Verkehr

Beiträge zum Thema Verkehr

2021 waren mehr Autos und Laster als 2020 unterwegs

Mehr Autos und Laster auf Autobahnen und Schnellstraßen

VerkehrsClubÖsterreich: Auf Niederösterreichs Autobahnen im Vorjahr mehr Verkehr als 2020 - aber geringere Verkehrsbelastung als vor Covid-19; Verstärkte Maßnahmen nötig, um neue Verkehrslawinen zu verhindern NÖ. Im Vorjahr waren auf Niederösterreichs Autobahnen und Schnellstraßen deutlich mehr Lastwagen und Autos unterwegs als im Jahr 2020, wie eine aktuelle VCÖ-Analyse auf Basis von Daten der Asfinag zeigt. Während aber der Pkw-Verkehr noch deutlich unter den Werten des Vor-Covid-Jahres 2019...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
87 Verkehrstote in NÖ sind noch immer um 87 zu viel.
Aktion 2

87 Menschen seit Jahresbeginn im Straßenverkehr getötet

VCÖ: Niederösterreich kann heuer niedrigste Anzahl an Verkehrstoten erreichen; Dennoch: 87 Todesopfer sind Mahnung, weitere Verkehrssicherheitsmaßnahmen umzusetzen NÖ. Niederösterreich hat noch die Chance, die beste Verkehrsunfallbilanz seit Bestehen der Unfallstatistik zu erreichen. Der bisher niedrigste Wert von 90 Verkehrstoten im Vorjahr kann heuer unterschritten werden. Aber der Blutzoll ist nach wie vor hoch: 87 Menschen kamen in Niederösterreich seit Jahresbeginn ums Leben, informiert...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
LAbg. René Lobner
3

NÖ Landtag
Heftige Diskussionen bei "Vernunft in der Verkehrsplanung"

LAbg. Lobner: „Grüne betreiben Populismus auf dem Rücken der Menschen in der Ostregion“; Heftige Diskussionen und ein breiter Konsens zwischen den Regierungsparteien waren Inhalt der von der Volkspartei einberufenen Aktuellen Stunde „Vernunft in der Verkehrsplanung statt Willkür und Ideologie“. Fazit: Die Bundesministerin folgt nicht den Bedürfnissen der Menschen, sondern befriedigt die Interessen ihrer NGO-Lobby. NÖ. Wien ist wie Berlin, Rom, London eine Weltstadt – mit dem einzigen...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
VP-Klubobmann Klaus Schneeberger

NÖ Landtag
Ötscher und Verkehr dominieren heutige Landtagssitzung

Klubobmann Schneeberger: „Der Volkspartei geht es um Land und Leute in Niederösterreich“; In einer intensiven Landtagssitzung am 9. Dezember fordert die Volkspartei in ihrer einberufenen aktuellen Stunde „Vernunft in der Verkehrsplanung statt Willkür und Ideologie“ ein Verkehrs- konzept nach Lebensrealitäten für Niederösterreich anstelle ideologiegetriebener Klientelbefriedigung. Weiter werden die Abgeordneten die Rettung der Ötscherlifte in Lackenhof durch das Land NÖ behandeln und einen...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
LHStv. Franz Schnabl und KO-Stv. LAbg. Mag. Christian Samwald

NÖ Landtag
SP - Nächste "Ötscher-Etappe" ist nachhaltige Entwicklung

Schnabl/Samwald zur Sonderlandtagssitzung: „Kampf um den Ötscher - erstes Ziel der Weiterführung erreicht!“ Nächste Etappe: Nachhaltige Entwicklung einer ganzjährigen Erlebnis-Destination! „Der Ötscher-Skilauf ist gerettet – nicht zuletzt Dank des massiven Einsatzes von Bürgermeisterin Renate Rakwetz und des immer stärker gewordenen Drucks von SPÖ und FPÖ. Soweit die gute Nachricht! Abseits der Jubelmeldung bleiben aber viele Fragen offen. Daher haben wir auch darauf gedrängt, dass ‚Die...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
Donnerstag ab 13 Uhr: Landtagssitzung in NÖ.

