Vom Lehrling zum Chef

Beiträge zum Thema Vom Lehrling zum Chef

Lokales
Der Traum vom eigenen Geschäft für Möbel und Garten wurde heuer im Frühjahr Wirklichkeit.
6 Bilder

MOEGA Oberwart
Andreas Thaler vom Tischler-Lehrling zum Möbelhaus-Chef

Andreas Thaler vom erfolgreichen Oberwarter Duo des Möbelgeschäfts "Moega" hat seine Karriere als Tischler begonnen. OBERWART. Bereits in jungen Teenagerjahren war es Andreas Thaler klar, dass er mit dem Rohstoff Holz arbeiten möchte. "In meinem Heimatort Wagendorf gab es eine Tischlerei, und im Sommer durfte ich aushelfen. Schnell hab ich meinen Eltern erklärt, dass ich Tischler werden und eine Lehre beginnen möchte", erinnert sich der erfolgreiche Geschäftsmann an damals. Das erste...

  • 25.09.19
Lokales
Sabrina Lanz hat den Blumenstadl Lanz vor zwei Jahren von ihrer Mutter übernommen.
4 Bilder

Floristin Sabrina Lanz
Erfolgreich mit einer Lehre

Nach einer Lehre als Floristin hat Sabrina Lanz den Familienbetrieb in Marz übernommen und bringt mit ihren Ideen neuen Schwung in den Blumenshop. MARZ. Sabrina Lanz ist Inhaberin des Blumenstadl Lanz in Marz wo sie sich mit ihren Ideen kreativ und wirtschaftlich entfaltet. Ihre letzte Innovation — ein 24 Stunden Blumenshop bei ihrem Geschäft — wurde Mitte September diesen Jahres eröffnet. Am Anfang stand die LehreDie heutige Floristin aus Leidenschaft hatte immer im Blumengeschäft der...

  • 23.09.19
Lokales
Katrin Lidy eröffnete am Wochenende ihr zweites Kosmetikstudio, "The Beauty Store" in Frauenkirchen.

Vom Lehrling zum Chef
Katrin Lidy eröffnet "The Beauty Store"

Die Andauerin Katrin Lidy entschied sich nach abgeschlossener Schule und Geburt ihre Tochter, im Jahr 2014 zu einer Lehre, nur fünf Jahre später eröffnete sie am Wochenende ihr zweites Kosmetikstudio, "The Beauty Store" in Frauenkirchen. FRAUENKIRCHEN. Katrin Lidy, heute Chefin von zwei Kosmetikstudios in Wien und Frauenkirchen, besuchte eigentlich die Fachschule für Keramik- und Ofenbau in Stoob. Nach dem Abschluss standen bei ihr erstmal zweieinhalb Jahre Karenz auf dem Programm, bevor sie...

  • 23.09.19
Wirtschaft
Malermeister Josef Halper war Lehrling im väterlichen Betrieb und übernahm diesen nach der Meisterprüfung.

Vom Farbenmischen bis zum Fertigprodukt

Der Welgersdorfer Josef Halper führt seinen Malerbetrieb seit mittlerweile 35 Jahren. WELGERSDORF (ms). Josef Halper senior gründete den Malerbetrieb in Welgersdorf 1961. Zehn Jahre später begann Josef Halper junior seine Lehre im elterlichen Betrieb, die er 1974 abschloss. "Wir waren damals noch ein reiner Familienbetrieb. Meine Schwester Margarete war der erste weibliche Malerlehrling im gesamten Südburgenland. Zwei Jahre nach Abschluss der Lehrzeit heiratete ich. Mein weiteres Wissen...

  • 21.12.16
Wirtschaft

"Der Knopf ist mir erst später aufgegangen"

Herbert Baumrock ist Rauchfangkehrermeister in der dritten Generation, die Firma gibt es bereits seit 1921. LOCKENHAUS (EP). Michael Posch gründete vor 97 (!!) Jahren das Unternehmen, 1956 übernahm der Großvater von Herbert Baumrock, Ludwig Baumrock, die Firma und führte diese bis zu seinem Tod im Jahre 1976. "Ab diesem Zeitpunkt wurde der Betrieb von meiner Großmutter Anna Baumrock als Witwenbetrieb weitergeführt", erzählt der Rauchfangkehrermeister aus Überzeugung. Meister mit 21...

