Unternehmer

Beiträge zum Thema Unternehmer

Das Onlineshop der Buchhändlerin Ulla Harms ist derzeit am boomen.
2

Rudolfsheim-Fünfhaus
Die Unternehmer erzählen

Rudolfsheimer Unternehmern sind aufgrund der Pandemie die Hände gebunden. Die bz hat nachgefragt. Anstatt zu verzweifeln, blickt Clemens Sengwein, Obmann der Geschäftsleute der Reindorfgasse, dem langersehnten Ende des Lockdowns entgegen. Der Inhaber von Prime Tours bietet dank einer neuen Guide-App auch während der Coronakrise Stadtführungen an: Besonders erfreulich für jene Menschen, denen die Decke auf den Kopf fällt. „Via Mobiltelefon-Lautsprecher haben unsere Besucher die Möglichkeit,...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Patricia Hillinger
Guido Schwarz zu Besuch am Währinger Kutschkermarkt.
3

Guido Schwarz
Für die Nahversorgung in Währing im Einsatz

Guido Schwarz (Grüne) ist in Währing als Grätzelbeauftragter unterwegs und kümmert sich um Geschäftsleute, Märkte und künftige Hotspots in der Nahversorgung. WÄHRING. Um die kleinen Zentren im 18. Bezirk auch in Zukunft zu erhalten, wurde von Bezirkschefin Silvia Nossek (Grüne) ein eigener Zuständiger zum Thema Nahversorgung ernannt. Bezirksrat Guido Schwarz hat diese Aufgabe ehrenamtlich übernommen und kümmert sich seither um die Vernetzung der Unternehmer und sorgt für Abhilfe im Falle eines...

  • Wien
  • Währing
  • Thomas Netopilik
Die Großbaustelle am geplanten Linienkreuz der U3 mit der neuen U2 in der Station Neubaugasse sorgt schon für viel Gesprächsstoff im Grätzel.

Agenda Neubau
Kreative Ideen für die U2-Baustelle gesucht

Nicht jammern, sondern gemeinsam Lösungen finden: Das ist das Ziel der Agenda-Gruppe "U2 Neu". NEUBAU. Die Baustellen-Zeit wird zwar sicherlich kein Zuckerschlecken, mit kreativen Ansätzen will man aber das Schlimmste verhindern. Sprich: Was kann man machen, um die lange Bauzeit gut zu überstehen? Nicht jammern, sondern gemeinsam Lösungen finden, die für alle tragbar sind: Das ist das Ziel der Agenda-Gruppe "U2 Neu", die sich regelmäßig trifft. "Die Kaufleute der durch die künftige Baustelle...

  • Wien
  • Neubau
  • Andrea Peetz
Emil Oberegger schließt sein Korbwarengeschäft nach fast einem Vierteljahrhundert. Endgültig Schluss ist dennoch nicht.
1

Korbwaren Oberegger schließt
Ein Penzinger Urgestein geht mit 80 Jahren in Teilzeit

Seit 47 Jahren in Penzing: Korbwaren Oberegger ist eine Institution. Jetzt ist – fast – Schluss. PENZING. "Das fällt mir nicht leicht, aber es ist die richtige Entscheidung." Emil Oberegger kämpft ein bisschen mit seiner Fassung, wenn er das sagt. Und das ist nachvollziehbar, schließlich hat Emil Oberegger 47 Jahre seines Lebens als Unternehmer in Penzing ein Korbwarengeschäft geführt. Und jetzt ist – zumindest fast – Schluss. Oberegger wird in den kommenden Monaten 80 Jahre alt und hat...

  • Wien
  • Penzing
  • Elisabeth Schwenter
Beim Businesstreff: Bezirksvorsteher Wilfried Zankl, WK-Wien-Obmann Andreas Schwarz und WK-Wien Präsident Walter Ruck (v.l).

Meidling
Businesstreffen im 12. Bezirk

Meidlinger Unternehmer haben sich mit dem Bezirkschef und dem Wirtschaftskammer-Wien-Präsidenten im Amtshaus getroffen. MEIDLING. Rund 8.000 Betriebe gibt es in Meidling. Ein Viertel davon ist im Handel tätig. Das war auch eines der umfangreichsten Gesprächsthemen beim Get-together im Amtshaus.  Zum Businesstreff lud Wirtschaftskammer-Wien-Bezirksobmann Andreas Schwarz. Mit dabei waren neben Meidlinger Unternehmern auch Bezirksvorsteher Wilfried Zankl (SPÖ) und Wirtschaftskammer-Wien-Präsident...

