Vorkehrungen

Beiträge zum Thema Vorkehrungen

Auf der Turrach wurde die Beschneiung angeworfen.
1

Schiberge
Eigenes Testzentrum für die Gäste

Murtaler Schiberge sind mit strengen Sicherheitsvorkehrungen für den Saisonstart gerüstet. Auf der Turrach wird ein eigenes Covid-Testzentrum errichtet. MURAU/MURTAL. Um diese Jahreszeit läuft auf der Turracher Höhe normalerweise der Schibetrieb bereits auf Hochtouren. Heuer ist aber alles anders. Die Murtaler Schiberge haben am vergangenen Wochenende mit den kalten Temperaturen ihre Beschneiungsanlagen angeworfen und machen sich bereit für einen Saisonstart, der viel Ungewissheit birgt. Warten...

  • Stmk
  • Murau
  • Stefan Verderber
Maximal 100 Kirchgänger sind vorläufig bis 3. April pro Messe zugelassen.

Coronavirus
Coronavirus: Präventionsmaßnahmen in den Pfarren, Messen ab Montag, 16. März abgesagt

BEZIRK ZWETTL (bs). Am kommenden Sonntag werden beispielsweise in Stift Zwettl alle Messen wie üblich stattfinden. Das wurde auf Bezirksblätter-Anfrage bestätigt. Dennoch werden besondere Vorsichtsmaßnahmen, die die Diözese St. Pölten erlassen hat, genau befolgt. Maximal 100 Kirchgänger Die Diözese St. Pölten hat am Mittwoch, 11. März, die beschlossenen Vorgaben der Bundesregierung zu den Corona-Präventionsmaßnahmen übernommen. Nach sorgfältigen Überlegungen und Beratungen im Konsistorium...

  • Zwettl
  • Bernhard Schabauer
Sollten stationäre Behandlungen notwendig werden, am Bezirkskrankenhaus Reutte ist man für den Fall der Fälle vorbereitet.
2

Coronavirus
Maßnahmen für 160 Außerferner getroffen

++++++Update von Sonntag, 1. März 2020, 19.30 Uhr++++++ REUTTE.  Nach Bekanntwerden eines Falles von Corona bei DMG Mori in Pfronten hat man nun auch auf Tiroler Seite reagiert. Da ein Mitarbeiter der Firma mit 1.600 MitarbeiterInnen am Coronavirus erkrankt ist, wurden vonseiten der Behörde in Tirol umgehend Vorsorgemaßnahmen auch für etwa 160 Tiroler MitarbeiterInnen aus dem Bezirk Reutte dieser Firma getroffen. Derzeit erhebt das Landratsamt Ostallgäu gemeinsam mit der Führung des...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel

Fake oder kein Fake?
In China jetzt auch Geldscheine in Quarantäne? Fake oder kein Fake?

Der Kurier berichtet am 15.02.2020 (Link), dass  einige Banken in China - je nach der Schwere des Virus-Ausbruchs in der jeweiligen Provinz - "alle gebrauchten Banknoten" desinfizieren und sie dann für 7 bis 14 Tage lagern. Usw. usw.... Fragen - Was ist  mit den möglicherweise 100-tausenden Paketen aus China, welche täglich in die EU zugestellt werden?  - Welche Vorkehrungen sind im obigem Zusammenhang vorgesehen? - Oder gibt es  für Pakete und Briefsendungen etc. aus den betroffenen...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Ha MO
Bei der Airpower 2019 gibt es wieder strenge Sicherheitsmaßnahmen.
1

Airpower 2019
"Sicherheit hat oberste Priorität"

Bei der Flugshow in Zeltweg gelten auch heuer strenge Sicherheitsvorkehrungen. ZELTWEG. Bei der bislang letzten Airpower im Jahr 2016 wurden die Sicherheitsvorkehrungen aufgrund der politischen Lage massiv verstärkt. Die damals getroffenen Maßnahmen werden großteils auch heuer wieder umgesetzt. Neben den regionalen Einsatzkräften von Polizei, Feuerwehr und Rotem Kreuz sorgen tausende Soldaten für einen geregelten Ablauf. Kontrollen Zum Einsatz kommen auch Panzerfahrzeuge an neuralgischen...

  • Stmk
  • Murtal
  • Stefan Verderber
Die Drauterrassen und die Bootsanlegestelle vor dem CCV. Der Pegelstand der Drau liegt momentan bei 1,20 Meter
9

Hochwasser Kärnten
Villach in Alarmbereitschaft!

Es komme "Gewaltiges" auf Kärnten zu, warnen die Experten seit Tagen. Von einem Jahrhunderthochwasser ist die Rede. Auch Villach rüstet sich. Alle Vorsichtsmaßnahmen wurden getroffen, informiert die Stadt.  VILLACH. Man bereite sich auf das Hochwasser vor, Vorsichtsmaßnahmen wurden getroffen, informiert heute die Stadt Villach. Bereits gesperrt sind die Draubermen, des Weiteren wurden Bänke und Spielgeräte vom Wasenboden entfernt, sowie Sportanlagen gesichert. „Unsere Einsatzkräfte sind auf ein...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
Symbolfoto Wildunfall

Alle 17 Minuten ein Wildunfall in Niederösterreich

BEZIRK ZWETTL. Mit den ersten abfallenden Blättern beginnt nicht nur der Herbst, sondern auch die Zeit der Wildunfälle. „In dieser Jahreszeit kommt es aufgrund der schlechten Sichtverhältnisse zu besonders vielen Unfällen mit Wildtieren“, weiß man im österreichischen Versicherungsverband VVO. Im vergangenen Jahr wurden in Niederösterreich 114 Personen (Österreich: 304 Personen) bei Wildunfällen (zum Teil schwer) verletzt, Todesfälle waren hier keine zu verzeichnen. Österreichweit verunglückte...

  • Zwettl
  • Bernhard Schabauer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.