Verkehrssicherheit

Beiträge zum Thema Verkehrssicherheit

Motor & Mobilität
4 Bilder

ÖAMTC-Kurse
Verkehrssicherheit für die Jüngsten

Welche Gefahren lauern im Straßenverkehr? Wie kann ich mich für andere Verkehrsteilnehmer sichtbar machen? Wie lange ist der Bremsweg eines Autos? Diesen und vielen weiteren Fragen widmeten sich im vergangenen Jahr exakt 18.685 Kinder in Oberösterreich im Rahmen der ÖAMTC-Verkehrssicherheitsprogramme. OÖ. Wenn sich Kinder und Jugendliche heutzutage im Straßenverkehr bewegen, so sind sie mit zahlreichen Herausforderungen konfrontiert: E-Bikes, Fahrräder, Scooter, Autos, Busse und natürlich...

  • 26.01.20
Lokales
Die Linzer Ampelanlagen werden um 350.000 Euro modernisiert.

Verkehrssicherheit
Stadt Linz rüstet Ampeln auf

Die Stadt Linz investiert 350.000 Euro in eine Modernisierung der Ampelanlagen. LINZ. Linz verfügt über 160 "intelligente" Ampeln. 80 Prozent der rund 200 Linzer Ampeln sind in der Lage, bei Grünphasen auf den Verkehrsfluss zu reagieren. "Um das erreichte technische Niveau zu erhalten und auszubauen, werden zahlreiche Ampeln modernisiert und auf den letzten Stand gebracht", gab Vizebürgermeister Markus Hein eine weitere Modernisierung bekannt. Entschärfung von...

  • 22.01.20
Politik
Martin Hajart sieht Projekte in Singapur, Dubai und Frankreich als Role-Model für Linz.

Gemeinderat Linz
ÖVP will Fußgänger-Sicherheit erhöhen

Laut ÖVP-Klubobmann Martin Hajart "innovative Maßnahmen", wie Bodenampeln die Verkehrssicherheit erhöhen. LINZ. Die Linzer ÖVP setzt sich für ein Maßnahmenpaket zur Fußgänger- und Radfahrersicherheit ein. Anlass dafür sind die schweren Unfälle der vergangenen Woche. In der Innenstadt komme es immer wieder zu prekären Situationen, sagt ÖVP-Klubobmann Martin Hajart.  „Insbesondere Kinder, aufgrund ihres eingeschränkten Sichtfeldes, und ältere Menschen sind im Straßenverkehr besonders...

  • 18.01.20
Lokales
31 Lamperl wurden ausgetauscht.
3 Bilder

Verkehrssicherheit
ÖAMTC und Polizei tauschten defekte Fahrzeugscheinwerfer

In einer gemeinsamen Aktion halfen ÖAMTC und Polizei 31 Autofahrern zu mehr Sichtbarkeit.   LINZ. Funktionierende Scheinwerfer sind gerade in den dunklen Herbst- und Wintermonaten essenziell für die Verkehrssicherheit. In einer gemeinsamen Aktion postierten sich ÖAMTC-Techniker und Beamte der Polizei an der Lastenstraße sowie an der Freistädter Straße in Linz-Urfahr und brachten defekte Fahrzeugscheinwerfer wieder zum Leuchten. 31 defekte Lamperl getauscht In rund einer Stunde tauschten...

  • 20.11.19
Motor & Mobilität
Infrastrukturlandesrat Günther Steinkellner machte Schüler darauf aufmerksam, dass „Sichtbarkeit die Sicherheit erhöht“.

Infrastrukturlandesrat
„Sichtbarkeit erhöht Verkehrssicherheit“

Mit dem Herbst bricht auch wieder eine gefährlichere Zeit im Straßenverkehr an.  OÖ. „Viele Gefahrensituationen und Unfälle können vermieden werden, wenn Schüler, Fußgänger und Radfahrer für Autofahrer besser sichtbar sind“, betont Infrastrukturlandesrat Günther Steinkellner. Die Tage werden kürzer Die Verkehrssicherheit im Herbst sei auf die kürzeren Tage und längeren Nächte zurückzuführen. Die damit einhergehende schlechte Sichtbarkeit und die Hauptunfallursachen Ablenkung und...

