Tourismus

Beiträge zum Thema Tourismus

Die Kooperation Naturerlebnis Kärnten erhielt von LR Waldner (r.) 5.000 Euro Preisgeld aus dem Innovationspreis

Innovative Touristiker

Der Österreichische Innovationspreis holt die Innovationskraft heimischer Tourismusbetriebe vor den Vorhang. Nun stand die Bundeslandprämierung durch LR Wolfgang Waldner an. Gesucht wurden Projekte unter dem Arbeitstitel "innovative, buchbare Produkte/Angebote der österreichischen Tourismus- und Freizeitwirtschaft". Das Preisgeld: 10.000 Euro. Bei den Einzelbetrieben siegte die "Kap 4613 See Lounge" am Millstätter See. Bei den überbetrieblichen Kooperationen entschied sich die Kury für die...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Vanessa Pichler

Sommertourismus mit positiver Entwicklung

Die Tourismusstatistik des heurigen Sommerhalbjahres liegt nun vor. LR Wolfgang Waldner dazu: "Laut derzeitigen Hochrechnungen wird Kärnten den Rekordsommer von 1989 mit 1.975.382 Gästeankünften bei damals 212.000 Gästebetten mit den Ergebnissen des heurigen Sommers bei nur mehr 148.000 Betten übertreffen und somit an die zwei Millionen-Grenze gehen. Auch die Übernachtungen (9.150.055) liegen mit einem Plus von 2,6 Prozent über jenen der Saison des vergangenen Jahres." Vor allem ausländische...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Vanessa Pichler
Beim Tourismustag: LR Wolfgang Waldner setzt auf drei Wachstumsfelder

Konzentration auf Kultur und Kulinarik

Rund 500 Touristiker folgten der Einladung zum Kärntner Tourismustag im Casineum. Mit der Kärnten Werbung lud LR Wolfgang Waldner zu diesem Treff. Als "Wachstumsfelder" bezeichnete Waldner Naturerlebnis, Seenerlebnis und Alpen-Adria-Raum. Darauf müsse man sich konzentrieren. "Und die Kulinarik und die Kultur im Alpen-Adria-Raum sind Bereiche, die in der zukünftigen touristischen Nachfrage steigen. Daher wird kommendes Jahr der Schwerpunkt im Kärntner Tourismus auf Kultur und Kulinarik im...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Vanessa Pichler
Achill Rumpold bespricht sich mit Landeschef Josef Pühringer im EU-Parlament

Etappensieg für Kärntner Anliegen im EU-Parlament

Landesrat Achill Rumpold jettete letzte Woche nach Brüssel. Grund: „Für die Förderperiode ab 2014 scheint der Tourismus nicht mehr explizit als förderbar auf.“ Deshalb gilt es den Gesetzesvorschlag der EU-Kommission entsprechend zu verändern. Einen ersten Erfolg erzielte Rumpold mit Gleichgesinnten im Ausschuss der Regionen. „Der Änderungsantrag wurde beschlossen“, so Rumpold. Als Nächstes müssen die Parlamentarier dem Änderungswunsch zustimmen.

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Vanessa Pichler
Anzeige

Neue Projekte am Nassfeld und im Gailtal geplant

LR Dobernig: Beschlussfassung in morgiger Regierungssitzung. Die Förderung zweier touristische Projekte am Nassfeld und im Gailtal stehen auf der Tagesordnung der morgigen Regierungssitzung. Das gibt Finanzreferent LR Harald Dobernig heute bekannt. „Seitens des Landes ist immer dann eine Förderung neuer Projekte sinnvoll, wenn sie mit der Schaffung neuer und der Absicherung bestehender Arbeitsplätze verbunden sind. Das ist hier der Fall“, erklärt Dobernig. Am Nassfeld plant die AHD...

