Wasser

Beiträge zum Thema Wasser

BUCH TIPP: Andrea Fischer, Bernd Ritschel – "Alpengletscher – eine Hommage"
Bildgewaltige Bestandsaufnahme

Unsere Gletscher verflüssigen sich langsam, der Klimawandel setzt den hochalpinen Erscheinungen zu und beschert dem "ewigen Eis" ein Ende. Mit ihren beeindruckenden Bildern und der fundierten Bestandsaufnahme zeigen Bergfotograf Bernd Ritschel und Gletscherforscherin Andrea Fischer, was wir und unsere Nachfahren verlieren werden und nennt 25 Plätze, Pfade und Hütten für den "letzten" Blick auf die Gletscherwelt, die niemanden kaltlässt. Tyrolia Verlag, 256 Seiten, 39 € Vortrag und...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Anzeige
24h Installateur Notdienst für Wien und Niederösterreich
Video

24h Installateur Notdienst für Wien und Niederösterreich
Installateur Notdienst B-Gas in 1220 Wien Donaustadt

"Kompetent, preislich transparent und zuverlässig": Fragt man einen Mitarbeiter von B-Gas danach, was einen guten Installateur in Wien ausmacht, dann sind es diese drei Eigenschaften, die ihm ad hoc einfallen. Der Familienbetrieb B-Gas in Donaustadt, hat sich mit dieser Devise einen Namen gemacht und gilt als erste Adresse, wenn es um Gas-Wasser-Heizungs-Notfälle geht. Seit 15 Jahren ist B-Gas - Installateur & Notdienst, mit Sitz in der Wagramer Straße 122, im Einsatz und kümmert sich um...

  • Wien
  • bz-Wiener Bezirkszeitung: Unternehmen im Blickpunkt
Offenes Dach: Elisabeth Nagel-Neuwirth auf der Baustelle.
14

Verzweifelte Mieter
Leben mit einem Dachschaden

Mieter verzweifeln: Wieder gibt es auf der Großbaustelle in der Redtenbachergasse 22–32 Wasserschäden. OTTAKRING. Die Sanierung von 94 Wohnungen in der Redtenbachergasse 22–32 ist kein Pappenstiel: Die Wohnhausanlage erhält im Rahmen einer umfassenden Sanierung Lifteinbauten, neue Dachgeschoßwohnungen sowie eine Vollwärmeschutzfassade samt neuer Wärmeschutzfenster und einbruchshemmender Wohnungstüren. Die umfangreichen Arbeiten wurden im November 2018 begonnen. Die Fertigstellung der...

  • Wien
  • Ottakring
  • Michael J. Payer
Thomas Görlach (MA 28), Markus Mondre (GB* Stadtteilbüro) und Bezirkschef Gerhard Zatlokal (v.l.) haben das Wasserspiel eröffnet.

Gasgasse 6
Ein Wasserspiel für die Schule der Vielfalt

Der Schulvorplatz in der Gasgasse ist um ein Wasserspiel, einen Trinkbrunnen und neue Bänke reicher. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Ein bisschen durchtrieben ist das neue Wasserspiel vor der Schule in der Gasgasse 6 schon. Denn wer nicht aufpasst oder gedankenverloren über den Schulvorplatz marschiert, kann dadurch nass werden. Aber schön und vor allem lustig ist das Wasserspiel ebenfalls und die Kinder werden damit bestimmt ihre Freude haben. Nach der Verkehrsberuhigung auf dem Schulvorfeld in...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Elisabeth Schwenter
Bis 2022 könnte das Projekt "Wiener Welle" umgesetzt werden. Surfen auf einer stationären Welle kann man etwa bereits in Cunovo bei Bratislava, Slowakei.
1 1

Blümel wünscht "Wiener Welle“
1,7 Millionen Euro für Surfwelle am Donaukanal

Surfen in Wien? Geht es nach ÖVP-Wien-Chef Gernot Blümel soll das bald am Donaukanal möglich sein. Die Errichtung einer "Wiener Welle" würde rund 1,7 Millionen Euro kosten. WIEN. Für Aufregung sorgen aktuell die Visionen für den Donaukanal von Gernot Blümel: Denn spricht sich der ÖVP-Wien-Chef für eine Surfwelle in Wien aus. Damit soll das Potential der Donau besser genutzt werden. Neu ist die Idee nicht.  Bereits seit 2018 bemüht sich der Verein "Wiener Welle" eine Surfwelle am...

