Vom Lehrling zum Chef

Beiträge zum Thema Vom Lehrling zum Chef

Den Erfolg im Fokus: Christian Redtenbacher hat sein Hobby als Filmemacher und Fotograf zum Beruf gemacht.

Christian Redtenbacher
Vom Lehrling zum Chef – „Alle Türen stehen offen“

Im Gespräch erzählt der Trauner Jungunternehmer Christian Redtenbacher über seine Erfahrungen mit der Lehre und gibt Tipps für den erfolgreichen Start ins Berufsleben. Warum haben Sie sich für eine Lehre entschieden? Redtenbacher: Bei der Lehre bekommt man nicht nur eine sehr gute schulische Ausbildung, sondern darf auch von Anfang an im Betrieb fleißig mitarbeiten und sich bereits im zukünftigen Arbeitsumfeld engagieren und beweisen. Heutzutage ist es bereits möglich, die Lehre mit Matura...

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair
Wurde vom Lehrling zur Junior-Chefin: Christina Schekolin

Interview
Christina Schekolin – Vom Lehrling zur Junior-Chefin

Interview mit Christina Schekolin, Junior-Chefin von "Juwelier Zauner" in Oberpullendorf, über ihre Lehrzeit, ihren Werdegang und die Fähigkeiten, die Lehrlinge mitbringen müssen BEZIRKSBLÄTTER: Warum haben Sie sich für die Lehre zur Gold- und Silberschmiedin bzw. Juwelierin entschieden? SCHEKOLIN: Nachdem ich meine Matura am Gymnasium Oberpullendorf erfolgreich abgelegt habe, ermöglichten meine Eltern mir ein Sabbat-Jahr um herauszufinden, was ich tatsächlich machen möchte. Anschließend...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Franz Tscheinig
Geschäftsführer Jörg Wanitschek mit Team
13

Vom Lehrling bis zum Chef
Man ist sein Leben lang ein "Lehrling"

LEIBEN. "Eine handwerkliche, interessante und abwechslungsreiche Ausbildung, in einem aussichtsreichen Job mit Aufstiegschancen, war nach der Grundschule mein Ziel." Darum entschied sich Jörg Wanitschek, aus Leiben, seit 19 Jahren schon Selbstständiger Geschäftsführer in seiner Kfz-Werkstätte, einst für eine Lehre. Die Ausbildung als Karosseriebautechniker und Kfz-Mechaniker war die Basis für seine Weiterqualifizierung. "Praxiserfahrungen sind eine wichtige Erfahrung. Es hilft mir, wenn ich...

  • Melk
  • Gerlinde Siebenhandl
Lisa Keuschnick ist die neue Chefin beim Spar-Markt in Erpfendorf.

Vom Lehrling zur Chefin
Lisa Keuschnick (24) übernahm Spar-Markt in Erpfendorf

ERPFENDORF (jos). Die 24-jährige Lisa Keuschnick hat am 1. August den Spar-Markt von Hannes Nitz in Erpfendorf übernommen (die BEZIRKSBLÄTTER berichteten). Keuschnick hat 2011 als Lehrling bei Spar in St. Ulrich begonnen. Damals hatte das vor allem praktische Gründe: Ihre Mutter arbeitete im Spar-Markt in St. Ulrich und Keuschnik nutzte die Chance des gemeinsamen Arbeitsweges. Heute ist sie eine von 80 selbständigen SPAR-Kaufleuten in Tirol. Ihre Mutter Anni Keuschnick ist heute ebenfalls im...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Johanna Schweinester
Im Herbst 2020 werden bei der RT-Unternehmensgruppe wieder sechs Lehrlinge aufgenommen.
1

Lehrstelle sucht Lehrling
Sechs Lehrplätze in Uttendorf zu vergeben

Die Corona-Krise hat auch zukünftige Lehrlinge im Bezirk Braunau hart getroffen: Zahlreiche Jugendliche hätten im Herbst ihre Lehrstelle angetreten. Aufgrund des Corona-Rundumschlages für die Wirtschaft beginnt für Viele die Suche nun von Neuem. UTTENDORF (kat). Um die erneute Suche etwas zu erleichtern, präsentieren wir in unserer Rubrik "Lehrstelle sucht Lehrling" Unternehmen im Bezirk Braunau, die für den Herbst noch Lehrlinge suchen. So etwa die RT-Unternehmensgruppe in...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher
Roland Tiefenböck: Vom einstigen Lehrling zum Chef über 110 Mitarbeiter.