  • 16.10.19
Lokales

Kinderfreunde für Tempo-30-Pflicht rund um Schulen
Forderung nach sicherem Schulweg

Für 106.487 Kinder startet am Montag wieder die Schule. Für rund 14.399 Taferlklassler beginnt erstmals der Schulalltag. Viele Schüler gehen zu Fuß zur Schule. Kindern muss ein sicherer Schulweg gewährt werden. Doch gerade die aktuellen Zahlen an Verkehrsunfällen, bei denen Kinder unschuldig beteiligt sind, sind alarmierend! Kinder müssen vor Rasern geschützt werden. Die Kinderfreunde Oberösterreich fordern schon seit geraumer Zeit ein generelles Tempo 30 auf allen Straßen rund um Schulen,...

  • 05.09.19
Lokales
Mit dem neuen Radweg in der Ramsauerstraße soll die Verkehrssicherheit für Schüler verbessert werden (Symbolfoto).
2 Bilder

Radfahren in Linz
Radweg an der Ramsauerstraße soll sicherer werden

An der Ramsauerstraße wird ein Radweg ausgebaut, um ihn für Schüler sicherer zu machen. Außerdem soll in dem 58.000 Euro Projekt ein Gesteig saniert, ein Grünstreifen angelegt und die Straßenbeleuchtung erneuert werden. LINZ. Um die beiden Schulen in der Ramsauerstraße sicher mit dem Fahrrad zu erreichen, wird ein von der Straße getrennter Zweirichtungsradweg gebaut. Derzeit sind zwischen Stadlerstraße und Ubellstraße nämlich nur Bodenmarkierungen vorhanden. Noch im heurigen Jahr soll der...

  • 29.07.19
Lokales
Bei der Linz AG werden derzeit drei Modelle getestet, danach soll die Flotte nachgerüstet werden.

Toter Winkel
Städtische Lkw fahren nun mit Abbiegeassistenten

Die Stadt Linz hat ihren Lkw-Fuhrpark mit Abbiegeassistenten nachgerüstet, die Linz AG prüft derzeit drei Modelle und wird dann nachziehen.  LINZ. Gute Nachrichten für Fußgeher, Radfahrer und besonders Kinder und deren Eltern: Alle 15 Lkw im Besitz der Stadt Linz wurden nachgerüstet und sind bereits mit Abbiegeassistenten unterwegs. Diese warnen Lkw-Fahrer, wenn sich beim Rechtsabbiegen Radfahrer oder Fußgänger im Toten Winkel befinden und nicht gesehen werden können. Laut Verkehrsexperten...

  • 01.07.19
Lokales
Das Projekt "Toter Winkel" veranschaulicht mit Absperrbändern, was ein LKW-Lenker im Sichtfeld hat und was nicht.

Projekt "Toter Winkel"
Anschauungsunterricht, der Leben retten kann

Das Projekt "Toter Winkel" veranschaulichte Schülern, was ein LKW-Lenker im Sichtfeld hat. LINZ. Was sieht ein Lkw-Lenker eigentlich und was nicht? Dieser Frage gingen die dritten und vierten Klassen der VS 40 Mengerschule beim Projekt „Toter Winkel“ nach.  Ganze Klasse verschwand aus Blickfeld Unter den Absperrbändern „verschwand“ sogar eine ganze Schulkasse aus dem Blickfeld des Lenkers. Das betrachteten die Schüler auch selbst von der Fahrerkabine aus. Initiiert wurde das Projekt von...

  • 27.05.19
Politik
Abbiegeassistenen bei Lkw können Leben retten.

