Tod

Beiträge zum Thema Tod

Unsere heimischen Hospizteams stehen Menschen in emotional herausfordernden Zeiten zur Seite.

Ehrenamt
Unsere Hospizteams suchen Verstärkung

Ein Einführungsseminar für potenzielle neue Mitglieder findet im September statt. REGION. Die Aufgabe von Hospizteams besteht darin, Menschen, die sich in in ihrer letzten Lebensphase befinden, zu unterstützen und auch Angehörige in dieser emotional schwierigen Zeit zu begleiten. Die Teams in Feldbach rund um Leiterin Sophie Jokesch und Bad Radkersburg unter der Leitung von Rosa Haas suchen neue ehrenamtliche Mitglieder. Ein Einführungseminar geht am 7. September (17 bis 20:30 Uhr) und am...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Mitten in der Natur des Parks bzw. Walds bei Schloss Brunnsee werden ab sofort Bestattungen vorgenommen.
1

Brunnsee
Die letzte Ruhestätte im Seelenpark

In Mureck bzw. am Areal von Schloss Brunnsee ist jetzt eine neue Form der Bestattung möglich. Eine neue Form der Bestattung, nämlich die Naturbestattung ist nun in der Gemeinde Mureck möglich – und zwar im neuen Seelenpark Brunnsee. Der erste Waldfriedhof im Gebiet der Südost- bzw. Südsteiermark ist der zweite steirische Friedhof in jener Form – ein weiterer befindet sich in Kumberg. Den Waldfriedhof findet man im direkten Anschluss an das Schloss Brunnsee. Als Betreiber fungiert die...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Im Jahr 1930 hatte die Freiwillige Feuerwehr Dirnbach einen eigenen Bestattungswagen.
3

Buch
"Man stirbt nur einmal"

Johann Schleich und Karl Lenz beschäftigen sich in einem Buch mit dem Tod. REGION. Den Volkskundeexperten und Journalisten Johann Schleich und Karl Lenz, ehemaliger Bürgermeister und NMS-Direktor von Stainz bei Straden, verbindet eine lange Freundschaft und die Liebe zum Schreiben. So hat sich das Duo in Vergangenheit unter anderem gemeinsam dem Thema Korbflechten im Vulkanland gewidmet. Das Buch "Flechtkunst im Steirischen Vulkanland" war Basis dafür, dass das Korbflechten in der Region die...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Kirche und Medien trauern um Johann Trummer.

Tiefe Betroffenheit
Kirche und Medienwelt trauern um Johann Trummer

Er war medienaffin und ein Musikliebhaber, Obmann des Katholischen Medien Vereins und Professor an der Kunstuni, aber allen voran war er eins: Priester. Am 18. Juli verstarb Dr. theol. Johann Trummer im Alter von 79 Jahren. Würdigung für den Kirchen- und Medienmann kommt vom steirischen Bischof Wilhelm Krautwaschl: "Seit meiner Ausbildung im Priesterseminar kenne ich ihn. Als Priester und Musiker hat er das Geheimnis unseres Glaubens kräftig verkündet. Für seine vielfältigen Dienste weit...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Die Schüler bei der Übergabe des Totentuchs im Landespflegezentrum in Bad Radkersburg.

Halbenrains Fachschüler hatten das Thema Tod am Stundenplan

Schüler beschäftigten sich mit dem Thema Tod und kreierten auch ein Totentuch. HALBENRAIN. Die Schüler des ersten Jahrgangs der Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft Schloss Halbenrain-St. Martin haben im Zuge des Religionsunterrichtes das Projekt „Jugendliche begegnen dem Tod“ durchgeführt. Sie erhielten dabei in sechs Unterrichtseinheiten Orientierungshilfe rund um die Themen Sterbebegleitung, Tod und Trauer. Unter der Leitung von Diplompädagogin Veronika Pfeifer entwarf und malte man...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Vier Faktoren beeinflussen, wie lange wir leben. Das Geschlecht ist einer davon, Frauen erreichen ein höheres Lebensalter.

Diese Faktoren bestimmen die Lebenserwartung

Anhand einer Langzeitstudie eruierten Wissenschafter die wesentlichsten Eckpunkte für ein langes Leben. Manches überrascht, manches hingegen nicht. Alle möglichen Dinge beeinflussen, wie sich unser Gesundheitszustand im Laufe unsere Lebens entwickelt und wann wir letztendlich sterben. Forscher konnten aktuell vier Hauptfaktoren abgrenzen, die am meisten über unsere Lebenserwartung entscheiden. Rauchen als Lebensfeind Nummer eins Dass Tabak das Leben dramatisch verkürzen kann, gilt als...

  • Julia Wild
3 3

Feier zum Gedenken an Jesu Tod

„Jesu Opfertod – warum von so großer Bedeutung?“ In der Nacht bevor er starb, führte Jesus eine Gedenkfeier ein, die an seinen Tod erinnern sollte. Er gab seinen Jüngern die Anweisung: „Tut dies immer wieder zur Erinnerung an mich“ (Lukasevangelium 22,19). Aber warum ist es wichtig, seines Todes zu gedenken? Die Bibel erklärt: „Denn Gott hat der Welt seine Liebe dadurch gezeigt, dass er seinen einzigen Sohn für sie hergab, damit jeder, der an ihn glaubt, das ewige Leben hat und nicht...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Martina Wolf
Anzeige
Dr. Tashi Tserin von der Universität für Tibetische Studien, Varanasi, Indien

Die Kunst des inneren Friedens - mit Ärger und störenden Gefühlen umgehen

Ab Mitte Mai wird Ven. Dr. Tashi Tsering von der Universität für Tibetische Studien in Varanasi, Indien, wieder am Tibetzentrum in Hüttenberg lehren. Er ist vielen unserer TeilnehmerInnen schon bekannt und wird für seine humorvolle und kurzweilige Darstellung der buddhistischen Philosophie und Religion geschätzt. In seinem Seminar am 21. Mai geht es vor allem um negative Emotionen, und wie wir lernen können, mit ihnen besser umzugehen. Die meisten Konflikte entstehen nämlich daraus, dass...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Tibetzentrum
Anzeige
Direktor des Tibetzentrum, Geshe Tenzin Dhargye

Die Tibetische Weisheit vom Leben & Sterben

Wien 1, Sa, 18. Juni, 10 - 17 Uhr: Todesanzeichen und friedvoller Sterbeprozess In diesem Seminar wird unter anderem der Sterbeprozess – das schrittweise Auflösen der Elemente – näher erläutert, der mit besonderen inneren und äußeren Anzeichen einhergeht. Darüber hinaus gibt es Erklärungen zum Wesen eines friedvollen Sterbeprozesses. Lehrbeauftragter: Ehrw. Geshe Tenzin Dhargye, Direktor des Tibetzentrums Vortragssprache: englisch/tibetisch, mit deutscher Übersetzung Samstag, 18. Juni...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Tibetzentrum

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.