  • 19.12.16
Lokales
Romana Jelleschitz betreibt ihre Massagepraxis in Schützen bereits seit 2003.

"Wollte schon immer was mit Menschen machen" – Romana Jelleschitz spricht über ihren Weg in die Selbständigkeit

SCHÜTZEN (ft). Schon im zarten Alter von 16 wusste Romana Jelleschitz, was sie wollte: "Die Selbständigkeit war von Beginn an mein Ziel", erzählt die gebürtige Schütznerin bei einem Gespräch mit den BEZIRKSBLÄTTERN in ihrer gut gewärmten Praxis. Dass die heute 53-Jährige dabei einmal ihre eigene Massagepraxis führen würde, war jedoch nicht abzusehen. Schließlich begann alles mit dem einstigen Wunschberuf Krankenschwester, der jedoch nach kurzer Zeit wieder über Bord geworfen werden musste....

  • 19.12.16
Wirtschaft
Bernhard Weber vor seiner beliebten Fleischabteilung.

Vom Lehrling zum Chef: Bernhard Weber

Ein Supermarkt in Rudersdorf Bernhard Weber begann seine Lehre 1988 im damaligen Dreifachzentrum Ficzko. Margit Ficzko setzte sich dem Schulort und ihrer berufliichen Herkunft entsprechend die Schwerpunkte Parfumerie, Papier und Lebensmittel. Bernhard Weber kam als einziger männlicher Lehrling aus dem Zweierweberhaus in Limbach angefahren. Eine gediegene Ausbildung befähigte ihn bald, als Filialleiter bei Billa in der Steiermark eingesetzt zu werden. 1999 ging Margit Ficzko in Pension...

  • 15.12.16
Wirtschaft
Im April 2017 kann Chef Josef Kornfehl bereits das 20-jährige Firmenjubiläum feiern.

Josef Kornfehl erzählt über seinen beruflichen Werdegang „vom Lehrling zum Chef“.

„Anpacken musste ich schon immer richtig“ ZEMENDORF. Anfangs sollte es für Josef Kornfehl nur ein Nebenjob sein, als er 1997 begann für Cranpool Schwimmbecken zu verkaufen. Beinahe 20 Jahre später blickt der umtriebige Unternehmer auf einen stets bergauf gehenden beruflichen Werdegang zurück. „Es hat sich so ergeben“ Begonnen hat seine berufliche Laufbahn 1980 mit der Lehre zum Gas-, Wasser- und Heizungsinstallateur bei der Firma Schandl in Pöttelsdorf und Eisenstadt. „Ich hatte keine...

  • 14.12.16
Wirtschaft
Die Uhudler-Schokolade von Konditormeister Robert Gansfuß aus Eberau ist legendär und preisgekrönt.
3 Bilder

Robert Gansfuß: Mit Süßigkeiten zum Erfolg

Der Eberauer war einst mit 21 Jahren jüngster Konditormeister Österreichs. In den Wochen vor Weihnachten herrscht in der Backstube der Konditorei Gansfuß in Eberau Hochsaison. Unentwegt wird gerührt, geknetet, verziert und dekoriert. "Es ist die stärkste Zeit im Jahr", bestätigt Konditormeister Robert Gansfuß. Mit den Anforderungen seines Berufs ist er vertraut, seit er 1995 bei der Konditorei Mikschi in Wien die Lehre begonnen hat. Im Rekordtempo legte er den Weg zur Meisterprüfung ab. "Mit...