Schleritzko & Lobner
„Vernunft in der Verkehrsplanung statt Willkür und Ideologie“

LR Schleritzko & LAbg. Lobner: „Vernunft in der Verkehrsplanung statt Willkür und Ideologie“; Der Klub der Volkspartei Niederösterreich bringt zur kommenden Landtagssitzung den Antrag auf Abhaltung einer Aktuellen Stunde zum Thema „Vernunft in der Verkehrsplanung statt Willkür und Ideologie“ ein. NÖ. Bundesministerin Gewesslers Absage des Lobautunnels und des S1-Teilstücks mit dem Anschluss zur S8 ist ein Schlag in das Gesicht für eine ganze Region und fern ab von einem Konzept einer Mobilität...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
Die große Variante wird's nicht. Aber die Kleinere.
9

S34 kommt in "kleinerer Variante", Aus für S1, Prüfung für S8

+++Update 4.12.2021+++  LR Schleritzko & LAbg. Lobner: „Vernunft in der Verkehrsplanung statt Willkür und Ideologie“ Der Klub der Volkspartei Niederösterreich bringt zur kommenden Landtagssitzung den Antrag auf Abhaltung einer Aktuellen Stunde zum Thema „Vernunft in der Verkehrsplanung statt Willkür und Ideologie“ ein. Hier geht's zum Artikel. +++3.12.2021+++ Die Würfel sind gefallen, die Ergebnisse des Klimachecks liegen vor, die Entscheidung lautet: Der Lobautunnel wird nicht gebaut, die...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
Wörner fordert ein neues Verkehrskonzept in Strasshof.

B8 Strasshof
Verkehrskonzept gefordert

STRASSHOF. "Wir sind der Meinung, dass die erlaubte Fahrgeschwindigkeit in Strasshof entlang der B8 evaluiert werden muss, ganz besonders im Bereich des Schulcampus. Auch hier muss erlaubt sein über 50 km/h im Ortsgebiet an der B8 nachzudenken und darüber zu reden" sagt VP Obmann Achim Wörner. Die VP-Strasshof spricht sich für ein Verkehrskonzept inkl. neuer Geschwindigkeitsregelung an der B8 aus und fordert die Überprüfung der bestehenden Situation. Durch den immer stärkeren...

  • Gänserndorf
  • Jens Meerkötter
Hier kommt eine Rechtsabbiegespur, informieren Stadtrat Wolfgang Halwachs und Bürgermeister René Lobner.

Straßenverkehr in Gänserndorf
Zwei Maßnahmen zur Verkehrssicherheit

GÄNSERNDORF. Mangelnde Verkehrssicherheit beklagten mehrere Gänserndorfer auf der Umfahrungsstraße entlang der Siebenbrunner Straße. Eine Rechtsabbiegespur, von Gänserndorf kommend, in die Strasshoferstraße würde fehlen. Nun teilt Bürgermeister René Lobner mit, dass in Höhe des Siedichfürweges  ein Rechtsabbiegestreifen errichtet. Außerdem wird die Lessinggasse in Richtung Seegasse zur Einbahn. „So erhöhen wir die Sicherheit der Radfahrer auf der Protteser Straße“, sagt Stadtrat Wolfgang...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Begriffe rund um die geplante Ostumfahrung werden kindgerecht erklärt.
1 6

Protest gegen Ostumfahrung
"Wald und Wiese kommen weg!"

Ein Kinderbuch und ein Comic - die Gegner der Ostumfahrung Wiener Neustadt gehen nun in die mediale Offensive. WIENER NEUSTADT. "Der Wald da hinten und die Wiese, das kommt alles weg!", sagt "Öko-Sister" Lea im neuen Comic "Ostumfahrung? No way to the future!". Dazu gibt es auch noch ein Kinderbuch mit dem Titel "Poldi Ziesel und Lea Libelle". Herausgegeben werden die beiden Druckwerke von der Bürgerinitiative "Vernunft statt Ostumfahrung", bei der nicht nur Georg Panovsky und Daniel Hemmer,...