  • Wien
  • Meidling
  • Karl Pufler
Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien, präsentiert ein neues Gesundheitsprojekt für Unternehmer.

Gesundheitsreform in Wien
Unternehmer erhalten Arzt-Selbstbehalt retour

Wie die Wirtschaftskammer Wien soeben in einer Pressekonferenz verkündete, wird der Arzt-Selbstbehalt für Wiener Unternehmer künftig ersetzt. WIEN. Die Wiener Wirtschaftskammer will künftig Unternehmer begünstigen, die regelmäßig zu Vorsorgeuntersuchungen gehen. Sie sollen den Arzt-Selbstbehalt, der bisher zehn Prozent betrug, ersetzt bekommen - und das rückwirkend ab 1. Jänner. Die Wirtschaftskammer Wien senkt damit den verbleibenden Eigenanteil auf null.  "Heute öffnen wir ein neues Kapitel...

  • Wien
  • Larissa Reisenbauer
1 9

Michael Tojner
Auf dem Rad durch den Bezirk Mariahilf

Der Unternehmer Michael Tojner nahm die bz mit auf Erkundungstour. Auf dem Rad wurde "sein" Mariahilf erkundet. MARIAHILF. Nicht viele bringen derzeit die Gemüter mehr in Wallung als der Heumarkt-Investor Michael Tojner. Doch während andere in einer solchen Situation den Kopf in den Sand stecken würden, bleibt er ruhig und fokussiert sich auf andere Projekte, wie die Umgestaltung des ehemaligen Hotel Kummer (bald Motto). Per Rad durch MariahilfZum Grätzel-"Spaziergang" erwartete der...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Larissa Reisenbauer
Der Obmann der Stadlauer Kaufleute, Erhard Hutterer, setzt sich zusammen mit der Wirtschaftskammer und anderen Unternehmern für eine Kurzparkzone ein.
1 6

Parkplatznot
Stadlauer Kaufleute sammeln Unterschriften für neue Kurzparkzone

Die Parkplatzsituation rund um die Stadlauer Kirche ist seit Jahren prekär. Darunter leiden nicht zuletzt die Unternehmer, die nun Unterschriften für eine Kurzparkzone im Ortskern sammeln.  DONAUSTADT. Lokalaugenschein im Ortskern von Stadlau am Mittwoch um 15 Uhr. Die Parkplätze in der Nebenfahrbahn Am Bahnhof sind zur Gänze besetzt und auch in den angrenzenden Gassen stehen dicht aneinandergereiht die Autos. Ein alltäglicher Anblick für Raumausstatter Errhard Hutterer, der sein Geschäft am...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Conny Sellner
Moritz Lechner mit seinem "Schatz": Der Freebiebox.
1

14 Jahre und bereits Unternehmer

Moritz Lechner ist Schüler und Geschäftsführer seines eigenen Unternehmens. MARGARETEN. 14 Jahre und erfolgreicher Geschäftsmann: Wer kann das schon von sich behaupten? Moritz Lechner heißt dieser jemand, und wenn er aus der Schule kommt, geht’s nicht zuerst nach Hause, sondern rasch ab ins Büro. Denn die Arbeit ruft! "Freebieboxes" nennt sich sein Unternehmen, das seinen Standort in der Siebenbrunnengasse hat. Dabei handelt es sich um sogenannte Überraschungsboxen mit Werbegeschenken. Aber...

  • Wien
  • Margareten
  • Yvonne Brandstetter
Die beiden Gründer Josef Korntheuer (li.) und Ivan Stojkovic wollen Menschen wieder für Kinobesuche begeistern.
1

Neue App erleichtert Kinobesuche

Mit einer neuen App machen zwei Landstraßer Unternehmer den Kinobesuch wieder zum Erlebnis. LANDSTRASSE. Wer kennt es nicht: Es gibt einen neuen Film, den man unbedingt sehen will. Doch die Freunde haben keine Zeit. Zuhause bleiben oder sich alleine in den Saal setzen? Bei einer Umfrage gaben über 76% der Befragten an, schon einmal oder mehrmals zu Hause geblieben zu sein, weil sie keine Kinobegleitung gefunden haben. Ebenfalls 76% können sich vorstellen, mit Personen ins Kino zu gehen, die...

