Alles zum Thema Unwetter

Beiträge zum Thema Unwetter

Lokales
Die Feuerwehren in Murau mussten Straßen räumen.
2 Bilder

Murau & Murtal
Unwetter hat die Region gestreift

Feuerwehren mussten zu über 20 Einsätzen in den Bezirken Murtal und Murau ausrücken. Die Ausläufer des orkanartigen Windes und Starkregen haben in der Nacht von Montag auf Dienstag auch die Bezirke Murau und Murtal gestreift. Insgesamt gab es in den Feuerwehrbereichen Judenburg, Knittelfeld und Murau über 20 Einsätze - die meisten davon im Bezirk Murau. Mehrere Einsätze Dort waren über 50 Mitglieder mehrerer Feuerwehren im Einsatz, um umgestürzte Bäume von Straßen zu räumen. Etwa auf der...

  • 30.10.18
Lokales
Die Sölkpassstraße wird asphaltiert.

Während Sanierung
Totalsperre am Sölkpass

Von 15. bis 26. Oktober wird die Sölkpassstraße für letzte Arbeiten gesperrt. SCHÖDER. Die letzten Sanierungsarbeiten am Sölkpass nach dem verheerenden Unwetter im Vorjahr werden jetzt gestartet. Ab Montag werden erneut Asphaltierungsarbeiten durchgeführt. Gleichzeitig werden laut Land Steiermark letzte Unwetterschäden beseitigt. "In Summe werden knapp 500.000 Euro investiert", sagt Verkehrslandesrat Anton Lang. Totalsperre Asphaltiert werden demnach eine neun Zentimeter starke Trag- und...

  • 12.10.18
Lokales
Die Einsatzkräfte üben den Ernstfall.
2 Bilder

Murau
Einsatzkräfte üben für Katastrophe

Der Ernstfall und vernetzte Kooperation stehen diese Woche in Murau am Prüfstand. MURAU. „MU 2018“. Das ist kein neues Wunschkennzeichen, sondern das Kürzel für die integrierte Katastrophenschutzübung, die das Land und das Militärkommando Steiermark am Mittwoch und Donnerstag dieser Woche (3. und 4. Oktober) gemeinsam in Murau durchführen. Federführend dabei sind die Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei und Rotem Kreuz. Im Vorfeld gab es darüber nur wenige Informationen, das exakte Szenario...

  • 03.10.18
Lokales
Feierliche Eröffnung der Schöttlbachbrücke. Foto: Land Steiermark

Oberwölz: Neue Brücke ist eröffnet

Fast alle Unwetterschäden beseitigt, einige Schutzprojekte laufen noch. OBERWÖLZ. Noch sind nicht alle Schäden vom Hochwasser im August des Vorjahres beseitigt. "Rund 90 Prozent sind abgeschlossen", sagt Bürgermeister Hannes Schmidhofer. "Aber es geht voran." Nach der Eröffnung des sanierten Fußballstadions im August wurde am Freitag ein weiteres Puzzlestück hinzugefügt: Die neue Schöttlbachbrücke wurde feierlich eröffnet. Investition "Vor 13 Monaten sind wir hier gestanden und haben außer...

  • 14.09.18
Lokales
Geröll und Schlamm auf der Straße. Foto: FF/Horn
3 Bilder

Unwetter: "Es ist zermürbend"

Erneut Überschwemmungen in Oberwölz, neue Brücke ist nicht betroffen. MURAU/MURTAL. Ein kurzes, aber intensives Gewitter hat am Donnerstag im Raum Oberwölz für Überschwemmungen gesorgt. "Binnen kürzester Zeit wurde aus dem eher kleinen Bromachbach ein reißender Gebirgsbach", schildert die Feuerwehr. Die B 75, Glattjochstraße, vor der Ortseinfahrt wurde teilweise vermurt und überschwemmt. Gewitterzelle "Die Zufahrt nach Bromach glich eher einem Bachbett mit Steinen und Geröll als einer...

