Verkehrssicherheit

Beiträge zum Thema Verkehrssicherheit

Auf dem Rastplatz Ortnerhof vor dem Gleinalmtunnel auf der A9 wurde eine Abkehrbühne aufgestellt.
2

Eisplatten von LKW-Dächern
Gleinalmtunnel: Abkehrbühnen sollen für mehr Sicherheit sorgen

Um die Gefahr herabfallender Eisplatten von LKW-Dächern zu minimieren, hat die ASFINAG Abkehrbühnen an wichtigen Hauptverkehrsrouten aufgestellt. Auch auf dem Rastplatz Ortnerhof vor dem Gleinalmtunnel steht ein solches Gerüst.  ST. MICHAEL. Temperaturen unter dem Gefrierpunkt können im Straßenverkehr zu Problemen führen, etwa wenn sich Eis auf der Fahrbahn bildet. Eine weitere – jedoch zum Teil unterschätzte – Gefahr stellen Eisplatten auf LKW-Dächern dar. Jedes Jahr kommt es durch...

  • Stmk
  • Leoben
  • Sarah Konrad
Andreas Aigner, der Leiter des ÖAMTC-Fahrtechnik-Zentrums in Kalwang, gibt Trainingsgästen wertvolle Tipps.
3

ÖAMTC Fahrtechnik
Rund 4.000 Teilnehmer in Kalwang im Jahr 2021

Wie Fahrzeuglenker auf Gefahren hinter dem Steuer richtig reagieren können, wird im Fahrtechnik-Zentrum des ÖAMTC in Kalwang vermittelt. Zentrumsleiter Andreas Aiger zieht eine erfolgreiche Bilanz für das Jahr 2021. KALWANG. Das vier Hektar umfassende Fahrtechnik-Zentrum des ÖAMTC in Kalwang leistete auch im zweiten Corona-Jahr wieder einen bedeutenden Beitrag zur Erhöhung der Verkehrssicherheit mit maßgeschneiderten Trainings für Auto- und Zweiradfahrer sowie Lenker von Nutzfahrzeugen. "Trotz...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube
Bürgermeister der Stadt Trofaiach Mario Abl mit den beiden Architekten Alexandra und Winfried Stingl-Enge.
3

Grün statt Beton
Trofaiach: Neugestalteter Platz an der Friedhofgasse eröffnet

Am 14. Oktober fand die offizielle Eröffnung des neuen Platzes an der Friedhofgasse in Trofaiach statt. Anstelle des sanierungsbedürftigen Hauses befindet sich nun eine grüne Insel inmitten der Stadt.  TROFAIACH. Am Donnerstag, 14. Oktober, fanden sich zahlreiche Trofaiacher in der Friedhofgasse ein. Grund dafür war die Eröffnung des neugestalteten Platzes, denn dort wo sich früher ein sanierungsbedürftiges Gebäude befand, entstand im Laufe der vergangenen Monate ein einladender Grünraum...

  • Stmk
  • Leoben
  • Sarah Konrad
Robert Galler, Leiter des Zentrums am Berg, Reinhard Leichtfried, steirischer Feuerwehrkommandant, Christian Ebner, Asfinag-Geschäftsführer, Günter Rattei, Asfinag-Tunnelmanagement-Leiter und Feuerwehrpräsident Albert Kern
2

Spezielle Tunnel-Ausbildung
Feuerwehren üben künftig im Zentrum am Berg

Damit die österreichischen Feuerwehren für Einsätze in einem Autobahntunnel künftig besser gerüstet sind, steht ihnen künftig das Zentrum am Berg zur Verfügung. Die nötige Finanzierungsvereinbarung wurde unterzeichnet.  EISENERZ. Um die österreichischen Feuerwehren in Zukunft besser auf Einsätze in einem Autobahntunnel vorzubereiten, werden die bestehenden regelmäßige Tunnelübungen durch eine spezielle Ausbildung im Zentrum am Berg (ZaB) in Eisenerz erweitert. Die dazu notwendige...

