Alles zum Thema Unfall

Beiträge zum Thema Unfall

Lokales
Der Traktor samt Anhänger nach dem Absturz.
4 Bilder

Traktor kippte um, Mann starb an Folgen des Unfalls

HOPFGARTEN. Am 25. April brachte ein Landwirt (68) auf einem Hof in Hopfgarten mit dem Traktor samt Jauchefaßanhänger Jauche aus. Dabei geriet das Gefährt auf dem steilen Wiesenhang ins Rutschen, kippte um und überschlug sich zweimal. Der Mann wurde aus der Fahrerkabine geschleudert, wobei er sich schwere Verletzungen zuzog. Er wurde mit dem Hubschrauber in die Klinik Innsbruck geflogen. Der Mann verstarb am 28. 4. an den Folgen des Unfalls. Fotos: ZOOM-Tirol

  • 26.04.18
Lokales
Unfall mit Verletztem.

Mopedlenker stürzte und wurde verletzt

KIRCHBERG. Am 22. April lenkte ein Mann (Ö., 74) ein Moped mit einem Anhänger in Kirchberg auf der Aschauerstraße. Er kam dabei zu weit nach rechts und touchierte einen Begrenzungspfosten. Das Gespann geriet außer Kontrolle. Der Lenker, der keinen Helm trug, stürzte und kam unter dem Anhänger zu liegen. Er zog sich Kopfverletzungen zu.

  • 24.04.18
Lokales
Die Feuerwehr war im Einsatz.

Laster kippte um, Lenker unverletzt

JOCHBERG. Am Freitag Morgen stürzte auf einem Feldweg in Jochberg ein Lkw um. Der Lenker, der im Fahrzeug saß, wollte Erde vom Kipper abladen, als das Unglück geschah. 14 Mitglieder der Feuerwehr Jochberg sicherten das Fahrzeug, banden Betriebsflüssigkeiten und unterstützten die Frächterfirma beim Wiederaufstellen des Lasters.

  • 21.04.18
GesundheitBezahlte Anzeige
AK Präsident Erwin Zangerl: „Gemeinsam schaffen wir‘s!“

ERWIN, DEIN OMBUDSMANN: Sparen bei der AUVA heißt sparen bei den Menschen

Peter hat sich bei einem Arbeitsunfall schwer am Knie verletzt. „Dank Operation und wochenlanger Reha bin ich mittlerweile Gott sei Dank so fit, dass ich wieder meinen Beruf als Lkw-Fahrer ausüben kann“, ist der Familienvater erleichtert. Umso mehr verunsichert ihn die Diskussion um die Auflösung der AUVA. „Ich habe selber erlebt, wie wichtig ein funktionierendes Netz ist, das einen im Notfall auffängt.“ „Tatsächlich plant die Bundesregierung, neben der Zerschlagung der Gebietskrankenkassen...

  • 16.04.18
Motor & Mobilität
Motorradfahren birgt auch einige Risiken.

Sicher auf zwei Rädern...

Die Zweiradsaison hat begonnen; so ist man sicher unterwegs TIROL/BEZIRK (niko). Die Motorräder und Mopeds sind wieder allgegenwärtig auf den heimischen Straßen. Damit steigen auch die Unfälle mit Zweiradbeteiligung an. Pro Jahr werden in Tirol etwa 500 Personen bei Motorrad- und ebenso viele Personen bei Mopedunfällen verletzt; auch Todesopfer gibt es: 2017 starben auf Tirols Straßen zehn Motorradfahrer und ein Mopedlenker. Hauptunfallursachen: unangepasstes Fahrverhalten, zu hohe...

  • 12.04.18
Lokales

Arbeiter wurde schwer verletzt

Arbeitsunfall in St. Ulrich ST. ULRICH. Zwei österreichische Arbeiter (42 und 32 Jahre alt) aus dem Bezirk Kitzbühel waren am 29. März gegen 11 Uhr in St. Ulrich mit dem Versetzen eines Sickerschachtes beschäftigt. Während der 42-Jährige dabei einen Minibagger bediente, richtete der 32-Jährige den Betonring des Sickerschachtes ein. Aus bisher unbekannter Ursache geriet der ältere Arbeiter dabei mit der linken Hand zwischen das Kantholz und die Aufnahmeplatte des Baggerarmes. Er erlitt dabei...

  • 30.03.18
Gesundheit
Vorsicht mit Gartenschere und anderen Geräten.