  • 07.09.18
Lokales
In Sachendorf wurde die Straße überschwemmt. Foto: FF/Zeiler
3 Bilder

Überflutungen im Murtal, weitere Unwetter möglich

Feuerwehr musste zu Überschwemmung in Sachendorf und Seckau ausrücken, ein Auto landete im Bach. MURTAL. Der Wetterumschwung am Donnerstag bescherte der Feuerwehr viel Arbeit. In Sachendorf trat ein Bach über die Ufer und überschwemmte die Landesstraße mit Dutzenden Kubikmetern an Schlamm und Geröll. "Mit Schaufeln und Krampen konnten wir die Wassermassen von einem Einfamilienhaus wegleiten", berichtet Einsatzleiter Harald Hengster. Keller überflutet Auch ein Frontlader kam zum Einsatz, um...

  • 31.08.18
Lokales
Ankick von Hannes und Nici Schmidhofer in Oberwölz. Foto: KK
2 Bilder

Nach Unwetter: Neues Stadion eingeweiht

Oberwölz freut sich über renovierte Sportanlage, Neumarkt über neues Vereinsheim. NEUMARKT/OBERWÖLZ. Die Kicker aus Oberwölz und Neumarkt durften sich am Wochenende nicht nur über die Eröffnung der Herbstsaison freuen, sondern auch über neue Heimstätten: Das Birkenstadion in Oberwölz wurde beim Unwetter im Vorjahr völlig verwüstet. Schlamm, Geröll und Dreck standen auf den drei Sportplätzen rund 20 Zentimeter hoch. Hochwasserschutz Nach umfangreichen Baumaßnahmen erstrahlt die Sportanlage...

  • 20.08.18
Lokales
Die Feuerwehr musste wieder in den Möschitzgraben. Foto: Mlakar
2 Bilder

Wieder Unwetter im Möschitzgraben

Am Freitag gab es erneut Überschwemmungen in St. Peter ob Judenburg und im Pölstal. MURTAL. Starkregen, Hagel und Stürme zogen am Freitag wieder über die Steiermark. Das Murtal wurde dabei nur am Rande gestreift. Im Bezirk Murau gab es punktuell kleinere Einsätze. Auch bei der MotoGP rund um den Red Bull Ring in Spielberg blieb es großteils ruhig. "Es gab einige kleinere Einsätze auf den Campingplätzen", bilanzierte Bereichskommandant Erwin Grangl. Erneut betroffen Zu Unwettereinsätzen...

  • 12.08.18
Lokales
Verlegte Straßen im Möschitzgraben. Foto: Mlakar
3 Bilder

Unwetter: Graben musste gesperrt werden

Feuerwehren waren in den Bereichen Judenburg und Murau gefordert. MURTAL/MURAU. Bereits am Dienstagnachmittag mussten Einsatzkräfte der Region ausrücken. Am Abend hat sich die Lage noch einmal verschärft. Eine Gewitterfront mit Starkregen und Hagel ist quer über das Murtal gezogen und hat dabei einige Schäden hinterlassen. Graben gesperrt Die Feuerwehr St. Peter ob Judenburg musste in den Möschitzgraben ausrücken. Dort wurde ein kleiner Bach zu einem Fluss und hat Geröll auf die Straße...

  • 08.08.18
Lokales
In Laßnitz bei Murau ging ein Unwetter nieder. Foto: FF/Horn
4 Bilder

Murtal: Einsatzkräfte bei Unwetter und Autobrand gefordert

Unwetter ging über Murau nieder, Auto brannte in der Arena Fohnsdorf. MURTAL/MURAU. Viel zu tun gab es am Dienstagnachmittag für die Einsatzkräfte in den Bezirken Murau und Murtal. In den frühen Nachmittagsstunden ist eine Gewitterfront mit Starkregen und Hagel über die Laßnitz-Auen in der Bezirkshautpstadt Murau gezogen. "Die Wassermassen schossen wie Gebirgsbäche über Wiesen und Felder, was auch zu Überschwemmungen an mehreren Stellen der Straße nach Metnitz führte", berichtet...

