TU Wien

Beiträge zum Thema TU Wien

Kreativität made in Währing: Schüler präsentierten ihre Werke zum Projekt "Schultorparasiten".

Erfolgreiches Projekt
Die "Schultorparasiten" im Bildungsgrätzl

Mit riesigen, selbstgebastelten "Monstern" zeigen Absolventen von drei Schulen ihre lebendige Kreativität. WÄHRING. Ein Schulgebäude zu betreten weckt bei vielen Schülern Emotionen, auf die wahrscheinlich auch jeder Erwachsene zurückblicken kann. Doch nicht immer sind diese Gefühle mit positiven Erinnerungen behaftet. "Wie man den Schülern schon am Eingangstor diese Bedenken nimmt, zeigt das Projekt ’Schultorparasiten’", erklärt Erika Tiefenbacher, Direktorin der Neuen Mittelschule (kurz...

  • Wien
  • Währing
  • Wolfgang Unger
Die TU Wien hat unterschiedliche Szenarien zum Verlauf der Corona-Ausbreitung berechnet.

TU Wien
Computermodell zeigt mögliche Corona-Szenarien

Neue Simulationsergebnisse über die Corona-Epidemie: Eine weitere Verschärfung der Maßnahmen wäre nicht sinnvoll. Erste Modelle über eine schrittweise Rücknahme der Maßnahmen wurden berechnet. WIEN. Die Vorhersagen sind eingetroffen: Die Zahl der Mensch-zu-Mensch-Kontakte wurde reduziert, dadurch kann die Ausbreitung von COVID-19 verlangsamt werden. Aber reicht das aus? Simulationsrechnungen der TU Wien und des TU-Spin-Offs dwh zeigen, dass eine noch drastischere Einschränkung der Kontakte...

  • Wien
  • Elisabeth Schwenter
So soll die Landstraßer Hauptstraße aussehen, wenn es nach den Grünen geht.
 2  1   4

Landstraßer Hauptstraße
Grüne wollen Begegnungszone

Der Abschnitt zwischen Wien Mitte und dem Rochusmarkt soll verkehrsberuhigt werden. Dazu wurde eine Studie an der technischen Universität (TU) Wien in Auftrag gegeben. LANDSTRASSE. Grün statt Asphalt, Radverkehr anstatt Autolärm: Das wünschen sich die Grünen für die Landstraßer Hauptstraße. Die Forderung ist keine neue - doch nun wurde eine Verkehrsstudie der TU dazu offiziell präsentiert. Ziel der Untersuchung von Ulrich Leth und Harald Frey war die Beurteilung der vorhandenen...

  • Wien
  • Landstraße
  • Yvonne Brandstetter
Beim "Robotics Day" im TGM konnten sich Kinder im Programmieren kleiner Roboter üben.
 1   9

Technik in der Brigittenau
Das war der "Robotics Day" im TGM

Beim zweiten "Robotics Day" im TGM wurde Besuchern die modernste Technik auf spielerische Art und Weise nähergebracht. BRIGITTENAU. Bereits zum zweiten Mal lud das Technologische Gewerbemuseum (TGM) zum „Robotics Day" in die Wexstraße 19–23. Das Ziel der Veranstaltung: Sowohl Kindern als auch Erwachsenen die komplexe Robotik auf spielerische Art und Weise näherzubringen. „Wir möchten junge Leute für die Technik und speziell für Robotik begeistern“, so Wilfried Lepuschitz, Leiter des...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Kathrin Klemm
Gemeinsam mit Anrainern diskutierten Studierende der TU Wien ihre Entwürfe für den Josef-Matthias-Hauer-Platz.
  33

Josefstadt
Neue Ideen für den Josef-Matthias-Hauer-Platz

100 Studierende haben sich mit der Umgestaltung des Josef-Matthias-Hauer-Platzes beschäftigt. JOSEFSTADT. Der Josef-Matthias-Hauer-Platz gilt als zentraler Ort im 8. Bezirk. Von zahlreichen Bewohnern wird er auch als "Hauptplatz" bezeichnet. Ein solcher sollte jedoch ein Ort der Begegnung sein. Die derzeitige Gestaltung, darunter vor allem die Straßenbahngleise, zu wenig Grün und zu wenige Sitzgelegenheiten, machte dies aber bislang nicht möglich. Daher ist die Umgestaltung des Platzes...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Larissa Reisenbauer
Eine mögliche Diagonalsperre an der Ecke Lobenhauerngasse/Kulmgasse.
 3  1   2

Verkehrskonzept
Superblock für Hernals

Das Forschungsprojekt Superbe zeigt in Hernals eine mögliche Neuausrichtung der Verkehrsprioritäten auf. HERNALS. "Superblocks" sind stadtplanerische Werkzeuge, um Straßenräume als Wohnumfeld mit hoher Lebensqualität zu gestalten. Das Sondierungsprojekt Superbbe hat das räumliche Organisationsprinzip von "Superblocks" auf eine mögliche Anwendung in Wien untersucht. Was in Barcelona und anderen Städten bereits Realität ist, wurde für Neubau, Favoriten und Hernals geprüft. Dabei wurden...