Verkehrssicherheit
Linz sagt totem Winkel den Kampf an

Einstimmiger Beschluss im Gemeinderat: Die städtischen Lkw werden mit Abbiegeassistenten nachgerüstet. LINZ. Die Stadt Linz sagt dem toten Winkel den Kampf an. Der Gemeinderat hat gestern die Nachrüstung der stadteigenen Lkws sowie des Fuhrparks der Unternehmensgruppe Linz mit Abbiegeassistenten beschlossen. Ein diesbezüglicher Antrag der Grünen wurde einstimmig angenommen. Linz ist damit in guter Gesellschaft. Nachdem ein Neunjähriger in Wien auf dem Schulweg von einem rechtsabbiegenden Lkw...

  • 08.03.19
Motor & Mobilität

Analysieren und verbessern
In Workshops werden Jugendliche auf Gefahrensituationen vorbereitet

Die Vorboten des Frühlings locken bereits zahlreiche Zweiradfahrer auf Oberösterreichs Straßen. Fahrrad, Moped und Motorrad sind gerade bei Jugendlichen beliebte Fortbewegungsmittel – aber gerade im jungen Alter besteht erhöhtes Unfallrisiko. OÖ. Noch bevor die Zweirad-Saison so richtig durchstartet, führt der Auto-, Motor- und Radfahrerbund Österreichs (ARBÖ) an Schulen, Lehrwerkstätten und sonstigen Bildungseinrichtungen in Oberösterreich, Verkehrssicherheits-Aktionen durch. So werden zum...

  • 21.02.19
Lokales
Lkw verursachen 14 Prozent der Verkehrstoten.
2 Bilder

Verkehrssicherheit
Todesfalle toter Winkel – Linz diskutiert über Abbiegeassistenten

Nach einem tödlichem Unfall im toten Winkel in Wien soll die Stadt Linz mit gutem Beispiel vorangehen und ihre Lkw mit Abbiegeassistenten nachrüsten, fordern die Grünen. Die Herausforderungen sind aber noch gravierender. LINZ. Seit ein neunjähriger Bub in Wien auf einem Zebrastreifen von einem rechts abbiegenden Lkw überrollt und getötet wurde, ist die Diskussion um die Gefahren des Lkw-Verkehrs neu entbrannt. Der Grund: Durch den toten Winkel haben Lkw-Fahrer oft keine Chance, Fußgänger...

  • 20.02.19
  •  1
Lokales
Die Sicherheitsaktion "Glühwürmchen" des KFV wird kostenlos in Kindergärten und Volksschulen angeboten.

Sichtbarkeit
"Glühwürmchen" für mehr Verkehrssicherheit

LINZ. 6.545 Fußgänger sind in den letzten fünf Jahren in Österreich in einen Verkehrsunfall verwickelt gewesen, davon 114 Kinder von null bis sechs Jahren. Aus diesem Grund gibt es vom Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV) eine neue Sicherheitsaktion – die "Glühwürmchen" – die für mehr Sicherheit und Sichtbarkeit im Straßenverkehr sorgen soll. Besonders in der dunklen Jahreszeit muss man für alle Verkehrsteilnehmer sichtbar sein, um Unfälle zu vermeiden. Mit "Glüchwürmchen" lernen Kinder auf...

  • 16.10.18
Lokales
Die Schubertstraße ist die wichtigste Nord-Süd-Route für Radfahrer in Linz.

Radlobby hält nichts von Empfehlungen für Schubertstraße

In der Schubertstraße kommt es häufig zu brenzligen Situationen zwischen Rad- und Autofahrern. Bei den Lösungsvorschlägen gehen die Meinungen aber weit auseinander. Die Unfallstatistik zeigt, dass Rad fahren in Linz nicht ungefährlich ist. Von 2012 bis 2016 wurden bei insgesamt 970 Radunfällen mit Personenschaden
 765 Radfahrer leicht, 180 schwer verletzt und zwei Radfahrerinnen getötet. Das Epigus-Institut hat deshalb im Auftrag der Stadt ein Radfahrerverkehrs-Sicherheitsprogramm erstellt, das...