  • Wien
  • Landstraße
  • Yvonne Brandstetter
Zwei Lose zum Glück: Christian Hetterich (Mitte) mit bz-Redakteurin Anja Gaugl und bz-Geschäftsführer Maximilian Schulyok.
1

Dornbach Networks: Mit einem Los zum Sponsor des Wiener Sport-Clubs

Zum sechsten Mal verlost Dornbach Networks ein Trikot-Sponsorpaket und feiert außerdem ein Jubiläum. Die bz hat mit Grüner Christian Hetterich gesprochen. HERNALS. Wer an Dornbach Networks denkt, denkt an den Wiener Sport-Club – und umgekehrt. Mittlerweile seit zehn Jahren unterstützt das Unternehmernetzwerk von Christian Hetterich den Hernalser Kultclub. Dornbach Networks hat immerhin 80 Mitglieder und rund 200 Unternehmen, mit denen man zusammenarbeitet. Das Netzwerk beruht auf Leistung und...

  • Wien
  • Hernals
  • Anja Gaugl
Walter Ruck, Obmann des Wirtschaftsbundes Wien (l.) mit Stephanie Ernst und Direktor Christoph Biegelmayer.
2

Weibliche Verstärkung für den Wirtschaftsbund

Stephanie Ernst, 29, die in dritter Generation im Management der RAINER Gruppe tätig ist, übernimmt die Leitung des Wirtschaftsbund Wieden. WIEDEN. Der Wirtschaftsbund Wieden hat eine neue Obfrau: Stephanie Ernst vertritt ab sofort die Interessen der Unternehmerinnen und Unternehmer im 4. Bezirk. Die Wirtschaftstreibenden sind bei Ernst in guten Händen, immerhin ist die 29-jährige im Management der Rainer Gruppe tätig. „Von klein auf bin ich durch das vielseitige Familienbusiness der Rainer...

  • Wien
  • Wieden
  • Maria-Theresia Klenner
Strahlende Gesichter: Anton Mittermayr, Marion Mixner, Ziviltechniker Karlheinz Hollinsky, Bezirksvorsteherin Silke Kobald, Wirtschaftsbund Hietzing Chef Alexander Ottmann, Karin Dopplinger, Wirtschaftsbund Penzing Chef Martin Puaschitz, Jovica-Paul Djordjevic, Christine Ehrlich, Wirtschaftsbund Fünfhaus Chef Peter Estfeller, Margarete Kriz-Zwittkovits (Wirtschaftsbund) und ÖVP-Listenerster General Karl Mahrer.
1 25

Hietzinger Mercur: Sechs Gewinner aus drei Bezirken

Zum ersten Mal wurde der Hietzinger Wirtschaftspreis Mercur auch an Unternehmen im 14. und 15. Bezirk verliehen. HIETZING. Strahlende Gewinner: Der Wirtschaftspreis Hietzinger Mercur wurde dieses Jahr zum ersten Mal auch an Unternehmer im 14. und 15. Bezirk vergeben. Neben Vertretern des Wirtschaftsbundes wie die Bezirksgruppenleute aus den drei Bezirken schaute auch Politprominenz wie der ÖVP-Kandidat für den Nationalrat Karl Mahrer, Hietzings Bezirksvorsteherin Silke Kobald (ÖVP) oder auch...

  • Wien
  • Hietzing
  • Markus Spitzauer
Von Keramik über Kosmetik und Kunst bis hin zu Bio-Kerzen: Die "Lerchen" haben einiges anzubieten.