Verletzungen beim Garteln vermeiden

Vorsicht im Umgang mit Gartengeräten Durch Krankheitserreger, die im Erdreich lauern, können schon kleine Verletzungen bei der Gartenarbeit unangenehme Folgen in Form von Infektionen haben. Handschuhe und festes Schuhwerk helfen, solche Verletzungen zu vermeiden. Besondere Vorsicht ist bei der Arbeit mit scharfen Werkzeugen geboten. Schwerste Fußverletzungen riskiert, wer barfuß oder in Flip-Flops den Rasen mäht. Mit elektrischen Heckenscheren kommt es häufig zu Unfällen, speziell bei Kindern....

  • 29.03.18
  •  1
Lokales

Ski-Rowdie fuhr einfach weiter

KIRCHBERG. Am 28. 2. wurde ein Ire (48) im Kirchberger Skigebiet (Bereich „Teufelstein“) von einem unbekannten Skiifahrer umgefahren. Der Ire kam zu Sturz und blieb schwer verletzt (Oberschenkelbruch) liegen. Der Unfallverursacher fuhr weiter. Der Verletzte wurde nach Erstversorgung durch die Pistenrettung mit dem  C4 ins BKH Kufstein geflogen und notoperiert.

  • 02.03.18
Lokales

Pkw kollidierte mit einer Zugmaschine

ERPFENDORF. Am 21. 2. war ein Mann (25) mit einer Zugmaschine auf der L 39 in Erpfendorf unterwegs. Bei einem Einbiegemanöver und einem Überholvorgang eines nachfolgenden Pkw kam es zur Kollision. Mehrere Beteiligte wurden verletzt. Die Pkw-Insassen wurden ins Spital eingeliefert und ambulant behandelt. Am Pkw entstand Totalschaden, die Zugmaschine wurde erheblich beschädigt. Die L 39 musste eine Stunde gesperrt werden.

  • 22.02.18
Lokales
(Von re.): Gesundheitslandesrat Bernhard Tilg mit dem Obmann der Tiroler Gebietskrankenkasse Werner Salzburger, den Geschäftsführern der Rettungsdienst Tirol GmbH Andreas Karl und Wilfried Unterlechner sowie dem Direktor der Tiroler Gebietskrankenkasse Arno Melitopulos beim Tag der Rettung im Landhaus.
2 Bilder

"Tag der Rettung": Erfolge im Tiroler Rettungsdienst

Am "Tag der Rettung" blickten LH Günter Platter und Gesundheitslandesrat Bernard Tilg nochmals auf die erzielten Erfolge im Bereich Rettung zurück. Die Verbesserungen sind vor allem auf die neu organisierten Rettungsdienste zurückzuführen, wie auch auf die Übertragung der landesweiten Alarmierung zur Leitstelle Tirol. TIROL. Die "Vereinheitlichung" der Tiroler Rettung führte nachweislich zu Verbesserungen für die Tiroler PatientInnen. LH Günther Platter und Gesundheitslandesrat Bernhard Tilg...

  • 12.02.18
Gesundheit
Bei Skifahrern sind Knieverletzungen leider sehr häufig.

Der Schnee bringt leider manchmal Schmerzen mit

Wer seit Langem mal wieder in die Skischuhe schlüpft, läuft Gefahr, sich Verletzungen zuzuziehen. Am häufigsten passieren Unfälle schon in den ersten zwei Pistentagen. Bei Skifahrern sind in erster Linie Verletzungen des Kniegelenks zu beklagen, bei Snowboardern bieten Unterarme und Handgelenke ein größeres Risiko für Brüche und Verstauchungen. „Schwere Schädel-Hirn-Traumata sind glücklicherweise dank der Helmpflicht rückläufig“, meint der Bewegungsmediziner Christoph Raas von der...

  • 08.02.18
  •  1
  •  2
Lokales
(Symbolbild) Unfälle auf den Österreichischen Straßen sollen durch innovative Projekte verringert werden.

Jetzt mitmachen: Verkehrssicherheitspreis „Aquila 2018“

Mehr Verkehrssicherheit auf den Österreichischen Straßen, dieses Ziel hat der Österreichische Verkehrsicherheitspreis "Aquila 2018", der auch dieses Jahr wieder engagierte Projekte auszeichnet. Bis zum 2. Mai 2018 können Projekte beim Kuratorium für Verkehrssicherheit eingereicht werden. TIROL. Das KFV und der Österreichische Gemeindebund möchten, wie die letzten Jahre das Engagement von einzelnen Personen für mehr Sicherheit auf den Straßen auszeichnen. So entstand der...

