Unfälle

Beiträge zum Thema Unfälle

Leere Autobahnauffahrt in Innsbruck in der Osterwoche.
4

Osterverkehr
Bessere Luftqualität durch Verkehrsbeschränkungen

TIROL. Die Daten von zwölf Zählstellen am Landesstraßennetz in Tirol zeigt, dass es kaum Verkehr in der Osterwoche gab. Dies hat Auswirkungen auf die Luftqualität und die Verkehrsunfälle. Um 65 Prozent weniger Verkehrsaufkommen Um den Unterschied im Verkehrsaufkommen zwischen der heurigen (vom 6. bis 14. April)  und der vergangenen Osterwoche (15. bis 23. April 2019) zu ermitteln, wurden die Werte von zwölf repräsentativen Zählstellen am Landesstraßennetz mit denen aus dem vergangenen Jahr...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Mehr als die Hälfte der Haushaltsunfälle passieren durch „Stolpern und Ausrutschen“ verbunden mit Unaufmerksamkeit und Ablenkung.

Verein Sicheres Tirol
Jeder Unfall im Haushalt weniger entlastet die Ärzte und Spitäler

TIROL. Die Ausgangsbeschränkung durch die Corona-Krise verlangt von uns vermehrte Vorsicht vor Haushaltsunfällen! Das Verlassen des eigenen Wohnsitzes ist grundsätzlich verboten, nur in manchen Ausnahmen gestattet. Daher muss sich die Bevölkerung jetzt vorwiegend in den eigenen vier Wänden aufhalten. Was tun zuhause? Viele Personen nutzen die Zeit der defacto Ausgangssperre um die Wohnung durchzuputzen, gründlich aufzuräumen oder im Haus längst fällige Reparaturen zu erledigen....

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Mit der Verwendung einer Warnweste erhöht sich die Sichtbarkeit von 30 auf 150 Meter.

Kinder im Straßenverkehr
Unfälle vermeiden mit Warnwesten und reflektierender Kleidung

TIROL. Binnen weniger Tage kam es in Tirol zu zwei schweren Verkehrsunfällen mit Kindern. Der Verein Sicheres Tirol appelliert an alle Eltern, Erziehungsberechtigten und Lehrpersonen Kinder Sicherheitswesten oder reflektierende Kleidung anzuziehen. Im Winter steigt die Unfallgefahr durch schlechte Sicht, Nebel, Schnee und Dunkelheit. Tragische Unfälle machen auch vor Gehsteigen, Schulwegen oder Schutzwegen nicht halt, wie die jüngsten Vorfälle zeigen. Um Kinder auf ihrem Weg bestmöglich zu...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Der Schutzweg ist für Kinder häufig nicht sicher.

Kinder im Verkehr
Kinder sind im Straßenverkehr besonders gefährdet

TIROL. Kinder sind im Straßenverkehr besonders gefährdet, daher muss auf sie besonders geachtet werden. Gefahr für Kinder – Straßenverkehr2019 sind österreichweit bis jetzt 16 Kinder im Straßenverkehr tödlich verunglückt. Das sind mehr als die vergangenen zwei Jahre zusammen. 2017 waren es acht Kinder und 2018 drei. In diesem Jahr ließen bis jetzt 16 Kinder ihr Leben auf Österreichs Straßen. Viele der Unfälle geschehen auf Schutzwegen beziehungsweise beim Überqueren der Straßen, wie der...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Der Tiroler Sommer zeigt eine traurige Bilanz: 1.014 verunfallte Personen, davon 61 tödliche Unfälle.
1 2

Alpinunfallstatistik
Sommer 2019: 61 Alpintote in Tirol

TIROL. Jährlich werten Alpinpolizei, das Kuratorium für Alpine Sicherheit und die Bergrettung die Statistiken des österreichischen Alpinsommers aus. Heuer gab es für den Zeitraum zwischen 1. Mai 2019 und 29. September 2019 keine positive Bilanz. "Jedes Jahr können wir darüber berichten, dass die Unfallzahlen zurückgehen. Heuer leider nicht" – Karl Gabl, Präsident des Kuratoriums für Alpine Sicherheit 61 Menschen wurde der Berg in Tirol zum Verhängnis und damit ist Tirol im österreichweiten...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
In Tirol sterben jährlich 1.360 Wildtiere im Straßenverkehr – das bedeutet auch, dass sich im Schnitt alle sieben Stunden ein Unfall mit einem Wildtier ereignet. Warnschilder für Wildwechsel werden häufig ignoriert.