  • Kärnten
  • Hermagor
  • Robert Seppele
Anzeige

LRin Prettner bei Grundsteinlegung für Besucherzentrum „Erlebnis Burgbau Friesach“

Mittelalter kann hier hautnah miterlebt werden In der Burgenstadt Friesach wurde heute, Donnerstag, der Grundstein für das Besucherzentrum im Rahmen des Projektes „Erlebnis Burgbau Friesach“ gelegt. Mit dabei waren auch Kärntens Landesrätin Beate Prettner und Bürgermeister Josef Kronlechner, die betonten, dass das Projekt Burgbau nicht nur den Tourismus der Region ankurbelt, sondern letztendlich auch die Innenstadt belebt, da sie nur über den Hauptplatz erreichbar ist. „Mittelalter hautnah...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • SPÖ Kärnten
Anzeige
Angesichts des Planes, acht Millionen Euro Steuergeld zu investieren, wäre es schon aus moralischem Verantwortungsbewusstsein gegenüber den Kärntner Steuerzahlerinnen und Steuerzahlern notwendig, sich dieser freiwilligen Prüfung zu unterziehen“, so Schober.

SPÖ-Kärnten zu Pyramidenkogel: Freiwillige Prüfung durch Landesrechnungshof gefordert

. Schober: Gemeinde und KTH sollten Prüfung beantragen. SPÖ-Antrag auf gesetzliche festgeschriebene Erweiterung der Prüfkompetenzen des Landesrechnungshofes wird zur Nagelprobe für FPKÖVP. Eine freiwillige Prüfung des Projektes Pyramidenkogel neu durch den Landesrechnungshof fordert die SPÖ-Kärnten. „Die Gemeinde Keutschach und die Tourismusholding haben die Möglichkeit, diese freiwillige Prüfung zu beantragen. Angesichts des Planes, acht Millionen Euro Steuergeld zu investieren, wäre es...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • SPÖ Kärnten
Die Mitarbeiter mussten teilweise im sehr unwegsamen Gelände die Wanderwege wieder herstellen
  2

Umweltbaustelle 2012 am Nassfeld

Bereits zum dritten Mal fand heuer am Nassfeld eine Umweltbaustelle zur Sanierung einiger Wanderwege am Nassfeld statt. Durch das Zusammenspiel mehrer Organisationen konnte in nur wenigen Tagen, der gesamte Auernig Höhenweg vom Auernig Gipfel bis zu Ofenalm auf der österr. und italienischen Seite saniert werden. Ein herzliches Dankeschön sei auf diesem Wege allen Partnern ausgesprochen welche sich an diesem Projekt beteiligt haben. Dazu gehört der Österreichischen Alpenverein -...

  • Kärnten
  • Hermagor
  • Markus Brandstätter
Anzeige
LHStv. Peter Kaiser und LRin Beate Prettner ließen sich das Prüfungsessen der Kärntner Tourismusfachschulen schmecken. Am Bild mit Martina Baurecht, Antonia Sölle, Direktor Gerfried Pirker, Daniel Weissitsch, Petra Sölle.
  2

Botschafter des guten Kärntner Geschmacks

SPÖ-Vorsitzender LHStv. Kaiser und SPÖ-LRin Prettner nahmen am Prüfungsessen der Kärntner Tourismusschulen im Warmbad Villach Teil: „Köche, Kellner, Hotelkaufmänner und –frauen sind Botschafter des guten Kärntner Geschmacks – sie sind Kärnten!“ Geradezu meisterlich absolvierten die Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse der Kärntner Tourismusschulen das Prüfungsessen im Warmbad Villach heute, Freitag. Unter den prominenten Jury-Verkostern befanden sich auch SPÖ-Landesparteivorsitzender...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • SPÖ Kärnten
Anzeige
„Mehrsprachigkeit, die Vorteile, die unser Heimatland als Schnittpunkt dreier Länder bietet, sollten gemeinsam mit den einzigartigen Möglichkeiten Kärntens als schönstes Outdoor-Paradies, noch stärker hervorgehoben werden“, so Kaiser. Auch die Politik müsse dazu beitragen. „Wer will schon in einem Land Urlaub machen, wo Menschen in einem Lager auf der Saualm abgeschirmt werden, wo Kritiker verfolgt und Journalisten angegriffen werden“, so Kaiser.
 1

SPÖ-Vorsitzender LHStv. Peter Kaiser: Gastfreundschaft und Herzlichkeit sind die Chance für Kärntens Tourismus.