  • 07.08.18
Lokales
Die Sölkpassstraße wurde fast vollständig zerstört, jetzt ist sie wieder geöffnet. Foto: Land Steiermark

Die Katastrophe ist (fast) beendet

Fast ein Jahr nach Unwetter werden im Murtal noch immer Schäden behoben. MURTAL/MURAU. Verlegte Straßen, weggeschwemmte Brücken, überflutete Häuser. Am 5. August des Vorjahres bot sich den Einsatzkräften der Region ein Bild des Schreckens. In mehreren Gemeinden der Bezirke Murau und Murtal wurde der Katastrophenzustand ausgerufen. Sölkpass Betroffen war unter anderem die Gemeinde Schöder. Dort wurde die wichtige Verbindungsstraße ins Ennstal fast vollständig zerstört. „Die Sölkpassstraße...

  • 12.07.18
Lokales
Derzeit noch eine Schotterstraße. Foto: Land Steiermark

Sanierung der Sölkpassstraße schreitet voran

Laut Landesrat soll gesamte Straße bis Anfang Juli befahrbar sein. SCHÖDER. "Wir tun alles, um die Sölkpassstraße nach den heftigen Unwettern im August letzten Jahres zumindest abschnittsweise befahrbar zu machen", teilt Verkehrslandesrat Anton Lang via Aussendung mit. Ein Großteil der Schadstellen sei bereits saniert worden. Ab sofort kann man auf der Ennstaler Seite wieder bis zur Erzherzog Johann-Hütte fahren. Fahrplan "Derzeit zwar noch auf einer Schotterstraße, aber spielt das Wetter...

  • 20.06.18
Lokales
Die Feuerwehren bereiten sich auf Unwetter vor - wie hier in Weißkirchen. Foto: FF/Freigassner

Feuerwehren planen eine Katastrophenhalle

Judenburger Einsatzkräfte rüsten sich wegen steigender Unwettergefahr. JUDENBURG. „Es wird immer mehr“, konstatiert Judenburgs Bereichskommandant-Stellvertreter Armin Eder. Vergangene Woche hat sich ein Unwetter punktuell über Judenburg entladen. Vier Feuerwehren mit 54 Helfern mussten ausrücken, um 19 Schadensfälle abzuarbeiten. Kooperation „Fast täglich gibt es irgendwo in der Steiermark ein Unwetter. Im Vorjahr war der Bezirk stark betroffen, heuer bisher eher punktuell“, bilanziert...

  • 14.06.18
Lokales
Die Folgen des Unwetters am 13. Juni 2018 zeichnen sich quer durch die Steiermark ab.
3 Bilder

Unwetter in der Steiermark: Die Katastrophe ist ausgerufen für Piberegg

In der Gemeinde Bärnbach wurden Mittwochnachmittag Teile zum Katastrophengebiet erklärt. Für den Ortsteil Piberegg in der Gemeinde Bärnbach wurde soeben vom Landeshauptmann-Stellvertreter die Katastrophe ausgerufen. „Es wird in der Weststeiermark ab 16 Uhr wieder stärkerer Regen erwartet. Ein Gehöft ist dort sogar von der Umwelt abgeschnitten“, sagt Michael Schickhofer. Nach dem Unwetter: Teile von Außenwelt abgeschnitten Derzeit werden schwere Geräte zum Freising-Grabenbach geschaffft, dass...