Verkehrsunfälle
Wildtiere - die unterschätzte Gefahr im Straßenverkehr

TIROL. In Tirol sterben jährlich 1.360 Wildtiere im Straßenverkehr – das bedeutet auch, dass sich im Schnitt alle sieben Stunden ein Unfall mit einem Wildtier ereignet. Warnschilder für Wildwechsel werden häufig ignoriert. Im Herbst steigt die Gefahr für Wildunfälle Gerade im Herbst, wenn die Sichtverhältnisse schlechter werden steigt auch das Risiko für Unfälle mit Wildtieren. Im vergangenen Jahr wurden in Tirol 22 Personen bei Unfällen mit Wildtieren verletzt. „Insgesamt ist die Zahl der...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
In Tirol sind über 47.000 Motorräder zugelassen. 15 Biker verunglückten 2018 tödlich.

Motorradsaison
Über 47.000 Tiroler haben Ihre Maschinen gestartet

Die Freiheit auf zwei Rädern hat wieder ihre Saison. In Tirol sind über 47.000 Zweiräder zugelassen. Für ein unbeschwertes Fahrvergnügen soll nicht nur der Fahrer sondern auch seine Maschine in Form sein. 15 Biker verunglückten im Jahr 2018 tödlich. INNSBRUCK (hege). Seit dem Jahr 1998 hat sich die Zahl der zugelassenen Motorräder in Österreich mehr als verdoppelt. Vor 20 Jahren waren noch 238.000 Bikes zugelassen – 2018 waren es mit rund 535.000 bereits über eine halbe Million (Quelle:...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Die Polizei Tirol informiert: Traurige Bilanz des Osterverkehrs 2019: 49 Unfälle, 50 Verletzte, 1 Toter.

Die Polizei informiert
Taurige Bilanz des Osterreiseverkehrs in Tirol

TIROL.  49 Unfälle, 1 Todesopfer und 50 Verletzte – das ist die traurige Bilanz des Osterwochenendes. Großes Verkehrsaufkommen am Osterwochenende Am Osterwochenende war der Reise- und Ausflugsverkehr auf Grund des schönen Wetters sehr hoch. Teilweise kam es immer wieder zu Staubildung. Teilweise wurde auf Blockabfertigung im Bereich von Tunneln umgestellt werden. Auch viele Motorrad-, Moped- und FahrradlenkerInnen nützten das schöne Wetter für ihre Ausfahrten. Vorläufige Unfallbilanz von...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Die Tiroler Polizei informiert: Der Motorradverkehr in Tirol hat in der heurigen Saison um fünf Todesopfer mehr gefordert als im Vorjahr

Die Polizei informiert
2018 verunglückten in Tirol 15 Motorradlenker tödlich

TIROL. In der Motorradsaison 2018 verunglückten 15 Motorradlenker tödlich. Insgesamt gab es 20.000 Motorrad-/Mopeddelikte. Die diesjährige Motorradsaison dauerte - aufgrund der langanhaltenden Schönwetterperiode - wesentlich länger als in den vergangenen Jahren. Dies führte auch zu einem überdurchschnittlich starken Motorradverkehr auf Tirols Straßen. Motorrad-/Mopedunfälle 2018Dies diesjährige Motorradsaison forderte insgesamt 15 Todesopfer. Das sind um fünf mehr als im vergangenen Jahr....

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Seit zehn Jahren setzt Tirol zur Vermeidung von Wildunfällen auf Wildwarngeräte. Über 20.000 Reflektoren und akustische Warngeräte wurden bislang im Landesstraßennetz montiert.
2

Wildwechsel
Wildwarngeräte entlang von Straßen verhindern Unfälle

TIROL. Seit 2008 gibt es an Tirols Straßen optische und akustische Wildwarngeräte. Mit diesen sollen Wildunfälle vermieden werden. Wildwarngeräte verhindern Unfälle Gerade im Spätherbst und im Frühjahr passieren die meisten Wildunfälle auf Tirols Straßen. Um diese zu vermeiden, setzt das Land Tirol und der Jägerverband auf den Einsatz von optischen und akustischen Wildwarngeräten. Mit diesen Reflektoren und akustischen Geräten konnten die Unfälle um bis zu 60 Prozent verringert werden, so...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Auch heuer wieder setzt die Polizei verschiedene Maßnahmen für Tirols SchülerInnen.
2