Lerchenfelder Straße: Die "Lerchen" bündeln ihre Kräfte

Josefstädter Unternehmer kämpfen gegen das Geschäftesterben JOSEFSTADT. Kreativität und Qualitätsbewusstsein: Damit wollen einige Kleinunternehmen mit Bezug zur Lerchenfelder Straße dem Geschäftesterben entgegenwirken. Anlass für die Gründung der "Lerchen" – so nennen sie ihren Zusammenschluss – ist die Entwicklung der Insolvenzzahlen von Kleinunternehmen in den vergangenen Jahren. Sie sind laut dem Kreditschutzverband von 1870 allein von 2015 auf 2016 um drei Prozent gestiegen. Wie sich das...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Theresa Aigner
Konstantin Klinger (links) und Moritz Stephan (rechts)- zwei Jungunternehmer sagen Amazon den Kampf an.
6 13

Wiener Schüler gegen Amazon: Ein Bücherlieferant für Währing

In Wien findet man unzählige kleine, liebenswerte Buchhandlungen - und doch bestellt man Bücher - der Gemütlichkeit wegen - häufig bei Amazon. Zwei Schüler haben nun eine Idee, wie sich das ändern soll. WÄHRING. Moritz Stephan (16) und Konstantin Klinger (17) sind sehr gute Freunde, gehen zusammen zur Schule und teilen eine große Leidenschaft: Das Lesen. Aus dieser Leidenschaft entwickelte sich bei den zwei Burschen eine Geschäftsidee: Ihr Projekt lobu.at soll die Lösung gegen multinationale...

  • Wien
  • Penzing
  • Dominik Leitner
Lotus-Film: Das sind Tommy Pridnig (l.) und Peter Wirthensohn.
6

Wiener Werkstättenhof: Hier trifft historisch auf kreativ

Im mehr als 100 Jahre alten Werkstättenhof arbeiten Filmemacher neben Konditoren und Mechatronikern. Es gibt Gebäude, die Geschichte ausstrahlen. Sie sind direkt in der Nachbarschaft. Oft geht man an ihnen vorbei und ignoriert sie. Dabei warten durchaus imposante Industriedenkmäler darauf, entdeckt und wahrgenommen zu werden. Der Werkstättenhof in der Mollardgasse 85a ist so ein Fall. 1908 wurde er errichtet, um Geschäftslokale und Wohnflächen, insbesondere für Handwerker zu bieten. 150...

  • Wien
  • Wieden
  • Christian Bunke
Das "Senf oder Ketchup?"-Interview mit Kurt Mann wird am Freitag, den 21.10., um 19 Uhr auf W24 ausgestrahlt.
1 10

Kurt Mann: Der Mann, der auch backen kann (mit Video)

"Senf oder Ketchup?": Bäckermeister Kurt Mann über frühes Aufstehen, späten Nachwuchs und seine Liebe zu Brot. WIEN. Beim bz-Interview im Augustinerkeller bestellte Bäckermeister Kurt Mann Bratwurst mit Senf. Und natürlich mit schwarzem Brot. Denn Brot ist das Lebensmittel, um das sich das Leben des 65-Jährigen dreht. Täglich läutet der Wecker um 5 Uhr, danach fährt der Unternehmer vom 1. Bezirk in seine Brotfabrik nach Liesing. "Das frühe Aufstehen ist kein Problem, denn ich habe eine innere...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Thomas Netopilik
Auch Nebenlagen wie die Ullmannstraße sind von Leerstand betroffen.

Leere Lokale in Rudolfsheim: Denn Kunst ist kein Patentrezept

Kreative Start-ups und Raum für Veranstaltungen statt Leerstand: Begeistert sind davon nicht alle im 15. Bezirk. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. 28: So viele Geschäftslokale stehen in Rudolfsheim derzeit offiziell leer. Das Problem von bestimmten Grätzeln? Nein. Problemkinder wie einst die Reindorfgasse haben sich gemausert. Dort wird jetzt Bobo-Kultur mit kreativen Start-ups und hippen Cafés gepflegt. "Hotspots" in Sachen Leerstand gibt es nämlich keine: Auf der äußeren Mariahilfer Straße finden sich...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Andrea Peetz
Die Agentur "Kreative Räume" der Stadt Wien vernetzt Hausverwalter mit Künstlern.

Neue Agentur der Stadt Wien: Kampf gegen Leerstand

Belebung für leere Immobilien: Neue Agentur "Kreative Räume" der Stadt Wien startet im Mai. WIEN. Neues Leben für ungenutzte Geschäftslokale: Die neue Agentur "Kreative Räume" der Stadt Wien soll private Hausverwalter oder Immobilienentwickler mit Künstlern und Start-ups zusammenbringen. In einem zweistufigen Ausschreibungsverfahren wurden nun die Betreiber für die neue Leerstandsagentur fixiert: Das Team Ula Schneider und Sonja Schön von SOHO in Ottakring und das Designbüro...

