Verkehrssicherheitsaktion

Beiträge zum Thema Verkehrssicherheitsaktion

Kinderbürgermeisterin Valentina Lorbek und Bürgermeister Kurt Wallner laden herzlich zum Mitmachen beim Malwettbewerb ein.

Zeichen- und Malwettbewerb für Kinder
Wer malt das beste Verkehrssicherheits-Plakat?

Die Stadtgemeinde Leoben führt einen Zeichen- und Malwettbewerb durch, um ein neues Plakat für die Verkehrssicherheitsaktion „Achtung! Bitte langsam fahren“ von Kindern gestalten zu lassen. LEOBEN. Wie jedes Jahr zu Schulbeginn findet auch heuer im Herbst wieder die Verkehrssicherheits-Aktion „Achtung! Bitte langsam fahren“ vor Leobens Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen statt, um Autofahrer darauf aufmerksam zu machen, in diesen Bereichen besonders langsam und umsichtig zu fahren. Dafür...

  • Stmk
  • Leoben
  • Astrid Höbenreich-Mitteregger
Bgm. Stadlbauer links, mit den Beteiligten.
2

Verkehrssituation entschärfen
Elternhaltestelle in Kematen

Geschützter Schulweg! Aber sicher!!! ... mit dem Elternverein Kematen/Piberbach der VS Kematen.  Nach Abschluss der Bautätigkeit im Bereich der Volksschule war es notwendig, dass eine Evaluierung der Verkehrssituation durchgeführt wird. KEMATEN  : " Da uns die Sicherheit unserer Volksschüler/-innen am Herzen liegt und oberste Priorität in unserer Gemeinde hat, wurde bereits vor drei Wochen vom Elternverein der VS Kematen gemeinsam mit der Gemeinde ein Termin mit der AUVA (Verkehrssicherheit),...

  • Linz-Land
  • Hermann Stoiber
Gemeindevorstand Christoph Winkler (li.) und Gemeinderat Ewald Donner.

SPÖ Dietach stellt klar
Sicherheit hat Vorrang!

SPÖ macht sich für sichere Verkehrswege im Gemeindegebiet stark. DIETACH. In den vergangenen Jahren konnte die Dietacher SPÖ bereits einige Erfolge in Punkto Verkehrssicherheit erzielen: so wurden etwa Gehwege ausgebaut und verbreitert, sowie neue Straßenbeleuchtungen installiert. Leider gibt es in Dietach aber immer noch gefährliche Straßenabschnitte, die es für die Sicherheit der Kinder zu entschärfen gilt. „Für uns steht die Heuberg – Landesstraße im Fokus. Durch die neu entstandene Siedlung...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser

Polizeimeldung
Verkehrssicherheitsschwerpunkte – Wochenresümee

Bei Wochenresümee der Verkehrssicherheitsüberprüfung wurde im Pinzgau nur ein Delikt bekannt. SAALFELDEN. Im Gemeindegebiet von Saalfelden auf der B 311, führten Beamte am Abend des 15. Mai 2020 Geschwindigkeitskontrollen durch. Dabei wurde der Pkw eines 22-jährigen Lenkers mit einer Geschwindigkeit von 173 km/h gemessen. Der Einheimische war von Saalfelden in Richtung Weißbach unterwegs. Der Führerschein wurde vorläufig abgenommen.Die oben erwähnten Lenker werden alle bei den zuständigen...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Klaus Vorreiter
2

Verkehrssicherheitsaktion
Helmi, Julia und Gurti zu Gast in der VS Sinabelkirchen

Diese Woche war die Aktion "Känguru" des KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit) an der Volksschule Sinabelkirchen zu Gast. Bei der Verkehrssicherheitsaktion wird den Kindern mithilfe von Helmi, seiner Freundin Julia und dem Känguru "Gurti" spielerisch alles Wissenswerte rund um den Lebensretter Kindersitz vermittelt. Durch ausgiebiges Probesitzen in einem Kindersitz lernten die Kinder, wie man sich richtig anschnallt und der Sitz richtig eingestellt wird. Auch die Gefahren des...

