Verkehr

Beiträge zum Thema Verkehr

Im Schnitt tauscht die ASFINAG zwischen 1.500 und 3.000 Verkehrsschilder unterschiedlichster Größen aus. Werden sie bald durch Bambus-Schilder ausgetauscht?

ASFINAG
„Nachwachsende“ Holz-Verkehrsschilder sparen CO2

TIROL. Um in Zukunft so viel Kohlendioxid (CO2) wie möglich einzusparen, setzt die ASFINAG dabei auch auf die Innovationskraft der eigenen Mitarbeiter. Beim Unternehmens-Innovationstag im vergangenen Jahr wurde beschlossen, die Verkehrsschilder entlang der Autobahnen künftig in Holzausführung anstatt aus Aluminium zu machen. Schilder aus Bambus In Tirol werden etwa auf der A 12 bei Imst die Hinweis- und Verkehrsschilder aus Alu ausgetauscht. Voraussetzung war eine umfangreiche Recherche....

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
MEP Barbara Thaler lädt zu Online-Zukunftsgesprächen über europäische Kernthemen.
1

Europäische Kernthemen
Online-Zukunftsgespräche mit Barbara Thaler

MEP Barbara Thaler führt mit VertreterInnen aus Tirol, Österreich & Brüssel 3 mal 30 Minuten Zukunftsgespräche zu den europäischen Kernthemen „Europa in den Regionen“, „Energiewende & Verkehr“ und „Der Weg aus der Krise“. Termin: Donnerstag, 17. Juni 2021 Runde 1: Europa in den Regionen Region. Nation. Union. Landtagspräsidentin Sonja Ledl-Rossmann und Martin Selmayr, Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich, sprechen gemeinsam mit der Tiroler EU-Abgeordneten über die...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Für viele Menschen hat sich ihr Radius durch E-Bikes enorm erweitert. Die unterstützenden Räder helfen zudem beim Verzicht aufs Auto.

Mobilität
E-Bike-Boom: Mehr als 80.000 E-Bikes in Tirol

TIROL. Laut einer Analyse des VCÖ ist der E-Bike-Boom in Tirol immer noch im vollen Gange. Aktuell gibt es mehr als 80.000 E-Fahrräder im Land. Dies birgt hohes Potenzial, um Autofahrten zu verringern und Platz für die Rad-Infrastruktur zu machen. Alltagswege in "Rad-Distanz"Die hohe und immer weiter steigende Zahl an Elektro-Fahrrädern in Tirol gibt dem VCÖ Hoffnung, dass auch immer mehr Autofahrten durch Fahrradfahrten ersetzt werden. Schließlich seien in Tirol sechs von zehn Autofahrten...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
In Kitzbühel wird für den Bereich Langau seit längerem eine Verkehrslösung angestrebt.

Kitzbühel - Langau
Vertragsregelung für Verkehrsprojekt Langau in Sichtweite

KITZBÜHEL. Im April-Gemeinderat fragte GR Jürgen Katzmayr (SPÖ) an, ob es für die geplanten Verkehrsmaßnahmen im Breich Langau (wir berichteten mehrfach) mit Grundbesitzer Max Lamberg bereits eine Lösung gebe. Bgm. Klaus Winkler berichtete von einem "guten Gespräch" mit Lamberg. Bis Jahresmitte sollte die benötigte vertragliche Regelung vorliegen, dann werden die GR-Fraktionen über das Gesamtpaket informiert. Die Vereinbarung wird dann dem Gemeinderat zur Beschlussfassung vorgelegt. Keine...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Todesfälle bei Verkehrsunfällen.

VCÖ: Verkehrstote
Kein Tiroler Bezirk erreichte im Vorjahr das Ziel „Null Verkehrstote“

In vergangenen Jahren im Bezirk Kitzbühel am wenigsten Verkehrstote im Tirolvergleich. TIROL, BEZIRK KITZBÜHEL. Während österreichweit im Coronajahr 2020 die Zahl der Bezirke ohne tödlichen Verkehrsunfall von 19 auf 28 gestiegen ist, erreichte in Tirol kein Bezirk das Ziel „Null Verkehrstote“, informiert der VCÖ. Im Zeitraum der vergangenen fünf Jahre gab es im Bezirk Kitzbühel die wenigsten Verkehrstoten (9) zu beklagen. Mit Verkehrsberuhigung im Ortsgebiet und Tempo 80 statt 100 auf...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
LKW Lenker werden darauf hingewiesen, die Inntal- Brennerstrecke großräumig zu umfahren bzw bereits vor der Einfahrt nach Österreich geeignete Parkplätze anzufahren und dort die bestehenden Verbote abzuwarten.

