exklusive wieder Genesener): 18Zahl der mittlerweile genesenen Personen: 3.420Zahl der verstorbenen Personen: 108Zahl der bisher in...

  • 31.05.20
Wirtschaft
Thaur gehört in Tirol zu jenen drei Gemeinden, die den höchsten und damit besten Index für die materielle Lebenssituation haben

Lebenssituation in Tirol
Wo man in Tirol am besten lebt – mit Karte

TIROL. Ein neues Messverfahren misst die materielle Lebenssituation in den Gemeinden. Dabei zeigt sich, dass das materielle Leben im Inntal und in Pendlergemeinden rund um die Städte am besten ist. Neuer Index zur Bemessung der Lebenssituation Das Wirtschaftsforschungsinstitut (WIFO) hat einen eigenen Index geschaffen. Mit diesem können erstmals die wirtschaftlichen Lebensbedingungen der ÖsterreicherInnen beleuchtet werden. Für die Studie wurden von Julia Bock-Schappelwein und Franz Sinabell...

  • 16.02.20
Lokales

Schule in Tirol
Schülerzahlen im Schuljahr 2018/19 weiter gesunken

TIROL. Im Schuljahr 2018/19 besuchten in Tirol 99.498 SchülerInnen eine der 668 Schulen. Die meisten Schulen gibt es im Bezirk Innsbruck-Land, die meisten SchülerInnen in Innsbruck. Sinkende Schülerzahlen in TirolWährend die Schülerzahl in Österreich im Schuljahr 2018/19 im Vergleich zum vorherigen Jahr leicht gestiegen ist, ist die Zahl der Schüler in Tirol leicht zurückgegangen. Im abgelaufenen Schuljahr 2018/19 besuchten 318 Kinder und Jugendliche weniger eine Schule als im Jahr (99.498...

  • 15.02.20
Lokales
2002 lebten in Tirol 675.701 Menschen, Anfang 2020 waren es um rund 82.000 mehr. Auch im vergangenen Jahr ist die Zahl der EinwohnerInnen gestiegen. Nur Innsbruck-Stadt verzeichnet einen leichten Rückgang.

Bevölkerung Tirol
Weniger Bevölkerungswachstum als in den vergangenen Jahren

TIROL. 2002 lebten in Tirol 675.701 Menschen, Anfang 2020 waren es um rund 82.000 mehr. Auch im vergangenen Jahr ist die Zahl der EinwohnerInnen gestiegen. Nur Innsbruck-Stadt verzeichnet einen leichten Rückgang. Zahl der Tiroler Bevölkerung ist gewachsen Mit 1. Jänner 2020 lebten laut Statistik Austria 757.852 Menschen in Tirol. Das sind um 3.147 Menschen (0,41 Prozent) mehr als zum 1. Jänner 2019. Damit verzeichnete Tirol eine geringere Bevölkerungszunahme als in den vergangenen Jahren. In...

  • 14.02.20
Politik
Sicherheitsempfang 2020: V. li. Hermann Spiegl (Landesleiter Bergrettung Tirol), LHStv Josef Geisler, Peter Hölzl (Landesfeuerwehrkommandant), Herbert Bauer (Militärkommandant von Tirol), LHStvin Ingrid Felipe, LH Günther Platter, Hermann Glettler (Diözesanbischof von Innsbruck), Edelbert Kohler (Landespolizeidirektor von Tirol), Markus Kostner (Landesleiter Wasserrettung Tirol) und Andreas Karl (Geschäftsführer Rettungsdienst Tirol GmbH).
3 Bilder

Sicherheitsempfang 2020
Bilanz zur Sicherheit in Tirol

TIROL. Am Donnerstag, 30. Jänner 2020 fand in Innsbruck der traditionelle Sicherheitsempfang des Landes statt. Themen waren unter anderem das persönliche Sicherheitsempfinden der TirolerInnen, Integration und die allgemeine Sicherheitslage in Tirol. Sicherheitsbilanz des vergangenen Jahres Beim traditionellen Sicherheitsempfang im Forum 2 der Messe Innsbrauck waren Hunderte Einsatzkräfte der Polizei, Rettung, Bundesheer, Feuerwehr, Berg- und Wasserrettung anwesend. Dabei wurden die...