Karriere mit Lehre
Mit Praxiswissen und Durchhaltevermögen ganz nach oben

Vom Lehrling zum Chef: Roland Tiefenböck, Geschäftsführer der Firma rt-cad, im Interview. UTTENDORF (ebba). Die Firma rt-cad mit den Tochtergesellschaften rt-mold und rt-plast in Uttendorf entwickelt und produziert anspruchsvolle Kunststoffteile für Fahrzeugtechnik, Elektroindustrie und Luftfahrt. Geschäftsführer ist Roland Tiefenböck – einer, der „Karriere mit Lehre" machte. Herr Tiefenböck, wie haben Sie sich vom Lehrling zum Geschäftsführer hochgearbeitet? TIEFENBÖCK: Nach der...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Der Traum vom eigenen Geschäft für Möbel und Garten wurde heuer im Frühjahr Wirklichkeit.
6

MOEGA Oberwart
Andreas Thaler vom Tischler-Lehrling zum Möbelhaus-Chef

Andreas Thaler vom erfolgreichen Oberwarter Duo des Möbelgeschäfts "Moega" hat seine Karriere als Tischler begonnen. OBERWART. Bereits in jungen Teenagerjahren war es Andreas Thaler klar, dass er mit dem Rohstoff Holz arbeiten möchte. "In meinem Heimatort Wagendorf gab es eine Tischlerei, und im Sommer durfte ich aushelfen. Schnell hab ich meinen Eltern erklärt, dass ich Tischler werden und eine Lehre beginnen möchte", erinnert sich der erfolgreiche Geschäftsmann an damals. Das erste...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Eva Maria Kamper
Leopold Lunzer (52): Bescheiden, sparsam, tüchtig, umgänglich, Handschlagqualität.
2

Vom Lehrling zum Chef

Der Werkstoff Glas hat ihn fasziniert. Seine Firma "Glas Lunzer" hat 20 Mitarbeiter. HORN. Leopold Lunzer (52) hat zwei Lehren gemacht, zuerst Tischler und dann Glaser. Den Umgang mit Glas fand er interessanter. Er stammt aus dem Bezirk Waidhofen/TH., nach drei Jahren Tischlerlehre bei der Fa. Kowa war er beim Bundesheer, danach zog es ihn nach Wien, um die Lehre als Glaser zu beginnen. Er hat sich bei sieben Firmen beworben, bei jeder hätte er schon am nächsten Tag beginnen können. Mit...

  • Horn
  • H. Schwameis
Mark Schrettl hat sich im Mai 2003 als Spengler- und Dachdeckermeister selbständig gemacht. Den Schritt in die Lehre und die Selbständigkeit hat er nicht bereut.
4

Vom Lehrling zum Chef
Mark Schrettl hat seine Entscheidung für die Lehre und zur Selbständigkeit nicht bereut

Seit mittlerweile 16 Jahren ist Mark Schrettl in Münster als Spengler- und Dachdeckermeister selbständig. Er hat sich als etwas spät Berufener für die Lehre und nach dem Meisterbrief dazu entschieden, sein eigener Chef zu sein. Mittlerweile zählt sein Unternehmen 32 Mitarbeiter. MÜNSTER (nos). 18 Jahre alt war Mark Schrettl, als er sich für die Ausbildung zum Spengler und Dachdecker entschied. Zuvor hatte er schon eine zum landwirtschaftlichen Facharbeiter abgeschlossen, doch den elterlichen...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Sebastian Noggler
Sabrina Lanz hat den Blumenstadl Lanz vor zwei Jahren von ihrer Mutter übernommen.
4

Floristin Sabrina Lanz
Erfolgreich mit einer Lehre

Nach einer Lehre als Floristin hat Sabrina Lanz den Familienbetrieb in Marz übernommen und bringt mit ihren Ideen neuen Schwung in den Blumenshop. MARZ. Sabrina Lanz ist Inhaberin des Blumenstadl Lanz in Marz wo sie sich mit ihren Ideen kreativ und wirtschaftlich entfaltet. Ihre letzte Innovation — ein 24 Stunden Blumenshop bei ihrem Geschäft — wurde Mitte September diesen Jahres eröffnet. Am Anfang stand die LehreDie heutige Floristin aus Leidenschaft hatte immer im Blumengeschäft der...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Doris Pichlbauer
Katrin Lidy eröffnete am Wochenende ihr zweites Kosmetikstudio, "The Beauty Store" in Frauenkirchen.