  • Stmk
  • Weiz
  • Ulrich Gutmann
Verkehrssicherheit sieht anders aus: das Kind ist nicht zu sehen.
1 3

Arzl
Trotz Interventionen bleibt Schutzweg gefährlich

INNSBRUCK. In puncto Verkehrssicherheit und Kinder herrscht eine große Sensibilität. Immer wieder werden mögliche Gefahrenquellen genannt und Verbesserungsvorschläge eingebracht. Ein besonderes Beispiel für einen gefährlichen Schutzweg hat Gemeinderat Gerald Depaoli, Gerechtes Innsbruck, in Arzl entdeckt. EntschärfungEbenso wie die Eltern und Betreuerinnen der angrenzenden Kinderkrippe "Arzler Dorfwichtel" fordert Depaoli die Entschärfung des unübersichtlichen Schutzweges bei der Kreuzung...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
ÖAMTC und Exekutive betonen: "Gute Sichtbarkeit im Straßenverkehr ist das Um und Auf"

Verkehrssicherheitsaktion
"Flugzettel statt Strafzettel"

Sehen und gesehen werden: Eine gemeinsame Verkehrssicherheitsaktion vom Mobilitätsclub ÖAMTC und der Exekutive fand in Oberwart statt. KFZ-Lenker mit mangelnder Lichtanlage wurden von der Polizei angehalten und durften im Zeitraum der Aktion den Mangel kostenlos am ÖAMTC-Stützpunkt beheben lassen.  Bewusstseinsbildung vor StrafeDie Unfallstatistik belegt, dass mit der dunklen Jahreszeit die gefährlichsten Monate für Verkehrsteilnehmer begonnen haben. Das Motto „Sehen und gesehen werden“ ist...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Eva Maria Kamper
Eine Klasse der VS Tabor mit Lehrerinnen sowie den Polizisten Asp Andreas Hebenstreit  und BezInsp Rudolf Kern (re.).

Verkehrssicherheits-Aktion
Schüler der VS Tabor vergaben Smiley & rote Karten

Auf Ersuchen einer engagierten Lehrerin wurde mit den drei dritten Klassen der Volksschule Tabor, gemeinsam mit der Polizei, die Verkehrssicherheitsaktion "Apfel - Zitrone" durchgeführt. STEYR. In der Steiner Straße, wo 50 km/h erlaubt sind, wurden Lasermessungen durchgeführt. Fahrzeuglenker, die sich an die Geschwindigkeit hielten, bekamen von den Kindern diesmal statt eines süßen Apfels ein selbstgemaltes, auf grüner Farbe lachendes Smiley. Autofahrer, die sich nicht an die erlaubte...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
Schüler nahmen an der Verkehrssicherheitsaktion "Glühwürmchen" teil.

Oberwart
Verkehrssicherheitsaktion "Glühwürmchen" an der ASO/LWS Oberwart

OBERWART. Die „Allgemeine Sonderschule & Lernwerkstättenschule Oberwart“ nahm mit 2 Gruppen an der Aktion Mach dich sichtbar - „Glühwürmchen“ - vom KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit) und der AUVA (Allgemeine Unfallversicherungsanstalt) teil. Auf spielerischer Weise wurden die Schüler mit Hilfe von Helmi und zwei Handpuppen, dem Glühwürmchen „Glitzi“ und der Henne „Berta“ als Sichtbarkeitsbotschafter über die Gefahren bei Dunkelheit und schlechte Sicht im Straßenverkehr aufgeklärt. Sie...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Bgm Pichler mit Obmann Gassner und StV Rachbauer
1

ÖAMTC-Ortsgruppe Andorf
Geschwindigkeitsanzeige

Nachdem die ÖAMTC-Ortsgruppe Andorf der Marktgemeinde Andorf im Herbst 2016 eine Geschwindigkeitsanzeige gespendet hatte, die in der Taufkirchner Straße dazu beiträgt, dass ein Großteil der Autofahrer die Geschwindigkeit reduziert, hat sich die Ortsgruppe entschlossen, nun neuerlich für die Marktgemeinde eine Geschwindigkeitsanzeige anzukaufen, die in der Radlersiedlung zum Einsatz kommt. Obmann Josef Gassner betonte bei der Übergabe an Bürgermeister Peter Pichler, dass dadurch ein weiterer...