  • 13.06.18
Lokales
Umgestürzte Bäume im Raum Neumarkt. Foto: FF/Horn
3 Bilder

Unwetter: Baum stürzte auf Auto

Vermurungen und umgestürzte Bäume im Raum Neumarkt, weitere Gewitter sind am Mittwoch möglich. MURTAL/MURAU. Insgesamt über 1.500 Helfer von über 200 Feuerwehren waren am Dienstag steiermarkweit im Umwettereinsatz. Das Murtal ist mit einem blauen Auge davongekommen: In den ehemaligen Bezirken Judenburg und Knittelfeld gab es einige kleinere Einsätze. "In Kobenz sind einige Bäume umgestürzt", berichtet Knittelfelds Bereichskommandant Erwin Grangl. Im Einsatz Weniger ruhig ist der Tag im...

  • 13.06.18
Lokales
Die Feuerwehr musste in Judenburg ausrücken. Foto: FF Judenburg
4 Bilder

Unwetter: "Es wird immer mehr"

Am Donnerstag gab es Überflutungen vor allem im Raum Judenburg. MURTAL/MURAU. "Es wird immer mehr", konstatiert Judenburgs Bereichskommandant-Stellvertreter Armin Eder. Am Donnerstag hat sich ein Unwetter punktuell über Judenburg entladen. Die Stadtfeuerwehr musste ausrücken und Keller auspumpen, Kanäle und Straßen reinigen. Dazu wurde auch Hilfe aus Zeltweg, Baierdorf und Pöls angefordert. Im Einsatz Insgesamt waren laut Eder vier Feuerwehren mit 54 Helfern im Einsatz, um in Summe 19...

  • 08.06.18
Lokales
63 Feuerwehrmänner und -frauen waren im Einsatz. Foto: FF/Horn
3 Bilder

Feuerwehren erneut im Unwetter-Einsatz

Am Dienstag war der Raum Neumarkt vom Hochwasser betroffen. NEUMARKT. Bereits am Sonntag gab es Hochwasser-Alarm in den Bezirken Murau und Murtal (siehe Bericht). Am Dienstag mussten die Einsatzkräfte erneut ausrücken. "Es hat geschüttet, als wären alle Schleusen offen", sagte Muraus Bereichskommandant Helmut Vasold bei der Besichtigung der Schäden. Pumpen Besonders betroffen war diesmal der Raum Neumarkt. 63 Mitglieder der Feuerwehren Perchau, Neumarkt, Mariahof und Mühlen hatten alle...

  • 30.05.18
Lokales
Der Wielandbach trat in Weißkirchen über die Ufer. Foto: FF/Freigassner

Hochwasser hielt Feuerwehren in Atem

In den Gemeinden Weißkirchen und Stadl-Predlitz gab es am Sonntag Überflutungen. WEISSKIRCHEN. Ein heftiges Gewitter mit Starkregen ist am Sonntag auch über das Murtal gezogen. Die größten Auswirkungen davon waren im Bereich Wöllmerdorf - Maria Buch in der Gemeinde Weißkirchen zu spüren. Das Wielandbacherl schwoll dort zu einem richtigen Wildbach an und überflutete die Straße zwischen den beiden Ortschaften. Hochwasserschutz gefordert Die Feuerwehr Baierdorf konnte durch rasche...

  • 28.05.18
Lokales
Ein Trio hat es auf Verkehrszeichen abgesehen. Foto: Grasmann

Verkehrszeichen für Partyraum gestohlen

Trio soll in Oberwölz Verkehrtafeln im Wert von 1.500 Euro entwendet haben. OBERWÖLZ. Ein kurioser Diebstahl wurde von der Polizei in Oberwölz nun aufgeklärt. Nach den heftigen Unwettern im vergangenen August wurden insgesamt 21 Verkehrstafeln gestohlen. Die Polizei hat drei Tatverdächtige im Alter von 18, 19 und 20 Jahren bei Ermittlungen nach einer Sachbeschädigung ausgeforscht. Dekoration Die drei Männer zeigten sich geständig und gaben an, die Verkehrstafeln als Dekoration für einen...