  • Wien
  • Hernals
  • Michael J. Payer
Die Technische Universität Wien ist die größte Bildungseinrichtung Österreichs im naturwissenschaftlich-technischen Bereich.

TU Wien
Universität wegen Bombendrohung geräumt

Die Technische Universität Wien musste heute, Freitag, wegen einer Bombendrohung geräumt werden.  WIEDEN. Wegen einer Bombendrohung, die schriftlich bei der Polizei eingegangen war, wurde die TU Wien Freitagvormittag geräumt. Die Studierenden sowie das Lehrpersonal mussten das Hauptgebäude der Universität verlassen. Es kam zu einem Großaufgebot der Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei und Rettung. Derzeit ist unklar, wer die Drohung verfasst hat. Die Ermittlungen laufen noch.

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Štefan Emrich, Martin Bicher und Nikolas Popper (v.l.) leiteten durch den Abend "Bei Vino Veritas".

Das Sprachrohr der Nerds
Bei Vino Veritas" in der Drahtwarenhandlung

Was machen drei Mathematiker am Abend eigentlich so? Sie teilen ihr Fachwissen mit Humor. NEUBAU. Ein Abend in der "Drahtwarenhandlung" (dwh GmbH, Neustiftgasse 57–59): Das Bier ist gekühlt und die Besucher sitzen gespannt bei den Tischen. Es ist Zeit für "Bei Vino Veritas". Experten erklären ein von ihnen gewähltes Thema auf mathematische Art und Weise und das mit Humor. Ziel ist, dass jeder bei den Rechnungen durchblickt und vor allem mitkommt. Thema des Tages ist: die simulierte...

  • Wien
  • Neubau
  • Sophie Brandl
Am Dienstag besetzten Studierende den Festsaal der TU um für mehr Budget und gegen Zwangsbeschränkungen zu demonstrieren.
 1

TU Wien
Besetzter Festsaal von der Polizei geräumt

Studierende der Technischen Universität Wien (TU Wien) besetzten Dienstagabend den Festsaal im Hauptgebäude auf der Wieden. Die Polizei beendete den Protest und räumte den Saal. WIEDEN. Unter dem Motto "Uns reicht's. Wieder brennen" nahmen am Dienstagnachmittag rund 100 Studierende an einer Kundgebung vor der TU teil. Von der kommenden Regierung werden neben einem höheren Budget für Universitäten auch die Abschaffung von Zwangsbeschränkungen und Studiengebühren gefordert. Anschließend...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Wienweit konnte man die starke Rauchentwicklung der brennenden Nordbahnhalle sehen.
 4   5

Großbrand Leopoldstadt
Wird die Nordbahnhalle nun abgerissen?

Nach dem großen Brand in der Nordbahnhalle, steht nun vermutlich der Abriss bevor. Es stellt sich die Frage: Welche Auswirkungen hat der Brand auf die Pläne für das Nordbhanviertel? LEOPOLDSTADT. Die Norbahnhalle sorgt seit Monaten für Diskussionen. Zwei Jahre lang war ein Forschungsprojekt der TU Wien hier ansässig, wodurch sich die Halle zu einem Zentrum für Kultur und sozialen Austausch entwickelte. Doch lief vergangenen Sommer der Nutzungsvertrag mit dem Eigentümer, den ÖBB, ab. Seither...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
In der Hirschengasse prangt ein großes Loch.
 1   5

Mariahilf
Im Sechsten gehen die Baustellen weiter

Um das alte Jahr auch würdig zu beenden, legt sich Mariahilf ein neues, umfangreiches Facelifting zu. MARIAHILF. Zahlreiche Baustellen lassen die Mariahilfer derzeit aufhorchen. Neben neuen Wohngebäuden entsteht ein neues Forschungsgebäude und auch eine Mikrofreifläche zur öffentlichen Nutzung. Vermehrtes Lärm- und Schmutzaufkommen sind die Folge. Bezirksvorsteher Markus Rumelhart (SPÖ) bittet um Verständnis: "Wenn es jedoch zu viel wird, können Sie sich gerne an mein Büro wenden. Wir...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Larissa Reisenbauer
Wiedner erhalten ab sofort vergünstigte Dauerparkplätze bei Wipark TU und Naschmarkt.
 1