Vom Lehrling zum Chef
Katrin Lidy eröffnet "The Beauty Store"

Die Andauerin Katrin Lidy entschied sich nach abgeschlossener Schule und Geburt ihre Tochter, im Jahr 2014 zu einer Lehre, nur fünf Jahre später eröffnete sie am Wochenende ihr zweites Kosmetikstudio, "The Beauty Store" in Frauenkirchen. FRAUENKIRCHEN. Katrin Lidy, heute Chefin von zwei Kosmetikstudios in Wien und Frauenkirchen, besuchte eigentlich die Fachschule für Keramik- und Ofenbau in Stoob. Nach dem Abschluss standen bei ihr erstmal zweieinhalb Jahre Karenz auf dem Programm, bevor sie...

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Angelika Illedits
Charly Heymich (34) vom Schulabbrecher zum Lehrling und schließlich zum Hotelchef im Kinderhotel in Serfaus.
1 2

Vom Lehrling zum Chef
Charly Heymich: "Würde alles nochmal gleich machen!"

Karl "Charly" Heymich spricht über seinen Werdegang vom Lehrling bis zum Chef im elterlichen Kinderhotel in Serfaus. SERFAUS (das). Das Gastgewerbe ist Karl "Charly" Heymich sozusagen in die Wiege gelegt worden. Für das älteste Kind von Heinrich-Josef "Heijo" und Maria Heymich, den Besitzern der Kinderhotels Bär und Löwe in Serfaus war schon von klein auf klar, dass er später im Hotel Fuß fassen möchte. Dies war auch nicht weiter verwunderlich, da die Familie damals in zwei bescheidenen...

  • Tirol
  • Landeck
  • Daniel Schwarz
Die drei Geschäftsführer von GPG: Johann Priewasser, Georg Girlinger und Josef Girlinger

Vom Lehrling zum Chef

Matura oder Lehre? Diese Frage stellen sich viele junge Menschen. Das Angebot ist riesig, umso schwieriger fällt die Entscheidung. Die drei Geschäftsführer und Firmengründer von GPG Girlinger GmbH verraten, wie sie zu erfolgreichen Unternehmern wurden und warum eine Lehre große Karrierechancen bietet. MAUERKIRCHEN, BRAUNAU (krka). Die ehemaligen Lehrlinge Josef Girlinger, Hans Priewasser und Georg Girlinger, haben im Juli 1999 ihr Unternehmen GPG GmbH gegründet. Die drei Firmenchefs erzählen...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Der 25-jährige Jürgen Steiner hat im elterlichen Betrieb die Bäckerlehre absolviert und wird diesen auch übernehmen.
2

Jürgen Steiner aus Huben: "Ich wollte immer schon Bäcker werden"

HUBEN/MATREI. Der 25-jährige Jürgen Steiner aus Huben/Matrei ist Bäckermeister und wird in einigen Jahren das Unternehmen seines Vaters, die Bäckerei Steiner, übernehmen. Karl Steiner (58) hat den Betrieb im Jahre 1985 gegründet. Und zwar in jenem Gebäude in Huben, das ursprünglich einmal ein Bahnhof werden sollte. "Mein Vater hat das Gebäude gekauft und den Bäckereibetrieb über die Jahre aufgebaut", erzählt der Juniorchef. Im Jahr 2015 feierte die Bäckerei Steiner ihr 30-jähriges Jubiläum und...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Claudia Scheiber
Martin Sachs-Ortner ist als Teilhaber und Geschäftsführer in seinen Lehrbetrieb eingestiegen
3

