Veiter

Beiträge zum Thema Veiter

Lokales
Der Felsbrocken konnte heute abtransportiert werden, die Zivilschutzwarnung ist aufgehoben
4 Bilder

Feld am See
"Wir haben es überstanden"

Erleichterung in Feld am See. Der bedrohliche Felsbrocken konnte abtransportiert werden. Zivilschutzalarm in Feld am See aufgehoben. FELD AM SEE. "Wir haben es überstanden", heißt es heute Nachmittag aus der Gemeinde Feld am See. Der bedrohliche Felsbrocken, der die Gemeinde bedrohte, wurde durch das Bundesheer gesichert aus dem Gefahrenbereich entfernt, der Zivilschutzalarm ist somit aufgehoben. "Alle Bürger von Feld am See dürfen wieder ihre Häuser betreten", lässt Feld am Sees...

  • 23.11.19
Lokales
Hochwasser in Finkenstein
14 Bilder

Villach Stadt & Land Gemeinden
Erste Schadensbilanz nach Jahrhundert-Hochwasser!

Weggerissene Hütten, unterspülte Straßen, Schäden in Millionenhöhe. Die Aufräumarbeiten in den von Hochwasser- und Muren betroffenen Gebieten werden noch Wochen, wenn nicht Monate, dauern. Einige Gemeinden im Bezirk Villach Land traf es besonders schwer. Die WOCHE hat sich einen Überblick verschafft.  FINKENSTEIN. Der Faaker See führte ein 100-jährliches Hochwasser, von Überflutungen betroffen waren so gut wie alle Bauten und Wohnhäuser direkt am See. Auch über die Ufer trat der Rotschitza...

  • 21.11.19
Lokales
Der Schwerverkehr sollte auch aus Millstatt verbannt werden. Bürgerinitiative formierte sich

Millstätter Bundesstraße
Treffen startet Unterschriften-Aktion!

Ärger wegen Millstätter Bundesstraße. Seit Jahren fordern Gemeinden Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung. Nun starten gleich mehrere Unterschriftenaktionen. Die Liste in Treffen liegt ab morgen in der Gemeinde auf.  TREFFEN. Die Millstätter Bundesstraße B 98 – sie ist der Grund für Unfrieden im Gegental und darüber hinaus. Von Treffen am Ossiacher See führt die Straße durchs Gegendtal bis nach Seeboden am Millstätter See. Zum Ärgernis wird diese aufgrund ihres enormen Verkehrsaufkommens. Grund...

  • 31.07.19
  •  1
Lokales
Der Ortsteil Rauth in Feld am See

Unwetter: Trinkwasser betroffen

Noch keine Entwarnung. Nach Feld am See auch Radenthein betroffen. FELD AM SEE/AFRITZ (aw). Kaum ein Tag in den letzten Wochen verging ohne Unwetter oder schwere Regengüsse. "Wir hoffen nun, dass sich das Wetter beruhigt. Noch mehr brauchen wir wirklich nicht", sagt Erhard Veiter, Bürgermeister von Feld am See.  Seine Gemeinde traf es im Bezirk Villach Land besonders schwer. Die Schäden, die angerichtet wurden, waren schlimm. Bäche traten über die Ufer, Keller wurden geflutet, Straßen mussten...

  • 12.06.18
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.