  • 31.01.20
Politik
 In Tirol gab es 448 Betretungsverbote. Weitere Maßnahmen gegen Gewalt an Frauen werden gefordert.

16 Tage gegen Gewalt an Frauen
Yildirim: Gewaltschutz muss ausgebaut werden

TIROL. Gewalt an Frauen ist immer noch ein großes Thema. In Österreich wurden 2018 41 Frauen in Österreich ermordet. In Tirol gab es 448 Betretungsverbote. Weitere Maßnahmen gegen Gewalt an Frauen werden gefordert. Gewalt an Frauen geschieht meist in der Beziehung Jedes Jahr vom 25. November bis zum 10. Dezember läuft die europaweite Aktion 16 Tage gegen Gewalt an Frauen. Gewalt tritt manchmal öffentlich zutage. So wurden 2018 in Österreich 41 Frauen ermordet (2014: 19). Dabei waren die...

  • 26.11.19
Lokales

Wohnen in Tirol
Preise für Eigentumswohnungen in Tirol am zweithöchsten

TIROL. Tirol gehört beim Wohnungskauf zu den teuersten Bundesländern Österreichs. Die Kaufpreise für Wohnraum sind in Tirol am stärksten gestiegen. Wohnungskauf – Preise durchschnittlich um 11,6 Prozent gestiegenIn Tirol wurden im ersten Halbjahr 2019 fast doppelt so viele Wohnungen gekauft wie vor 10 Jahren. Rund 2.844 Wohnungen wechselten ihren Besitzer. Dabei war der Gegenwert über einer dreiviertel Milliarde Euro (792 Millionen). Tirol ist somit nach Wien der zweitgrößte Wohnungsmarkt...

  • 04.11.19
Lokales
Das Mieten einer Wohnung wird immer teurer – In Innsbruck zahlt man inzwischen durchschnittlich 17,50€ pro Quadratmeter

Wohnen in TIrol
Durchschnittsmieten in Tirol leicht gesunken – mit Karte

TIROL. Wohnen wird immer teurer, in Städten mit einer Universität und begrenztem Bebauungs-Raum sind die Mieten am höchsten. In Innsbruck bezahlt man pro Quadratmeter durchschnittlich 11,47 Euro. Tirols Mieten im Österreich-Vergleich Die Höhe des Mietpreises hängt stark von der Lage der Wohnung ab. So ist in Tirol beispielsweise durch die Berge der Raum, der bebaut werden kann, begrenzt. Auch ist in Universitätsstädten die Nachfrage nach Wohnraum größer als in Städten ohne Universität. Dies...

  • 04.11.19
Lokales
Die Preise für Baugrundstücke und Gewerbegrundstücke sind in Tirol weiter gestiegen. Teuerstes Pflaster ist die Landeshauptstadt.

Wohnen in Tirol
Kosten für Grundstücke sind in Tirol weiter gestiegen – mit Karte

TIROL. Der Grundstückskauf ist in Tirol weiterhin teuer. Dies gilt sowohl für Baugrund als auch für gewerbliche Grundstücke. Allerdings gibt es große regionale Unterschiede. Grundstückskauf in Tirol In Tirol sind die Preise für Grundstücke weiterhin auf hohem Niveau, wobei die Preise stark von der Lage abhängen. Durchschnittlich bezahlt man 2019 in Tirol für einen Baugrund 389,28 Euro pro m2. Das bedeutet aber auch einen Anstieg von 5,19 Prozent im Vergleich zu 2018. Gewerbliche Grundstücke...

  • 04.11.19
Lokales
Österreich - und damit auch Tirol - gehört zu den sichersten Ländern der Welt. Die Kriminalität ist in den vergangenen Jahren laufend gesunken.

