Verhalten

Beiträge zum Thema Verhalten

Lokales
E-Scooter in Innsbruck. Wie ist Ihre Meinung?

Umfrage
E-Scooter in Innsbruck - UMFRAGE

Seit Frühjahr 2019 sind die E-Scooter auf Leihbasis ein Thema in Innsbruck. Rund 300 E-Scooter sind auf den Innsbrucker Straßen zu finden. Jetzt möchte ein weiterer Anbieter das Angebot erweitern. Die Stadtblatt-Redaktion möchte Ihre Meinung dazu wissen. Ihre generelle Meinung zum Thema E-Scooter in Innsbruck: Ihre Meinung zum Fahrverhalten der E-ScooterInnen: Danke für Ihre Teilnahme.

  • 10.09.19
Motor & Mobilität
Die Bezirksblätter Tirol informiert über das richtige Verhalten beim Stau.
2 Bilder

Bezirksblätter Tirol Service
Richtiges Verhalten im Stau

In der Theorie ist das richtige Verhalten im Stau kein Problem, in der Praxis tauchen aber immer wieder Fragen auf. Wir haben mit der Rechtsanwältin Dr. Julia Konzett aus Innsbruck die wichtigsten Fragen besprochen und informieren auch über das Strafausmaß. Was muss ich tun, wenn sich ein Stau bildet?Bei Stau ist verpflichtend eine Rettungsgasse zu bilden; dies gilt auch dann, wenn ich mich einem Stau nähere und die bereits stehenden Fahrzeuge noch keine Rettungsgasse gebildet haben. Sollte...

  • 22.07.19
Lokales
LK-Präsident Josef Hechenberger, Verein Sicheres Tirol-Präsident Karl Mark und LH-Stv. Josef Geisler präsentierten mit Kindern der VS Arzl das neue Heft „Kuh und du!“
2 Bilder

Was ist das richtige Verhalten auf der Alm?
Kinderbuch zum Almausflug - "Kuh und du!"

TIROL. Nachdem es immer wieder zu Vorfällen zwischen Menschen und Weidevieh auf den Almen kam, gab es schon einige Projekte, die vorbeugend wirken sollten. Dazu gehört nun auch das neue Kinderbuch des Landes, des Vereins Sicheres Tirol und der Landwirtschaftskammer Tirol, das SchülerInnen das richtige Verhalten auf einer Alm näher bringen soll.  "Kuh und du!"Die Broschüre für SchülerInnen der Volksschulen mit dem Titel "Kuh und du!", soll die Kinder über die Sommerferien begleiten. Die...

  • 27.06.19
Freizeit
3 Bilder

"Weidetiere auf den Almen": Naturfreunde geben Tipps

Unfälle mit Kühen auf einer gemütlichen Almwanderung können vermieden werden! Zum Beispiel, wenn man sich den neuen Folder der Naturfreunde Österreich durchliest: "Weidetiere auf Almen". Die Naturfreunde geben wichtige Tipps und stellen den Folder kostenlos zum Download oder zum Bestellen zur Verfügung. TIROL. Viele Wanderer wissen nicht, dass die Almregionen heutzutage besonders landwirtschaftliche genutzt werden und Kulturlandschaften mit vielfältigen Funktionen sind. So trifft man auf den...

  • 20.07.18
Lokales
Wurststücke mit Nägeln wurden etwa letztes Jahr in der Sillschlucht gefunden.

Bono unterwegs: Richtiges Verhalten beim Auffinden von Giftködern

Seit Monaten überschlagen sich in sozialen Netzwerken und entsprechenden Facebook-Gruppen die Meldungen über Giftköder oder ähnliche Funde im Großraum Innsbruck. Tatsächliche Sichtungen werden ebenso berichtet, wie Gerüchte weitergegeben. Bei allem Verständnis für den Drang, andere Tierbesitzer warnen zu wollen, darf jedoch eine wesentliche Sache nicht vergessen werden: Die Behörden informieren! "Wer in Innsbruck verdächtige Köder findet, sollte unbedingt Polizei oder MÜG informieren. Diese...

  • 19.04.16
  •  2
Leute
Kommentar von Stephan Gstraunthaler
sgstraunthaler@bezirksblaetter.com

NACHGESCHENKT: "So erobert man die Mädels NICHT ..."

Gerade die "Burschenwelt" (von Männern kann man meist noch nicht sprechen) fiebert alljährlich der Ballsaison entgegen. Schließlich sind Bälle der ideale Ort, um Mädels kennenzulernen oder bei der Angebeteten zu "landen". Doch dabei gilt es, einige Anfängerfehler zu vermeiden: 1. Alkohol: Ein oder zwei Bier, um die Schüchternheit zu überwinden sind o.k. Die meisten Damen ziehen jedoch Gesprächspartner vor, die nicht lallen. 2. Tanzmuffel: Wer nur blöd im Eck sitzt, wird sich eher schwer tun,...

  • 17.01.16
Lokales
Polizisten in Zivil müssen sich bei einer Kontrolle ausweisen, so Polizeichef Moser.

Bei falschen Polizisten "nicht den Helden spielen"

Zwei Betrüger versuchten einen Burschen auszunehmen. Der Führerscheinneuling reagierte aber richtig. KRANEBITTEN Da haben sich die Täter das falsche Opfer ausgesucht. Am vergangenen Wochenende versuchten zwei junge Männer, die sich als Zivilstreife ausgaben, einem Führerscheinneuling in Kranebitten 200 Euro abzunehmen. Ohne Erfolg! Denn der aufmerksame junge Mann reagierte richtig. Er schöpfte Verdacht und alarmierte die "echte" Exekutive. "Unsere Verkehrsstreifen sind angehalten, in Uniform...

  • 21.09.15
Lokales
Martin Feichtner und Friedrich Peer bliesen für Fiona Arnold ein Ständchen auf dem Jagdhorn – zur Freude der anderen Besucher.
4 Bilder

Jagd ist viel mehr als schießen

Die Jagd ist für unser Ökosystem unverzichtbar. Am Wochenende präsentierten unsere Jäger ihre Arbeit. Wie sieht rücksichtsvolles Verhalten im Wald aus? Welche Bedürfnisse haben die heimischen Wildtiere? Welche Gefahren gibt es für die Tiere? Welche Gefahren gehen von ihnen aus? Warum müssen jährlich bestimmte Abschussquoten eingehalten werden? Diese und viele andere Fragen prägten am vergangenen Sonntag den "Tag des Wildes", der in den meisten Innsbrucker Revieren mit Infoveranstaltungen...

  • 21.10.14
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.