Wipark Parkgarage
Wiedner parken jetzt günstiger

Die Bezirksvorstehung konnte eine Kooperation mit Wipark eingehen. WIEDEN. In einigen Grätzeln der Wieden herrscht ein zunehmender Parkdruck. Um diesem entgegenzuwirken, konnte Bezirksvorsteherin Lea Halbwidl (SPÖ) mit dem Garagenbetreiber Wipark eine Kooperation eingehen. Bewohner des 4. Bezirks erhalten für die Parkgaragen Technische Universität (Operngasse 13) und Naschmarkt (Kühnplatz 1) Vergünstigungen. • Wipark Naschmarkt Ein Kontingent von 20 Dauerparkplätzen steht am Kühnplatz...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Die zwei jungen Studentinnen Natalie (l.) und Manuela der TU Wien, engagieren sich höchst erfolgreich in der kindgerechten Mathe-Vermittlung.
 2   4

TU Wien
Mit Mathematik zu den Sternen

Zwei junge Studentinnen der TU Wien engagieren sich höchst erfolgreich in der kindgerechten Vermittlung der Mathematik. “Wir sind insgesamt acht Studenten, die das zusammen machen” erklärt Natalie das Projekt. Beide, Natalie Haumer und Manuela Raidl, studieren Mathematik an der TU Wien. Seit letztem Semester haben sie sich neben ihrem Studium eine weitere Aufgabe zu ihrem Anliegen gemacht, die “Löwenbändigerinnen der Zahlen” machen Mathematik spaßig und leicht verständlich für...

  • Wien
  • Nada Andjelic
Der Tagesplan von Miriam Unterlass ist stets durchgetaktet – nur für das zu Fuß gehen nimmt sie sich immer Zeit.

Chemie
Kohlen- und Stickstoff statt Gold und Platin

Stoffe umweltfreundlicher herzustellen und besser zu machen ist das Ziel von Miriam Unterlass. MARIAHILF. Ein normaler Tag im Leben von Miriam Unterlass beginnt organisiert: Nach täglichem Joggen und einem halben Liter Kaffee geht sie stets zu Fuß an das Institut für Materialchemie der TU Wien am Standort Getreidemarkt. Dort leitet sie die Forschungsgruppe Advanced Organic Materials. Strukturiert geht es weiter: „Mein ganzer Tag ist durchgeplant und reicht von klassischer Lehre bis hin...

  • Wien
  • Nicole Gretz-Blanckenstein
Studierende der Raumplanung an der TU Wien haben sich Gedanken ums Sophienspital gemacht.

Studenten planen das Sophienspital neu

Von autofreiem Quartier bis Unicampus: Was haben TU-Studenten mit dem  Areal vor? Machen Sie sich selbst ein Bild am 17. Jänner! NEUBAU. Die Zukunft des ehemaligen Sophienspitals ist geklärt: Bis 2022 entsteht dort ein ganz neues Areal – samt Park, Bildungscampus und Wohnungen. Heuer startet die Detailplanung für den "Sophienpark". Im Vorfeld durften sich die Neubauer bei den Planungen mit einbringen und ihre Wünsche deponieren – 180 Bezirksbewohner haben mitgemacht. Aber nicht nur die...

  • Wien
  • Neubau
  • Andrea Peetz
Lehrveranstaltungsleiter Justin Kadi (vorne links) zusammen mit Bezirksvorsteher Marcus Franz (vorne rechts) und den Studierenden nach dem Einführungsgespräch.
  4

Wien-Favoriten
TU-Projekt - Wie sieht die Zukunft des Zehnten aus?

TU-Studenten untersuchen nun ein Semester lang die Wohnsituation in Favoriten. Bezirksvorsteher Marcus Franz lud zum Gespräch. FAVORITEN. Der 10. Bezirk ist im Wandel. Sei es die U-Bahn-Verlängerung, die voriges Jahr fertiggestellt wurde, neue Sitzbänke in den Fußgängerzonen oder das neu entstehende Sonnwendviertel. In Favoriten passiert dauernd etwas. Gerade im Immobilien- und Wohnbereich kommen deshalb bald Herausforderungen auf den Bezirk zu. Das sieht man sehr gut im Sonnwendviertel,...