Kriminalitätsstatistik 2018
Weniger Gewaltdelikte in Tirol – mit Karte

TIROL. Auch wenn das subjektive Sicherheitsempfinden gesunken ist, die tatsächliche Kriminalitätsstatistik zeigt etwas anderes: Die Gesamtkriminalität ist weiter gesunken. Österreich zählt weiterhin zu einem der sichersten Länder der Welt. Gesunkene GesamtkriminalitätGenerell haben sich die Trends der vergangenen Jahre fortgesetzt. Einerseits ist die Gesamkriminalität gesunken, gleichzeitig ist die Aufklärungsrate gestiegen. In den vergangenen Jahren ist die Zahl der vollendeten Straftaten...

  • 24.09.19
  •  1
Lokales

Tirol in Zahlen
Die beliebtesten Vornamen in Tirol 2018 - mit Karte

TIROL. In Tirol geben die Eltern ihren Kindern eher traditionelle Vornamen. Schon seit vielen Jahren ist Anna der beliebteste Mädchennamen. Bei den Buben wechselt der beliebteste Vornamen von Jahr zu Jahr. Die beliebtesten Namen in Tirol2018 waren in Tirol die beliebtesten Vornamen Jakob und Anna. Von den insgesamt 7.697 Neugeborenen bekamen 107 Buben den Namen Jakob und 99 Mädchen wurden Anna genannt. Anna führt schon seit 2013 die Hitliste der beliebtesten Mädchennamen an. 2012 war es noch...

  • 18.09.19
  •  1
Lokales
2018 kam es tirolweit zu 4062 Verkehrsunfällen bei denen 5034 Personen verletzt und 36 getötet wurden. Hauptunfallursache war dabei menschliches Fehlverhalten.

Tirol: Verkehrsstatistik 2018
Zahl der Verkehrsunfälle mit Personenschaden 2018 leicht gestiegen - mit Karte

TIROL. In Tirol ist das Verkehrsaufkommen so hoch wie nie. Bei dieser Menge von VerkehrsteilnehmerInnen ist es nicht verwunderlich, dass es auch zu teilweise sehr schweren Verkehrsunfällen kommt. Jedoch ist die Zahl der Unfälle mit Personenschaden im Vergleich zu 2017 nur kaum gestiegen. Zahl der Verkehrsunfälle kaum verändert Im Jahr 2018 kam es tirolweit zu 4.062 Verkehrsunfällen mit Personenschaden. Dabei wurden 5.034 Personen verletzt und 36 ließen ihr Leben auf Tirols Straßen. Im...

  • 10.09.19
Wirtschaft
Rund 4600 Gastrobetriebe gibt es in Tirol. Die Bezirksblätter Tirol Karte bietet einen Überblick.

Gastrozukunft
Kampf um den Stammtisch – mit Karte

An den Stammtischen wird Politik gemacht. Während der Wahlkampfphase ist der Stammtisch aber auch ein politisches Thema. In den vergangenen Tagen stand die Zukunft der Gastronomie verstärkt im Mittelpunkt. Unter der Devise "Erhalt des Wirtshauses" wurden verschiedene Konzepte präsentiert. Aber eigentlich gibt es das "Wirtshaus" in der Behördensprache nicht. INNSBRUCK (hege). In den Unterlagen der Behörden werden die Gastronomiebetriebe taxativ aufgezählt. So finden sich in der...

  • 30.08.19
Lokales
Der Tiroler Verkehrsbericht zeigt, dass das Verkehrsaufkommen an Tirols Straßen schon wieder gestiegen ist.

Verkehrsentwicklung Tirol 2018
Mehr als fünfzehn Millionen Autos bei Innsbruck Ost - mit Karte

TIROL. Das Land Tirol veröffentlichte den Jahresbericht zur Verkehrsentwicklung in Tirol. Auch im Jahr 2018 ist der Verkehr weiter angestiegen. Die Innsbrucker-Straße bei Innsbruck Ost passieren täglich rund 43.100 Fahrzeuge. Verkehrsentwicklung auf Tirols Straßen In Tirol gibt es an zahlreichen Stellen Messgeräte zur Messung des Verkehrsaufkommens. Die Auswertung dieser Messstellen zeigt, dass der Verkehr in Tirol 2017 um 1,4 Prozent und im Jahr 2018 um 1,5 Prozent gestiegen ist. Dabei zeigt...

