Verletzte

Beiträge zum Thema Verletzte

Der Tag nach dem Terrorangriff in der Judengasse.
1 2

Schüsse in der Judengasse
"Täter hat es auf Passanten im Gastgarten abgesehen"

Eigentlich wollte Raoul O. einen entspannten Abend mit Freunden in der Judengasse verbringen. Am letzten Tag vor dem zweiten Corona-Lockdown landete der Hobbymusiker mitten im Wiener Terrorangriff. Ein fehlender Gastgarten hat ihm und vielen weiteren Gästen vermutlich das Leben gerettet. WIEN. Es sollte eigentlich der Abend einer Bandgründung werden. "Wir haben uns am Stephansplatz getroffen und sind Richtung Bermudadreieck spaziert. Kurz vor 19 Uhr sind wir dann bei unserem reservierten...

  • Wien
  • Michael J. Payer
Der verletzte Arbeiter konnte nur mit einem Kran transportiert werden.
1 2

Schwerer Arbeitsunfall in Liesing
Berufsrettung musste Arbeiter mit Baukran bergen

Ein Bauarbeiter (29) wurde bei einem Arbeitsunfall auf einer Baustelle in Wien- Liesing schwer verletzt. LIESING. Die Berufsrettung Wien wurde am Donnerstag, um 10.25 Uhr zu einem Arbeitsunfall im 23. Bezirk gerufen. Auf einer Baustelle in der Scherbangasse war ein Arbeiter vier Meter in die Tiefe gestürzt und am Betonboden aufgeprallt. Der Patient wurde durch die Rettungsteams notfallmedizinisch versorgt und in der Vakuummatratze immobilisiert. In Zusammenarbeit der...

  • Wien
  • Liesing
  • Ernst Georg Berger
Die Berufsfeuerwehr ist auch 24 Stunden nach der Explosion noch in der Preßgasse im Einsatz.
2 3

Gasexplosion auf der Wieden
Ein Gemeindebau in Schutt und Asche

Preßgasse: Bei einer vermeintlichen Gasexplosion in einem Gemeindebau kamen zwei Menschen ums Leben. von Barbara Schuster und Kathrin Klemm WIEDEN. Zahlreiche Notrufe gingen vergangenen Mittwoch gegen 16.30 Uhr bei Feuerwehr und Polizei ein. Anrainer hatten einen lauten Knall gehört. Die Erschütterung war noch aus 100 Metern Entfernung zu spüren. Mögliche Gasexplosion Vor Ort zeigte sich den Einsatzkräften ein Bild der Zerstörung. Mehrere Etagen eines fünfstöckigen Gemeindebaus an...

  • Wien
  • Wieden
  • Kathrin Klemm
Über zwei Drehleitern und mit Atemschutztrupps bekämpfte die Berufsfeuerwehr den Brand.
2 8

Engerthstraße 249
Wohnungsbrand mit fünf Verletzten

Ein Kamin und ein Christbaum verursachten im Gemeindebau in der Engerthstraße einen Wohnungsvollbrand. Es folgte ein Großeinsatz von Berufsfeuerwehr und Berufsrettung. Alle Bewohner konnten rechtzeitig flüchten, fünf Personen mussten ins Krankenhaus. LEOPOLDSTADT. Am Dienstag, 29. Jänner,  kam es in einem Wohnzimmer in der Engerthstraße 249 abends zu einer folgenschweren Verpuffung im Bereich eines Ethanolkamins. Ein Feuer breitete sich auf den Christbaum in Richtung Balkon aus.  Die...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Im Keller wurden Kabeln und Stromleitungen durch die  Hitze beschädigt.
2

17. Bezirk
Kellerbrand mit vier Verletzten

Dichter Rauch vom Keller bis in den 4. Stock: Nach einem Brand in einem Kellerabteil in einem Wohnhaus in Hernals in den frühen Freitag-Morgenstunden waren die Bewohner des Hauses in ihren Wohnungen eingeschlossen. HERNALS. Es war eine kurze Nacht für die Bewohner in der Ferchergasse. Um 5.15 Uhr Früh traf die Feuerwehr ein, nachdem ein Bewohner starke Rauchentwicklung im Haus bemerkt hatte. Die Berufsfeuerwehr Wien rückte mit 62 Feuerwehrleuten und 16 Einsatzfahrzeugen aus. Aufgrund der...