Politik muss Menschen verbinden und darf sie nicht gegeneinander aufbringen. Ausbildungsinhalte in touristischen Berufen überprüfen und an Erwartungen von Urlaubsgästen anpassen. Sprachoffensive forcieren. Die heutige Eröffnung der GAST nimmt der Vorsitzende der SPÖ-Kärnten zum Anlass, um eine Diskussion über geänderte Erwartungen und Anforderungen an und im Tourismus anzuregen. „Kärnten ist tatsächlich ein Paradies und bietet Einheimischen ebenso wie Besuchern landschaftlich alles was...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • SPÖ Kärnten
Anzeige
„Der Tourismus in Kärnten liegt am Boden, mögliche moderne Entwicklungen wurden von den Tourismusreferenten, wie FPK-Dörfler und aktuell ÖVP-Martinz, komplett verschlafen“, zeigt SPÖ-Tourismussprecher LAbg. Klaus Köchl auf.

SPÖ -Tourismussprecher Klaus Köchl: Entwicklungsstudie beweist Versagen der FPK/ÖVP-Tourismusreferenten

Auch das neue, gegen die Stimmen der SPÖ beschlossene, Tourismusgesetz wird die erhoffte Trendwende nicht einleiten können. „Der Tourismus in Kärnten liegt am Boden, mögliche moderne Entwicklungen wurden von den Tourismusreferenten, wie FPK-Dörfler und aktuell ÖVP-Martinz, komplett verschlafen“, kommentiert SPÖ-Tourismussprecher LAbg. Klaus Köchl Zeitungsberichte von heute über eine Entwicklungsstudie. Auch das neue Tourismusgesetz werde dabei keine Abhilfe schaffen, bedauert Köchl....

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • SPÖ Kärnten
Bgm. Siegfried Ronacher, und Herbert Gratzer vom Mobilbüro Hermagor zeichneten sich verantwortlich für die Umsetzung  des neuen Nachtbusses.
  2

Neuer Nachtbus Shuttle nimmt ab 26.12.2011 den Betrieb auf!

Um die Attraktivität und Kundenfreundlichkeit unserer Region, aber auch die Sicherheit unserer Jugend auch in den Nachtstunden zu erhöhen, gibt es ab dieser Wintersaison einen zusätzlichen Nachtbus. Ein Konzept zur Umsetzung eines Nachtbusses wurde aufgrund einer Initiative von Herrn Bürgermeister und Tourismusreferenten Siegfried Ronacher, für mehr Sicherheit und Qualität, vom Mobilbüro Hermagor, welches auch diesen Nachtbus betreiben wird, ausgearbeitet. Dieser Bus soll zwischen St....

  • Kärnten
  • Hermagor
  • Markus Brandstätter
Anzeige
Das neue Tourismusgesetz wurde von FPK-ÖVP wieder in Husch-Pfusch-Manier durchgepeitscht und macht damit die Gemeinden zu Inkassobüros ohne Mitspracherecht.
  2

SPÖ Kärnten: FPK/ÖVP machen keine Lust aufs Tourismusgesetz

Köchl: Das neue Tourismusgesetz wurde von FPK-ÖVP wieder in Husch-Pfusch-Manier durchgepeitscht und macht damit die Gemeinden zu Inkassobüros ohne Mitspracherecht. „Das neue Tourismusgesetz ist alles andere als der von der ÖVP angekündigte große Wurf. Zwar werden die großen Tourismusgebiete im Land gestärkt, doch die weißen Flecken bleiben weiß“, kritisiert SPÖ-Tourismussprecher LAbg. Klaus Köchl den Beschluss gestern im Tourismusausschuss des Landtages. Die Gemeinden wurden entmündigt, sie...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • SPÖ Kärnten
Top-Touristiker Erich Falkensteiner will das Schlosshotel zu einem Top-Haus machen