  • Wien
  • Kathrin Klemm
Die Chill-out-Area lädt zum Entspannen ein.
2

Karlsplatz
Wiener Linien laden zum Sommerfest "Hetz in da Hitz"

Die Wiener Linien laden diesen Freitag und Samstag zum Sommerfest am Karlsplatz. WIEDEN. Unter dem Motto "Hetz in da Hitz" gibt's von 14 bis 22 Uhr kostenlose Attraktionen rund um das Thema "Wasser". Beim Otto-Wagner-Pavillon können zudem die Sommer-Fanartikel der Wiener Linien erworben werden: Von Badeanzug über Strandtuch bis hin zu den "Wiener Letten"-Badeschlapfen ist für jeden Öffi-Liebhaber das passende Accessoire dabei. Wasserspiele und Chill-out Ab 14 Uhr kann bei...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
In der Ramperstorffergasse bei der Busstation "Bacherplatz" befindet sich Margaretens erster umgebauter Hydrant.
2 3

Ramperstorffergasse
Hydrant zum Wasserspender umfunktioniert

In Margareten wurde der erste Hydrant mit einer Armatur ausgestattet. MARGARETEN. Bei der Bezirksvertretungssitzung im Juni stellten die Grünen Margareten einen Antrag auf Überprüfung, ob es möglich ist, Armaturen zur Wasserentnahme auf bereits bestehende Hydranten anzubringen. Wasser für alleBei heißen Temperaturen ist ausreichend Wasser trinken sowohl für Menschen als auch für vierbeinige Begleiter besonders wichtig. Die umgebauten Hydranten hätten einen weiteren Vorteil: Viele Anrainer...

  • Wien
  • Margareten
  • Barbara Schuster
Ein bisschen morbid: Das Flussbett des Wienflusses wurde unter anderem mit Grabsteinen gepflastert.
2

Penzing am Wasser
Kühles Nass gegen die Sommerhitze im Bezirk

Bäder, ein Wasserschloss oder ein Entdeckungsspaziergang am Wienfluss: Der 14. Bezirk hat viel zu bieten. PENZING. Der Sommer ist in vollem Gange. Die hohen Temperaturen können aber auch schnell unerträglich werden, weshalb es viele in der Hoffnung auf ein bisschen Abkühlung ans Wasser verschlägt. So bestimmt auch einige Penzinger, die dafür nicht einmal ihren Bezirk verlassen müssen. Auswahl gibt es schließlich genug. Hier ein Überblick: Hütteldorfer Bad Ein Muss im Sommer sind die...

  • Wien
  • Penzing
  • Naz Kücüktekin
Uli Sima testet höchstpersönlich die neue Sprühnebeldusche

Entwickelt von Wiener Wasser
Sprühnebeldusche auf Hydranten zur Abkühlung

Eine echte Innovation zum Abkühlen an heißen Tagen haben die findigen Experten von Wiener Wasser (MA 31) entwickelt: Eine Sprühnebeldusche, die sich auf die Hydranten der Stadt montieren lässt. WIEN. Der Prototyp ist aus Edelstahl, drei Meter hoch und wird aktuell getestet. 34 feine Wasserdüsen sorgen für angenehme Abkühlung. Ab August soll der Prototyp fertig getestet sein und im Anschluss noch diesen Sommer auf zahlreiche Hydranten aufgesetzt werden. Neben der Kühlung aufgeheizter...

  • Wien
  • Ernst Georg Berger
Per 1. November: Der Nationalrat einigte sich auf das Rauchverbot in der Gastronomie.

Von Rauchen bis Papamonat
Das sind die wichtigsten neuen Gesetze

Das Rauchverbot ist beschlossen, das Wasser wird per Verfassung geschützt. WIEN. Am Dienstag ging es bei der vorletzten Nationalratssitzung vor der Sommerpause heiß her. Über eine wahre Flut an Anträgen wurde abgestimmt. Die bz gibt einen Überblick über die wichtigsten neuen Gesetze:   Rauchverbot ist fixAb 1. November gilt das Rauchverbot in der Gastronomie. Darauf haben sich ÖVP, SPÖ, Neos und Jetzt gegen die Stimmen der FPÖ geeinigt. Das Rauchverbot gilt ebenfalls für E-Zigaretten und...

