Unsere Erde „Unsere

Wir setzen das Jahr 2020 unter den Themenschwerpunkt „Unsere Erde“. In allen Printausgaben sowie auf meinbezirk.at berichten wir regelmäßig über die Themen Umwelt- und Klimaschutz, Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung. Dazu gibt es Tipps, wie auch Sie Ihr Privatleben nachhaltiger gestalten können.
Mitmachen erwünscht!

Unsere Erde

Beiträge zum Thema Unsere Erde

Der Klima- und Energiefonds fördert Photovoltaik-Anlagen in Tourismusbetrieben in der Region „Karnische Energie“.
  2

„Karnische Energie“
Im Finale zur klimafreundlichsten Region Österreichs

Die Klima- und Energie-Modellregion „Karnische Energie“ ist österreichweit unter den drei Finalisten-Regionen. Der Klima- und Energiefonds schafft für Tourismus-Betriebe in diesen Regionen zusätzliche Förderungen für Mustersanierungen und Photovoltaik-Anlagen. GAILTAL. Der Klima- und Energiefonds sucht im Rahmen der Ausschreibung „KEM Tourismus“ Vorzeigeregionen, die besonders ambitionierte Klimaschutz-Projekte umsetzen wollen. Die Region Nassfeld-Pressegger See/Lesachtal/Weissensee steht...

  • Kärnten
  • Hermagor
  • Peter Michael Kowal
Peter Kowal ist Chefredakteur der WOCHE Kärnten.

Kommentar
Allein die Nominierung setzt bereits ein Zeichen

Die Gemeinde Lesachtal ist für den Baukultur-Gemeindepreis 2021 nominiert. Allein diese Nominierung möge das Bewusstsein für einen schonenden Umgang mit der Ressource Boden in allen Gemeinden schärfen. Der Boden ist eine knappe Ressource. Diese Tatsache gerät gerne in den Hintergrund. Diverse Bauprojekte vermitteln in der öffentlichen Wahrnehmung allzu oft das Gefühl, unsere Landschaft würde willkürlich verbaut werden. „LandLuft“, ein Verein zur Förderung von Baukultur in ländlichen...

  • Kärnten
  • Hermagor
  • Peter Michael Kowal
Österreichweit sind 13 Gemeinden für den Baukultur-Gemeindepreis 2021 nominiert, darunter die Gemeinde Lesachtal aus dem Bezirk Hermagor.
  5

Boden nutzen
Gemeinde Lesachtal für Baukultur-Preis nominiert

Unter dem Motto „Boden g‘scheit nutzen“ vergibt der Verein „LandLuft“ den Baukultur-Gemeindepreis 2021. Aus Kärnten schaffte es die Gemeinde Lesachtal in die nächste Runde. LESACHTAL. Der Baukultur-Gemeindepreis 2021 von „LandLuft“, einem Verein zur Förderung von Baukultur in ländlichen Räumen (siehe „Zur Sache“ unten), ist dieses Mal unter dem Motto „Boden g‘scheit nutzen“ dem Umgang mit der knappen Ressource Boden gewidmet. Kommunale Entwicklung „Im Zentrum des...

  • Kärnten
  • Hermagor
  • Peter Michael Kowal
Zu Besuch bei REG-Bioenergie: Bürgermeister Siegfried Ronacher, Patricia Wiedenig, Waltraud Wiedenig, Franz Wiedenig, Landesrätin Sara Schaar und Landtagsabgeordneter Luca Burgstaller (von links)
  2

REG-Bioenergie GmbH
Klimafreundliche Kompetenz aus Hermagor

Das Feriendorf Schönleitn in Oberaichwald am Faaker See ist nun mit CO2-neutraler Wärme versorgt. Für die Umsetzung sorgte das Unternehmen REG-Bioenergie aus Hermagor. HERMAGOR. Im Feriendorf Schönleitn in Oberaichwald am Faaker See wurde der nicht mehr zeitgemäße Ölkessel durch drei Pelletskessel getauscht, die auf dem neuesten Stand der Technik sind. Die alten Öllagerräume wurden zu Pelletslager- und Heizraum umfunktioniert. Im Zuge dieser Maßnahmen wurde auch das dorfinterne, 40-jährige...

  • Kärnten
  • Hermagor
  • Peter Michael Kowal
Frauen-Power ist bei der Arbeit auf der Mauthner Alm gefragt.
  5

Mauthner Alm
Freiwillige kommen der Natur zur Hilfe

19 Jugendliche aus Österreich, Weißrussland und Frankreich gastieren noch bis Samstag in Kötschach-Mauthen. Sie unterstützen den Alpenverein auf dem „Blumenberg“ und erneuern einen Wanderweg. KÖTSCHACH-MAUTHEN. Noch bis Samstag befinden sich 19 Freiwillige aus ganz Österreich, Weißrussland und Frankreich in der Gemeinde Kötschach-Mauthen. Ihre Mission: Sie helfen bei einer der größten Umweltbaustellen des Österreichischen Alpenvereins mit und leisten somit einen Beitrag zum Erhalt der...

