Umwelt

Beiträge zum Thema Umwelt

ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki, Kerstin Koren, Leiterin der Abt. Wirtschaft, Tourismus und Technologie der NÖ Landesregierung, Wirtschafts- und Technologielandesrat Jochen Danninger, ecoplus Plattformmanager Florian Kamleitner, Claus Zeppelzauer, ecoplus Bereichsleiter Unternehmen & Technologie
2

Katalysator für Wirtschaft mit Zukunft
Neue NÖ Plattform Green Transformation & Bioökonomie

Das Schlagwort Bioökonomie steht für erfolgreiches Wirtschaften im Einklang mit der Natur – nachhaltig und ressourcenschonend für steigendes Wirtschaftswachstum und neue, regionale Arbeitsplätze. Dieser Trend hat schon lange vor Corona begonnen, aber die Krise hat das Bewusstsein für den Wert intakter Natur und Regionalität weiter gesteigert. NÖ (pa). „In der Bioökonomie-Strategie der Bundesregierung kommt Niederösterreich eine besondere Bedeutung zu. Als Flächenbundesland verfügen wir über die...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
Bürgermeister Alois Mellmer und Ignaz Röster (Regionsleiter eNu Mostviertel) vor dem Bienenhotel in St. Georgen an der Leys
.

E-Autos und Bienenhotel
St. Georgen/Leys setzt komplett auf "Grünes"

Mehr Bienen, energiesparendes Bauen und neue E-Tankstellen: Die Gemeinde St. Georgen an der Leys weiß, wie sie der Umwelt helfen kann. Für noch mehr Unterstützung und Informationen war jetzt der absolute Experte in diesem Bereich zu Besuch.  ST. GEORGEN/LEYS. „Wir wollen als Gemeinde auf allen Ebenen unseren Beitrag zum Klimaschutz leisten und sind sehr dankbar für die Hilfestellung durch die ENU", sagt Bürgermeister Alois Mellmer. Zusammen mit Amtsleiter Josef Gamsjäger hat er sich mit Ignaz...

  • Scheibbs
  • Sara Handl
Reinhard Klapf, Bürgermeister Friedrich Fahrnberger, Ignaz Röster (Regionsleiter eNu Mostviertel), Vizebürgermeister Stefan Mandl

Photovoltaikanlagen
Göstling will die Gemeinde(-Dächer) "grüner" machen

Neben Wind, Wasser und Biomasse ist auch die Sonne ein wichtiges – und ökologisches – Mittel zur Stromerzeugen. Deshalbt prüft die Gemeinde Göstling eine mögliche Umsetzung von Photovoltaik-Anlagen auf den Dächern der Kläranlage, der Mittelschule sowie dem 2015 neu errichteten Fernwärmeheizwerk. GÖSTLING. „Wir prüfen die Möglichkeiten und natürlich auch die Wirtschaftlichkeit von „Sonnenkraftwerken“ auf unseren Dächern und auch die eventuelle Umsetzung dieser in Form von...

  • Scheibbs
  • Sara Handl
Robert Rieger und seine Lebensgefährtin unterstützen die Umwelt mit derBienenkönigin Gabi.

Honigerlebnis Hinteregger
Robert Rieger besucht "seine Bienenkönigin" in Wieselburg

Der Promifotograf Robert Rieger aus Baden ist auf besonderer Mission: Naturschutz. Seine Bienen-Partnerschaft für einen Bienenstock im Honigerlebnis Hinteregger in Wieselburg soll kräftig dazu beitragen. WIESELBURG. Ohne die Biene gäbe es viele unserer Nahrungsmittel nicht. Ob Obst, Gemüse, Nüsse, Honig oder Kräuter. Dessen ist sich Rieger bewusst, weswegen er seine eigene Bienenkönigin namens Gabi erhielt.  Seine Lebensgefährtin freut sich sehr darüber und unterstützt  den Promifotografen in...

  • Scheibbs
  • Sara Handl
Die Alpenland begann hier bereits mit Bodenuntersuchungen. Da dies ohne Vorwarnung passierte, sind die Anrainer schockiert.
17

Neue Feldgasse-Wohnungen
Alpenland sorgt in Scheibbs für Wirbel

Das Bauvorhaben in der Feldgasse – ein vierstöckiges Wohngebäude – sorgt für viel Aufregung bei den Anrainern. Besonders "schlimm" ist für sie die fehlende Transparenz seitens der Alpenland.  SCHEIBBS. "Wir hätten als Anrainer gerne gewusst, was kommt da auf uns zu? Wir leben hier in Angst und Schrecken!", sagt eine Bewohnerin der Feldgasse in Scheibbs. Hier soll ein neuer Wohnbau der Alpenland errichtet werden. Keine Freude für die Anrainer: "Alles wird zubetoniert und eliminiert. Deshalb...