  • Stmk
  • Leoben
  • Sarah Konrad
E-Scooter sind vor allem im Stadtgebiet eine gute Möglichkeit, um schnell von A nach B zu gelangen, doch im Straßenverkehr ist Vorsicht geboten.
Video 3

Verkehrssicherheit
E-Scooter in Leoben – Fluch oder Segen? (+Video)

Während Elektroroller im Leobener Stadtgebiet ein schnelles und unkompliziertes Vorankommen ermöglichen, birgt die Fahrt mit dem E-Scooter für den Nutzer sowie andere Verkehrsteilnehmer aber auch Gefahren.  LEOBEN. Seit Mai dieses Jahres gibt es in Leoben ein Angebot an elektrischen Scootern, kurz E-Scooter genannt, mit denen Wege innerhalb des Stadtgebietes schnell und umweltschonend zurückgelegt werden können. Insgesamt 40 Stück stehen den Bewohnern, aber auch Touristen und Pendlern seither...

  • Stmk
  • Leoben
  • Sarah Konrad
Sarah Konrad, Lokalredakteurin der WOCHE Leoben

Kommentar
E-Scooter-Fahren: Ganz so einfach ist es dann doch nicht

Fluch oder Segen? Das ist tatsächlich die Frage. Es sieht so einfach aus, wie die E-Scooter-Fahrer hier über den Hauptplatz und durch die Straßen sausen, der leichte Fahrtwind in ihren Haaren, ein Lächeln im Gesicht. Doch bitte nicht täuschen lassen – ganz so einfach ist es nicht. 25 km/h können ganz schön schnell sein. Vor allem dann, wenn die Elektroroller-Fahrer auf einer vielbefahrenen Straße unterwegs sind, abbiegen möchten und plötzlich nur mehr eine Hand zum Lenken haben. Hier ist Übung...

  • Stmk
  • Leoben
  • Sarah Konrad
WOCHE-Leoben-Geschäftsstellenleiterin Manuela Kaluza bei einem gekonnten Ausweichmanöver.
1 Video 25

ÖAMTC Fahrtechniktraining
Das WOCHE-Team auf der Schleuderplatte

"Autofahrer unterwegs": Ein intensives Fahrtechniktraining für das Team der WOCHE mit Andreas Aigner im Fahrtechnikzentrum des ÖAMTC in Kalwang. KALWANG. "Jetzt weiß ich, wie sich mein Auto in kritischen Situationen verhält und ich kann dank des Fahrtechniktrainings besser und richtig reagieren", sagte Manuela Kaluza, Geschäftsstellenleiterin der WOCHE Leoben, nach einem spannenden Tag im ÖAMTC-Fahrtechnikzentrum Kalwang. Mittlerweile ist sie – wie auch ihre Kolleginnen und Kollegen des...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube
Helmi, das beliebte Maskottchen, begeisterte mit seinem Besuch die Schülerinnen und Schülern der Volksschule Leoben-Stadt und lehrte den Kindern sicheres Verhalten im Straßenverkehr.
2

Aktionstag sicherer Straßenverkehr
Helmi hautnah in der Volksschule Leoben-Stadt

"Augen auf, Ohren auf!" hieß es kürzlich am Helmi-Aktionstag in der Volksschule Leoben-Stadt, wo die Schüler sicheres Verhalten im Straßenverkehr erlernten. LEOBEN.  Ob mit dem Fahrrad, dem Scooter oder zu Fuß – schon tagtäglich sind unsere Kleinsten im Straßenverkehr unterwegs. Damit die Kids sicher und unbeschadet durch den oft hektischen Straßenverkehr gelangen, müssen sie frühzeitig lernen, Gefahren zu erkennen und Verkehrsregeln einzuhalten. Aus diesem Grund klärten AUVA (Allgemeine...