,Die schöne Natur reicht nicht mehr‘

Top-Touristiker Erich Falkensteiner über Schlosshotel und den Kärntner Tourismus. Seit knapp zwei Monaten leitet die Falkensteiner-Michaeler-Group das Schlosshotel Velden. Touristiker Erich Falkensteiner im WOCHE-Interview über die Zukunft. WOCHE: Das Schlosshotel Velden ist nun Teil der Premium-Kette von Falkensteiner. Wie entwickelt es sich? FALKENSTEINER: Man kann noch kein Resumé ziehen, da alles seine Zeit braucht. Aber den Nächtigungszahlen von September und Oktober nach zu urteilen,...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Vanessa Pichler

Der Weg zum Tourismusprofi

Im November startet Uni-Lehrgang für Tourismusmanagement. Bereits der zehnte Durchgang des Universitätslehrganges für Tourismusmanagement steht in den Startlöchern. Die Organisatoren unter Lehrgangsleiter Professor Gernot Mödritscher möchten mit dem dreisemestrigen Lehrgang Manager im Tourismus ansprechen – gegenwärtig oder zukünftig. „Die Teilnehmer bekommen das Rüstzeug für erfolgreiches Tourismusmanagement“, verspricht Mödritscher. Know-how für Angebotsgestaltung, den Marktauftritt und...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Vanessa Pichler

Zehnter Durchgang für Lehrgang

"Unsere Teilnehmer bekommen das Rüstzeug für erfolgreiches Tourismusmanagement mit auf ihren Weg“, so Lehrgangsleiter Gernot Mödritscher. Mit diesen Worten kündigt der Uni-Professor den bereits zehnten Durchgang des Universitätslehrganges für Tourismusmanagement an – er wird von der MOT School of Management, Organizational Development and Technology durchgeführt. Die Vortragenden vermitteln Managementwissen, das man benötigt, um Hotels und Restaurants erfolgreich zu führen. Ebenfalls zur...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Vanessa Pichler

Masten: so geht es jetzt weiter

Bei einer neuerlichen Versammlung in Untervellach gab es eine Reihe guter Nachrichten im Kampf gegen den Handymasten. Juristin Sonja Köfler (Amt der Kärntner Landesregierung): "Für den Bau des Handymastens wurde das vereinfachte Verfahren angewandt, was lediglich für kleinere private Bauten gedacht ist. Keinesfalls kann dieses Verfahren für einen derartigen Handymastenbau angewandt verweden. Wir werden daher veranlassen, dass die Anrainer dagegen Berufung einlegen können". Stadtrat Leopold...

  • Kärnten
  • Hermagor
  • Markus Zametter
VP-Chef Josef Martinz geht mit FPK-Befragung hart ins Gericht

Dörfler beschädigt sich nun jeden Tag

Das meint Koalitionspartner VP-Chef Josef Martinz, der auf kritische Distanz zur FPK-Volksbefragung geht. WOCHE: Sie meinten jüngst, die Ortstafel-Volksbefragung sei ein „Scheuch-Spektakel“ – haben Sie eine Erklärung, weshalb die FPK so daran hängt? Martinz: Das Ganze wird inszeniert, damit man ja in die Nähe der Fallen kommt. Dörfler beschädigt sich damit, weil er jeden Tag von der fertigen Lösung unsicher abweicht. – Alles, was jetzt kommt, ist für ihn nur eine Verschlechterung. Die...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Vanessa Pichler
Will Lust auf Kärnten machen: Christian Kresse, oberster Touristiker

„Leute, wacht’s endlich auf!“

Christian Kresse, Chef der Kärnten-Werbung, über die Schaffung von Erlebnisräumen und Leitprodukten. Wohin geht Kärntens Tourismus? Diese Frage stellt man sich hierzulande nicht erst seit der letzten – durchwachsenen – Wintersaison. Christian Kresse, seit gut einem Jahr Herr der Kärnten-Werbung, versucht eine Antwort zu geben: „Kärnten ist eine Summe von Erlebnisräumen – welche das sind, definiert der Gast.“ Arbeit an der Strategie 2020 In Workshops mit den Regionen werde die „Strategie...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Vanessa Pichler
Christian Kresse präsentiert: „Lust auf …“ statt „Urlaub bei Freunden“

