Verborgene Schönheiten

Beiträge zum Thema Verborgene Schönheiten

1 14 12

Evangelische Henriettenkapelle

Die Evangelische Henriettenkapelle in Hirschwang an der Rax wurde nach Plänen des bekannten Architekten Franz von Neumann 1902 in neugotischem Stil errichtet. Sie ist dem Gedächtnis an Henriette Siedenburg, der Schwiegermutter des damaligen Betriebsinhabers der Hirschwanger Holzschleiferei und Holzstoffwarenfabrik Richard von Schoeller, gewidmet. Die Henriettenkapelle wurde 1983 der Evangelischen Pfarrgemeinde A.B. Naßwald, zu deren Gemeindegebiet Hirschwang gehört, übereignet. Die...

  • Neunkirchen
  • Christa Posch
Die direkt an der Straße zur Burgauffahrt stehende, etwas unterlebensgroße Figur mit Metall-Baldachin und Gitter steht auf einem verkröpft-gebauchten Steinsockel mit der Stifterinschrift von Josephus Graf Pergen (1723–66) und dem Wappen der benachbarten Burgherren. Die Statue wurde in Anlehnung an jene der Prager Veitsbrücke mit geschwungenem Körper, Domherrentalar und Priesterbirett angefertigt. Nepomuk hält in den Händen ein Kruzifix und eine Palme. Zu seinen Füßen stützt ein Putto ein rundes leeres Gefäß
5

Hl. Nepomuk

Wo: Hl Nepomuk - Statue, Feistritz am Wechsel, 2873 Feistritz am Wechsel auf Karte anzeigen

  • Neunkirchen
  • Christa Posch
4 16 6

1000 jährige Linde

Im Zentrum des Ortes Kirchberg am Wechsel befindet sich das urige „Gasthaus zur 1000 jährigen Linde“. Das Haus ist schon seit über 300 Jahren im Familienbesitz und war ursprünglich eine Fleischhauerei. Seit circa 1855 gibt es die Gastwirtschaft. Namensgebend und sehenswürdig ist eine 1000 jährige Linde im Hof des Gasthofes. Wo: 1000 ju00e4hrige Linde, Markt 116, 2880 Kirchberg am Wechsel-Markt auf Karte anzeigen

  • Neunkirchen
  • Christa Posch
8 17 40

Ausflugstipp Hermannshöhle

Heute habe ich einen Familienausflugstipp für euch! Die Hermannshöhle bei Kirchberg am Wechsel ist die größte Tropfsteinhöhle Niederösterreichs und wird als Schauhöhle betrieben. Sie wurde zum Naturdenkmal erklärt und ist Heimat vieler Fledermausarten.  Die Hermannshöhle ist mehr als eine Million Jahre alt. Die Temperatur in der Hermannshöhle beträgt das ganze Jahr über etwa sieben Grad Celsius. Die Luftfeuchtigkeit beträgt fast 100 Prozent. Die Höhle befindet sich im Eulenberg nordwestlich von...

  • Neunkirchen
  • Christa Posch
20 1

Alpenbock

Wo: höllental, Reichenau An Der Rax auf Karte anzeigen

  • Neunkirchen
  • Heinrich Kaller
Der steinerne Bogen des Türkensturz ist weithin gut sichtbar.
9 13 30

Wanderung auf den Türkensturz

Wer gemütlich eine kleine Runde gehen möchte, der findet bei einer Wanderung auf den Türkensturz bei Seebenstein genau das. Aber auch für Kletterer ist der Naturpark  ein lohnendes Ausflugsziel. Der "Türkensturz" Wieder einmal ist es eine Legende die besagt, dass ein Mädchen zur Zeit der Türkenkriege im 16 Jhr. vor den anrückenden, türkischen Reitern auf den Berg floh. Als diese sich ihrer habhaft werden wollten, sprang das Mädchen zur Seite und die Soldaten stürzten samt ihrer Pferde über den...

  • Neunkirchen
  • Sonja Hochfellner
4 20 11

Sebastian Wasserfall

Der Sebastian-Wasserfall befindet sich ungefähr fünf Kilometer vom Puchberger Ortszentrum entfernt, nahe Losenheim. Er wird vom Sebastianbach, der aus der Mamauwiese bei der Sebastianhütte entspringt und dann in Richtung Puchberg am Schneeberg fließt, gespeist. Der Wasserfall ist nicht nur Sehenswürdigkeit, sondern dient auch sportlichen Zwecken. Der felsige Hang wird zum Klettern und Eisklettern benützt. Im unteren Bereich befinden sich Parkplätze von dort aus benötigt man ca.15 Minuten bis...

  • Neunkirchen
  • Christa Posch
4 10 28

Burg Seebenstein

Die erste urkundliche Erwähnung der Bezeichnung „Seebenstein“ datiert aus dem Jahre 1159/64 als ein Kalhoch zu Seebenstein an einem Landgericht des Markgrafen Ottokar III. teilnimmt. Erbaut und besessen wurde die Burg vermutlich von Gefolgsleuten des Adelsgeschlechtes der Formbacher Grafen, die im Besitz der Hauptburg in Pitten und des umliegenden Gebietes waren. Die männlichen Mitglieder dieser Sippe, die auch die umliegenden Burgen und Schlösser erbauten oder besessen haben, nannten sich...

  • Neunkirchen
  • Christa Posch
Die Ruine der Burg Klamm (erbaut im 12. Jahrhundert) steht in Breitenstein.
11

Burgruine Klamm

Wo: Breitenstein, Hauptstraße, 2673 Semmering auf Karte anzeigen

  • Neunkirchen
  • Sonja Hochfellner
Das große Kalte Rinne Viadukt steht imposant in der Landschaft.
2 6 9

Das 20 Schilling Viadukt

Es gab einmal einen 20 Schilling Schein mit dem Porträt von Carl Ritter von Gehga darauf. Auf der anderen Seite prangte eines der interessantesten Bahnbauwerke Österreichs – das „Kalte Rinne“ Viadukt im Adlitzgraben bei Breitenstein. Ein Ausflugstipp nicht nur für Freunde der Eisenbahn. Aus der Ferne imposant Von weitem wirkt es schon beeindruckend, dieses Bauwerk das zur Semmeringbahn gehört. Wenn man aber direkt davorsteht erkennt man erst die bauliche Meisterleistung die dahinter steckt. Ein...

  • Neunkirchen
  • Sonja Hochfellner
3 11 15

PFARRKIRCHE "Zur Hl. Familie"

In unmittelbarer Nähe des Hotels Panhans befindet sich die Pfarrkirche zur Heiligen Familie. Sie wurde 1894/95 im neuromanischen und neugotischen Stil unter dem Protektorat des Fürsten Liechtenstein an der Hochstraße errichten, hatte jedoch bis ca. 1905 wegen Geldmangels nur ein provisorisches Holzdach. 1907/08 erfolgte die Vollendung der Hauptfassade und der Zubau des Seitenschiffes. Ehemals war sie Filialkirche von Maria Schutz, bis sie 1934 zur Pfarrkirche erhoben wurde. Heute ist sie ein...

  • Neunkirchen
  • Christa Posch

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.