VTW

Beiträge zum Thema VTW

Für alle Notfälle gerüstet sind Alexander Klinger, Erich Zimmerl, Dietmar Eigl, Rainer Gutkas, Geschäftsführer Manfred Schinko, Daniel Bittermann, Stefan Endl und Markus Böhm.

VTW
Erste-Hilfe-Kenntnisse aufgefrischt

Zur Sicherheit am Arbeitsplatz absolvierten Mitarbeiter der VTW einen Erste-Hilfe Kurs. WAIDHOFEN. Als Ersthelfer ausbilden ließen sich acht Mitarbeiter der VTW GmbH, um für alle Notfälle bestens gerüstet zu sein. Bei den Erste-Hilfe-Kursen des Roten Kreuzes galt es bisherige Kenntnisse und lebensrettende Sofortmaßnahmen aufzufrischen sowie etwaige Notfallsituationen zu simulieren. Geübt wurden zudem auch alle Möglichkeiten von Hilfeleistungen bei Unfällen oder plötzlich eintretenden...

  • Waidhofen/Thaya
  • Leonie-Sophia Noé-Nordberg

VTW
Junges Werk wächst auf 55 Mitarbeiter an

Das neue Spritzguss-Werk der Firma VTW in Waidhofen stockt den Mitarbeiter-Stand auf. WAIDHOFEN. Mit einem gemeinsamen Ziel vor Augen traten gleich fünf neue Mitarbeiter ihren Dienst bei der VTW GmbH an. Das nun 55-köpfige Team verstärken ab sofort Markus Haider, Vaclav Luks, Michael Mautner, Mario Hauer und Julia Fröhlich. Einen Blick hinter die Fassade werfen darf Praktikant Manuel Bauer. In diesem Monat bekommt er die Möglichkeit, interne Prozesse näher kennenzulernen und sein theoretisches...

  • Waidhofen/Thaya
  • Leonie-Sophia Noé-Nordberg
Stadtamtsdirektor Rudolf Polt, Vizebürgermeister Martin Litschauer und der Leiter der Bauabteilung Michael Androsch machten sich ein Bild vom Baufortschritt der zukünftigen Aufschließungsstraße beim Betriebsgebiet Nord-West.

Betriebsansiedelung
Neue Zufahrtsstraße für VTW macht Fortschritte

Zufahrtsstraße bis zum Mitterweg kostet 1,6 Millionen Euro.  Die Firma VTW GmbH wird ihren Standort nördlich des Lagerhaus-Areals in Waidhofen an der Thaya errichten. Um die Betriebsansiedelung zu realisieren, wird das Betriebsgebiet Nord-West erweitert. Dafür ist es notwendig, entsprechende infrastrukturelle Maßnahmen zu ergreifen. Die Herstellung dieser übernimmt die Stadtgemeinde Waidhofen an der Thaya. Gemeindevertreter machten sich ein Bild vom Baufortschritt der Aufschließungsstraße. Die...

  • Waidhofen/Thaya
  • Peter Zellinger
Robert Altschach am Gelände der zukünftigen VTW.

Betriebsansiedelung
Waidhofen stellt Weichen für VTW

VTW-Werk rückt näher: Arbeiten für Strom, Wasser und Kanal sollen noch im März beginnen. WAIDHOFEN. Am Donnerstag wurden in Waidhofen die letzten Hürden zur Ansiedelung des Spritzgussformen-Herstellers VTW genommen: So wurde der Flächenwidmungsplan geändert, der Teilbebauungsplan angepasst und die ersten Arbeiten am Gelände hinter dem Lagerhaus vergeben. Dazu war es nötig, dass der alte Gemeinderat noch einmal zusammentritt - ein eher ungewöhnlicher Schritt. "Ich bin froh, dass die Gemeinderäte...

  • Waidhofen/Thaya
  • Peter Zellinger
Markus Böhm von der VTW, Robert Altschach, VTW-Geschäftsführer Manfred Schinko, Rudolf Polt, Christian Weber von der VTW, Gottfried Waldhäusl, Christian Rada von der VTW, Thomas Lebersorger, Michael Androsch, Martin Litschauer und Franz Pfabigan am Grundstück nördlich des Lagerhauses.
1

VTW
90 Arbeitsplätze im Werkzeugbau für Waidhofen

12 Millionen Investition 2020 errichten ehemalige Husky-KTW-Mitarbeiter ihr eigenes Werk in der Bezirkshauptstadt. WAIDHOFEN. Am Donnerstag wurden die Grundstücksverkäufe im Gemeinderat abgesegnet, am Freitag gab es schon das erste gemeinsame Treffen der Vertreter von der neu gegründeten VTW GmbH und der Stadt. Auf einem 20.000 Quadratmeter großen Areal werden auf einer geplanten Produktionsfläche von 4.000 Quadratmetern voraussichtlich ab Frühjahr 2021 Spritzgusswerkzeuge für die...

  • Waidhofen/Thaya
  • Peter Zellinger
Bürgermeister Robert Altschach am neuen Standort hinter der neuen Getreidehalle. Rund 38.000 Quadratmeter stehen zur Verfügung.
2

Waidhofen
Ehemalige Huskys gründen eigenes Werk

Mitarbeiter des von der Schließung bedrohten Werks wollen in Waidhofen ihr eigenes Unternehmen eröffnen. Bis zu 100 Arbeitsplätze entstehen. WAIDHOFEN. Weil Husky sein Werk in Waidhofen mit Jahresende schließt, nehmen ehemalige Mitarbeiter ihr Schicksal jetzt selbst in die Hand. Sie wollen dem Unternehmen zeigen, dass sie es auch ohne Großkonzern können und gründen ihr eigenes Werk für Spritzgusstechnik. Monatelange Geheimhaltung ging den Plänen voraus - aus Angst die Kanadier könnten die Pläne...

  • Waidhofen/Thaya
  • Peter Zellinger

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.