  • 20.08.19
  •  1
Lokales
Hunde erfreuen sich in Tirol größter Beliebtheit.

Trend zum Vierbeiner
Zahl der Hundebesitzer in Tirol steigt

TIROL. In Tirol ist die Zahl der steuerlich gemeldeten Hunde in den letzten fünf Jahren um 22,7 Prozent gestiegen. Das ergab eine aktuelle Umfrage des Onlineportals www.hundehotel.info. Die genaue Anzahl der Hunde im Land zu ermitteln ist ein schwieriges und aufwändiges Unterfangen, zumal nicht alle Hunde bei der jeweiligen Gemeinde gemeldet sind. Weder Statistik Austria noch andere offizielle Stellen können vollständige Daten liefern. Das Onlineportal www.hundehotel.info hat daher alle...

  • 08.08.19
Lokales
In Tirol ist die Zahl der Eheschließungen und Scheidungen im Vergleich zu 2017 gestiegen.

Tirol in Zahlen
Mehr Hochzeiten und mehr Scheidungen in Tirol – mit Karte

TIROL. 2018 gab es in Tirol 4.138 Eheschließungen und 1.159 Scheidungen – in beiden Fällen mehr als noch 2017. Wie viele Eheschließungen und Scheidungen gibt es in deinem Bezirk? Eheschließungen in Tirol In Tirol kam es 2018 zu 4.138 Eheschließungen und 44 eingetragenen Partnerschaften. Das ist bei den Hochzeiten eine Steigerung um 5,6 Prozent im Vergleich zu 2017. Auch die Zahl der eingetragenen Partnerschaften ist  um 2,3 Prozent gestiegen. Die meisten Eheschließungen gab es in Innsbruck...

  • 01.08.19
Lokales
In Tirol steigt die Bevölkerungszahl weiterhin langsam an. Bessere medizinische Versorgung und Zuwanderung sind dafür verantwortlich.

Bevölkerungsentwicklung
Die Zahl der Bewohner in Tirol steigt weiter – mit Karte

TIROL. In Tirol steigt die Bevölkerungszahl weiterhin langsam an. Bessere medizinische Versorgung und Zuwanderung sind - trotz sinkender Geburtenrate - dafür verantwortlich. Wachsende Bevölkerung in TirolIn Tirol leben derzeit 754.821 Menschen (Stand Jänner 2019), im Jahr 2018 waren es noch 751.140 und vor 10 Jahren 704.662. Die Wachstumsrate von 2018 auf 2019 beträgt tirolweit 0,49 Prozent (im Vergleich zu 2009: 7,45 Prozent). Dabei verteilt sich die Bevölkerung wie folgt auf die einzelnen...

  • 27.07.19
Politik
Der Gemeindefinanzbericht 2019 ist online. Er zeigt, Tirols Gemeinden haben österreichweit die viert geringste Verschuldung pro Kopf.

Gemeindefinanzen
Zahl der stark verschuldeten Gemeinden ist weiter gesunken – mit Karte

TIROL. Der Gemeindefinanzbericht 2019 ist online. Er zeigt, Tirols Gemeinden haben österreichweit die viert geringste Verschuldung pro Kopf. Gemeindefinanzbericht ist öffentlich zugänglichVergangene Woche wurde der Gemeindefinanzbericht 2019 veröffentlicht. Er zeigt die für Tirol relevanten Zahlen und Fakten für das Haushaltsjahr 2018. Der Bericht zeigt auch, dass Tirols Gemeinden die viert geringste pro-Kopf-Verschuldung Österreichs hat. Auch die Haftungen sind zurückgegangen und die Zahl...

  • 22.07.19
Lokales
Die AK Tirol testete Tirols Fahrschulen. Sie kam zum Ergebnis, dass die Preisunterschiede für den Führerschein teilweise sehr groß sind.