Transit
2. Juni: Fahrverbot für Schwerlastverkehr

TIROL. Am 2. Juni wird es zu Beschränkungen im Schwerlastverkehr auf der Inntalautobahn A12 und der Brennerautobahn A13 kommen. Das Verbot gilt für Fahrten, bei denen das Ziel der Fahrt in Italien liegt oder über Italien erreicht werden soll. Fahrverbot wegen italienischem FeiertagDer Grund für die Erlassung des Sonderfahrverbots ist ein ein Fahrverbot in Italien aufgrund eines Feiertages. Das Fahrverbot gilt am 2. Juni von 9:00 bis 22:00 Uhr für Lastkraftwagen und Sattelkraftfahrzeuge mit...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Für das zweite Halbjahr 2021 wurden 16 Tage definiert, an denen der LKW-Verkehr auf der A12 Inntalautobahn bei Kufstein-Nord blockweise abgefertigt wird.
2

Blockabfertigungen
Blockabfertigung: nach wie vor unverzichtbar

TIROL. In den Augen der Landesregierenden bleiben die Blockabfertigungen weiterhin eine unverzichtbare Maßnahme. Allein innerhalb der letzten Wochen konnten durch die Dosierungen Verkehrskollapse im Inntal verhindert werden, so LH Platter und LHStvin Felipe.  Positive Bilanz zu Pfingst-VerkehrDurch die Einreise-Erleichterungen und die Öffnungen in Österreich kam es selbstverständlich zu Pfingsten zu einem erhöhten Verkehrsaufkommen auf den Tiroler Straßen. Trotzdem ziehen LH Günther Platter und...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Weniger Unfälle in Tirol zu Pfingsten.

Verkehr Pfingsten
Pfingstwochenende auf Tirols Straßen

Zum Teil starkes Verkehrsaufkommen, weniger Verkehrsunfälle und Verletzte, kein Todesopfer. TIROL, BEZIRK KITZBÜHEL. Aufgrund der Erleichterung der Einreisekontrollen nach Tirol und in die benachbarten Länder in Verbindung mit den Öffnungsschritten mit 19. Mai war zu Pfingsten das Verkehrsaufkommen trotz wechselhaftem und kühlem Wetter weit größer als im Jahr davor. Es ereigneten sich laut Landespolizeidirektion etliche Verkehrsunfälle, zum Teil auch mit schweren Folgen. Erfreulicherweise war...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Zu den schwerwiegendsten Vergehen zählte unter anderem ein Vorfall eines einheimischen Probeführerscheinbesitzers, der auf der L 39 - Erpfendorfer Straße mittels Laserpistole in einer 80 km/h Geschwindigkeitsbeschränkung mit 143 km/h geblitzt wurde.
2

Polizei Tirol
Pfingstverkehr mit weniger Verkehrsunfällen

TIROL. Durch die Öffnungsschritte vor Pfingsten, kam es auf den Straßen zu einem vermehrte Verkehrsaufkommen. Trotzdem gibt die Polizei Tirol bekannt, dass es weniger Verkehrsunfälle und Verletzte gab und zum Glück keine Todesopfer. Vermehrtes VerkehrsaufkommenDurch die Erleichterungen der Einreisekontrollen nach Tirol mit Kombination der Öffnungsschritte in ganz Österreich, kam es an diesem Pfingstwochenende verständlicherweise zu einem vermehrten Verkehrsaufkommen. Das kühle und wechselhafte...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol

Polizei Tirol
Pfingstwochenende: Vorsicht auf den Straßen

TIROL. Das Pfingstwochenende könnte auf den Straßen turbulenter werden, als man es in den letzten Monaten gewohnt war. Um sicher unterwegs zu sein, informiert die Tiroler Verkehrspolizei über Maßnahmen. Den Ausflugs- und Individualverkehr betreffendMan rechnet an diesem verlängerten Wochenende mit eine vermehrten Reise- und Ausflugsfahrten-Aufkommen, so die Tiroler Verkehrspolizei. Dies liegt natürlich mit an den Erleichterungen bei den Einreisekontrollen nach Tirol und in die benachbarten...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Das Verkehrsgeschehen in St. Johann wird mit Kameras erfasst und analysiert; Verbesserungsvorschläge sollen daraus abgeleitet werden.
3

St. Johann - Gemeinderat
"Intelligente" Kameras für besseres Verkehrssystem

Leuchtturmprojekt "Digitales dynamisches Verkehrsleitsystem" mit hoher Zustimmung; Bedenken wegen Datenschutz. ST. JOHANN. Im St. Johanner Gemeinderat wurde einstimmig ein Werkvertrag mit der Regio Tech GmbH für ein "Digitales dynamisches Verkehrsleitsystem" genehmigt (35.000 €). Das Projektvolumen liegt bei 240.000 €, eine gedeckelte Fördersumme des Landes Tirol liegt bei 200.000 €. Andreas Franze vom Regio Tech stellte das "Leuchtturmprojekt" im Rahmen des Strategieprozesses St. Johann 2030 –...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
War Thema einer Debatte im Gemeinderat: geplantes Kitz Alpen Resort.

St. Johann - Gemeinderat
Stellungnahme zu Kitz Alpen Resort wurde abgewiesen

Unklarheit um Abstimmung zu Stellungnahme zu Bauprojekt; 9:9 Patt; dann klare Mehrheit für ein "Nein" zur Stellungnahme. ST. JOHANN. Zur Umwidmung und zum Bebauungsplan für das geplante Hotelprojekt "Kitz Alpen Resort" im Bereich Berglehen ging in der Gemeinde eine Stellungnahme der betroffenen Weginteressentschaft ein. In dieser werden Kritik und Bedenken wegen der Verkehrssituation (Zufahrtstraße zum Projekt, Anm.) geäußert (u. a. Ausweichen, mehr Verkehr, Baulasten, Rodelbahnquerung). Vom...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
„So erfreulich sie auch sind, weil wir erstmals fast alle Grenzwerte unterschritten haben, so zurückhaltend muss man sie bewerten", so Grüne Tirol Verkehrssprecher Mingler zu den Luftgütedaten von 2020.

Grüne Tirol
Luftgütebericht 2020 mit Vorsicht genießen

TIROL. Die Tiroler Straßen und Autobahnen blieben im vergangenen Jahr deutlich übersichtlicher, dies zeigt sich jetzt auch im Luftgütebericht 2020. Wie der Tiroler Grüne Verkehrssprecher Mingler erläutert, hat die Schadstoffbelastung merklich abgenommen.  Näherung der GrenzwerteZwar ist 2020 die Schadstoffbelastung deutlich zurück gegangen, doch es wäre coronabedingt ein Ausnahmejahr gewesen, so Mingler. Man dürfe sich jetzt nicht ausruhen, sondern die vielversprechenden Maßnahmen...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
v.li.: Michael Schwendinger (VCÖ), LHStvin Ingrid Felipe und Rene Zumtobel (ÖBB)
5

Mobilität
VCÖ-Mobilitätspreis für klimaverträgliche Mobilität

TIROL. In diesem Jahr soll der VCÖ-Mobilitätspreis Mobilitätsangebote der Zukunft vor den Vorhang holen. Im Detail bedeutet das: Projekte, die eine klimaverträgliche Mobilität unterstützen aber diese in Tirol auch nachhaltig verbessern.  Nachhaltige Mobilität nimmt zuBereits zum dritten Mal in Folge ist die Gesamtzahl der Diesel-Pkw in Tirol zurückgegangen, hingegen ist die Zahl der E-Pkw um 50 Prozent gestiegen. Schon 5.000 Tiroler Kennzeichen fahren ausschließlich mit Strom und wie der VCÖ...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
In Kitzbühel werden seit langem Umfahrungspläne gewälzt.
3

NEOS - Umfahrung Kitzbühel
"Alternativen für die Umfahrung andenken!"