  • 25.06.18
Lokales
Errichtung des Beschleunigungsstreifens Kleinreith West auf der B120 in Gmunden.

Errichtung Beschleunigungsstreifen Kleinreith West auf der B120 in Gmunden

GMUNDEN. "Um sowohl die Verkehrssicherheit zu erhöhen, als auch die Leistungsfähigkeit der B120 zu steigern, wird am 3. April mit der Errichtung des Beschleunigungsstreifens Kleinreith West begonnen", so Landesrat für Infrastruktur Günther Steinkellner. Die Rampe der Ohlsdorfer Straße mündet im Bereich der Ortschaft Kleinreith ohne Beschleunigungsstreifen in die stark befahrene Nordumfahrung Gmunden (19.140 Kfz/24h) ein. Durch das Fehlen dieses Streifens kommt es immer wieder zu gefährlichen...

  • 26.03.18
Lokales
Derzeit ist die Bike-and-Ride-Anlage beim Mühlkreisbahnhof meist hoffnungslos überfüllt.
2 Bilder

Verbesserungen beim Mühlkreisbahnhof geplant

Maßnahmenpaket soll heuer umgesetzt werden und mehr Verkehrssicherheit und Komfort bringen. Eine eigene Arbeitsgruppe wurde im Vorjahr gegründet, um kurzfristig wirksame Maßnahmen zu bestimmen, die die Situation beim Umsteigeknoten Mühlkreisbahnhof verbessern. Mit dabei waren Vertreter der ÖBB, des Landes Oberösterreich und der Stadt Linz. Sie haben ein Maßnahmenpaket entwickelt, das 2018 umgesetzt werden soll. Es umfasst neben straßenbaulichen Umbauten zur Erhöhung der Verkehrssicherheit auch...

  • 12.01.18
Politik
Auf Initiative von Vize-Bürgermeister Baier wird das Projekt schon bald in der Stadt getestet.

Zebrastreifen mit 3D-Effekt für die Stadt

Eine ungewöhnliche Maßnahme soll die Aufmerksamkeit der Linzer Verkehrsteilnehmer erhöhen. Zebrastreifen, die wie schwebende Hindernisse aussehen, sollen künftig die Sicherheit der Linzer Fußgänger und Radfahrer erhöhen. Die Stadt setzt auf Vorschlag der ÖVP demnächst ein Pilotprojekt mit den dreidimensional anmutenden Fußgängerübergängen um. Die aufgemalten Streifen wirken, von der Fahrbahn aus gesehen, als würden sie sich in die Luft erheben. In Ländern wie Indien, Island oder Thailand wird...

  • 31.10.17
Lokales
Jedes Jahr verunglücken etwa 550 Kinder auf Oberösterreichs Straßen.

Verkehrssicherheit: Lernen durch Erleben in der VS 2

Bei der Verkehrssicherheitsaktion des ÖAMTC „Hallo Auto!“ stiegen die Kinder selbst aufs Bremspedal. „Der Grundstein für ein ausgeprägtes Sicherheitsbewusstsein auf der Straße wird bereits in der Kindheit gelegt“, sagt Petra Riener, ÖAMTC-Expertin in der Verkehrserziehung. In vielen Schulen zählt daher die Aktion „Hallo Auto!“ zum fixen Bestandteil des Unterrichts. Auch die Schüler der Volksschule 2 nahmen kürzlich daran teil. Sie durften dabei in einem eigens umgebauten Kleinwagen vom...

  • 24.10.17
Motor & Mobilität
Der ÖAMTC appelliert: "Immer, auch auf Kurzstrecken, den Gurt anlegen!"