  • 20.04.18
Lokales
Das Shoppingcenter „Citypark“ stand unter Wasser.
12 Bilder

Unwetter in der Steiermark: Danke an die Einsatzkräfte

Die steirischen Feuerwehren standen gestern Abend aufgrund von Regen, Gewitter und Hagel im Dauereinsatz. Innerhalb weniger Minuten regnete es soviel, das es zu zahlreichen Überschwemmungen und Vermurungen kam. Durch die ungewöhnlich großen Regenmengen wurden zahlreiche Straßen, Unterführungen und Keller überschwemmt. In Graz waren vor allem die Bezirke Straßgang, Wetzelsdorf, Lend und Gries betroffen. Sogar das Shoppingcenter „Citypark“ stand unter Wasser. Die Feuerwehren mussten 180...

  • 17.04.18
  • 5
Lokales
Eine Unterführung in Knittelfeld stand unter Wasser. Foto: Zeiler
3 Bilder

Unwetter hat das Murtal gestreift

Feuerwehren Knittelfeld und Spielberg mussten zu Überschwemmungen ausrücken. MURTAL. Heftige Unwetter sind am Montagabend über die Steiermark gezogen. Hauptsächlich betroffen von Starkregen und Hagel waren der Raum Graz, die Süd- und Südoststeiermark. Die Ausläufer haben allerdings auch bis in den Bezirk Murtal gereicht. In Knittelfeld und Spielberg kam es zu Überschwemmungen. Überschwemmt "Durch die enormen Regenmengen binnen kürzester Zeit wurde eine Eisenbahnunterführung in Knittelfeld...

  • 17.04.18
Lokales
Soldaten im Zugbachtal bei Oberzeiring. Foto: ÖBH/Pendl
4 Bilder

Nach Unwetter: Gefahr für Schwammerlsucher

Zwischen Pölstal und Lachtal wurde teilweise Betretungsverbot ausgesprochen. MURTAL/MURAU. Über 100 Soldaten aus Salzburg und der Steiermark sind nach wie vor im Unwettergebiet in den Bezirken Murau und Murtal im Einsatz. Das gesamte Schadensausmaß kommt jetzt nach und nach ans Tageslicht. "Ein üblicherweise zwei bis drei Meter breiter, idyllischer Gebirgsbach hat sich zu einem reißenden Fluss mit 30 Metern Ausdehnung entwickelt", berichtet das Bundesheer aus dem Katschbachtal entlang der...

  • 30.08.17
Lokales
Die Soldaten bleiben noch länger im Murtal. Foto: Bundesheer

Nach Unwetter: Betretungsverbot möglich

Hänge rutschen, Straßen sind gesperrt - die Aufräumarbeiten dauern an. MURTAL/MURAU. „Es nimmt schön langsam Formen an, zumindest die Stimmung in der Gemeinde ist gut“, berichtet Bürgermeister Johann Schmidhofer aus Oberwölz. Drei Wochen nach der Unwetterkatastrophe sind die Aufräumarbeiten alles andere als beendet - sie laufen nach wie vor auf Hochtouren.  Über 200 Soldaten sind noch immer in den betroffenen Gebieten im Einsatz. In der Gemeinde Pölstal haben sie neue Aufgaben dazubekommen. Die...

  • 25.08.17
Lokales
Viele Straßen wurden in Mitleidenschaft gezogen - hier in Oberwölz. Foto: Horn

Hoher Schaden an Straßen

Wiederherstellung einiger Verbindungen im Murtal wird Monate dauern. MURTAL/MURAU. Knapp eineinhalb Wochen nach der Unwetter-Katastrophe in der Obersteiermark lud Landesrat Anton Lang zum "Landesstraßen-Gipfel". Demnach entstand allein an den Landesstraßen ein Schaden in der Höhe von rund 20 Millionen Euro. Betroffen sind unter anderem die L 704, die Sölkpassstraße zwischen Sölk und Schöder, sowie die L 514, die Hocheggerstraße zwischen Oberzeiring und Oberwölz. Einspurig Bereits seit einer...

  • 17.08.17
  • 1
  • 2