Vulkanlandschwein

Beiträge zum Thema Vulkanlandschwein

Zahlreiche Ehrengäste ließen sich die Teilnahme am Vulkanlandschwein-Partnerabend nicht nehmen – darunter auch Johann Seitinger.
2

Fleischhof punktet mit Herkunft
Vulkanlandschwein geht vorsichtig optimistisch in die Zukunft. Die Herkunft gewinnt an Bedeutung.

Die Stimmung am Vulkanlandschwein-Partnerabend war in Anbetracht der Preissituation gut. Kein Grund zum Feiern, mahnte Johann Kaufmann vom Fleischhof Raabtal: „Wir bewegen uns auf dünnem Eis.“ Kaufmann spielte auf die Schweinepest an, die den Preis von einem Tag auf den anderen in den Abgrund stürzen könnte. "Statt über Preise sollten wir darüber nachdenken, wie wir unser Schweinefleisch besser positionieren können“, so Kaufmann weiter. Aus seiner Marktanalyse zum Fleischhof folgerte Kaufmann:...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Roman Schmidt
Wildblumen für den eigenen Garten: Michael Fend, Franz Fartek und Initiator Johann Kaufmann (v.l.).

Bienenweiden für Zuhause
Die Bienenweide vor der eigenen Haustür

Nun gibt's für Private Saatgutmischungen für ein Bienenparadies im eigenen Garten. "Bienenweiden helfen die Welt retten", so Projektinitiator Johann Kaufmann, er ist auch Markenverantwortlicher für das Vulkanlandschwein. Nachdem erstmals Landwirte Bienenweiden an Ackerrändern angebaut haben, hat sich die Fläche für die Weiden im letzten Jahr vervielfacht (siehe unten). Konsequenterweise geht man nun den nächsten Schritt: Ab sofort ist die Saatgutmischung auch für Private in kompakten Mengen...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Matthäus Trummer
Ökologischer Fußabdruck des Vulkanlandschweins: Christian Krotscheck, Michael Fend, Johann Kaufmann, Franz Fartek (v.l.).

Vulkanlandschwein
Ökologischer Fußabdruck des Vulkanlandschweins

Die Dachmarke "Steirisches Vulkanlandschwein" umfasst 207 bäuerliche Betriebe. Diese beliefern den Fleischhof Raabtal, im Umkreis von maximal 40 Kilometern gelegen. Um den ökologischen Fußabdruck, dabei handelt es sich um einen Nachhaltigkeitsindikator, zu ermitteln, wurde nun vom Vulkanland eine umfangreiche Datenerhebung und -analyse durchgeführt. Dabei betrug die Rücklaufquote 67% bei den Produzenten beachtliche 67%. Für die Auswertung und Analyse verantwortlich zeichnet Christian Krotschek,...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Matthäus Trummer
2

Schweinebauern helfen den Bienen

Landwirte bauen Pflanzen an, die Nahrung für die Insekten bringen. Was vor einem Jahr mit 70.000 Quadratmetern begann, hat sich nun mehr als versechsfacht. Die Bauern der Herkunftsmarke "Vulkanlandschwein" haben heuer 440.000 Quadratmeter Bienenweiden angesät. Damit nicht genug, setzt sich Johann Kaufmann, er ist im Fleischhof Raabtal für die Marke Vulkanlandschwein verantwortlich, auch für die kommenden Jahre ein ambitioniertes Ziel: "Wir wollen die Bienenweideflächen ab jetzt alljährlich...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Herwig Brucker
6

Gegrilltes ist in aller Munde

Das Steak vom Vulkanlandschwein schmeckt bestens und ist preisgünstig. Im Zuge des zweiten steirischen Schweinesteak-Contests in der Vinofaktur Vogau erreichte das Vulkanlandschwein den ausgezeichneten zweiten Gesamtrang. 30 unabhängige Juroren ermittelten in einer Blindbewertung die Reihung der sechs eingereichten Schweinesteaks. Dabei wurden sowohl das Aussehen im Rohzustand als auch Aroma und Geschmack, Zartheit und Saftigkeit nach dem Grillen unter die Lupe genommen. "Unser...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Herwig Brucker
Spezialitäten vom Vulkanlandschwein servierte Johann Papst.
2