Touristiker wollen Lust bereiten

Geheim hätte er bleiben sollen, der neue Slogan für den Kärntner Tourismus. Doch schon einige Tage vor der Präsentation rauschten die Worte „Lust am Leben“ fröhlich durch den Blätterwald, Kritik inklusive. Christian Kresse, Geschäftsführer der Kärnten Werbung, reagiert auf die Debatte: „Man soll nicht ein paar Worte zur öffentlichen Diskussion stellen“, sagt er. Es gehe um die Gesamtpräsentation der neu ausgearbeiteten Kommunikation. Dass jede neue Ausrichtung kritisch beleuchtet wird, wundert...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Vanessa Pichler
Bescherung im Hotel: Manch Hotelier hat die Chance erkannt

Schöne Bescherung!

„Weihnachten im Hotel“ ist der Trend im Winter-Tourismus – in Kärnten bleibt Chance ungenutzt. Warum Hoteliers sich die Mühe sparen, bleibt Touristikern ein Rätsel. Wäre doch „Weihnachten im Kärntner Winter“ eine Chance, inländische Gäste an Land zu ziehen. WK-Tourismusexperte Wolfgang Dörfler ahnt, dass entsprechendes Angebot „für viele Familien eine hervorragende Möglichkeit wäre, ihre Festtagsprobleme zu lösen“. Vor allem die Mütter leiden unter dem Stress, den der Heilige Abend mit sich...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Vanessa Pichler
Finanzreferent Harald Dobernig kündigt mehr Spielraum im Budget an und plant Investitionen in Tourismus und Kelag-Zentrale

Impulse durch „bessere Finanzlage“

Harald Dobernig kündigt weniger Budgetdefizit an. „Vernünftige Impulse“ will Finanzlandesrat setzen. Das Kärntner Budget für das Jahr 2011 sei erstellt worden, „als wir noch die grauslichsten der grauslichsten Prognosen hatten“ – und das sei „der richtige Zeitpunkt gewesen“, sagt Finanzlandesrat Harald Dobernig. Denn so blieben die Begehrlichkeiten gering und Sparvorgaben wurden eingehalten. 231 Millionen Euro Defizit habe man für 2011 geplant – doch man komme „mit Sicherheit an die 200...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Vanessa Pichler
VP-Chef Josef Martinz: „Lösung für Ortstafelfrage hängt an Scheuch“
 1

ÖVP-Martinz als Total-Reformer

Alles neu im Tourismus und bei Landesgesellschaften: Landesrat Josef Martinz rührt in seinen Ressorts um. WOCHE: Wie stehen Sie zur Vorgangsweise von Josef Ostermayer in der Ortstafelfrage? Martinz: Ich kann nur hoffen, dass sich Dörfler einmal gegenüber seinem Parteichef durchsetzt. Der Schüssel-Vorschlag mit 142 Ortstafeln ist die Ausgangsbasis der Diskussion. Wie nahe ist die Lösung? Ich sehe nur, dass Dörfler zurückgepfiffen wird, wenn er einmal einen konstruktiven Ausfallsschritt...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Vanessa Pichler
Die Sehnsucht nach Natur im Urlaub stillen 535 Betriebe in Kärnten

Naturnahe in das dritte Jahrzehnt!

Vor 20 Jahren startete der „Urlaub am Bauernhof“. Heute sichert die Initiative 1.900 Arbeitsplätze. Eine „beschauliche Initiative im heimischen Tourismus“ startete im Jahr 1990. Heute – 20 Jahre später – ist aus „Urlaub am Bauernhof“ (UAB) eine fixe Größe mit 535 Mitgliedsbetrieben im Kärntner Fremdenverkehr geworden. Edith Sabath-Kerschbaumer, UAB-Geschäftsführerin der ersten Stunde, erinnert sich an die Anfänge. „Es war schwierig die Mitglieder von einem Marketingbeitrag und unseren strengen...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Vanessa Pichler
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.