  • Scheibbs
  • Sara Handl
1 1 6

Weltrekord in Lichtenwörth
Das größte Insektenhotel der Welt

Der Imker Daniel Hemmer wollte ein ganz besonderes Insektenhotel bauen. Das ist ihm auch gelungen. LICHTENWÖRTH. 35 Meter lang, zwei Meter hoch, 80 Zentimeter tief und ein Volumen von rund 60 Kubikmetern - das sind die mehr als beeindruckenden Eckdaten vom größten Insektenhotel der Welt, das seit kurzem in Lichtenwörth nahe Wiener Neustadt steht. Imker, Kräuterpädagoge, Sanitäter und Umweltgemeinderat Daniel Hemmer stellt sein Waldstück am Ortsrand der 2.742-Seelen-Gemeinde Lichtenwörth dem...

  • Wiener Neustadt
  • Mathias Kautzky
Senden auch Sie uns Ihre Meinung als Leserbriefe zu. 
scheibbs.red@bezirksblaetter.at

Leserbrief
Grünflächen-Rettung: Scheibbser sind gegen neue Wohnungen

Cordula Prießnitz und Brigitte Obermann aus Scheibbs haben uns einen gemeinsamen Leserbrief zukommen lassen. Das Thema: Weitere, geplante Grünflächenversiegelung der Alpenland in Scheibbs. SCHEIBBS. "In einem Zeitungsbericht wurde kürzlich erstmals öffentlich erwähnt, was die Nachbarn in der Feldgasse schon vermutet hatten: Die Alpenland-Genossenschaft plant dort ein Wohnbauprojekt. Der Haberl-Garten in der Feldgasse gleich neben dem Kindergarten soll der Alpenland zum Opfer fallen. Aufgrund...

  • Scheibbs
  • Sara Handl
Michael Stix, Winterradfahr-Spezialist von den EASY DRIVERS gibt Tipps.

Tipps und Tricks
Scheibbs' Radfahrer trotzen jedem Winterwetter

Die Straßen sind eisig, die Sicht verschneit und der tägliche Weg zur Arbeit bleibt einem nicht erspart. Wer diesen stets mit dem Rad zurücklegt, sollte einige Dinge beachten, bevor er sich auf den Sattel schwingt.  WIESELBURG. "Da bei uns im Bezirk Scheibbs im Winter auf den Radwegen gerne Split gestreut wird, empfehlen wir generell breitere Reifen am Fahrrad", rät Michael Stix, Winterradfahr-Spezialist von den EASY DRIVERS in Wieselburg. Um den Split wegzubekommen, sollte man sein Rad...

  • Scheibbs
  • Sara Handl
Mögliche Förderungen: Solarpanele und Sonnenstrom-Gutscheine für Unternehmer.

Klima-Förderungen
Gaminger Erzbräu produziert "grünes" Bier

BEZIRK SCHEIBBS/GAMING. Flüssiges Gold, von der Sonne geküsst: Das Familienunternehmen Bruckners Erzbräu in Gaming produziert Bier, Whisky und Liköre - so "grün" wie möglich. Bereits beim Bau wurde auf Nachhaltigkeit geachtet, die Energie für das Sudhaus wird aus der eigenen Hackschnitzel-Anlage bezogen. Im Nachhinein wurde dann auch eine kleine Photovoltaik (PV)-Anlage installiert. Der so produzierte Strom wird zur Gänze selbst verbraucht, unter anderem für Kälteanlagen.  „Wir wollten mit der...