Ein Gustostückerl geht in die Offensive

"Gaumen-Aquaplaning" beim Partnerabend der Marke "Vulkanlandschwein". Mit dem Schwerpunkt "Wir kaufen daheim" rückt die WOCHE regionale Unternehmen, Institutionen und Vorzeigeprojekte in den Fokus. Ein regionales Markenprogramm, mit dem der Fleischhof Raabtal 2018 in die Offensive gehen will, ist das "Vulkanlandschwein". Was Küchenchef Johann Papst vom Steirerhof in Bad Waltersdorf nach dem Partnerabend mit rund 200 Mitgliedsbetrieben der Marke "Vulkanlandschwein" in der Rosenhalle servierte,...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Walter Schmidbauer
In Kooperation mit dem Fleischhof Raabtal, Spar und Tann geben Vulkanlandschwein-Bauern den Bienen mehr Fläche.

50 Landwirte schenken Bienen Lebensraum

Unter Initiator Johann Kaufmann schufen Landwirte sieben Hektar Weidefläche für Bienen. 50 Landwirte entschlossen sich in Kooperation mit dem Fleischhof Raabtal, Tann und Spar, dem Bienensterben entgegenzuwirken. Seit Mai wurden an 70 Standorten der Region rund sieben Hektar Blumenwiese angesät. Diese sollen den Bienen als Nahrungsquelle dienen. „Wir haben uns für die ,Tübinger Mischung' entschlossen. Das gemischte Saatgut sorgt dafür, dass Bienen von Mai bis Oktober blühende Wiesen...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Roman Schmidt
In Kooperation mit dem Fleischhof Raabtal, Spar und Tann geben Vulkanlandschwein-Bauern den Bienen mehr Fläche.
1 2

50 Landwirte schenken Bienen Lebensraum

Unter Initiator Johann Kaufmann schufen Landwirte sieben Hektar Weidefläche für Bienen. 50 Landwirte entschlossen sich in Kooperation mit dem Fleischhof Raabtal, Tann und Spar, dem Bienensterben entgegenzuwirken. Seit Mai wurden an 70 Standorten der Region rund sieben Hektar Blumenwiese angesät. Diese sollen den Bienen als Nahrungsquelle dienen. „Wir haben uns für die ,Tübinger Mischung' entschlossen. Das gemischte Saatgut sorgt dafür, dass Bienen von Mai bis Oktober blühende Wiesen...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Katrin Tasch
Die Kinder kamen mit Mama und Papa, um Landwirtschaft hautnah zu erleben. Vizepräsidentin Maria Pein sieht in der Bewusstseinsbildung eine zentrale Aufgabe der Landwirtschaft.

Saugute Bewusstseinsbildung

Familie Krenn in Rettenbach öffnete ihre Stalltür für mehr Verständnis. Der Tag der offenen Stalltür ist eine Initiative der österreichischen Jungbauernschaft. Das Ziel: Stallführungen und Verkostungen sollen Menschen, deren Bezug zur Landwirtschaft zusehends schwindet, die Lebensmittel-Urproduktion näherbringen. Neun steirische Betriebe beteiligten sich an diesem Aktionstag. 33 waren es in ganz Österreich. Familie Krenn in Rettenbach in der Gemeinde Pirching am Traubenberg begrüßte an diesem...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Roman Schmidt

Frohe Weihnachten für die Landwirtschaft

Frohe Weihnachten für die Landwirtschaft wünscht sich Günther Rauch, der Kammerobmann der Landwirtschaftskammer Südoststeiermark. „Weihnachten ist für die Landwirtschaft ein sehr wichtiges Fest“, spricht Rauch die zunehmende Regionalität unterm Christbaum an. Für ihn bedeutet das Mehr an Regionalem die „Mindestsicherung der Landwirtschaft über das Produkt“. LAbg. Franz Fartek verdeutlicht die Bedeutung des Weihnachtsfestes für die Landwirtschaft mit Verweis auf die Statistik: „Im Vulkanland...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Roman Schmidt
Provokation und Motivation: August Raggam heizte den Vulkanlandschweinebauern in St. Stefan richtig ein.
1