  • Wien
  • Hernals
  • Sophie Alena
Die beiden Passanten mussten mit schweren Verletzungen in Krankenhäuser gebracht werden.
2

Wattgasse: Zwei Schwerverletzte nach Unfall

Ein 17-jähriger Lenker verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und verletzte zwei Fußgänger. Sie wurden mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. OTTAKRING. Montagmittag verlor ein 17-Jähriger aus zunächst ungeklärten Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug und verursachte so einen schweren Verkehrsunfall mit zwei Verletzten. Der Lenker war im 16. Bezirk in der Wattgasse auf Höhe der Nummer 15 unterwegs. Er hatte einen gültigen Führerschein und war zum Unfallzeitpunkt...

  • Wien
  • Ottakring
  • Sophie Alena
Widerruf der Fahndung nach Tatverdächtigen von Böllerwurf

Fahndung eingestellt: Mutmaßlicher Böllerwerfer stellt sich Polizei

Die Polizei stellt die Fahndung nach einem Mann ein, der zwei Frauen durch den Wurf eines Böllers am Auge beziehungsweise am Ohr schwer verletzt haben soll. OTTAKRING. Die Tat ereignete sich im Juli bei den Fanfeiern zur Fußball-WM nach dem Sieg der kroatischen Nationalmannschaft auf der Ottakringer Straße. Nach dem Spiel wurden von mehreren Personen Böller und Bengalische Feuer geworden, dabei wurden zwei junge Frauen schwer verletzt. Eine der Frauen erlitt neben Rissquetschwunden im Gesicht...

  • Wien
  • Ottakring
  • Sophie Alena
Die Wohnungstür war bereits halb durchgebrannt.

Frau bei Wohnungsbrand in Wien-Meidling verstorben

Zu einem tragischen Einsatz fuhr die Berufsfeuerwehr Wien Freitagfrüh: Bei einem Wohnungsbrand in der Ratschkygasse verstarb eine Hausbewohnerin. MEIDLING. Kurz vor 7.30 Uhr morgens erreichte die Berufsfeuerwehr Wien ein Notruf. In der Ratschkygasse im 12. Bezirk schlugen Flammen aus dem hofseitigen Küchenfenster. Mit insgesamt fünf Fahrzeugen sowie einem Atemschutzfahrzeug trafen die Einsatzkräfte kurz darauf an Ort und Stelle ein. Schon im Stiegenhaus war die teilweise durchgebrannte...

  • Wien
  • Meidling
  • Yvonne Brandstetter

Am Mariahilfer Gürtel kracht es am häufigsten

Am Mariahilfer Gürtel wurden 2014 die meisten Personen bei Unfällen im 6. Bezirk verletzt. MARIAHILF. 122 Unfälle mit Personenschaden ereigneten sich im Jahr 2014 in Mariahilf, dabei wurden 150 Menschen verletzt, einer sogar getötet. Wo genau sie stattfanden, zeigt eine Karte der Statistik Austria (www.statistik.at/verkehrsunfallkarte). Gürtel ist Hotspot Viele Unfälle spielten sich am Getreidemarkt und am stark befahrenen Gürtel ab, dort vor allem auf Höhe der Gumpendorfer Straße und am...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Valerie Krb
21

Explosion in der Wiener City

Explosion in der Wiener Innenstadt!Um 4 Uhr 30 wurde die gesamte Nachbarschaft aus dem Schlaf gerissen Um 4 Uhr 30 wurden die Anrainer des Hauses Marc-Aurel-Straße 2A durch einen Knall und einer Erschütterung aus dem Schlaf gerissen. Eine Gasexplosion ist allerdings auszuschließen. Die Einsatzkräfte befinden sich noch immer Vorort. Die Buslinien 1A, 2A und 3A konnten in den frühen Morgenstunden ihren Betrieb nicht aufnehmen. Das gegenüber liegende Bankgebäude ist ebenfalls beschädigt. Das...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Peter Rainer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.