  • Scheibbs
  • Sara Handl
1 10

BUCH TIPP: His Holiness The Dalai Lama – "Der Klima-Appell des Dalai Lama an die Welt - Schützt unsere Umwelt"
Appell des Dalai Lama an die Welt

Klimaveränderung und Umweltkatastrophen machen den Planeten zu schaffen. Das Überleben der Menschheit steht auf dem Spiel! Der Dalai Lama (wird am 6.7. 85 Jahre) kämpft für eine lebenswerte Welt – auch weil er an die Wiedergeburt glaubt – und ruft dazu auf, unsere Verantwortung wahrzunehmen. Er appelliert an die Vernunft, mahnt zum nachhaltigen Lebensstil und spendet Mut und Zuversicht. Benevento Verlag, 138 Seiten, 10 € ISBN-13 9783710901010

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Für mehr Umwelt und Gemeinwohl in Scheibbs: Christian Wallmann, Alice Obermann, Joseph Hofmarcher und Susanne Engelmayer.
1

BUGS
Viel "frischer Wind" für Scheibbs

BUGS – neue Bürgerliste in der Stadtgemeinde Scheibbs - präsentiert sich frisch und breit aufgestellt. SCHEIBBS. BUGS – BürgerInnenliste Umwelt und Gemeinwohl Scheibbs – so lautet die offizielle Bezeichnung der neuen grünnahen Bürgerliste, die anstelle der Grünen zur Gemeinderatswahl am 26. Jänner antreten wird. Urgrüne Wertvorstellungen BUGS sei eine frische Bewegung mit urgrünen Wertvorstellungen, erklären die vier Listenvorderen, Joseph Hofmarcher, Susanne Engelmayer, Alice Obermann und...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr
Bauamtsleiter Thomas Lichtenschopf und Stadtrat Herbert Hörmann bei der Besichtigung des Niederflurelektrobusses.
2

Mein Bezirk, meine Gemeinde
Nahversorger und E-Autos im Bezirk Scheibbs

Ambitionierte, innovative und vor allem umweltfreundliche Projekte lassen sich im ganzen Bezirk finden. BEZIRK SCHEIBBS. Wir leben in Zeiten des „Klimanotstands“, wie ihn etwa das EU-Parlament vor Kurzem beschlossen hat. Umso wichtiger ist es, dass wir vor unserer Haustür Akzente setzen, um unser Land klimaneutraler zu machen. Viele Gemeinden gehen hier sehr beherzt zu Werke. Wir haben uns drei Klima-Pioniere im Bezirk Scheibbs genauer angesehen. Eines dieser Projekte lässt sich in Reinsberg...

  • Scheibbs
  • Philipp Pöchmann
Eine tolle Auszeichnung für Wieselburg: Die Mitglieder des e5-Arbeitsteams nahmen das fünfte "e" entgegen.
1 2

e5-Gemeinde
Wieselburger sind perfekt in Energie- und Umweltfragen

Die Stadtgemeinde wurde in Perchtoldsdorf mit dem fünften "e" ausgezeichnet. WIESELBURG/PERCHTOLDSDORF. Mit Spannung wurde das Ergebnis der internationalen Auditierung erwartet: Seit vergangenen Freitag ist es nun fix: Die Stadtgemeinde Wieselburg ist neben Groß Schönau und Baden die erst dritte Gemeinde in Niederösterreich, die beim internationalen e5-Programm für energieeffiziente Gemeinden – die sogenannte "Champions-League" im Energie- und Umweltbereich – das fünfte von insgesamt fünf...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr
2

BUCH-TIPP: Erwin Thoma – "Strategien der Natur"
Ein Ohr für die Weisheit der Bäume

Um die Zerstörung von Umwelt und Natur aufzuhalten, wird es nötig sein, die Natur mit Respekt zu behandeln und das Ökosystem Wald zu verstehen. "Baumversteher" Erwin Thoma gibt Einblicke in die besondere Verbindung zwischen Menschen und Bäume, unterhaltsam und mit viel Fachwissen. "Lasst uns die Sprache der Bäume lernen, denn das ist wichtig für unsere Zukunft", sagt Thoma. Benevento Verlag, 128 Seiten, 24 € ISBN 978-3-7109-0087-7

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Das Radwegnetz im Bezirk Scheibbs ist noch stark ausbaufähig. Die Zukunft wird zeigen, wie es weitergeht.
1

Steig ein
Dem Bezirk Scheibbs fehlen die Radwege

Um das Radwegnetz und die E-Mobilität ist es im Scheibbser Bezirk noch mäßig bestellt. BEZIRK SCHEIBBS. Es lässt sich kaum leugnen, dass Umweltschutz und in Folge auch die grüne Mobilität wichtiger sind denn je. Elektroautos, E-Scooter, aber auch andere elektronisch betriebene Fortbewegungsmittel erfreuen sich im Bezirk Scheibbs zunehmender Beliebtheit. Insgesamt gab es 2018 österreichweit rund 450.000 Neuzulassungen von Pkws, davon waren 21.000 Elektroautos. Das war immerhin ein Zuwachs von 43...