  • 30.01.18
  •  1
Lokales
Von links im neuen Leitstellenbereich LHStv Josef Geisler, LR Bernhard Tilg, Leitstellen-Geschäftsführer Bernd Noggler, ILG-Geschäftsführer Franz Danler und LH Günther Platter mit einer Leitstellen-Disponentin.
3 Bilder

Leitstelle Tirol: 100 Quadratmeter mehr Sicherheit

Wenn es schnell gehen muss und Minuten zählen, ist Tirol mit den neuen Räumlichkeiten der Leitstelle Tirol nun noch besser vorbereitet. Die eingehenden Notrufe können jetzt bestens bearbeitet werden und in Sachen Sicherheit ist das Land wieder ein Stück breiter aufgestellt. TIROL. Stolz erläutert LH Platter zu den neuen Räumlichkeiten: „Gemeinsam mit den Einsatzorganisation und dem neuen Landeshubschrauber haben wir mit der Leitstelle Tirol ein ausgezeichnetes Netzwerk für die Sicherheit der...

  • 30.01.18
Lokales
Unfall in Brixen.

Zwei Verletzte bei Unfall in Brixen

BRIXEN. Am Sonntag (4:55 Uhr) prallte ein einheimischer Lenker (51) mit seinem Pkw auf der B170 in Brixen aus unbekannter Ursache gegen eine Hausmauer. Dabei wurde der Mann und sein Sohn (17) verletzt; sie wurden von der Rettung ins BKH Kufstein bzw. BKH St. Johann gebracht. Am Fahrzeug entstand erheblicher Schaden.

  • 29.01.18
Lokales
KFV: „Helm tragen soll auch beim Rodeln selbstverständlich werden!“
2 Bilder

KFV: Helm beim Rodeln sollte selbstverständlich sein!

Inoffiziell gilt Rodeln als der gefährlichste Wintersport, wenn nicht sogar die Sportart mit den meisten Verletzungen. Schwerste Verletzungen könnte man mit einem Helm vorbeugen, wie es das Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV) erläutert. Bis Ende März rechnet das KFV mit noch mehr als 600 verletzten Personen. TIROL. Während man auf der Skipiste nur noch selten bloße Mützen sieht, ist es beim Rodeln das genaue Gegenteil. Viele Rodler können das Risiko des Rodelns noch nicht genügend...

  • 22.01.18
Lokales
In Kirchberg kam es am 18. Jänner zu einem schweren Verkehrsunfall.

Schwerer Verkehrsunfall in Kirchberg

KIRCHBERG (jos). Am 18. Jänner gegen 16.30 Uhr, lenkte ein 19-jähriger Österreicher seinen PKW in Kirchberg auf der Gemeindestraße Spertendorf in östlicher Richtung. Zur selben Zeit stieg eine 30-jährige Deutsche aus einem Linienbus aus, der auf dieser Straße in die Gegenrichtung gefahren war und an der Bushaltestelle angehalten hatte. Die Frau ging um das Heck des Linienbusses und betrat die Gemeindestraße. Dort wurde sie durch den PKW des 19-Jährigen frontal erfasst und stürzte über die...

  • 19.01.18
Lokales
Auf der Hochkönigbundesstraße im Fieberbrunner Ortsgebiet kam es am 14. Jänner zu einem schweren Unfall.

Verkehrsunfall mit schwerer Verletzung in Fieberbrunn

FIEBERBRUNN (jos). Ein Mann (66) aus dem Bezirk Kitzbühel lenkte am 14. Jänner um 7.30 Uhr einen PKW im Ortsgebiet von Fieberbrunn entlang der Hochkönigbundesstraße von St. Johann kommend in Fahrtrichtung Hochfilzen. Zur gleichen Zeit wollte ein Mann (65), ebenfalls aus dem Bezirk Kitzbühel, die Fahrbahn am dortigen Schutzweg überqueren. Aus bisher ungeklärter Ursache kam es zum Zusammenstoß. Der Fußgänger wurde vom PKW erfasst und zu Boden geschleudert. Dabei zog er sich unter anderem...

  • 15.01.18
Lokales
Fünf Personen wurden bei einem Unfall in Waidring verletzt.

Verkehrsunfall mit Personenschaden in Waidring

WAIDRING (jos). Am 13. Jänner nachmittags wollte ein Lenker (77) aus dem Bezirk Kitzbühel mit seinem PKW in Waidring die Loferer Straße überqueren. Beim Einfahren dürfte er ein fahrendes Fahrzeug übersehen haben. Dabei prallte dieser PKW gegen das querende Fahrzeug und schleuderte das Fahrzeug des 77-Jährigen auf die Gegenfahrbahn, wo es mit einem weiteren Personenkraftwagen kollidierte. Der 77-Jährige musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug geborgen und mit einem Notarzthubschrauber in das...