  • Wien
  • Barbara Schuster
Valtin Berisha (3.v.r.) besorgte für alle Sirup, um den Umstieg auf Leitungswasser und Mehrwegflaschen zu erleichtern.
1 2

Vienna Business School Augarten
Auf dem Weg zur Schule ohne Plastik

Mehr trinken und Müll vermeiden: Ein Umweltprojekt der Vienna Business School Augarten. LEOPOLDSTADT. Speziell bei heißen Temperaturen im Sommer ist es wichtig, ausreichend zu trinken. Das gilt gerade auch für Schüler, denn zu wenig Flüssigkeitszufuhr kann zu Kreislauf- und Konzentrationsproblemen führen. Ein besonderes Projekt der Vienna Business School Augarten soll Jugendliche dazu motivieren, genug zu trinken. Gleichzeit will man damit die Menge an Plastikmüll reduzieren. Umstieg...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Orang-Utans sind wie alle Menschenaffen wasserscheu. Sie baden nicht, um sich abzukühlen, aber mit Wasser spielen, bereitet ihnen viel Vergnügen
1 4

Tiergarten Schönbrunn
Hitzetipps der Orang-Utans

Die Hitzewelle naht, doch die Orang-Utans im Tiergarten Schönbrunn lässt das im wahrsten Sinne des Wortes kalt. HIETZING. An heißen Tagen spielen Sol, Mota und Vladimir gerne mit Wasser. Das ist für das Trio Abkühlung und Beschäftigung zugleich. „Orang-Utans sind wie alle Menschenaffen wasserscheu. Sie baden nicht, um sich abzukühlen, aber mit Wasser spielen, bereitet ihnen viel Vergnügen“, erzählt Tiergartendirektorin Dagmar Schratter. Dazu bekommen die Orang-Utans eine kleine, robuste...

  • Wien
  • Hietzing
  • Ernst Georg Berger
Baumskinke verbringen ihr Leben in luftiger Höhe.
1 2

Python und Skink: Neue WG im Haus des Meeres

Grüne Baumpythons und Olivfarbene Baumskinke teilen sich ein Terrarium. MARIAHILF. Seit kurzer Zeit haben die Grünen Baumpythons im Haus des Meeres Mitbewohner aus ihrer südostasiatischen Heimat: ein Pärchen Olivfarbene Baumskinke. Diese Echsen leben, wie ihr deutscher Name schon sagt, ausschließlich auf Bäumen und kommen nur auf den Boden, wenn sie nicht anders von einem zum anderen Baum wechseln können oder um ihre Eier abzulegen. Die Skinke teilen sie sich mit den Baumpythons neben dem...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Andrea Peetz
Gernot Blümel, Bernadette Arnoldner und Markus Wölbitsch wollen leistbares Leben in Wien möglich machen.
4

ÖVP-Wien mobilisiert gegen Gebührenerhöhung der Stadtregierung

ÖVP Landesparteiobmann Gernot Blümel will sich für ein leistbares Leben in Wien einsetzen. WIEN. Die Stadt Wien kündigte diese Woche eine Erhöhung der Gebühren für Wasser, Müll und Abwasser an. Das ruft die ÖVP auf den Plan, die sich gegen die Steigerung der Kosten einsetzen will. Mit der geplanten Erhöhung der Gebühren für Wasser, Kanal und Müll ab 1.1.2019 um 3,2 Prozent wird jeder Haushalt im Schnitt, laut ÖVP, mit 142 Euro mehr pro Jahr belastet. Diese Kosten setzen sich wie folgt...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Sabine Krammer
Anzeige
Thermenwartung, Gasgeräteservice, Installateur Kaiser
5

Badezimmer WC Küche und Wellnessoasen, Wasser sparen schont den Geldbeutel

Wasser ist ein kostbares Gut. Das zeigt sich nicht nur im Café, wo man immer öfter für ein Glas Wasser zahlen muss. Auch in den Betriebskosten schlagen sich die immer höher werdenden Kosten für Wasser nieder. Umweltschonende Badplanung Ein guter Grund, sparsam mit dem kühlen Nass umzugehen. Dabei ist es wichtig, die richtige Maßnahme zu treffen. Ihr Installateur Kaiser berät Sie gerne. Als Gas- und Wasserinstallateur hilft er nicht nur bei der Badplanung, sondern achtet dabei auch auf die...