  • Wien
  • Favoriten
  • Tobias Gassner-Speckmoser
Günter Emberger mit der Originalstudie, die bereits vor rund 50 Jahren Fußgängerzonen empfahl.

Emberger: "Eine autofreie City wäre gut für alle"

Die Diskussion über die Rotenturmstraße ist keine neue. Bereits 1967 gab es eine fertige Studie dazu. Günter Emberger von der TU Wien würde eine autofreie City für sinnvoll halten. INNERE STADT. Citymaut, Begegnungszone, Einfahrtsverbot oder doch eine Fußgängerzone? Die Ideen für die Gestaltung des öffentlichen Raums in der Inneren Stadt sind vielfältig. Für Günter Emberger, Forschungsbereichsleiter am Institut für Verkehrswissenschaften an der TU Wien, wäre es durchaus sinnvoll, den...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Maximilian Spitzauer
Erfolgreiches Team: Die drei gebürtigen Tiroler erstellten die App "Timebite", um Studenten das Leben zu erleichtern.

Timebite: Drei Freunde kreieren erfolgreiche Studenten-App

Sie kommen alle aus Tirol, leben und studieren nun in Wien. Jetzt sind sie Unternehmer. WIEDEN. Drei Freunde, eine Frage: Wie kann man Studierenden das Leben erleichtern? Emir Selimovic und seine Kollegen haben darauf erfolgreich eine Antwort gefunden. Die heißt "Timebite" und ist eine App, die die drei Studenten der Technischen Uni gemeinsam mit einem Programmierer entwickelt haben. Soziales Uni-Netzwerk Als Selimovic zu studieren begann, fiel ihm auf, dass es unter Studenten...

  • Wien
  • Wieden
  • Yvonne Brandstetter
Charmante Idee: Wenn aus der Gerhardusgasse ein Kanal wird, könnten schwimmende Händler das Angebot am Hannovermarkt ergänzen.
 1  7   4

Stadtplanung: Als die Innstraße zum Kanal wurde

TU-Studenten haben sich ein Semester lang die Brigittenau vorgeknöpft und neue Ideen für die Stadtplanung entwickelt - mit mehr oder weniger utopischem Ansatz. BRIGITTENAU. Was bemerken junge Studierende, wenn sie das erste Mal losziehen, um den 20. Bezirk zu erkunden? Zunächst einmal, dass man den Hannovermarkt suchen muss. Über ihn stolpert man – obwohl er ein Herzstück der Brigittenau bildet – nicht einfach, man muss ihn bewusst ansteuern. Das finden gleich mehrere der Gruppen, die sich...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Christine Bazalka
  52

TU Days 2015 - Jobmesse der TU Wien

Beruflicher Ein und Aufstieg waren die Themen, bei den Tu Days 2015, der Jobmesse, in der Freihaus & Bibliothek der TU Wien. Zahlreiche Studenten und Absolventen der TU Wien und technischer Studien, waren gekommen um sich über Jobmöglichkeiten, im Technik Bereich zu informieren. Ca. 100 Aussteller waren vor Ort und stellten ihre Unternehmen vor. Firmen wie Wien Energie oder die OMV, bekamen auch gleich die Möglichkeit mit hochqualifizierten Bewerbern und Absolventen technischer...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Nicole Kawan
 3   3

Brand an der Technischen Universität Wien

Starke Rauchentwicklung im Bereich Gumpendorfer Straße und Stubenring Aus bisher unbekannter Ursache kam es heute im Versuchslabor „Kesselhaus“ an der Technischen Unviversität Wien zum Brand eines Thermalölofens. "Aufgrund anfänglich vermisster Mitarbeiter wurde mit dem Löschangriff der angrenzende Bürobereich unter Atemschutz begangen. Durch Einschlagen der Fenster konnte die enorme Brandhitze abgeleitet werden konnte", sagt Christian Feiler von der Wiener Feurerwehr Der Brand konnte...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Alexandra Laubner
  50

Popfest am Karlsplatz Teil 1

Zum vierten Mal Popfest in Wien, fixer Bestandteil des Wiener Sommer - Event - Kalender. Rund 50.000 Fans versammeln sich am Karlsplatz rund um die „Seebühne", der TU und der Karlskirche, die Bühnen für eindrucksvolle Musikperformances sind. Das Festival läuft noch bis 28. August, heiße Musiktage in der City. Programm unter: www.popfest.at

  • Wien
  • Hietzing
  • Markus Spitzauer
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.