  • Wiener Neustadt
  • Mathias Kautzky
Die Polizei kontrolliert verstärkt und die Strafen fürs Schnellfahren sind seit 1. September empfindlich teurer.
Aktion

Verkehrssicherheit
Mit allen Mitteln gegen Gänserndorfs Raser

BEZIRK. Österreich ist das Paradies der Raser und Gänserndorf dessen Hauptstadt. Nächtliche Rennen und massive Geschwindigkeitsübertretungen häufen sich im Bezirk und in der Stadt selbst. So ist zum Beispiel die Umfahrungsstraße Süd beliebte Rennstrecke. Polizei und Stadt gehen nun massiv gegen notorische Raser vor, da kommt das neue Raserpaket, das in Österreich seit 1. September gültig ist, gerade recht. Mit der Gesetzesnovelle gelten ab sofort für gefährliches Rasen höhere Strafen - und zwar...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Christian Moser, Vizepräsident der Wirtschaftskammer NÖ

WKNÖ-Vize Moster
"Nein" zu flächendeckender LKW-Maut

Wirtschaftskammer NÖ spricht sich strikt gegen eine flächendeckende Lkw-Maut auf Landes- und Gemeindestraßen aus. NÖ. Für Christian Moser, Vizepräsident der Wirtschaftskammer NÖ, führt die Forderung von LHStv. Franz Schnabl nach einer flächendeckenden Lkw-Maut in die Sackgasse: „Die durch die Corona-Pandemie ohnedies unter Druck stehende heimische Wirtschaft würde einen irreparablen Dämpfer bekommen. Der gesamte Wirtschafts- und Arbeitsplatzstandort Niederösterreich würde darunter massiv leiden...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler

Meinung der Gänserndorfer Redaktionsleiterin
Die Erklärung für das fehlende S 8-Urteil

Seit 15 Jahren ist die Marchfeldschnellstraße im Bundesstraßengesetz verankert, genauso lang wird geprüft und verhandelt. Bisher ergebnislos. Lärm, Feinstaub, Schwerverkehr, Stau. Den meisten leidgeprüften Marchfeldern ist es mittlerweile egal, wie die Lösung aussieht - wenn nur eine Lösung in Arbeit wäre. Doch man hat das Gefühl, die Bundespolitik schere sich nicht um die Menschen im Marchfeld. Etliche Verkehrsminister wurden seit der Erstplanung der S 8 verschlissen - den weiten Weg bis ins...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Auch Bernd Lötsch, Umweltschutz-Doyen und früherer Direktor des Naturhistorischen Museums, tritt gegen den Bau der S34 ein und besuchte die Gegner bei Sankt Georgen.
1 7

Protest gegen S34
"Lärm und Transit nehmen zu!"

Die Gegner der geplanten S34 schickten einen offenen Brief an St. Pöltens Bürgermeister Matthias Stadler (SPÖ). Man macht auf massive Flächenversiegelung sowie schwindene Ackerflächen aufmerksam und befürchtet mehr Straßen- und Transitlärm. ST. PÖLTEN. "Die Wälder brennen, Menschen sterben und mitten in Europa machen vom menschengemachten Klimawandel befeuerte Unwetterkatastrophen inzwischen ganze Ortschaften dem Erdboden gleich" - so beginnt der offene Brief, den die Gegner der Geplanten...

  • St. Pölten
  • Mathias Kautzky
"Warum seid ihr gekommen?", fragte Umweltministerin Leonore Gewessler die vielen anwesenden Kinder am Jochrisihof. "Weil ich später Bio-Bäuerin werden will, aber dafür brauche ich Felder ohne Autobahn!" kam zur Antwort.
1 Video 50

Ministerin Gewessler besucht die S34-Gegner
Alle Fotos und ein Video

Umweltministerin Leonore Gewessler besuchte den Protest gegen die Traisental-Schnellstraße S34 in Nadelbach bei St. Pölten. Die Atmosphäre war herzlich - und hoffnungsvoll. ST. PÖLTEN/NADELBACH. Kommt sie, oder kommt sie nicht? Und wenn ja - aus welcher Richtung? Diese Frage beschäftigte die hunderten Menschen am meisten, die beim Nadelbachern Heurigen Jochrisihof in strömendem Regen auf Umweltministerin Leonore Gewessler (Grüne) warteten. Grund war einerseits der Protest gegen die geplante...