  • Schärding
  • ÖAMTC Ortsgruppe Andorf
Das Highlight des Verkehrstrainings in der Volksschule Leystraße war das lebensgroße Maskottchen Helmi.
1 2

Verkehrssicherheit für Kinder
Helmi-Akionstag in der Volksschule Leystraße

In der Volksschule Leystraße fand ein besonderes Verkehrssicherheitstraining mit Helmi statt. BRIGITTENAU. "Augen auf, Ohren auf: Helmi ist da!", hieß es in der Volksschule Leystraße. Ob mit Fahrrad, Roller oder zu Fuß – bereits der Nachwuchs ist täglich im Straßenverkehr unterwegs. Bei einem Training lernten die Kinder, wie sie sich im Straßenverkehr verhalten müssen. Veranstaltet wurde die Aktion vom KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit). „Umfassender Schutz für die schwächsten...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Kathrin Klemm
Zum Schluss hat auch Helmi persönlich vorbeigeschaut
2

Aktionstag
Helmi Aktionstag in der Volksschule Bleiburg

30 Schüler der Volksschule Bleiburg wurden Kürzlich von "Helmi" besucht. BLEIBURG. Sicheres Verhalten im Straßenverkehr muss erlernt werden. Aus diesem Grund klärte das KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit) mit der Unterstützung des „Verkehrssicherheits- Experten“ Helmi am Helmi-Aktionstag rund 30 Schüler der Volksschule Bleiburg über das richtige Verhalten im Straßenverkehr auf. Gefahren erkennen Ob mit dem Fahrrad, mit dem Scooter oder zu Fuß – schon tagtäglich sind unsere Kleinsten...

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Kristina Orasche
Auch dieses Schuljahr gibt es wieder kostenlose Workshops zum Thema "Unfallursache Ablenkung"

Unfallursache: Ablenkung

Kostenlose Workshops an Schulen sollen helfen das Bewusstsein der Jugendlichen zum Thema "Unfallursache Ablenkung" zu erweitern. KÄRNTEN. Für Peter Felber vom Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV) ist eines sicher, wer aktiv im Straßenverkehr teilnimmt, trägt für sich und andere Verantwortung. Deshalb ist es umso wichtiger sicher nicht ablenken zu lassen und achtsam zu bleiben. Aktuellen Schätzungen der Polizei zufolge, passieren circa 38 Prozent der Unfälle mit Personenschaden wegen...

  • Kärnten
  • Kathrin Hehn
Solche Tafeln werden auf Hot Spots - wie zum Beispiel in der Lieserschlucht - aufgestellt
3

Zehn Punkte für mehr Verkehrssicherheit

Zehn-Punkte-Programm soll auf Risikostraßen umgesetzt werden. Tafeln der "Safe Ride - Safe Life"-Kampagne auch in der Lieserschlucht. BEZIRK SPITTAL (ven). Spittals Straßen müssen sicherer werden. Darin sind sich die beiden Landesräte Martin Gruber und Ulrich Zafoschnig einig. Ein Zehn-Punkte-Plan soll nun umgesetzt werden.  Maßnahmen zur Sensibilisierung In Kooperation von Straßenbau- und Mobilitätsreferat wollen die beiden zuständigen Landesräte Gruber und Zafoschnig gemeinsam Initiativen...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
Gemeinsame Verkehrssicherheitsaktion: Landesrat Anton Lang, Vizebürgermeister Maximilian Jäger und Peter Felber vom Kuratorium für Verkehrssicherheit (v.l.) mit Maskottchen und Mitarbeitern.
1 6