ÖAMTC: Viele Gurtmuffel – vor allem in Ostösterreich

Während in Vorarlberg nur 2,1 Prozent der Autofahrer auf den Gurt verzichten, sind es im Burgenland 23,5 Prozent. WIEN, Ö. Bei einer Erhebung des ÖAMTC im März und April wurden insgesamt 64.400 Pkw-Insassen beobachtet. Ergebnis: Elf Prozent sind nicht angeschnallt. Der Österreichschnitt weist ein klares West-Ost-Gefälle auf. In Vorarlberg sind nur 2,1 Prozent nicht angeschnallt, in Salzburg 5,4. In Wien verzichten 16,1 Prozent der Autofahrer auf den Gurt. Und am meisten Gurtmuffel gibt es mit...

  • 31.05.17
  •  1
Leute
Die Schüler lernten bei der Aktion viel darüber, wie lange es dauert, bis ein Auto nach einer Vollbremsung zum Stillstand kommt.

Erlebnisreiche Verkehrserziehung in der Volksschule 37

Bei der Aktion "Hallo Auto" stiegen die Kinder selbst aufs Bremspedal. Wer "Hallo Auto" als Kind erlebt hat, merkt sich diese Demonstration ein Leben lang. Davon ist der ÖAMTC Oberösterreich überzeugt. Mittlerweile gehört die Aktion daher zum fixen Bestandteil des Unterrichts in vielen Schulen und wird in Oberösterreich rund 500 Mal pro Jahr durchgeführt. "Damit wird bereits in der Kindheit der Grundstein für ein ausgeprägtes Sicherheitsbewusstsein auf der Straße gelegt", so Petra Riener,...

  • 18.05.17
Lokales
Die Verkehrssicherheit soll mit den Suchtmittel-Testgeräten erhöht werden.

Polizei erhält neues Drogenvortestgerät

Oberösterreich Überwachung des Straßenverkehrs wird noch effizienter. OÖ (red). „Wir begrüßen die Ausrüstung der Landespolizei mit einem Drogenvortestgerät. Damit gestaltet sich die Überwachung des Straßenverkehrs noch effektiver", befürwortet Landesrat für Infrastruktur Günther Steinkellner die Aktion des Bundes. Sechs chemische Drogenhautpgruppen im Schnelltest Jedes Bundesland ist seit Donnerstag mit einem neuen neuen, hochfunktionalen Drogenvortestgerät ausgestattet. Dabei kann auf...

  • 13.03.17
Lokales

100 Aktionen für mehr Verkehrssicherheit

Das Kuratorium für Verkehrssicherheit (KfV) führt in Linz noch bis 24. Juli 100 Aktionen zum Thema „Vorrang für Fußgänger und Radfahrer“ durch. Ziel ist es, vor allem bei den Autofahrern die Aufmerksamkeit vor Schutzwegen und Radfahrüberfahrten ebenso zu erhöhen wie die Bereitschaft, anzuhalten. Im Rahmen dieser Aktionen, die heuer bereits zum zweiten Mal stattfinden, sind hell gekleidete KfV-Mitarbeiter mit hochreflektierenden Tafeln unter anderem mit der Aufschrift „Vorsicht auch bei...

  • 22.07.15
Lokales

Schutzweg Wagner-Jauregg-Krankenhaus

Thomas Kaltenbrunner hat einen Beitrag (17. November) zu seiner Chronik hinzugefügt — hier: Schiefer Apfelbaum. Das war nicht der einzige Unfall in Linz auf einem Zebrastreifen. Mehrere auf mehreren Zebrastreifen!!! Am 17. November wurde ICH auf einem Zebrastreifen nieder gefahren!!! "Gasthaus Schiefer-Apfelbaum" sind Heuchler, Stalker, Mobbing-Stars Wo: Schiefer Apfelbaum, Hanuschstr. 26, 4020 Linz auf Karte anzeigen ...

  • 11.12.14
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.