  • Stmk
  • Leoben
  • Astrid Höbenreich-Mitteregger

Umbau des Geh- und Radweges in Niklasdorf

Der Geh- und Radweg wird auf einer Länge von rund 500 Metern verbreitert. NIKLASDORF. Aufgrund von Kreuzungen und Zufahrten ergaben sich am bestehenden Geh- und Radweg an der B 116, Leobener Straße, in Niklasdorf immer wieder kritische Situationen und Unfälle. „Mit dem Umbau und der Sanierung des Geh- und Radweges auf einer Länge von rund 500 Metern erhöhen wir die Verkehrssicherheit massiv. Denn die Anlage wird um insgesamt 430.000 Euro verbreitert und für den Fußgänger und Radfahrer getrennt...

  • Stmk
  • Leoben
  • Christoph Schneeberger
Der ÖAMTC appelliert: "Immer, auch auf Kurzstrecken, den Gurt anlegen!"
1

ÖAMTC: Viele Gurtmuffel – vor allem in Ostösterreich

Während in Vorarlberg nur 2,1 Prozent der Autofahrer auf den Gurt verzichten, sind es im Burgenland 23,5 Prozent. WIEN, Ö. Bei einer Erhebung des ÖAMTC im März und April wurden insgesamt 64.400 Pkw-Insassen beobachtet. Ergebnis: Elf Prozent sind nicht angeschnallt. Der Österreichschnitt weist ein klares West-Ost-Gefälle auf. In Vorarlberg sind nur 2,1 Prozent nicht angeschnallt, in Salzburg 5,4. In Wien verzichten 16,1 Prozent der Autofahrer auf den Gurt. Und am meisten Gurtmuffel gibt es mit...

  • Motor & Mobilität
Bürgermeister Kurt Wallner mit Vertretern des
Kinderparlaments und Jugend-und Familienstadträtin Birgit Sandler.

Vorsicht! Bitte langsam fahren

Eine Aktion des Kinderparlamentes Leoben, die vor Schulbeginn wieder besonders sensibilisieren soll. Nicht nur Schulanfänger sind gefährdet. LEOBEN. Nach den vielen positiven Rückmeldungen vom Vorjahr wird auch heuer wieder die Aktion „Vorsicht! Bitte langsam fahren“ durchgeführt. Die Aktion wurde vom Familienbüro und dem Kinderparlament ins Leben gerufen, da die Verkehrssicherheit ein wichtiges Anliegen der Kinder ist. Im September und Oktober werden erneut die von Kindern gestalteten...

  • Stmk
  • Leoben
  • WOCHE Leoben
Verkehrsschlange Vivi begleitete die Kinder der Volksschule Seegraben zwei Wochen auf dem Weg in die Schule.
5

Sicherheitswoche bringt Verkehrschlange Vivi nach Leoben

LEOBEN. Die Volksschule Seegraben hat im Rahmen der 1. Steirischen Sicherheitswoche am Projekt „Vivi, die Verkehrsschlange“ teilgenommen. Das Verkehrsschlangenspiel mit Vivi der Verkehrsschlange regt Kinder und ihre Eltern an, über ihr Mobilitätsverhalten nachzudenken. Es schlägt ihnen als Alternative zum „Elterntaxi“ vor, zu Fuß zu gehen, mit dem Rad zu fahren oder öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen. Dieses Projektspiel ist einfach zu spielen und hat einen großen Effekt: Es hat europaweit...

  • Stmk
  • Leoben
  • WOCHE Leoben
Der ÖAMTC-Winterreifentest 2014 befindet vier von 28 getesteten Modellen für „nicht empfehlenswert“.
3 2

Winterreifentest: Nassgriff ist Um und Auf

Für den Winterreifentest des ÖAMTC ist klar die Stärke der Reifen bei Nässe ausschlaggebend. Ö (smw). In den getesteten Dimensionen haben sich je vier Modelle die Note „sehr empfehlenswert“ gesichert, je zwei Reifen wurden mit „nicht empfehlenswert“ beurteilt. Daneben gibt es ein breites Mittelfeld. 15 Reifen erreichten ein „Empfehlenswert“. Viele der Modelle funktionieren auf Schneefahrbahn gut. „Jedoch ist in weiten Teilen Österreichs die Fahrbahn auch im Winter häufiger nass als...

  • Motor & Mobilität

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.