Bauern machen Klimaschutz

Vulkanlandschweinebauern bilden sich weiter und forschen mit Kohle. Der Fleischhof Raabtal hatte seine Vulkanlandschwein-Vertragsbauern zum zweiten Mal zur Bildungsreihe eingeladen. Biomassepionier und KWB-Mitbegründer August Raggam war diesmal einer der Gastredner. Er skizzierte den Fortschritt des Klimawandels und machte unmissverständlich klar, dass die Zukunft des Klimas in den Händen der Landwirtschaft als Biomassegroßbesitzer läge. „Biomasse stoppt den Klimawandel“, so Raggam. Der im...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Roman Schmidt

Grazer Fleischerei hilft Vulkanland-Schweinebauern

Fleischerei Rinner zahlt freiwillig 1,50 statt 1,13 Euro pro Kilogramm. Landwirtschaftskammer hofft auf Nachahmer. Der Preisverfall beim Schweinefleisch setzt den heimischen Landwirten schwer zu. Jetzt könnte ein Initiative eines Grazer Fleischers unseren Schweinebauern helfen. Die Fleischerei Rinner zahlt fürs Vulkanlandschwein freiwillig mehr. Landwirtschaftskammer-Vizepräsidentin Maria Pein aus Spitz bei Deutsch Goritz hofft, dass andere Vermarkter sowie Handeslketten dem guten Beispiel...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Heimo Potzinger
Top-Schweinebauern wurden für Zucht- und Masterfolg geehrt und von Kammer-Vizepräsidentin Maria Pein gelobt.

Vulkanlandschwein 175.000 Mal verkauft

Der Fleischhof will das Vulkanlandschwein zu Österreichs Top-Marke ausbauen. Siegfried Weinkogl vom Grazer Tann-Fleischwerk der Spar zeigt sich ein Jahr nach Start der Vulkanlandschwein-Offensive gemeinsam mit dem Fleischhof Raabtal begeistert: „Ich kenne kein Markenfleischprogramm, das im ersten Jahr so erfolgreich verkauft werden konnte.“ 174.275 Packungen Vulkanlandschwein-Produkte gingen im ersten Jahr über den Ladentisch, berichtete Weinkogl. Eine Ursache des Erfolges, so der Manager:...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Roman Schmidt
Weil die Herkunft zählt: Weinkogl, Holzer, Seitinger, Kaufmann und Ober präsentieren die neue starke Marke bei Spar.

Fleisch der Region nun in jedem Spar

Spar setzt auf das Vulkanlandschwein als starke Regional- und Herkunftsmarke. Ab sofort gibt es flächendeckend in mehr als 250 Spar-Märkten in der Steiermark und im südlichen Burgenland Frischfleisch und veredelte Produkte vom Steirischen Vulkanlandschwein zu kaufen. Möglich wurde das durch die Kooperation von Spar mit dem Fleischhof Raabtal und dem Verein zur Förderung des Steirischen Vulkanlandes. 140 Landwirte aus der Region, alle AMA-Gütesiegel-zertifiziert, beliefern den Fleischhof mit dem...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Roman Schmidt

Ein landwirtschaftlicher Erfolg "Made in Kirchberg"

Mit dem "Steirischen Vulkanlandschwein" hat der Fleischhof Raabtal als einer der größten Arbeitgeber der Regionsgemeinde Kirchberg nicht nur die eigene Zukunft selbstbestimmt in die Hand genommen, sondern der Betrieb prägt damit auch den Erfolg der gesamten regionalen Landwirtschaft wesentlich mit.

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Roman Schmidt
Feierliche Präsentation: Fleischhof-Geschäftsführer und Ehrengäste mit der neuen Schweinefleischmarke.

Vulkanlandschwein beflügelt die Region

Fleischof Raabtal präsentierte die Regionalmarke "Steirisches Vulkanlandschwein". Die Zahlen beeindrucken: 2.500 Schweine wöchentlich (12 Prozent der steirischen Produktion), 130 Vertragslandwirte im Umkreis von maximal 40 Kilometern. Die in St. Stefan im Rosental vom Fleischhof Raabtal präsentierte Regionsmarke "Steirisches Vulkanlandschwein" hat die Kraft, den österreichischen Markt gehörig aufzumischen. 300.000 Euro werden den Vulkanlandschwein-Landwirten jährlich an Prämien ausgeschüttet....

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Roman Schmidt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.