Auftakt in Leoben "Schau auf dich und nicht auf's Handy“

Das Kuratorium für Verkehrssicherheit warnte vor den Gefahren im Straßenverkehr durch Ablenkung. LEOBEN, WIEN. "Ob das nächste Auto auch so gut gepolstert ist? Schau auf dich und nicht aufs Handy!", lautet der bewusst provokant gewählte Slogan der auf den Laternenairbags abgedruckt ist. Fußgänger, aber auch alle anderen Verkehrsteilnehmer sollen durch diese daran erinnert werden, wie wichtig die volle Aufmerksamkeit im Straßenverkehr ist. Immerhin zählt Ablenkung im Straßenverkehr zu den...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube
Für den Schulweg im Herbst sind die Kinder gerüstet.

Unternberger Kindergartenkinder fit für die Straße gemacht

UNTERNBERG (aho). Ein spielerisches Verkehrstraining absolvierten die Kinder vom Kindergarten Unternberg, als die Verkehrssicherheitsaktion "Das kleine Straßen-1x1" zu Gast war. Schritt für Schritt übten die Kleinen das richtige Verhalten am Gehsteig und beim Überqueren der Straße, damit sie im Herbst für den Schulweg bestens vorbereitet sind. Bei der Aktion von ÖAMTC Salzburg, AUVA und Land Salzburg wurden auch die Risiken des Straßenverkehrs aufgezeigt. Beim Glühwürmchen-Spiel im dunklen Raum...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Alexander Holzmann
Walter Hansy (NÖ Seniorenbund), Franz Wurz, Leo Nowak, Oliver Schmerold (ÖAMTC-Direktor) und Landesrätin Barbara Schwarz.
1 8

Barbara Schwarz: "Mobilität für die Senioren soll nicht verboten werden"

Weiterbildung statt Verbote: Trainings fördern individuelle Mobilität von Senioren NÖ. Die individuelle Mobilität von Seniorinnen und Senioren sichert vor allem im ländlichen Raum die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben. Damit diese Mobilität möglichst lange und sicher gewährleistet ist, setzen das Land Niederösterreich, der Niederösterreichische Seniorenbund und der ÖAMTC auf praktische Trainings und Beratung. "Es ist in unser aller Interesse, dass ältere Menschen möglichst lange mobil sind...

  • Melk
  • Daniel Butter
9

Volksschüler zeichnen für mehr Verkehrssicherheit

Mit der KFV Aktion "Tempo 30 vor Schulen" haben Volksschulen die Möglichkeit, die eigene Schulstraße mitzugestalten. Mit dem Verkehrssicherheitsprojekt „Tempo 30 vor Schulen“ lenkt das KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit) die Aufmerksamkeit der Autofahrer auf die Sicherheit der kleinsten und schwächsten Verkehrsteilnehmer – nämlich die Kinder. Im Bezirk Weiz haben sich bereits 13 Volksschulen zur Aktion „Tempo 30 vor Schulen“ angemeldet. Vor den Volksschulen Pischelsdorf, Peesen, Prebuch,...

  • Stmk
  • Weiz
  • Ulrich Gutmann
6

Mit Abstand sicherer! Verkehrskampagne will Drängler auf Straßen minimieren – mit Video

Mit der neuen Verkehrssicherheitskampagne "Mit Abstand sicherer" soll Dränglern aufgezeigt werden, dass Abstand halten Leben retten kann. TIROL. Den Dränglern auf den Straßen geht es nun an den Kragen. Mit der neuen Verkehrssicherheitskampagne des Landes Tirol in Kooperation mit dem ORF und Schülern der Handelsakademie Innsbruck will man nämlich solche risikoreichen Straßenszenarien verhindern bzw. vermindern. "Wir haben mit einer Temporeduktion auf der einen Seite und mit Bewusstseinsbildung...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Sara Erb (sara)
4 5

