ULF

Beiträge zum Thema ULF

Lokales
Auftaktveranstaltung mit ULF-Geschäftsführerin Nicole Sonnleitner.
14 Bilder

Ehrenamt
Startschuss für Stadtteilprojekt "Spaller.Michl"

Das Projekt Spaller.Michl gegen Vereinsamung im Alter wurde offiziell gestartet. LINZ. Um der Vereinsamung vorzubeugen, haben die Stadt Linz und das Unabhängige LandesFreiwilligenzentrum (ULF) das Projekt "Spaller.Michl" ins Leben gerufen. Über 60-Jährige sollen motiviert werden, sich ehrenamtlich zu engagieren, um damit ihre Gesundheit zu fördern und aktiv am sozialen Leben teilzuhaben. Letzten Freitag wurde das Projekt im Volkshaus Bindermichl durch Vizebürgermeisterin Karin Hörzing und...

  • 02.10.19
Politik
Soziallandesrätin Birgit Gerstorfer und Nicole Sonnleitner, Leiterin des ULF, mit dem neuen ULF-Maskottchen (v. l.).

ULF
Eine Messe für die Freiwilligkeit

Eine Messe, welche die Vielfalt der Möglichkeiten sich freiwillig zu engagieren aufzeigt, findet am 10. Mai am Linzer Hauptplatz statt.  OÖ. Zahlreiche Menschen engagieren sich freiwillig. Als Zeichen, um mehr Personen für die Freiwilligkeit in Oberösterreich zu gewinnen, veranstaltet das Unabhängige Landes Freiwilligenzentrum (ULF) am 10. Mai die Freiwilligenmesse in Linz. 65 Einrichtungen und Vereine zeigen die vielfältigen Möglichkeiten in Oberösterreich auf. Soziallandesrätin Brigit...

  • 06.05.19
Lokales
Vizebürgermeisterin Karin Hörzing und die Leiterin des Unabhängigen LandesFreiwilligenzentrum Nicole Sonnleitner präsentieren gemeinsam das Projekt Spaller.Michl.

Pilotprojekt
"Spaller.Michl" gegen Einsamkeit im Alter

LINZ. Um der Vereinsamung im Alter vorzubeugen, haben die Stadt Linz und das Unabhängige LandesFreiwilligenzentrum (ULF) das Pilotprojekt "Spaller.Michl" ins Leben gerufen. Die Linzer werden immer älter, wie die StadtRundschau zum Beispiel hier berichtet hat. ULF-Leiterin Nicole Sonnleitner möchte über 60-Jährige motivieren, sich freiwillig zu engagieren, um damit ihre Gesundheit zu fördern und aktiv am sozialen Leben teilzuhaben:  "Es geht um Mitbeteiligung und Mitgestaltung des eigenen...

  • 27.01.19
Lokales
(V. li.) Adela Perte, Nicole Sonnleitner und Landesrätin Birgit Gerstorfer mit der Geburtstagstorte anlässlich 10 Jahre ULF.

Ehrenamt
ULF feiert zehn Jahre Freiwilligkeit

OÖ. Freiwilliges Engagement ist nicht nur eine gute Tat, sondern auch unverzichtbar für die Gesellschaft. Das Rote Kreuz, die Seniorenpflege oder die Freiwillige Feuerwehr könnten ohne ehrenamtliche Mitarbeiter nicht bestehen. Das Unabhängige LandesFreiwilligenzentrum (ULF) sei ein Best-Practice-Beispiel einer Plattform für freiwilliges Engagement und hat in den vergangenen zehn Jahren mehr als 2.000 Personen vermittelt und begleitet, die sich freiwillig engagieren wollten/wollen. Dabei...

  • 05.12.18
Lokales
Roland Bulla (Sozialministerium), LRin Birgit Gerstorfer, Mag.a Nicole Sonnleitner, BGM Klaus Luger

Drehscheibe für freiwilliges, soziales Engagement

Achte Auflage von "FEST.ENGAGIERT – Die Freiwilligenmesse Oberösterreich" auf dem Linzer Hauptplatz Zur bereits achten Auflage von „FEST.ENGAGIERT – Die Freiwilligenmesse Oberösterreich“ fanden sich am 15. Juni bei strahlendem Wetter zahlreiche Interessierte am Linzer Hauptplatz ein. Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer, Bürgermeister Klaus Luger und Roland Bulla vom Sozialministerium unterstrichen bei der Eröffnung die Bedeutung freiwilligen Engagements für die Gesellschaft. Veranstalterin...

  • 18.06.18
Freizeit
Die Sendezeiten sind täglich von Montag, 30. Mai, bis Sonntag, 5. Juni, um 13 Uhr.