AK Tirol
Große Preisunterschiede für den Führerschein

TIROL. Bereits im Frühjahr erhob die AK Tirol die Kosten für einen neuen Führerschein. Dabei sind die Preisunterschiede für die unterschiedlichen Angebote teilweise sehr groß. Preiserhebung in 29 Fahrschulen Bereits im Frühjahr 2019 führte die Arbeiterkammer Tirol (AK Tirol) eine Vor-Ort-Preiserhebung zu den Führerscheinkosten durch. Dabei stützte sich auf die verpflichtend ausgehängten Tarifblätter in den Fahrschulen. Bei 29 Fahrschulen wurden tirolweit die Tarifblätter verglichen. Die...

  • 27.06.19
Lokales
Die Wasserqualität in Tirols Badeseen ist auch dieses Jahr wieder top - wie die regelmäßigen Überprüfungen zeigen.

Sommer 2019 Tirol
Wie gut ist die Wasserqualität in deinem Lieblingssee?

TIROL. Gerade bei dem heißen Wetter strömen viele TirolerInnen zu de Badeseen. Umso wichtiger ist da eine ausgezeichnete Wasserqualität. 35 Tiroler Seen werden regelmäßig überprüft In Tirol gibt es rund 600 Seen, aber nur 35 davon werden als Badegewässer genützt. während der Badesaison werden diese regelmäßig auf die Wasserqualität überprüft. Dabei entspricht Wasserqualität der Tiroler Badeseen auch den EU-Vorgaben. Nach einer EU-Richtlinie sind alle Mitgliedsstaaten dazu angehalten, die...

  • 19.06.19
  •  1
Wirtschaft
LH Günther Platter sowie Arbeits- und Bildungslandesrätin Beate Palfrader: "Erfreulich ist in der aktuellen Statistik auch der Rückgang der Arbeitslosenzahl bei den Frauen."

Arbeitsmarkt Tirol
Stabiles Tirol auch im Mai 2019

TIROL. Mit einer guten Nachricht für die Tiroler Wirtschaft startet man in die Sommersaison, denn der Tiroler Arbeitsmarkt bleibt stabil, erklären LH Platter und LRin Palfrader in einer Aussendung des Landes Tirol. Auch im Mai 2019 konnte ein Rückgang der Arbeitslosenquote verzeichnet werden.  Arbeitslosenquote um 2,8 Prozent zurückgegangenMit "stabil" meinen der Landeshauptmann und die Landesrätin, dass der stetige Rückgang der Arbeitslosenquote voranschreitet. Zwar fällt die Prozentzahl...

  • 04.06.19
Politik
Die Wahlbeteiligung bei der EU-Wahl 2019 ist enorm gestiegen.

Eu-Wahl Tirol 2019
Wahlbeteiligung in Tirol um 17,8% gestiegen

TIROL. Die endgültigen Ergebnisse der Europawahl in Tirol stehen fest, da nun auch die Auszählung der Wahlkartenstimmen beendet ist. Klarer Sieger ist unter anderem die stark gestiegene Wahlbeteiligung. Im Vergleich zur letzten EU-Wahl stieg die Anzahl der Wähler auf 17,8 Prozent.  53,24 Prozent Wahlbeteiligung in TirolVon den 543.532 wahlberechtigten TirolerInnen gaben insgesamt 289.387 ihre Stimme für die Europawahlen 2019 ab. In Prozent war die Wahlbeteiligung demnach 53,24 Prozent. Die...

  • 28.05.19
Politik
Barbara Thaler wird Tirol in Brüssel vertreten.
2 Bilder

37.690 Vorzugsstimmen
Europawahl: ÖVP Sieger – Thaler in Brüssel

TIROL. „Dieses Ergebnis ist einfach unglaublich", zeigte sich Tirols EU-Spitzenkandidatin Barbara Thaler bei der heutigen Verkündung ihres Vorzugsstimmenergebnisses überwältigt. Insgesamt schrieben 37.690 Tirolerinnen und Tiroler entweder ihren Namen oder die Zahl Acht ins Vorzugssttimmenfeld. Damit rückt die Tirolerin auf den fünften Platz der ÖVP-Bundesliste vor und sichert sich ein Mandat in Brüssel. Tirols Landeshauptmann Günther Platter: „Die Tiroler Wahlbewegung für Barbara Thaler hat in...

  • 26.05.19
  •  1
  •  1
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.