  • St. Pölten
  • Mathias Kautzky
René Lobner von der ÖVP
4

NÖ Landtag
NÖs Kritik an ASFINAG Baustopp durch Verkehrsministerium

LAbg. Lobner zu ASFINAG Baustopp: „Negative Auswirkung auf Arbeitsplätze und Regionen“; Straßenbauprojekte in Niederösterreich wurden durch das Verkehrsministerium auf Eis gelegt. NÖ. Der Klub der Volkspartei Niederösterreich brachte in der Landtagssitzung einen Dringlich- keitsantrag betreffend „Autobahnen- und Schnellstraßen-Projekte in NÖ: keine Verzögerungen in der Umsetzung“ ein. Die Dringlichkeit wurde mit den Stimmen von ÖVP, SPÖ, FPÖ, Neos und des fraktionslosen Angeordneten...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
Bürgermeister Franz Mathä fordert eine Verkehrsentlastung für Markgrafneusiedl.

Verkehrsentlastung
25.000 Autos pro Tag in Markgrafneusiedl

MARKGRAFNEUSIEDL. Warum er für seine Gemeinde dringend Verkehrsentlastung fordert, demonstriert Markgrafneusiedls Bürgermeister Franz Mathä an einem Dienstagnachmittag um 16 Uhr, als er minutenlang darauf wartet, die Straße überqueren zu können. Im Durchschnitt fahren 25.000 Fahrzeuge durch den Ort, davon 5 bis 7.000 Lkw. Ein Seitenmessradar misst die Verkehrsströme und erkennt, ob es sich um einspurige Fahrzeuge, Traktoren, Lkw oder Pkw handelt. Der Großteil des Schwerverkehrs fährt auf der...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Trotz Hitze setzten rund 300 St. Pöltner und St. Pöltnerinnen als Menschenkette ein Protestzeichen gegen die geplante S34.
1 3 Video 7

Protest gegen S34
"Bauern werden enteignet!" - mit Video

Bei 34 Grad protestierten in St. Georgen am Steinfelde hunderte Menschen gegen die geplante Traisental-Schnellstraße S34. ST. PÖLTEN. In den Feldern rund um St. Georgen am Steinfelde lag brütende Hitze, als sich dort hunderte St. Pöltnerinnen und St. Pöltner zum gemeinsamen Protest gegen die Versiegelung ihres Ortsrands durch die Traisental-Schnellstraße S34 einfanden. Bereits Tage vorher wurde der Schriftzug "STOPP S34!", der aus einer Menschenkette gebildet werden sollte, mittels Markierungen...

  • St. Pölten
  • Mathias Kautzky
Handy und Make-up: Ablenkung am Steuer ist eine der häufigsten Unfallursachen.
1

Steig ein
Handy & Co.: die Gefahr am Steuer

Jeder dritte Verkehrsunfall in Niederösterreich passiert, weil jemand hinterm Lenkrad abgelenkt ist. BEZIRK (up). Die Kinder tollen auf der Rückbank herum, der Facebook-Status der Freundin ist einfach zu spannend und auf eine WhatsApp nicht gleich zu antworten, ist schlicht unhöflich. All das lenkt ab während man eigentlich sicher durch den Verkehr kommen sollte. Und doch ist die Sache ganz einfach: Jede Sekunde, die wir abgelenkt sind, fährt unser Auto bei 100 km/h ganze 28 Meter weiter. Doch...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Viele, selbst unübersehbare Schutzwege, werden von fahrlässigen Autofahrern einfach ignoriert.