  • 15.01.18
Motor & Mobilität
Es besteht ein dringender Bedarf an Gehwegen in Tirol.

Ausbau von Gehwegen dringend nötig

WIEN/TIROL (red.). Fünf FußgängerInnen kamen im Vorjahr bei Verkehrsunfällen in Tirol ums Leben. Während insgesamt die Zahl der Verkehrstoten um ein Drittel zurückging, blieb die Zahl der tödlichen Fußgängerunfälle gleich hoch, macht der VCÖ aufmerksam. Drei der fünf Todesopfer waren älter als 70 Jahre. Mehr als 300 FußgängerInnen wurden bei Verkehrsunfällen verletzt. Drei der fünf tödlichen Fußgängerunfälle passierten im Ortsgebiet. Drei Todesopfer waren älter als 70 Jahre. "Die Zahl der...

  • 11.01.18
Freizeit
Verunglückte werden meist mit dem Hubschrauber von der Piste geholt.

Alpine Todesfälle 2017 leicht gestiegen

Die Zahl der Alpintoten durch Bergunfälle ist im vergangen Jahr leicht angestiegen. Dies zeigt nun die veröffentlichte Statistik für das Jahr 2017 des Österreichischen Kuratoriums für Alpine Sicherheit /BM.I Alpinpolizei. Jedoch liegt der Wert unter dem Durchschnitt für die vergangen 10 Jahre. Auffallend: Überdurchschnittlich viele Männer sind die Opfer der Unfälle in den Bergen. TIROL. Auch die Zahl der Verletzten ist in den letzten 10 Jahren signifikant angestiegen. Waren es 2016 noch...

  • 10.01.18
  •  1
Lokales
Am 9. Jänner kam es auf der B170 in Richtung Kitzbühel zu einem Unfall mit 3 beteiligten PKW.

Verkehrsunfall mit 3 beteiligten Lenkern

KITZBÜHEL (jos). Am 9. Jänner gegen 9:05 Uhr fuhr ein 62-jähriger Österreicher mit seinem PKW mit Anhänger auf der B170 von Kirchberg in Richtung Kitzbühel. Hinter ihm fuhr ein LKW, welcher von einem 32-jährigen Österreicher gelenkt wurde. Aus bisher ungeklärter Ursache bremste der PKW-Lenker abrupt ab, weshalb der LKW Fahrer ebenfalls bremste. Ein 56-jähriger Lenker eines dahinter fahrenden Postbusses konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und prallte auf den LKW, welcher in weiterer Folge...

  • 10.01.18
Lokales
Am 5. Jänner stießen zwei PKW auf dem Bichlnweg in Kitzbühel frontal zusammen.

Frontalzusammenstoß zweier PKW in Kitzbühel

KITZBÜHEL (jos). Am 5. Jänner gegen 08:05 Uhr kam es am Bichlnweg in Kitzbühel, vermutlich aufgrund eines stark vereisten Teilstückes, zu einem Frontalzusammenstoß zwischen zweier PKW einer 58-jährigen und einer 55-jährigen Österreicherin. Die beiden Frauen wurden unbestimmten Grades verletzt und nach der Erstversorgung in das Krankenhaus St. Johann verbracht. Die beiden Fahrzeuge wurden durch den Unfall schwer beschädigt.

  • 08.01.18
Lokales
Unfall

Schwerer Unfall: Skifahrer prallte gegen Baum

BRIXEN. Ein Niederländer (22) fuhr am 5. 1. in der SkiWelt Brixen talwärts. Aus bisher ungeklärter Ursache kam von der präparierten Piste ab und prallte gegen einen Baum. Nach der Erstversorgung wurde er mit schweren Verletzungen mit dem Hubschrauber ins Klinikum Traunstein geflogen.

  • 06.01.18
Lokales
Eines der Unfallautos

Unfall unter Alkoholeinfluss verursacht

KITZBÜHEL. Am 2. Jänner kam es auf der Reither Straße zu einer Frontalkollision zweier Pkw. gelenkt von einem Tiroler (34) und einer Tirolerin (44). Der Pkw der Frau wurde in den Straßengraben geschleudert (im Bild), das Auto des Lenkers blieb auf der Straße stehen. Die Frau wurde geborgen und mit Verletzungen ins Spital gebracht. Beim ebenfalls verletzten Mann wurde ein Atemalkoholgehalt von 1,14 mg/L Atemluft festgestellt. Die L 202 musste komplett gesperrt werden.

  • 04.01.18