  • Wien
  • Meidling
  • Andrea Peetz
Befreundet seit Kindertagen: Clemens Frankl (l.) und Dominic Haffner (r.) produzieren jährlich 250 Paar maßgefertigte Ski.

Ünique Ski: Maßgeschneiderte Brettln aus Rudolfsheim-Fünfhaus

Bretter, die die Welt bedeuten: Unternehmer aus dem 15. Bezirk fertigen Freeski und Tourengeher-Ski an. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Clemens Frankl und Dominic Haffner machten bereits als Kinder gemeinsam die Pisten unsicher, damals noch auf Ski von der Stange, heute auf ihren selbst hergestellten Free-skis: Vor fünf Jahren gründeten die beiden ihr Unternehmen "Ünique Skis" in der Fünfhausgasse. Spezialisiert sind die Unternehmer auf Freeski und Tourengeher. Das Markenzeichen der handgefertigten Ski:...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Andrea Peetz

Vienna Business Week in Wiens Bezirken

120 Veranstaltungen in 7 Tagen: eine Veranstaltungsreihe zum Thema Wiener Wirtschaft. Die Vienna Business Week (28.9.–4.10.) soll eine Plattform für Information, Networking und Diskussion für die Wiener Wirtschaft sein. "Damit verfolgen wir drei Ziele. Erstens: Wir vernetzen Wiener Wirtschaftstreibende, Business-Interessierte und Organisationen sowie Institutionen", erklärt Projektleiter Dino Šoše. "Zweitens: Wir schaffen das Bewusstsein bei der Bevölkerung, dass Wien nicht nur Kunst und Kultur...

  • Wien
  • Agnes Preusser
Ohne Kurt Tanner wäre das Grätzel um die Reindorfgasse nicht das, was es ist: Lebendig, jung und attraktiv wie nie zuvor.
2 4

Bezirksheld aus dem 15. Bezirk: Der Grätzel-Chef aus Reindorf

Unternehmer Kurt Tanner sorgt in Rudolfsheim-Fünfhaus für neuen Schwung. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Ohne Kurt Tanner wäre die Reindorfgasse nicht das, was sie heute ist: Der 51-Jährige hat Pionierarbeit geleistet, um das Grätzel zum lässigen Hipster-Treff zu machen. Vor elf Jahren gründete er den Concept Store „Urban Tool“ in der damals noch gar nicht so hippen Reindorfgasse. „Zehn Geschäftslokale standen damals leer“, so Tanner. Erster Meilenstein: 2013 organisierte Tanner erstmals das seit 25...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Ulrike Kozeschnik-Schlick
Fix ist bisher nur eines: Im Erdgeschoß des Dorotheums wird eine Tanzschule für Sehbehinderte eröffnen.

Neue Pläne für das Dorotheum Fünfhaus

Seit 25 Jahren steht das Gebäude in der Schanzstraße 41 leer. Nun soll es zum Headquarter für Start-ups werden. Neues Leben für das alte Gebäude bei der U3-Station Hütteldorfer Straße: Nach einem Vierteljahrhundert Leerstand soll das ehemalige Dorotheum als Treffpunkt für Jungunternehmer genutzt werden, so der Vorschlag der Rudolfsheimer ÖVP. "Das Dorotheum soll ein Ort zum Durchstarten werden: eine Zentrale für Start-ups und Spin-offs der Wiener Universitäten. Labors und Testräume sowie...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Andrea Peetz
Unternehmer Damian Izdebski hat seine Erlebnisse rund um die DiTech-Pleite im Buch "Meine besten Fehler" verarbeitet.
1 1 4

"Ein Unternehmen braucht einfach Zeit"

Damian Izdebski startet nach seiner Pleite mit zwei neuen Firmen durch Es war im März 2014, als der Brigittenauer Unternehmer Damian Izdebski sein Unternehmen DiTech nicht mehr retten konnte und die Insolvenz beantragt werden musste. "Für mich ist eine Welt zusammengebrochen. Ich habe in 15 Jahren ein Unternehmen aufgebaut und alles versucht, um es zu retten", erinnert sich der gebürtige Pole. Die Zeit danach war für den 39-Jährigen emotional sehr bewegend. "Gute Freunde haben am Telefon nicht...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Thomas Netopilik
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.