  • 08.12.16
  •  2
Wirtschaft
Sonja Krutzler-Wappel ist Kräuterexpertin und weiß genau, welches Kraut gegen welche Krankheit gewachsen ist.
4 Bilder

Die "Geißen-Sonja" und ihr Hofladen in Markt Allhau

Mit ihrer Direktvermarktung hat sich Sonja Krutzler-Wappel einen Lebenstraum erfüllt und wurde trotz vieler Umwege schlussendlich zu einer waschechten Bäuerin. MARKT ALLHAU (kv). Nach der Schule entschied sich Sonja Krutzler-Wappel für eine klassische Koch-Kellner-Lehre, die sie im Braugasthof Schmidt - besser bekannt als Rabenbräu - in Neustift an der Lafnitz absolvierte. "Nach meiner Lehre war ich auch im Lebensmitteleinzelhandel und nebenbei auch immer wieder im Gastgewerbe tätig....

  • 07.12.16
Wirtschaft
4 Bilder

"Man muss immer einen Plan B haben"

Ralph Csitkovits ist gelernter Zimmermann, betreibt heute eine Bar und will stets hoch hinaus. OBERPULLENDORF (EP). Der 35-jährige zweifache Familienvater lebt ein Berufsleben auf der Überholspur: Nach kurzer Zeit als Soldat (Jagdkommandoausbildungskompanie/ Zentrum Jagdkampf) absolvierte er die Unternehmerprüfung, machte die Gastgewerbekonzession, übernahm einen Gastronomiegerätehandel, wo er bis heute Geschäftsführer und Miteigentümer ist, führte gemeinsam mit einem Partner ein Cafe mit...

  • 05.12.16
Wirtschaft
Was man alles aus Metall konstruktiv herstellen kann, fertigt Wolfgang Nikitscher mit seinen 16 Leuten in St. Michael.

Wolfgang Nikitscher: Vom Werkzeug- erfolgreich ins Metallfach

Eigentlich hat Wolfgang Nikitscher ja Werkzeugmacher gelernt. Aber der Umstieg in den Metallbau lag auf der Hand, als er 1993 den väterlichen Schlossereibetrieb - damals noch in Kukmirn - übernahm. "Inklusive Landmaschinen und Mopedhandel", fügt Nikitscher hinzu. Aus dem Zwei-Mann-Betrieb von damals ist ein stattlicher Mittelbetrieb geworden. "Wir fertigen Stiegen, Balkone, Vordachkonstruktionen, Loggiaverbauten, Carports, Tore, Zäune und Geländer", zählt Nikitscher auf. 16 Mitarbeitern gibt...

  • 01.12.16
Wirtschaft
Gärtner und Florist Thomas Graf ist in der Gärtnerei groß geworden, nun gibt er sein wissen an die nächste Generation weiter.
4 Bilder

Thomas Graf ist in Oberwart Gärtner in der vierten Generation

Gegründet hat die Gärtnerei der Urgroßvater Thomas Hanusch, der damalige Schlossgärtner vom Schloss Rotenturm, im Jahr 1935. OBERWART (kv). Dass Thomas Graf die Gärtnerei eines Tages übernehmen würde, stand für ihn nie außer Frage. "Ich wurde in den Beruf hineingeboren und habe hart dafür gearbeitet, mir die notwendigen Fähigkeiten für den Betrieb anzueignen", so Thomas Graf. Fachschule mit Lehre Er entschied sich für eine duale Ausbildung und besuchte die Fachschule für Gärtnereiwesen in...

  • 23.11.16
Wirtschaft
5 Bilder

Auf Umwegen zum Traumberuf

Markus Krenn lernte Glaser, bevor er sich zum Tätowierer ausbilden ließ OBERPULLENDORF (EP). Der gebürtige Kobersdorfer stieg gleich nach der Lehre ins Sicherheitsgewerbe ein, jobbte einige Jahre in dem Beruf und war mit einem eigenen Detektivbüro selbstständig. "Damals stand ich fast mit dem Rücken zur Wand, war ausgebrannt. Ich wusste, dass ich so nicht weitermachen wollte." Auf vielen Umwegen kam Markus Krenn zum Traumberuf. "Tattoos haben mich immer schon fasziniert, ich wollte damit auch...

  • 21.11.16
Wirtschaft
Die Faszination, die Motoren auf Gerhard Nikles ausüben, hat ihn sein ganzes Berufsleben nicht losgelassen.