Sicher durch Niederösterreich
Vorsicht: Kinder alleine unterwegs (mit Umfrage!)

Serie Teil 5: Wo die Gefahren auf dem Schulweg lauern, und wie wir unsere Kinder schützen können. BEZIRK GÄNSERNDORF. Eltern kennen das Gefühl, wenn der 6-jährige Knirps alleine Richtung Schule aufbricht. Einerseits sollen Kinder selbstständig werden, andererseits weiß man nie, was alles auf den Straßen passieren kann, vom unachtsamen Lkw-Fahrer bis zum fehlenden Schutzweg am Schulweg. 532 Kinder sind im vergangenen Jahr auf Niederösterreichs Straßen verletzt worden, drei sind ums Leben...

  • Gänserndorf
  • Thomas Pfeiffer
Anzeige
1

Aus für Marchfeld-Schnellstraße (S8) droht - Österreich macht sich international lächerlich!

Bundesverwaltungsgericht (BVwG) kappt die Verbindung zwischen Wien und Bratislava „Allem Anschein nach wird das Bundesverwaltungsgericht (BVwG) in der kommenden Woche das Ende der Marchfeld-Schnellstraße (S8) zwischen Wien und Bratislava verkünden“, zeigte sich der Gänserndorfer Landtagsabgeordnete, FPÖ-Verkehrssprecher Dieter Dorner empört. „Damit macht sich Österreich wieder einmal international lächerlich. Während auf der Seite der ehemaligen Ostblockstaaten fleißig und zügig an Verbindungen...

  • Gänserndorf
  • Sylvia Reischel
Sichtlich erfreut zeigt sich Direktorin Eva Zillinger über die Fertigstellung ihres Übergangs-Gymnasiums.
4

Schulstart
Gänserndorfer Gymnasium zieht ins Containerdorf

Das Containerdorf für das Konrad Lorenz Gymnasium am Hafergrubenweg ist fertig errichtet und wurde von Direktorin Eva Zillinger und ihrem Team bereits “in Beschlag” genommen. GÄNSERNDORF STADT. Die Klassenräume und Sonderunterrichtsräume sind eingerichtet, in der Direktion, Administration und im Sekretariat wird schon emsigst gearbeitet, um den bevorstehenden Schulstart optimal vorzubereiten. Wie die Bezirksblätter Gänserndorf bereits berichteten, wird das Gänserndorfer Gymnasium umgebaut und...

  • Gänserndorf
  • Thomas Pfeiffer

Verkehr - Pendler Initiative
Steigerung der Lebensqualität im nördlichen Weinviertel durch bessere Verbindung mit der Nordbahn

Pendler-Initiative Nordbahn für bessere Zug-Verbindung nach Wien Seit Jahren erleben die vielen Pendler der nördlichen Nordbahn-Region aus den Bezirken Mistelbach und Gänserndorf eine Verschlechterung und Verlangsamung der Züge nach Wien, z.B. durch immer zusätzliche Halte. Noch vor wenigen Jahren führte die ÖBB zu den Hauptverkehrszeiten morgens und abends jeden zweiten Zug (also stündlich) als Regional-Express-Zug, welcher zwischen Bernhardsthal und Gänserndorf nur in den Hauptorten anhielt,...

  • Gänserndorf
  • Elvira Führer

Verkehr
Licht sorgt für mehr Sicherheit

NEU-OBERHAUSEN. Während man im Kreuzungsbereich Robert-Stolz-Gasse und Zellergasse einen neuen Gehsteig errichtet hatte, griff man in Neu-Oberhausen zu einer weiteren Sicherheitsmaßnahme für den Straßenverkehr und setzte just eine Laterne in den Kreuzungsbereich. Dieser ist nun ausreichend und besser beleuchtet.  Das Halte- und Parkverbot bei der so genannten "Müllinsel" bleibt weiterhin bestehen, um  Gefahrensituationen durch – wenn auch nur für wenige Minuten – parkende Autos bei der...

  • Gänserndorf
  • Thomas Pfeiffer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.