Sendereihe zum Thema "Ankommen in Oberösterreich"

FREISTADT. Das Freie Radio Freistadt hat in Kooperation mit der Integrationsstelle des Landes Oberösterreich (OÖ) die achtteilige Sendereihe „Ankommen in OÖ“ umgesetzt, ein Angebot für freiwillig Engagierte im Asylbereich. Die Inhalte der einzelnen Sendungen sind analog zu den Modulen der „Informationsschiene für freiwillig Engagierte im Asylbereich“, eine Vortragsreihe, die von der Integrationsstelle OÖ angeboten wird. Experten am Wort In den Radiosendungen sprechen Experten aus dem Pool...

  • 24.05.16
Lokales
Sich für andere Menschen zu öffnen, sinnstiftend tätig zu sein und sich dabei selbst weiterzuentwickeln, wirkt sich positiv auf die Lebensqualität und somit auch auf das psychische und physische Wohlbefinden aus.
3 Bilder

After.Work: Engagiert in der Pension

Ein Projekt des Unabhängigen Landes-Freiwilligenzentrums fördert aktives Altern durch freiwilliges Engagement. Den Wert und das Potenzial älterer Menschen will das Unabhängige Landes-Freiwilligenzentrum ULF mit dem Projekt "After.Work" in den Mittelpunkt rücken. "Wir richten uns damit an angehende und ,frisch gebackene’ Pensionisten, die ihre freien Zeitressourcen sinnstiftend für andere Menschen einbringen wollen", erklärt Organisatorin Sabine Obermayr. Das Projekt steht Menschen jeden Alters...

  • 15.07.15
Lokales
Bezirksvorsteher Georg Papai führt Gespräche mit den Wiener Linien über positive Veränderungen beim öffentlichen Verkehr im Bezirk.
3 Bilder

Floridsdorf: Umbau bei den Linien der Straßenbahnen und neue Busse

Netzoptimierung, neue Buslinien und der Bahnsteigumbau bringen mehr Komfort. FLORIDSDORF. Gerüchte über bereits festgelegte neue Linienführungen der Straßenbahnen 25, 26 und 31 halten sich hartnäckig, sind aber laut Wiener Linien und Bezirksvorstehung falsch. Michael Unger, Wiener Linien: „Wir führen laufend Gespräche und involvieren Fachabteilungen, um eine Netzoptimierung zu erreichen.“ Bezirksvorsteher Georg Papai: „Die Wiener Linien haben mit mir vereinbart, in den nächsten Monaten eine...

  • 14.07.15
Lokales
Das Festpublikum im vergangenen Jahr.
4 Bilder

Ein Tag im Zeichen freiwilligen Engagements

Freiwilliges Engagement lebt von seiner Vielfalt. Am 19. Juni ist diese Vielfalt bereits zum fünften Mal in Linz erlebbar. Das Festival "Fest.Engagiert" ist der ideale Treffpunkt für Menschen, die sich freiwillig engagieren möchten und Einrichtungen aus ganz Oberösterreich, die Freiwillige suchen. Von 12 bis 18 Uhr geben am Hauptplatz zahlreiche Einrichtungen und Freiwilligenprojekte aus ganz Oberösterreich Einblicke in die vielfältigen Möglichkeiten freiwilligen Engagements. Vertreten sind...

  • 16.06.15
Lokales
Ulf plus oder Flexity Wien: Zurzeit hat der Flexity die Nase vorne.

Das Bim-Duell der Giganten: Siemens vs. Bombardier

Noch ist offen, welche Straßenbahn in Zukunft durch Wien fährt: Ulf oder Flexity. 156 neue Niederflur-Straßenbahnen sollen ab 2018 durch unsere Stadt fahren. Siemens entwickelte den Ulf plus und Bombardier den Flexity Wien. Die Wiener Linien gaben im Dezember 2014 dem Flexity den Zuschlag. Siemens erhob Einspruch. Nun ist der Verwaltungsgerichtshof am Zug. "Rettet Simmeringer Kind" Siemens-Betriebsrat Franz Schuh fürchtet um 150 der 1.500 Arbeitsplätze in Simmering. Er ist auch überzeugt,...

  • 16.01.15
  •  3
Lokales

Uff, ein Ulf ...

...war nötig, um meine Schulklasse heute Vormittag in die Wiener City zu bringen, wo wir eine spannende und interessante Exkursion hatten. Der ULF (ultra low floor) ist die modernste auf den Wiener Linien eingesetzte Triebwagengarnitur und verfügt über einen Reversier-Fahrerstand am Ende des Wagens, also hinten - wie ein prominenter Ex-Teamfußballer jetzt sagen würde ;-)

  • 09.04.14
  •  5
  •  13
Lokales
4 Bilder

Weniger Sitze auf neun Bim-Linien!