  • Scheibbs
  • Philipp Pöchmann
Präsentieren ihre Ideen für die Gemeinde: Bürgermeister Martin Ploderer und eNu-Regionsleiter Ignaz Röster in Lunz am See.
2

Anradln
Die Lunzer setzen touristisch auf "Genuss pur in der Natur"

Radl-Aktion und Haus der Wildnis: Die Lunzer setzen voll auf die Natur. LUNZ. Der Lunzer Bürgermeister Martin Ploderer nutzte kürzlich das Beratungsangebot der Energie- und Umweltagentur NÖ (eNu): "Wir haben in Lunz vielfältige Aktivitäten im Umwelt-, Energie- und Naturbereich. Derzeitiges Highlight ist sicherlich der Bau des Weltnaturerbe-Zentrums ‚Haus der Wildnis‘, wir beteiligen uns am neuen Projekt Narzissen- und Orchideenwiesen im Ybbstal und sind seit dem letzten Jahr...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr
Beim Workshop in KLien-Pchlarn: Roman Portisch (LK NÖ), Erhard Kraus und Karin Schmid (eNu), Reinhard Pekny (Wildnisgebiet Dürrenstein) sowie Franz Maier (eNu).
2

Regionsworkshop der Schutzgebietsbetreuer
Vernetzung unserer Schutzgebiete im Mostviertel

Regionsworkshop der Mostviertler Schutzgebietsbetreuer in Klein-Pöchlarn MOSTVIERTEL. Das Schutzgebietsnetzwerk Niederösterreich der Energie- und Umweltagentur NÖ (eNu) ist für Gemeinden die erste Anlaufstelle für Fragen rund um Naturschutz. Beim Regionsworkshop im Mostviertel trafen Gemeindevertreter, Landnutzer und Schutzgebietsbetreuer aufeinander und hielten Rückschau auf bereits begonnene Naturschutzprojekte und diskutierten künftige Herausforderungen. Schutzgebietsnetzwerk aufgebaut In...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr
Das Programm hat allen viel Spaß bereitet.

Scheibbser Ferienprogramm
Kinder sammeln "Klimameilen"

SCHEIBBS. Zahlreiche Veranstaltungen wurden den Kindern heuer wieder im Rahmen des Scheibbser Ferienprogramms geboten. Unter anderem gab es getreu dem Motto „Klimaschützer unterwegs“ auch ein Kinder-Meilensammeln – dabei sollten die Kinder umweltfreundlich, zum Beispiel mit dem Rad, Roller, Bus oder zu Fuß (jedenfalls ohne Elterntaxi), zurückgelegte Kilometer sammeln, wobei jeder Weg als eine Kindermeile galt und in einem Sammelpass zu vermerken war. Unter anderem waren Bürgermeisterin...

  • Scheibbs
  • Sebastian Puchinger
Gabriele Höfler (4.v.r) aus Petzenkirchen bekam aus den Händen von Matthias Leichtfried (r., Geschäftsführer Firma Reifen Weichberger) den Hauptpreis, ein Fahrrad überreicht. Die weiteren Hauptpreise gingen unter anderem an Waltraud Wiesbauer (l.), Theresia Lasselsberger (2.v.l.) und Hermine Buchegger (2.v.r.). Umweltstadtrat Gerhard Liebmann (3.v.r.) und Umweltgemeinderätin Elisabeth Brunner (3.v.r.) gratulierten.

Wieselburger Einkaufsradeln
"Einkaufsradeln" fand nun in Wieselburg seinen Abschluss

Gelungene Abschlussveranstaltung des "Wieselburger Einkaufsradelns". WIESELBURG. Im Rahmen der Teilnahme an der Europäischen Mobilitätswoche und ganz im Sinne des e5-Programms für energieeffiziente Gemeinden führte die Stadtgemeinde Wieselburg die Abschlussveranstaltung der bewusstseinsbildenden Aktion "Wieselburger Einkaufsradeln" durch. "Auto-freier Tag" in Wieselburg Am "Auto-freien Tag" stand dabei das City Center Wieselburg ganz im Zeichen der umweltfreundlichen Mobilität. Neben einem...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr

Umwelt-Bewertungsschlüssel

Die Bewertung unserer Auto-Tests orientiert sich am tatsächlichen Testverbrauch, nicht an den Werksangaben. Die Bewertung ist absolut, ohne Berücksichtigung von Gewicht oder Größe des Fahrzeugs. Die/der Redakteur/in hat jedoch die Möglichkeit, das Fahrzeug um einen Stern auf- oder abzuwerten und dies im Text entsprechend zu argumentieren, falls ein sehr schweres/großes/leistungsstarkes Modell in Relation wenig Sprit verbraucht bzw. ein leichtes/kleines/leistungsschwaches Fahrzeug einen...