  • Kärnten
  • Hermagor
  • Peter Michael Kowal
Die Photovoltaik-Anlage versorgt den Wirtschaftshof und weitere zwanzig Haushalte mit umweltfreundlichem Strom.

Arnoldstein
Sonnenstrom auf dem Dach des Abfallwirtschaftszentrums

Ende Juni nahm eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des neuen Abfallwirtschaftszentrums in der Marktgemeinde Arnoldstein den Betrieb auf. ARNOLDSTEIN. Ende Juni ging auf dem Dach des neuen Abfallwirtschaftszentrums der Marktgemeinde Arnoldstein eine Photovoltaik-Anlage mit einer Leistung von hundert Kilowatt-Peak in Betrieb. Neben dem Wirtschaftshof werden nun weitere zwanzig Haushalte in der Gemeinde mit umweltfreundlichem Strom versorgt. Im Beisein der Amtstechniker startete...

  • Kärnten
  • Hermagor
  • Peter Michael Kowal
Große Begeisterung für eine gute Idee: Erwachsene und Kinder jäteten und zupften Unkraut entlang der Gailtalbahn-Strecke.
  13

Kein Glyphosat
Gailtalbahn-Draisinen sind giftfrei unterwegs

Freiwillige Helfer jäteten entlang der Gailtalbahn-Strecke in beispielhafter Solidarität Unkraut. GAILTAL. Wie die WOCHE Gailtal berichtete, formierte sich im oberen Gailtal eine Bürgerinitiative, um die angedachte Unkraut-Beseitigung entlang der Gailtalbahn-Strecke mittels Glyphosat zu verhindern und stattdessen nach Alternativen zu suchen. Slow-Food-Pionier und Edelgreißler Herwig Ertl sammelte dafür innerhalb von vier Tagen für eine Petition über 3.800 Unterschriften. Gemeinsamer...

  • Kärnten
  • Hermagor
  • Hans Jost
Sandra Egartner absolvierte die einjährige Ausbildung zur TEH-Praktikerin (Traditionell Europäische Heilkunde).
  3

Sandra Egartner
Eine „Kräuter-Hexe“ als Buchautorin

Kräuter bestimmen das Leben der Hotel-Betreiberin Sandra Egartner aus Liesing im Lesachtal. Für Gäste bereitet sie köstliche Speisen mit Zutaten aus der Natur zu, verkauft Kräuter-Produkte aus eigener Erzeugung und bringt nun ihr zweites Buch heraus. LIESING. Sie bezeichnet sich selbst als diplomierte „Kräuter-Hexe“. Einerseits, weil sie im Jahr 2014 die einjährige Ausbildung zur TEH-Praktikerin (Traditionell Europäische Heilkunde) absolvierte, andererseits, weil sie von ihrer Großmutter...

  • Kärnten
  • Hermagor
  • Peter Michael Kowal
Im Rucksack schleppten Jürgen Kalt und sein Freund Motorsäge, Benzin und Co. bei ihren Touren auf die Berge.
 1  1   13

Bad Bleiberg
Freunde räumten in unseren Bergen auf

Eigeninitiative: Zwei Nachbarn aus Bad Bleiberg schnitten in Corona-Zeiten Wanderwege frei. BAD BLEIBERG. "Es ist einfach toll, dass die Leute jetzt wieder ohne Behinderungen auf den Wegen wandern können." Der Bad Bleiberger Jürgen Kalt sorgte, zusammen mit seinem Freund Herbert Martl, einem Bergmann im Ruhestand, bei mehreren Touren auf Erzberg und Dobratsch dafür, dass auf den gekennzeichneten Wegen keine Hindernisse mehr den Weg versperren. Nach vielen Jahren Viele Jahre konnte die...

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Nicole Schauerte
Erzielten eine gemeinsame Lösung im Sinne der Umwelt: Leopold Feichtinger, Johannes Lenzhofer, Leo Oberauner, Herwig Ertl, Andreas Mühlsteiger, Andrea Hassler, Johannes Fritz und Hermann Jantschgi (von links)
 2

Runder Tisch
Kein Glyphosat entlang der Gailtalbahn

Am runden Tisch einigten sich gestern Vertreter der Politik, des Vereins Gailtalbahn, von Slow-Food-Travel, des Bienenzüchtervereins und weitere Experten im Gemeindeamt von Dellach auf eine Lösung im Sinne der Umwelt. DELLACH. Seitdem bekannt war, dass Glyphosat zur Vernichtung von Unkraut entlang der stillgelegten Gailtalbahn-Strecke zum Einsatz kommen soll, ging ein Aufschrei durch die Bevölkerung. Einerseits, weil Glyphosat eine krebserregende Wirkung nachgesagt wird, andererseits, weil...

  • Kärnten
  • Hermagor
  • Peter Michael Kowal
Peter Kowal ist Chefredakteur der WOCHE Kärnten.