Gerhard Nikles: Ein Mann für alles, was sich bewegt

Vom Kfz-Lehrling zum Autohaus-Chef in St. Martin an der Raab Wenn es um Motoren geht, kann Gerhard Nikles so leicht keiner etwas vormachen. Seit er mit zehn Jahren begonnen hat, an Fahrrädern und mit zwölf an Mopeds herumzuschrauben, hat er im Laufe der Jahre so ziemlich alles in seinen reparierenden Händen gehabt. "Rasenmäher, Pkw, Lkw, Motorräder, Traktoren, Mähdrescher und alles andere, was sich bewegt", schmunzelt Nikles. Seine Passion ist sein Beruf, seit er im Lagerhaus Güssing die...

  • 16.11.16
Wirtschaft
3 Bilder

So einen Chef kann man sich nur wünschen

Der Siegendorfer Ivica Parasilovac spricht übers Berufsleben und seinen Herzeigebetrieb. „Durch die Kriegswirren in Kroatien holte mich mein Vater, der in Wien arbeitete, 1991 aus dem Krisengebiet heraus und die Familie Biricz in Klingenbach gab uns schließlich für drei Jahre eine Bleibe“ erzählt der heute 41-jährige Ivica Parasilovac über seine Flucht nach Österreich. Der kleine, aber quirlige Ivo, wie ihn auch heute noch alle liebevoll nennen, hatte in Kroatien soeben seine Schulpflicht...

  • 15.11.16
Wirtschaft
Chef Ferdinand Schwarz zeigt sich auch heute noch von der Technik der Fahrzeuge angetan.

Ferdinand Schwarz über seinen Weg „vom Lehrling zum Chef“.

„Zielstrebigkeit bringt auch meistens Erfolg“ SIEGGRABEN/SCHWARZENBACH/WR. NEUSTADT. Wenn man auf den beruflichen Werdegang von Ferdinand Schwarz zurückblickt, kann man nur eines sagen: „Alles richtig gemacht!“ Von Kindesbeinen an war der heute 62-Jährige, nicht immer zur Freude seines Vaters, an Technik interessiert. Uhren waren erstes „Opfer“ „In sehr jungen Jahren bekam ich die Uhren meines Vaters in die Hände und habe sie mit Hammer und Zange zerlegt. Das Ergebnis: Irreparabel!“,...

  • 09.11.16
Wirtschaft
3 Bilder

Eine Wirtin mit großem Herz

Angelika Münzer machte eine Bürokauffrau-Lehre, heute ist sie Wirtin STOOB-SÜD (EP). "Das Letzte, was ich eigentlich werden wollte, war Wirtin. Aber anscheinend bekommt man immer das im Leben, was man nicht will", lacht Angelika Münzer. Heute kann sich die quirlige Unternehmerin keinen anderen Beruf mehr vorstellen. Von Kosmetikerin über Psychologin, Hebamme und Polizistin reichten die Berufswünsche der jungen Angelika Münzer. "Ich wusste damals einfach nicht, was ich wollte, schnupperte...

  • 07.11.16
  •  1
Lokales
Kristina Sattler in ihrem Salon in Andau
2 Bilder

Vom Lehrling zum Chef mit Kristina Sattler

Schon als kleines Kind wusste Kristina Sattler, dass sie Friseurin werden möchte. ANDAU. "Damals mussten immer meine Mutter und meine Schwester als Models herhalten", schmunzelt die junge Frau heute. Nach der vierten Hauptschule ging sie zu Thomas Schrammel schnuppern. "Dort habe ich dann auch gelernt", erzählt sie. In Wien gearbeitet Nach der Lehre hat sie in Wien gearbeitet - und den Job fast hingeschmissen. "Dort hat wirklich nichts gepasst und da habe ich mir eingebildet, dass ich...

  • 27.10.16
Wirtschaft
Der gelernte Karosseriebautechniker Herbert Bleyer vereint in seinem Unternehmen den Kfz-Handel, Reparaturen und Service.