Vom Lehrling zum Chef
Mit Fleiß und Engagement zum Unternehmer

Iris Payer und Martin Sachs-Ortner sind nun die Chefs in ihren eigenen Lehrbetrieben. SPITTAL (ven). Iris Payer und Martin Sachs-Ortner hätten es sich als Lehrling wohl nie träumen lassen, selbst einmal Chef zu sein. Beide haben in Spittal ihren Lehrbetrieb übernommen. Der beste Kunde Martin Sachs-Ortner (35) war bereits als Kind "der beste Kunde" im Optikfachgeschäft von Richard Nagl in Spittal. Seit seinem elften Jahr Brillenträger, schaffte er es immer wieder, seine Sehhilfe kaputt...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
Schon mit sieben Jahren wollte Gerald Kirschner den Kochlöffel schwingen, mittlerweile leitet er das elterliche Hotel in Serfaus.
4

Vom Lehrling zum Chef
Gerald Kirschner: „Erst die Fremde lehrt uns, was wir an der Heimat haben.“

SERFAUS (das). Das Gastgewerbe ist Gerald Kirschner sozusagen in die Wiege gelegt worden. Für das älteste Kind von Reinhard und Gabriela Kirschner, den Besitzern des Hotel Gabriela in Serfaus, war schon mit sieben Jahren klar: "Ich werde Koch!" Aus diesem Grund war es wenig verwunderlich, dass man ihn auf Ausflügen, als der Knirps wieder mal verschwunden war, meist in der Küche anzutreffen war. Auch zu Hause half er schon in zartem Alter in der Küche aus, wie etwa beim Erdäpfel...

  • Tirol
  • Landeck
  • Daniel Schwarz
Seit 2002 betreibt Markus Schwab in Mieders seine Bauspenglerei.
1

vom Lehrling zum Chef
Markus Schwab von SMS Spenglerei: "Buggln g'heart halt dazua"

Vom Lehrling zum Chef: Markus Schwab hat sich mit seiner Firma "SMS – Spenglerei Markus Schwab" selbstständig gemacht. MIEDERS (kr). Von Dachsanierungen über Schwarzdeckarbeiten und Fassadenverkleidungen bis hin zu Reparatur- und Reinigungsarbeiten am Dach – die Bauspenglerei Markus Schwab bietet eine breite Leistungspalette für seine Kunden an. 2002 wurde das Einzelunternehmen "SMS – Spenglerei Markus Schwab" gegründet – einige Zeit betrieb Markus Schwab seine Spenglerei alleine, heute hat er...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Katharina Ranalter (kr)
David Schilling - Geschäftsführer des Franz Coffee & Lifestyle Shops in Kitzbühel
5

Vom Lehrling zum Chef - David Schilling

David Schilling (24 Jahre) war einst Auszubildender zum Sportartikelhändler. Heute ist er Geschäftsführer des Franz Coffee & Lifestyle Shops in Kitzbühel. David Schilling (24 Jahre) war einst Auszubildender zum Sportartikelhändler. Heute ist er Geschäftsführer des Franz Coffee & Lifestyle Shops in Kitzbühel. KITZBÜHEL (navi). Eigentlich wollte David Koch werden. Doch entscheidet sich der leidenschaftliche Fußballspieler für eine Ausbildung, die Sport und Bewegung nähersteht. Aufgewachsen in...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Nadja Schilling
Luftaufnahme Firma IWK Metall- und Maschinenbau GmbH in Altheim.
1 1 4

Vom Lehrling zum Chef

ALTHEIM (fech). Interesse, Fleiß und ein Quäntchen Glück sind nur einige wichtige Zutaten, um eine erfolgreiche Firma zu leiten. Josef Weinberger, Geschäftsführer und alleiniger Inhaber der IWK Metall- und Maschinenbau GmbH, berichtet uns von seinen Anfängen als Lehrling und was er heute als Chef des Unternehmens besonders schätzt. Seit fast 30 Jahren ist sein Weg zur Arbeitsstätte der selbe. Anfangs mit dem Moped, heute mit dem Auto. Der Parkplatz hat sich wohl auch geändert. Heute parkt...