Kommentar
Sieben neue Vorbilder für Klima- und Umweltschutz

Laut aktueller Erhebung des Verkehrsclubs Österreich (VCÖ) ist der Bezirk Hermagor Kärntens Spitzenreiter bei Elektro-Autos. Sind sieben neuzugelassene Elektro-Autos von Jänner bis April nun wenig oder viel? Eine aktuelle Analyse des Verkehrsclubs Österreich (VCÖ) stellt dem Bezirk Hermagor ein vorbildliches Zeugnis aus: 8,9 Prozent der neuzugelassenen PKW von Jänner bis April fahren ausschließlich mit Strom. Damit ist der Bezirk Hermagor in diesem Zeitraum Kärntens Spitzenreiter bei...

  • Kärnten
  • Hermagor
  • Peter Michael Kowal
Wer Strom aus Sonne oder Wind tankt, reduziert die CO2-Emissionen (Kohlenstoffdioxid).

Verkehrsclub Österreich
Bezirk Hermagor ist Kärntens Spitzenreiter bei Elektro-Autos

Eine aktuelle Analyse des Verkehrsclubs Österreich (VCÖ) zeigt: Im Bezirk Hermagor fahren bereits 8,9 Prozent der neuzugelassenen PKW ausschließlich mit Strom. GAILTAL. Zum Erreichen der Klimaziele trägt ein rascher Ausstieg aus Diesel und Benzin entscheidend bei. In Kärnten fahren bereits fast 1.700 PKW ausschließlich mit Strom, berichtet der Verkehrsclub Österreich (VCÖ). Eine aktuelle Analyse auf Basis von Daten der Statistik Austria im Zeitraum Jänner bis April zeigt: Beim Anteil an...

  • Kärnten
  • Hermagor
  • Peter Michael Kowal
Peter Kowal ist Chefredakteur der WOCHE Kärnten.

Kommentar
Unsere Erde ist uns nur geliehen

Das Corona-Virus bewirkt indirekt, dass sich die Umwelt erholt. Ein Grund mehr, Initiativen vor den Vorhang zu holen, die dem Umwelt- und Klimaschutz dienen – wie das Projekt „Baumkataster“ in Bad Bleiberg. Wenn der Corona-Krise Positives abzugewinnen ist, dann der Umstand, dass sich die Natur erholt. Um ein plakatives Beispiel zu wählen: Nahezu sechs Wochen in Heimisolation hatten eine enorme Reduzierung des Straßenverkehrs – und damit der Autoabgase – zur Folge. Jahresschwerpunkt...

  • Kärnten
  • Hermagor
  • Peter Michael Kowal
Die Pflege der Bäume und etwaige Schlägerungen von kranken Bäumen nimmt ein ausgebildetes Fachpersonal vor.
  5

Baumkataster
Projekt zur Baumpflege in Bad Bleiberg

Die Marktgemeinde Bad Bleiberg setzt Projekt zur Baumpflege um. In den ersten Tagen wurden bereits an die neunzig Bäume bearbeitet. BAD BLEIBERG. Jene Bäume, die auf öffentlichem Grund und Boden stehen, wurden in einem Baumkataster erfasst, kategorisiert und die erforderlichen Pflegemaßnahmen erarbeitet. „Jetzt erfolgt die Durchführung dieser Maßnahmen, um die gesundheitliche Gefährdung von Mensch und Tier durch herabstürzende Äste und Totholz zu verhindern“, berichtet Christian Hecher...

  • Kärnten
  • Hermagor
  • Peter Michael Kowal
Der Oselitzenbach zeigt sich derzeit als staubtrockene Steinwüste statt als üppig sprudelnder Gebirgsbach zur Schneeschmelze.
  5

Oselitzenbach
Trockenheit macht sich bemerkbar

Ungewohntes Bild im Mündungsbereich des Oselitzenbaches: Steinwüste statt Gebirgsbach. TRÖPOLACH (jost). Entlang des neunzig Kilometer langen Gailtal-Radweges (R3) von Kötschach-Mauthen nach Villach fiel aufmerksamen Radfahrern am Osterwochende im Raum Tröpolach auf, dass sich das gewaltige Bachbett des Oselitzenbaches, der die Skiregion Nassfeld entwässert, derzeit noch als staubtrockene Steinwüste präsentiert. Aber nur wenige Kilometer weiter östlich, nahe Hermagor, fließt der dortige...

  • Kärnten
  • Hermagor
  • Hans Jost
Hunde-Spaziergang: Den Spielzeug-Dinosaurier wird wohl ein Kind vergessen oder leider verloren haben …

Unsere Erde
Unnötige Verschmutzung am Radweg Möderndorf

Ein Leser der WOCHE Gailtal wendet sich an die Bevölkerung: "Haltet bitte öffentliche Wege sauber!" HERMAGOR. Die Corona-Verordnungen fordern dazu auf, lediglich in wenigen Fällen die eigenen vier Wände zu verlassen. Spaziergänge, um den Hund auszuführen, sind beispielsweise gestattet. Spaziergang entlang des Radweges Einem aufmerksamen Leser der WOCHE Gailtal ist auf einem Spaziergang entlang des Radweges Möderndorf aufgefallen, wie sorglos unsere Mitmenschen mit unserer Umwelt...

  • Kärnten
  • Hermagor
  • Peter Michael Kowal
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.