Die Polizei informiert: Maßnahmen der Polizei für mehr Sicherheit am Schulweg

TIROL. Anfang September beginnt in Tirol wieder die Schule. Gerade Schulkinder sind immer wieder in Unfälle am Schulweg verwickelt. Um deren Sicherheit zu erhöhen, setzt die Polizei in Tirol verschiedene Maßnahmen. Schulwegunfälle Tirol - ZahlenImmer wieder kommt es am Schulweg zu Unfällen, in die Schulkinder verwickelt sind. 2017 kam es in Tirol zu 292 Unfällen mit insgesamt 313 verletzten Kindern. Davon passierten 49 Unfälle auf dem Schulweg. 51 Kinder wurden bei diesen Unfällen verletzt. Im...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Während der Adventszeit wurde in Tirol verstärkt auf Alkohol am Steuer kontrolliert

Die Polizei informiert: 13 Alko-Unfälle und 241 Alkodelikte während der Adventszeit

Das Ergebnis der Alkotests während der Adventszeit 2017 ist kein Grund zur Freude: 13 Alko-Unfälle und 241 Alkoholdelikte - so die Tiroler Polizei. TIROL. Während der Adventszeit führte die Tiroler Polizei verstärkte Einsätze auf Alkohol im Straßenverkehr durch. Insgesamt kam es zu 13 Unfällen unter Alkoholeinflüssen, 14.000 Alkotests und 241 Alkoholdelikten. AlkoholkontrollenDie verstärkten Alkoholkontrollen fanden einerseits im Rahmen des routinemäßigen Streifendienstes und andererseits in...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Anlässlich des Ferienendes gibt die Polizei Tipps für mehr Sicherheit am Schulweg.

Tipps für einen sicheren Schulweg

Mit ein paar einfachen Maßnahmen kann die Sicherheit der SchülerInnen im Straßenverkehr erhöht werden. TIROL. Diese Woche beginnt in vielen Tiroler Gemeinden wieder die Schule. Neben den Plakaten der AUFA und des KFVs, die Autofahrer auf den Schulanfang hinweisen sollen, gibt die Tiroler Polizei Tipps für einen sicheren Schulweg. Erwachsene sind Vorbilder! Kinder orientieren sich an Eltern und andere Bezugspersonen, weshalb einem vorschriftenkonformen Verhalten besondere Bedeutung...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Pfingsten 2017: Ausgedehnte Staus und zahlreiche Unfälle auf Tirols Straßen. Kein Todesopfer, aber deutlich mehr Unfälle und Verletzte als 2016 zum Teil auch gravierende Verkehrsdelikte

Staus und Unfälle - das war das Pfingstwochenende

TIROL. Das Pfingstwochenende 2017 blieb ohne Todesopfer, allerdings gab es deutlich mehr Unfälle und Verletzte als 2016. Teilweise kam es zu schweren Verkehrsdelikten. Staus und erhöhtes Verkehrsaufkommen Bereits am Freitagnachmittag setzte der Reiseverkehr nach Italien ein. Am Samstag kam zum Reiseverkehr der LKW- und Ausflugsverkehr hinzu. Dies führte teilweise zu langen Staus und einem Zeitverlust von rund zwei Stunden. Die kommenden Tage waren eher ruhiger. Erst am Dienstag kam es wieder...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Das KFV erwartet heuer wieder hunderte Verletzte durch Pyrotechnikunfälle

Unfälle durch Feuerwerkskörper können vermieden werden

Jährlich verletzen sich rund 300 Personen durch Feuerwerkehrskörper schwer. Meist sind die Unfälle leicht zu vermeiden. TIROL. Jedes Jahr zu Silvester kommt es zu zahlreichen Unfällen, weil Knall- und Feuerwerkskörper falsch verwendet wurden. Die meisten Unfälle ereignen sich rund um Silvester. Dabei wären diese häufig zu vermeiden. Rund 300 Verletzte in Österreich In Österreich verletzen sich jährlich rund 300 Personen in Österreich durch Feuerwerkskörper und Knallkörper so stark, dass sie...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Männer leben im Sommer besonders gefährlich - mehr als 600 Männer verletzen sich täglich (österreichweit) in den Sommermonaten.