Nicht nur aus 6er und 43er werden Plätze ausgebaut. Betroffen sind auch die Linien 1, D, 38, 40, 41, 67 und 71. WIEN. Das ist das Ergebnis eines umfangreichen Tests der Wiener Linien. Seit Herbst 2012 waren auf den Straßenbahn-Linien 6 und 43 zwei Garnituren unterwegs, aus denen bereits Sitzplätze zugunsten größerer Auffangräume ausgebaut worden waren. Zwölf Sitze weniger Durch diese Maßnahme hofft man, den Fahrgastwechsel zu beschleunigen. „Unser Ziel ist, dass die Bim flotter unterwegs...

  • 05.02.14
  •  1
Lokales
29 Bilder

Weltrekord in der Leopoldstadt

Franz Müllner erzielte seinen nächsten Rekord: Er zog den Ulf mit Muskelkraft über die Heinestraße. Am Sonntag, dem 15. Dezember 2013, hat der Salzburger Extremsportler Franz Müllner in der Leopoldstadt wieder einen neuen Rekord aufgestellt: Mit eigener Muskelkraft zog er eine ULF-Straßenbahn. "Ein ULF alleine wiegt 43 Tonnen. In die Straßenbahn Garnitur sind zusätzlich sogar noch einige Schulkinder eingestiegen. Eigentlich kaum vorstellbar, dass ein einzelner Mensch eine solche Masse ins...

  • 16.12.13
  •  1
  •  2
Leute
Miriam Köck, Nicole Sonnleitner und Reinhold Entholzer mit Vertretern der Kinderfreunde OÖ.

Freiwilligentag am Linzer Hauptplatz

Das Unabhängige LandesFreiwilligenzentrum veranstaltete vergangene Woche den Aktionstag „FEST.ENGAGIERT – Ein Tag im Zeichen freiwilligen Engagements“ am Linzer Hauptplatz Nach dem großen Erfolg der vergangenen beiden Jahre konnte sich das Unabhängige LandesFreiwilligenzentrum (kurz ULF) wieder über Zuwachs freuen, sowohl bei den Organisationen wie auch bei den Besuchern. Heuer präsentierten bereits 36 soziale Einrichtungen und Projekte die vielen Facetten freiwilligen Engagements. Eröffnet...

  • 17.06.13
Lokales

Den Hochwasser-Opfern in OÖ helfen

Freiwillige Helfer sehen auf der Seite des Unabhängigen LandesFreiwilligenzentrums (ULF) auf einen Blick, wo in Oberösterreich Hilfe gefragt ist. ULF hat eine Liste mit Einsatzorten und Ansprechpartnern auf seine Website gestellt: www.ulf-ooe.at Landeshauptmann-Stellvertreter Josef Ackerl unterstützt ein koordiniertes Vorgehen beim Einsatz von freiwilligen Helfern. "Es ist beeindruckend, wie solidarisch die Oberösterreicher sind und den von Hochwasser betroffenen Mitmenschen ihre Hilfe...

  • 04.06.13
Lokales
Keine Barrierefreiheit am D-Wagen: Die nächste Niederflurbim kommt am Sonntag erst in 43 Minuten.
2 Bilder

Weil es nicht egal ist: Mehr Ulf-Züge für den D-Wagen!

DÖBLING. „Gerade am Sonntag sollten doch mehr Niederflurzüge des D-Wagens verfügbar sein. 43 Minuten Wartezeit ist zu viel“, kritisiert Marion Z., die mit ihrem Kinderwagen auf einen ULF wartet. Tatsächlich sollte im Normalfall jeder zweite D-Wagen am Sonntag ein ULF sein, versichert Answer Lang von den Wiener Linien. Und so funktioniert’s! Posten Sie auf www.meinbezirk.at/nicht-egal, was wir für Sie anpacken sollen! Wichtig: Tippen Sie in die Schlagwortzeile „nicht egal“ ein!

  • 08.05.13
Lokales
Folgen für die Fahrgäste: kurze Niederflur-Garnituren am 40er und 41er.

ULF: Behörde stoppt neue Garnituren für Währing

(wb). Insgesamt acht neue Niederflur-Garnituren waren für die Linien 40 und 41 vorgesehen. Ein Formalfehler zwingt sie jetzt zurück in die Remise. „Der Verweis auf einen bestimmten Paragrafen fehlt“, so Dominik Gries von den Wiener Linien. Die Auswirkungen auf die Fahrgäste wolle man gering halten.

  • 06.03.13
Lokales
Straßenbahn 43: Derzeit sind nur ältere ULF-Garnituren im Einsatz.