Umfahrung Kitzbühel: Tiroler NEOS wollen Alternativlösungen und kurz- und mittelfristige Lösungsansätze für den Verkehr. KITZBÜHEL. "Seit Jahrzehnten wird an der Verkehrssituation in und um Kitzbühel herumgedoktert und noch immer ist das Ergebnis unbefriedigend, weil zu teuer und zeitnah nicht umsetzbar. Vor den anstehenden Gemeinderatswahlen soll es nun einen neuen Anlauf geben. Getreu dem Motto 'alle 6 Jahre wieder', wird die Umfahrung zum Wahlkampfthema und man präsentiert die vermeintliche...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Verkehrsunfall in Kitzbühel.

Polizeimeldung - Kitzbühel
Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall in Kitzbühel

KITZBÜHEL. Am 15. April kam es auf der B161 in Kitzbühel zu einer Kollision zweier Pks (66- und 69-jährige Lenker). Beide Autos wurden an den rechten Fahrbahnrand geschleudert. Der 66-Jährige musste von der Feuerwehr Kitzbühel mit der Bergeschere aus dem Fahrzeug befreit werden, der 69-Jährige konnte das Fahrzeug selbständig verlassen. Beide Beteiligten mussten von der Rettung ins BKH St. Johann gebracht werden. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Ein Dauer-Ärgernis: der Müll am Straßenrand.

Grüne/Verkehr/Müll
"Straßenrand kann nicht der Müllkübel sein!"

Grüne appellieren an den gesunden Hausverstand: Müll gehört nicht in die Natur. BEZIRK KITZBÜHEL. „Es kann nicht sein, dass der Straßenrand zum Müllkübel der Menschen wird“, ärgert sich Grünen-Bezirkssprecher Matthias Schroll. Der schmelzende Schnee bringt es aktuell wieder besonders ans Licht: Die Straßenränder sind gesäumt von Dosen, Flaschen, Plastik uvm. "Für mich ist es völlig unbegreiflich, dass man seinen Müll einfach aus dem Auto wirft. Der Müll belastet die Umwelt und den Lebensraum....

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Im Kirchberger Ortszentrum soll eine Begegnungszone eingerichtet werden.
4

Kirchberg - Mobilität
Begegnungszone kommt voraussichtlich erst 2022

In Kirchberg wird eine Begegnungszone im Ortszentrum geplant; Kosten rund eine Million Euro. KIRCHBERG. Aus budgetären Gründen wurde im Corona-Jahr 2020 die Umsetzung der seit längerem diskutierten und geplanten Begegnungszone in Kirchberg nach hinten verschoben. Die Zone soll vom Kreisverkehr bis zur Landbrücke, im Anschluss auch in der Dr. Erhart-Straße und in der Dorfstraße errichtet werden. "Der Bereich Kreisverkehr bis Landbrücke wäre als erste Bauphase gedacht, im Endausbau würde es in...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Die Fahrverbote und Regelungen auf den Tiroler Straßen müssten ausnahmslos eingehalten und Verstöße entsprechend geahndet werden, betont SPÖ Tirol-Verkehrssprecher Wohlgemuth.

SPÖ Tirol
Wo bleiben die Zulaufstrecken für den BBT?

TIROL. Kürzlich wurde die Verschärfung der Kontrollen entlang der Brennerroute inTirol angekündigt. In den Reihen der SPÖ Tirol sieht man das als richtiges Signal und definiert die Maßnahme als "dringend notwendig", so zumindest Verkehrssprecher und STv. Klubobmann der neuen SPÖ Tirol, Philip Wohlgemuth.  Verstöße müssen geahndet werdenDass die Kontrollen entlang der Brennerroute in Tirol jetzt verschärft werden, wird von der neuen SPÖ Tirol begrüßt. Die Fahrverbote und Regelungen auf den...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Im Ortszentrum soll eine Begegnungszone entstehen; derzeit ist diese finanziell nicht umsetzbar.
4