Herbert Bleyer und die Liebe zu Fahrzeugen

Der Deutsch Tschantschendorfer hat es vom Lehrling zum Autohausbesitzer geschafft. Seit Herbert Bleyer 1983 bei seiner Gesellenprüfung ein S-förmiges Blech treiben, löten und schweißen musste, hat sich die Karosseriebautechnik grundlegend gewandelt. "Durch die veränderte Bauweise der Autos sind heute in erster Linie Klebe- und Kunststofftechniken gefragt", weiß Bleyer. Seine Lehre hat er gleich nach der Schule in der Firma Antal in Güssing absolviert. Als Geselle war Bleyer im Autohaus...

  • 26.10.16
  •  1
Wirtschaft
Michael Oberfeichtner (re.) startet mit seinem Geschäftspartner Erich Krukenfellner in der Fertigteilhausbranche durch.
18 Bilder

Michael Oberfeichtner sorgt selbst für maßgeschneiderte Fachkräfte im Betrieb

Der Geschäftsführer von O.K. Energie Haus bildet laufend Lehrlinge aus, denn ein Unternehmen ist nur so gut wie seine Mitarbeiter. GROßPETERSDORF (kv). Michael Oberfeichtner begann seine Karriere mit dem Lehrberuf Einzelhandelskaufmann. Schon als Kind wollte er unbedingt mit Holz arbeiten, doch verschlug es ihn zuerst in die HTL, Zweig Computertechnik und so verbrachte er seine Tage damit, Nullen und Einser in den Computer zu tippen. "Das war einfach gegen meine Natur, ich war isoliert und...

  • 25.10.16
  •  1
Wirtschaft
3 Bilder

"Meine Gäste liegen mir wirklich alle am Herzen!"

OBERPULLENDORF (EP). Die Liebe im Umgang mit Menschen und ihre Frohnatur waren mit ein Grund, warum Irene Dragschitz Gastwirtin geworden ist. "Ich wollte einen Beruf lernen, wo ich mit Menschen zu tun habe", so die Wirtin aus Leidenschaft. Weil sie aber damals keinen Lehrplatz als Einzelhandelskauffrau fand, heuerte sie kurzerhand als Kellnerlehrling im Gasthaus Strommer in Oberpullendorf an. Das Gasthaus ist mittlerweile Geschichte, und auch Irene Dragschitz startete erst Jahre nach ihrer...

  • 24.10.16
Lokales
Daniel Hickel etwa in seinem dritten Lehrjahr im "Schwarzen Kamel"
2 Bilder

Vom Lehrling zum Chef mit Daniel Hickel

Daniel Hickel hat sich erst spät für eine Lehre entschieden, es aber nie bereut. FRAUENKIRCHEN. Daniel Hickel ist bis zur siebten Klasse im Gymnasium geblieben. "Dann hat mich die Schule ehrlichgesagt nicht mehr gefreut", erzählt er. "Ich hatte einfach keine Lust mehr und habe geschaut, was ich machen könnte. Wo ich kreativ sein kann, was mir gefallen könnte. Da bin ich auf den Beruf Koch gekommen." "Hatte keinen Plan" "Koch hat mich interessiert, aber ich hatte natürlich keinen Plan was...

  • 13.10.16
Wirtschaft
Meisterfotograf Andi Bruckner kann sich auf sein Team (Gabi, Alina, Annabelle, Norbert, Eva-Maria und Erika) verlassen.
3 Bilder

Andi Bruckner: Mit viel Liebe zum idealen Foto

Der gelernte Fotograf Andreas Bruckner führt das Fotostudio der Familie in Pinkafeld mit viel Erfolg. PINKAFELD. Andreas Bruckner übernahm das Fotostudio von seiner Mutter, die es nach dem Tod seines Vaters führte. Gegründet hatte es sein Großvater. Bereits als Kind keimte in ihm die Faszination für die Fotografie und es war für Andi klar, dass er diesen Berufsweg einschlagen wird. "Mir wurde die Fotografie praktisch mit der Muttermilch in die Wiege gelegt", schmunzelt er. So absolvierte er...

  • 12.10.16
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.