"Apfel oder Zitrone" - Verkehrssicherheitsaktion an der Volksschule Neuberg

AUVA und KFV Aktion "Nimm dir Zeit für meine Sicherheit" Wenn Kinder vor Schulen Äpfel an brave Lenker und Zitronen an Schnellfahrer verteilen, um an die Einhaltung der Geschwindigkeitsbegrenzung zu erinnern, dann findet wieder einmal die Aktion "Apfel oder Zitrone" statt. Die erfolgreiche Aktion von AUVA und KFV dient der Bewusstseinsbildung bei den Verkehrsteilnehmern. Unter dem Motto "Nimm dir Zeit für meine Sicherheit!", schafft die persönliche Konfrontation von Schnellfahrern mit ihren...

  • Bgld
  • Güssing
  • Karl Knor

„Blick & Klick“ zu Gast in der Volksschule Lengau

Gefahren des Straßenverkehrs auf spielerische Art erkennen lernen LENGAU. Kinder gehören im Straßenverkehr zu der am stärksten zu schützenden Gruppe, denn jährlich verunglücken rund 550 Kinder allein auf Oberösterreichs Straßen. Welche Risiken der Straßenverkehr birgt, wurde kürzlich den Erstklasslern der Volksschule Lengau auf spielerische Weise vermittelt. „Das Wissen um Verkehrsregeln und das richtige Verhalten im Straßenverkehr ist überlebenswichtig. Man kann gar nicht früh genug beginnen,...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Buben und Mädchen aus Spital an der Phyrn machten begeistert mit

„Das kleine Straßen-1x1“ zu Gast im Kindergarten Spital am Pyhrn

Gemeinsames Verkehrssicherheitsprogramm von ÖAMTC Oberösterreich und AUVA für die jüngsten Verkehrsteilnehmer. SPITAL/PYHRN (sta). Das kleine Straßen-1x1“ – eine gemeinsame Verkehrssicherheitsaktion des ÖAMTC Oberösterreich und der AUVA – war kürzlich im Kindergarten Spital am Pyhrn zu Gast. Das Programm richtet sich an Fünf- bis Sechsjährige und ermöglicht spielerisches Lernen mit allen Sinnen. Schritt für Schritt üben die Kleinen auf altersgerechte Art das richtige Verhalten auf...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
Die erste Klasse der VS Pollham wurde über die Gefahren im Straßenverkehr aufgeklärt.

Pollhamer Kids für Straßenverkehr fit gemacht

POLLHAM. Die Erstklassler der VS Pollham wissen jetzt genau über die Gefahren im Straßenverkehr Bescheid. Bei der ÖAMTC-Aktion "Blick & Klick" stand "Sehen und Gesehen werden" auf dem Programm. Aufblasbare Autos bildeten die Kulisse, wenn die Verkehrserzieher das richtige Verhalten am Gehsteig und das sichere Überqueren der Straße erklärten oder auf dem Turnsaal-Boden die gedachte „Sichtlinie“ darstellten, bei der Fußgänger die Straße überblicken können. Wie wichtig der Auto-Kindersitz ist,...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr
ÖAMTC Oberwart und Polizei waren am Dienstagnachmittag im Rahmen der Verkehrssicherheitsaktion "Flugzettel statt Strafzettel" im Einsatz.
4

"Flugzettel statt Strafzettel" in Oberwart

Polizei und ÖAMTC machten auf defekte Lampen und Scheinwerfer-Einstellung aufmerksam. OBERWART. Derzeit ist die Sicht aufgrund der Licht- und Witterungsverhältnisse oft schlecht und somit die Unfallgefahr beträchtlich höher. „Besser sehen und gesehen werden“ ist daher der Hintergrund der Licht-Aktion, die der ÖAMTC gemeinsam mit der Polizei am 22.11.2016 von 16 bis 18 Uhr auch in Oberwart - beim Kreisverkehr im Gewerbegebiet Nord - umsetzte. ÖAMTC tauscht defekte Lampen "Autofahrer, die mit...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.