Westendorf - Mobilität
Westendorfer Begegnungszone muss noch warten

Erste Vorhaben des örtlichen Mobilitätskonzepts werden umgesetzt, noch nicht jedoch die Begegnungszone. WESTENDORF. "Unser umfassend ausgearbeitetes Mobilitätskonzept sollte nicht in der Schublade landen. Daher werden wir heuer mit kleineren Teilen daraus beginnen und Corona-bedingt stark budgetbelastende Teile nach hinten verschieben müssen", so Bgm. Annamarie Plieseis zum örtlichen Mobilitätskonzept. Das Konzept werde die Gemeinde und die Bürger noch einige Zeit begleiten, so die Ortschefin....

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Weichen für weitere Geschwindigkeitsbeschränkungen in Reith gestellt.

Reith b. K. – Verkehr
Tempo 40 auf der Landesstraße, Tempo 30 auf Gemeindestraßen

Künftig 40 km/h auf der Reither Landesstraße; 30er-Beschränkung im Ortsgebiet in Planung. REITH. Nach längerer Vorbereitungsarbeit sind in Reith die Weichen für eine 40-km/h-Beschränkung auf der L202 Reither Landesstraße gestellt. Der Beschluss fiel im Gemeinderat. "Zukünftig wird das Verkehrstempo aus Gründen der Sicherheit zwischen dem Kulturhaus und bis nach dem M-Preis auf 40 km/h reduziert", so Bgm. Stefan Jöchl. Regel für GemeindestraßenVon der BH Kitzbühel bzw. vom Baubezirksamt Kufstein...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
19 Verkehrsunfälle am Osterwochenende in Tirol.

Osterreiseverkehr
Tirol: Verkehr zu Ostern von Einschränkungen geprägt

Bilanz zum Osterreiseverkehr 2021: weniger Unfälle, kein Todesopfer. TIROL, BEZIRK KITZBÜHEL: Der Osterreiseverkehr 2021 im Bundesland Tirol war geprägt von den Verkehrsbeschränkungen im Zusammenhang mit Covid-19 (Einreise aus Nachbarländern; Ausreise aus Tirol, Ausreise aus den Bezirken Schwaz und Kufstein). Das Verkehrsaufkommen auf den Autobahnen, der Arlbergschnellstraße S16 sowie auf den Bundes- und Landesstraßen war von Karfreitag bis einschließlich Ostermontag sehr gering. Der...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Die Grundlagen für die Dekarbonisierung des Verkehrs wurden in den vergangenen Jahren gelegt
2

Mobilität
Anteil der E-Autos soll bis 2030 auf 40 Prozent erhöht werden

TIROL. Bis zum Jahr 2050 soll Tirol mit heimischen und erneuerbaren Energieträgern versorgt werden. Um das erklärte Ziel zu erreichen muss der Energiebedarf in allen Bereichen deutlich reduziert werden. Rund 35 Prozent des Endenergieverbrauchs entfallen derzeit auf den Verkehr. Seit dem Jahr 2016 gibt es dazu das von Energie Tirol koordinierte Projekt „So fährt Tirol 2050“. Dabei werden nachhaltige und alternative Mobilitätslösungen ausgearbeitet und umsetzt. Das daraus entwickelte...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Die Region St. Johann-Kirchdorf-Oberndorf soll besser mit Minibussen verbunden werden.
1 Aktion 3

Ortsbus - Region St. Johann
"Interkommunal" auch bei den Busverbindungen - mit UMFRAGE

Ein Regio-Bus soll das bestehende VVT-Angebot ergänzen und in der Region Lücken im Öffiverkehr schließen. ST. JOHANN, KIRCHDORF, OBERNDORF. Weg vom Kirchturmdenken, hin zu "interkommunalen" Projekten. Das wird verstärkt in der Region St. Johann gelebt, nun auch beim öffentlichen Verkehr, gemeinsam mit Kirchdorf und Oberndorf. Wie berichtet soll ein Regio-Bus bzw. Ortsbus installiert werden, der in den drei Orten das bestehende Busnetz verstärkt, ergänzt und Lücken schließt. Dazu wurde ein gut...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.