Männer leben im Sommer gefährlich

In den Sommermonaten verletzen sich täglich rund 600 Männer so schwer, dass sie im Spital behandelt werden müssen. ÖSTERREICH. Monatlich rund 18.000 Männer verletzen sich in den zwei Sommermonaten so schwer, dass sie im Krankenhaus versorgt werden müssen. Typische Männer-Unfallquellen sind Fußball, Heimwerken, Grillen oder Gartenarbeit. Über 60 Prozent der Verletzten im Juli und August sind Männer. Das Alter liegt zwischen 15 und 64 Jahren. Besonders häufig sind Unfälle beim Grillen Ein...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Pfingstwochenende: Die Polizei zieht eine positive Bilanz für Tirols Straßen.

Positive Bilanz - Rückblick Pfingstverkehr

Das Pfingstwochenende 2016 war ein ruhiges Verkehrswochenende auf Tirols Straßen. Es gab keine Todesopfer, weniger Unfälle, weniger Verletzte und insgesamt weniger Verkehrsdelikte als in den vergangenen Jahren. TIROL. Am vergangenen, verlängerten Wochenende führte die Tiroler Polizei am gesamten Tiroler Straßennetz erhöhte Verkehrsmaßnahmen durch. Einerseits wurden zahlreiche Kontrollmaßnahmen durchgeführt. Andererseits gab es verkehrslenkende Maßnahmen zur Abwicklung des erhöhten Urlauber-,...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
2

Gewinnspiel zum Tag der Sicherheit 2016: Schützenhilfe für den Schutzengel

Jeder 2. Unfall von Kindern passiert in den eigenen vier Wänden Wer die wilde Entschlossenheit und Kreativität von Kindern kennt, wenn es darum geht, an spitze, scharfe oder brandheiße Gegenstände zu gelangen oder sich von irgendwo in die Tiefe zu stürzen, der ahnt, dass Schutzengel einen knallharten Job haben. Und wenn man weiß, dass sich in Österreich trotzdem alle drei Minuten ein Kind verletzt, wird klar, dass die geflügelten Beschützer mehr Unterstützung brauchen als Gottvertrauen alleine....

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Bilanz des Osterreiseverkehrs 2016 - Von Karfreitag bis Ostermontag – 24 Unfälle, 35 Verletzte und
ein Todesopfer auf Tirols Straßen.

Verkehrsbilanz zum Osterwochenende

Osterreiseverkehr 2016 - von Karfreitag bis Ostermontag kam es auf den Straßen Tirols zu 24 Unfällen mit 35 Verletzen und einem Todesopfer. Staus am Ostersamstag Gerade am Ostersamstag kam es wegen der Rückreise nach Deutschland zu Staus auf der Inntalautbahn zwischen Kufstein und Wörgl, auf der Eibergstraße zwischen Söll und Kufstein, auf der Zillertalstraße talauswärts, auf derMieminger Straße bei Nassereith sowie im gesamten Verlauf der Fernpassstraße. LKW-Sonderfahrverbote Am...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol

Länderübergreifender Polizeieinsatz zum Thema Motorradverkehr in Tirol, Südtirol und Bayern

Motorräder sind seit zwei bis drei Wochen wieder ein fixer Bestandteil des Straßenverkehrs. Zahlreiche Biker aus dem In- und Ausland frequentieren vor allem an den Wochenenden die verschiedenen Ausflugs- und Reiserouten Tirols, der benachbarten Bundesländer Salzburg, Kärnten und Vorarlberg sowie Bayerns und Südtirols. Der intensive Motorradverkehr führt bedauerlicher Weise immer wieder auch zu schwersten Verkehrsunfällen. Aufgrund der fehlenden Knautschzone am Motorrad fallen die Verletzungen...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Bezirksblätter Tirol
Absturz mit dem Mähtrak in Kappl
8

Schwere Unfälle am Freitag im Bezirk Landeck

KAPPL/SERFAUS. Bei schweren Unfällen im Bezirk Landeck mussten Freitag nachmittag die Notarzthubschrauber ausrücken. Gegen 15.30 Uhr kam oberhalb von Kappl ein 63jähriger Landwirt bei Arbeiten am Feld mit seiner Zugmaschine aus bislang nicht bekannter Ursache über den Fahrbahnrand des Feldweges hinaus. Das Fahrzeug rollte daraufhin auf der abschüssigen Wiese talwärts, prallte gegen einen Baumstumpf und überschlug sich. Der Landwirt wurde zuvor aus dem Fahrzeug geschleudert. Der...

  • Tirol
  • Landeck
  • ZOOM TIROL + PARTNER

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.