  • Braunau
  • Christina Feköhrer
Chefin Sybille Dielacher mit Ronja Strobl (li.) und Michaela Eberle (re.).
1 2

Meisterin in Männer-Domäne

Sybille Dielacher und ihr Händchen für qualifizierte Mitarbeiterinnen KIRCHBERG (navi). In der zumeist rauen Handwerksbranche sticht Malermeisterin Sybille Dielacher mit ihrem rein weiblichen Team aus der Masse hervor. Bereits in jungen Jahren entschied Sie sich für die Übernahme des elterlichen Malermeisterbetriebes in Kirchberg. Heute stehen ihr zwei Mitarbeiterinnen für die feinfühlige, genaue Arbeit zur Seite, die beide ihren beruflichen Werdegang mit der Lehre bei Sybille...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Nadja Schilling
Ein dynamisches Duo: Die Prokuristen Thomas Kubinger und Josef Wimmer sind stellvertretende Geschäftsführer bei Elmag.

Karriere mit Lehre: Vom Lehrling zum Chef bei Elmag

Josef Wimmer und Thomas Kubinger sind Bilderbuchbeispiele für eine gelungene Karriere mit Lehre. TUMELTSHAM (kw). "Handwerk hat goldenen Boden" – so lautet ein altbekanntes Sprichwort. In einer Zeit, in der sich Jugendliche vermehrt für Schule und Studium entscheiden, ist die gute alte Lehre irgendwie in Verruf geraten. Lehrlinge sind in vielen Branchen mittlerweile absolute Mangelware. Dabei braucht es nicht immer einen Hochschulabschluss, um gutes Geld zu verdienen und Karriere zu machen. Die...

  • Ried
  • Karin Wührer
Geschäftsführer Günter Muhr (re.) und Karina Brenner (Personalabteilung/Lehrlinge) mit "Erfolgs-Lehrling" Georg Karl.

Vom Lehrling zum Chef – Karriere mit Lehre

Die Lehrlinge sind unser größter Schatz, ist man bei der Leobendorfer Firma Haas Food Equipment überzeugt. BEZIRK KORNEUBURG. "Handwerk hat goldenen Boden" hat man früher gesagt. Doch in einer Zeit, in der fast jeder studiert, ist die gute alte Lehre irgendwie in Verruf geraten. Dabei sind Facharbeiter gefragt, können gutes Geld verdienen und Karriere machen. Vor allem in der Industrie. Die Bezirksblätter haben in der Firma Haas Food Equipment in Leobendorf ein Beispiel für Karriere mit Lehre...

  • Korneuburg
  • Sandra Schütz
Martin Steiner vor einem der Stanzwerkzeuge aus seiner Abteilung. Er begann seine Lehre bei der Firma Pollmann und ist heute für 65 Mitarbeiter verantwortlich.

Vom Lehrling zum Chef

Karriere mit Lehre: Wie das geht, erklärt Martin Steiner von Pollmann Austria, der selbst mit 15 in dem Industriebetrieb anfing und heute eine ganze Abteilung leitet. KARLSTEIN. „Handwerk hat goldenen Boden“ hat man früher gesagt. Doch in einer Zeit, in der fast jeder studiert, ist die gute alte Lehre irgendwie ins Hintertreffen geraten. Dabei sind Facharbeiter gefragt, können gutes Geld verdienen und Karriere machen. Vor allem in der Industrie. Die Bezirksblätter haben in der Firma Pollmann in...

  • Waidhofen/Thaya
  • Peter Zellinger
Malermeister Josef Halper war Lehrling im väterlichen Betrieb und übernahm diesen nach der Meisterprüfung.

Vom Farbenmischen bis zum Fertigprodukt

Der Welgersdorfer Josef Halper führt seinen Malerbetrieb seit mittlerweile 35 Jahren. WELGERSDORF (ms). Josef Halper senior gründete den Malerbetrieb in Welgersdorf 1961. Zehn Jahre später begann Josef Halper junior seine Lehre im elterlichen Betrieb, die er 1974 abschloss. "Wir waren damals noch ein reiner Familienbetrieb. Meine Schwester Margarete war der erste weibliche Malerlehrling im gesamten Südburgenland. Zwei Jahre nach Abschluss der Lehrzeit heiratete ich. Mein weiteres Wissen...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.