Behörde stoppt ULF

Ein Formalfehler zwingt neueste Generation an Niederflurstraßenbahnen zurück in die Remise. HERNALS. Grundsätzlich sollten sie längst schon auf der Straßenbahnlinie 43 unterwegs sein. Die Rede ist von acht nagelneuen Straßenbahnzügen in modernster Niederflurtechnik, die von den Wiener Linen vor kurzem in Dienst gestellt wurden. Doch die für die Linien D, 1, 38, 40, 41 und 43 vorgesehenen Garnituren mussten zurück in die Remise. „Ein Formalfehler“, ist Wiener Linien Sprecher Dominik Gries...

  • 06.03.13
Lokales
Im Türbereich wurden bei den beiden Test-Straßenbahnen die Sitzplätze ausgebaut, um den Fahrgastwechsel zu beschleunigen.

Zweiter Test-ULF fährt am 6er

Die Wiener Linien schicken ab Montag einen zweiten Testzug mit weniger Sitzen auf die Bim-Linie 6. Seit September ist bereits eine Garnitur der Straßenbahnlinie 43 mit ausgebauten Sitzen im Türbereich unterwegs. Die Wiener Linien wollen damit testen, wie sich das Gedränge vor den Türen verringern lässt. Die Linie 6 gilt genauso wie der 43er als Hochfrequenz-Linie.

  • 02.03.13
  •  1
Lokales

Linie 10: Ärger ist groß

Zu spät, zu voll, zu alt: Bei unseren Regionauten gehen die Wogen um die Öffi-Linie 10 hoch. RUDOLFSHEIM/OTTAKRING. Die Intervalle in der Früh ärgern die Schüler, die fehlenden Niederflurwagen die Mütter: Die Linie 10 hat bei unseren Lesern keinen guten Stand. Nerven liegen blank Aida Reznic, als Mutter auf einen ULF angewiesen, bemängelt die fehlende Anzahl der modernen Waggons: "Ich habe schon oft die Nerven verloren und bin ein paar Stationen zu Fuß gegangen." Ottakringer Heinz Natter...

  • 27.02.13
  •  1
Lokales
Das freut Fahrgäste wie Franziska Braune: Die Linie 49 gehört zu den pünktlicheren der Wiener Linien!
5 Bilder

Linie 49 ist Wiener Vorzeige-Öffi

In 33 Minuten Fahrzeit kreuzt der 49er ganze vier Bezirke und gehört trotz der langen Strecke, zu den pünktlicheren Öffis der Wiener Linien. Zwischen 7 Uhr Früh und 19 Uhr abends fährt die Straßenbahn in nur sechs Minuten in einem drei- bis sechsminütigen Intervall von der Johnstraße bis zum Urban-Loritz-Platz. Von der Johnstraße zum Urban-Loritz-Platz Von der Johnstraße zur Huglgasse geht es in zwei Minuten. Die Schweglerstraße fährt der 49er in nur einer Minute. Die Beingasse erreicht die...

  • 08.11.12
Lokales
Leider gehört die Straßenbahnlinie 10 zu den eher unpünktlichen Wiener Linien. "Wartezeiten außerhalb der Spitzenzeiten bis zu zehn Minuten sind keine Seltenheit", weiß Pensionistin Franziska Braune.
5 Bilder

Wunsch: Mehr ULFs für die Linie 10

245 ULFs sind im gesamten Netz der Wiener Linien tagtäglich im Einsatz und erleichtern mit ihrem ebenerdigen Ein- und Ausstieg den Nutzern der Öffis das Leben. "Bis 2017 investieren wir 660 Millionen Euro in neue Fahrzeuge", erklärt Öffi-Pressesprecherin Anna Reich. "Es werden als schrittweise immer mehr Niederflurstraßenbahnen, die natürlich auch klimatisiert sind, in Wien unterwegs sein." Forderung nach mehr ULFs Die Straßenbahnlinie 10 fährt auf ihrem Weg von Dornbach nach Hietzing auch...

  • 08.11.12
Lokales
Mit ihren mehr als 25 Millionen Fahrgästen jährlich ist die Straßenbahnlinie 43 eine der meistgenutzten Öffis Wiens.
10 Bilder

Öffikaiser im Bezirk: Linie 43

Öffihotspot in Hernals ist die Straßenbahnlinie 43. Mit ihren mehr als 25 Millionen Fahrgästen jährlich ist sie eine der meistgenutzten Öffis Wiens und „leider oft von Staus betroffen – zum Beispiel am Elterleinplatz“, so Wiener-Linien-Pressesprecherin Anna Reich. Zu Spitzenzeiten drängelt sich alles was in eine Bim passt hinein: Menschen, Hunde, Kinderwägen, sperrige Schultaschen, Koffer, Rucksäcke, Taschen, Menschen mit iPads, andere mit Smartphones. "Ich komme mir hier drin vor wie in...

  • 08.11.12
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.