Verhütung

Beiträge zum Thema Verhütung

Hormone beeinflussen die Gesundheit und das Wohlbefinden von Frauen.

MINI MED-Webinar
Frauengesundheit und Hormone: Was gibt es Neues?

Von der Pubertät bis zur Menopause – Hormone bestimmen das Leben einer Frau und tragen erheblich zu Gesundheit und Wohlbefinden bei. Ist der Hormonhaushalt aus der Balance geraten, fühlen sich viele Frauen unwohl. Karl Tamussino, Klinikvorstand der Universitätsklinik für Frauenheilkunde in Graz gab in seinem MINI MED-Webinar Tipps für Frauen in allen Lebensphasen. ÖSTERREICH. Für junge Frauen steht oft die Verhütung im Vordergrund, wenn es Frauengesundheit geht. Die Anti-Baby-Pille ist bis...

  • Wien
  • Anna Schuster
Über die verschiedenen Medien der Zeitschrift Miss sollen junge Frauen seriöse Informationen erhalten.
4 1

Schluss mit Verhütungsmythen

"Die Pille schützt vor Geschlechtskrankheiten" und andere Irrtümer Zwei Drittel der fruchtbaren Frauen in Österreich verhüten. Die häufigste Verhütungsmethode ist nach wie vor die Pille mit 38 Prozent, gefolgt von der Hormonspirale mit acht Prozent und der Dreimonatsspritze mit fünf Prozent. Andere Verhütungsmethoden wie "Aufpassen", Verhütungsring oder Verhütungspflaster sind in der Statistik weit abgeschlagen. Informationen rund um die Themen Menstruation, Verhütung und Schwangerschaft sind...

  • Margit Koudelka
Anzeige
Gynomed Linz - Institut für medikamentösen Schwangerschaftsabbruch
2

Die GOLD(Kupfer)SPIRALE – eine sichere Langzeit-Verhütungsmethode

Meine 25 jährige Erfahrung (Dr.Yaman):  „Die Goldspirale ist als hormonfreie Verhütung allen anderen hormonfreien Methoden (Kupferball, Kupferkette) überlegen. Sie hat die niedrigste Komplikationsrate“. Die Wirkung und Anwendung der Goldspirale Die Goldspirale ist eigentlich eine Kupfer-Gold-Spirale. Der Plastikkörper der Goldspirale ist mit einem Kupfer-Gold-Draht umwickelt. Die Goldspirale ist eine Langzeit-Verhütungsmethode und kann bis zu fünf Jahre in der Gebärmutter verbleiben. Der...

  • Linz
  • Gynomed Linz
Um den Eisprung richtig zu berechnen, sollten ein paar Regeln eingehalten werden.

Eisprung richtig berechnen

Wer auf natürliche Verhütung setzen möchte, muss den Eisprung richtig berechnen. Für Pärchen, die gerne ein Kind haben möchten, ist die Berechnung des Eisprungs hilfreich, um den idealen Zeitpunkt für den Geschlechtsverkehr herauszufinden. Denkbar ist die Methode aber auch, um auf natürliche Verhütung zu setzen. Dies ist prinzipiell nicht ganz so verlässlich wie etwa die Anti-Baby-Pille oder das Kondom, ist bei richtiger Umsetzung aber auch relativ sicher. Wann ist der Eisprung? Dabei ist es...

  • Michael Leitner
Hormonelle Verhütungsmittel wie die Pille verhindern eine Schwangerschaft, indem sie in den Zyklus der Frau eingreifen.

Hormonelle Verhütungsmethoden

Hormonelle Verhütungsmethoden verhindern Schwangerschaften, indem sie in den Hormonhaushalt der Frau eingreifen. Beispiele sind die Pille, die Spirale oder das Verhütungspflaster. Im Gegensatz zur Kupferspirale oder dem Diaphragma, die ohne Hormone auskommen, wurden Pille und Co. dafür entwickelt, die Hormone der Frau so zu beeinflussen, dass bei korrekter Anwendung keine Schwangerschaft möglich ist. So funktioniert die Verhütung Je nachdem welche Methode die Frau nutzt, werden Eisprung und...

  • Julia Wild
Wenn bei der Verhütung etwas schief geht, kann die Pille danach aushelfen.

Wie funktioniert die Pille danach?

Die Pille danach ist sozusagen der Helfer in der Verhütungs-Not. Wie wird sie richtig angewendet? Als Standard-Verhütungsmittel sollte die Pille danach nicht angewandt werden. Hierfür gibt es andere Methoden wie etwa die Klassiker Anti-Baby-Pille und Kondom. Sollte bei der Verhütung aber ausnahmsweise einmal etwas schief gehen, dann kann eine ungewollte Schwangerschaft noch verhindert werden. Je schneller desto besser Wenn das Kondom gerissen ist, die Pille vergessen wurde oder sonst...

  • Michael Leitner

Thema Verhütung nicht auf die leichte Schulter nehmen

MOLLN. Im Dezember hielt Silvia Hackenberger von der Nationalpark Apotheke Molln im Rahmen des Sexualkundeunterrichts in den 4. Klassen der Hauptschule Molln geschlechterspezifische Vorträge über Empfängnisverhütung und Geschlechtskrankheiten. Die hohe Aktualität dieser Themen wird erst vor dem Hintergrund der Ergebnisse einiger Studien offenbar: Die Mehrheit der Jugendlichen verwendet beim ersten Verkehr keinen wirksamen Verhütungsschutz. In ungezwungener Atmosphäre ging Hackenberger auf die...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.