  • Motor & Mobilität
Mega-Projekt:Die Transsibirische Eisenbahn könnte bald bis in den Süden Wiens fahren. Die Kosten des Projekts werden auf 6,3 Milliarden Euro geschätzt, der Bau der Terminals kostet weitere 240 Millionen Euro.
2 2 4

Von Peking nach Bruck an der Leitha – Endet die Transsibirische Eisenbahn in Niederösterreich?

Der Endbahnhof einer direkten Zugverbindung nach Peking soll nach Niederösterreich kommen. 8.000 Kilometer Schienenstrang - ohne Spurwechsel von Peking direkt in den Süden Wiens. Was wie ein Hirngespinst klingt, wird von Woche zu Woche realer. Irgendwo zwischen Bruck an der Leitha und Schwechat soll der Endbahnhof der transsibirischen Eisenbahn in Niederösterreich entstehen. Bislang bevorzugte Verkehrsminister Norbert Hofer einen Standort in Parndorf. Nun ist diese Variante wegen mangelnder...

  • Niederösterreich
  • Oswald Hicker
Wie viel kostet mich ein E-Auto, wie teuer kommt die Erhaltung und wie umweltschonend ist die Öko-Variante im Vergleich zum Diesel-Modell? Wir klären auf.
1 1

E-Auto oder Diesel – Welches Auto kostet mehr?

Was kostet mich ein Diesel-Auto über die Jahre und wie teuer kommt ein E-Auto der Umwelt? Das beliebteste Auto der Österreicher, der VW Golf, einmal in der E-Variante, einmal mit Dieselantrieb, im Vergleich. Hohler Ökoschwindel im Kampf gegen die übermächtige Fossil-Lobby oder wertvolles Instrument für eine umweltfreundliche Mobilität? Um die Sinnhaftigkeit und Durchsetzungsvermögen von E-Autos lässt sich leidenschaftlich diskutieren. Der Vergleich: E-Auto oder Diesel Deshalb seht ihr hier...

  • Niederösterreich
  • Martin Rainer
Stefan Szyszkowitz, Peter Engelbrechtsmüller, Mariella Deinhofer, Stephan Pernkopf, Herbert Greisberger und Franz Angerer.

Wieselburgerin gewinnt ein Thermenwochenende in Laa

WIESELBURG. Unter dem Motto "Jedes Los gewinnt" ergatterten Messebesucher bei den Ständen der Energieberatung NÖ zwischen 1. Oktober 2017 und 31. Jänner 2018 mit jedem verteilten Energie-Rubbellos kostenlose Energieberatungen. Zusätzlich wurden vier Mal ein Wochenende mit einem E-Auto sowie ein Thermenwochenende in Laa an der Thaya verlost. Stefan Szyszkowitz, Vorstandsdirektor der EVN, Peter Engelbrechtsmüller, Landeshauptfrau-Stellvertreter Stephan Pernkopf, Herbert Greisberger,...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr
Während die einen unsere Umwelt versauen, räumen die anderen den Dreck wieder weg. Kommentar von Chefredakteur Oswald Hicker zur Frühjahrsputz-Aktion in Niederösterreich.

Frühling in Niederösterreich: Müll statt Blüten

Kommentar zur Frühjahrsputz-Aktion in Niederösterreichs Gemeinden. 30.000 Freiwillige sorgen dafür, dass der Dreck den (hoffentlich bald aufblühenden) Frühling nicht überdeckt. Derzeit sind sie im Großteil des Landes von einer Schneeschicht bedeckt. Aber auch die Kältewelle wird zu Ende gehen und die Frühlingssonne wird dafür sorgen, dass sie zu Tausenden durch den Schnee apern. Die Rede ist nicht von Schneeglöckchen oder Primeln. Nein, es geht um Zigtausende Plastiksackerl, Trinkflaschen und...

  • Niederösterreich
  • Oswald Hicker

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.