  • Wien
  • Meidling
  • Installateur Kaiser & Sohn KG
Die Polizei informiert vorab über die Einsatzübung.

Handelskai: Einsatzübung von Polizei, Rettung und Feuerwehr

Um 15 Uhr wird die Rettung von Opfern von einem rauchenden Boot simuliert. WIEN. Bei dem Einsatz werden sowohl Rettung, Polizei und Feuerwehr am Handelskai auf der Donau unterwegs sein. Auf einem Boot wird Rauch simuliert, Menschen werden daraufhin ins Wasser springen, um dort von Feuerwehrtauchern gerettet zu werden. Die Polizeiboote bringen die Opfer dann zum Ufer, wo sie den Rettungskräften übergeben werden, so die Auskunft der Polizei. Durch diese Einsatzübung soll die Zusammenarbeit von...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Sophie Alena
Das neue Wasserbaulabor am Brigittenauer Sporn wird nach seiner Fertigstellung im Jahr 2020 so aussehen.
2

Neues Forschungslabor am Brigittenauer Sporn

Bis 2020 soll das neue Wasserbaulabor fertig sein. Geforscht wird etwa an Prozessen in Flüssen. BRIGITTENAU. Am Brigittenauer Sporn entsteht  das weltweit einzigartige Wasserbaulabor, das erstmals Modellversuche im Originalmaßstab ermöglicht. Geleitet wird das Projekt von Universitätsprofessor Helmut Habersack von der BOKU Wien. Forschen will man künftig in unterschiedlichen Fachbereichen, um Fließgewässer in ihrer Gesamtheit zu untersuchen. Das angeschlossene „Public Lab“ soll die...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Den Hochstrahlbrunnen (3., Schwarzenbergplatz) hat uns bz-Leser Peter Schaffer für den Sommer ans Herz gelegt.
7 7

23 Bezirke - 23 kühle Platzerl in Wien

Flucht vor der Sommerhitze: Die Tipps der bz-Leser von der City bis Liesing. Innere Stadt, Leopoldstadt, Landstrasse, Wieden, Margareten, Mariahilf, Neubau, Josefstadt, Alsergrund, Favoriten, Simmering, Meidling, Hietzing, Penzing, Rudolfsheim-Fünfhaus, Ottakring, Hernals, Währing, Döbling, Brigittenau, Floridsdorf, Donaustadt, Liesing 1. Bezirk – Innere Stadt  Ob Sesserl oder Wiese: Im Burggarten lässt sich entspannt eine Pause einlegen. (Tipp: Ulrike Ralis) 2. Bezirk – Leopoldstadt...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Sophie Alena
Eine Blasenschwäche ist zwar unangenehm, aber kein Grund, weniger zu trinken.

Keine Trinkdiät bei Blasenschwäche

Es ist unangenehm, oft auf die Toilette gehen zu müssen. Eine Trinkdiät ist bei Blasenschwäche aber der völlig falsche Ansatz. Über Blasenschwäche spricht man nicht. Das häufige Aufsuchen einer Toilette ist vielen Betroffenen peinlich und so handelt es sich um ein regelrechtes Tabuthema. Vor allem bei älteren Menschen kommen verschiedene Formen der Harninkontinenz allerdings recht häufig vor. Umso wichtiger wären offene Gespräche, denn viele Betroffene verzichten aus Scham auf einen Arztbesuch...

  • Michael Leitner
In dieser Wohnanlage der GESIBA in der Linzer Straße wurden Legionellen-Bakterien in den Wasserleitungen nachgewiesen
1

Linzer Straße: Bakterien in der Wasserleitung?

In einer Wohnhausanlage in der Linzer Straße sind Bewohner in Angst und Schrecken versetzt: Angeblich sind die Wasserleitungen mit Legionellen-Bakterien verseucht. PENZING. In einer Wohnanlage in der Linzer Straße sind die Bewohner durch einen Medienbericht verunsichert worden: Angeblich sind die Wasserleitungen mit Legionellen-Bakterien verseucht. Bereits im Frühjahr waren nach einem Wasserrohrbruch einige Wasserleitungsrohre verunreinigt. Nun hat die Genossenschaft Gesiba ein...

  • Wien
  • Penzing
  • Mathias Kautzky
Lokalaugenschein mit Mieter Ernst Krepelka (li.) und bz-Immo-Experte Peter Nemeth im "Wasserkeller" des Gemeindebaus.

Keller unter Wasser in der Hauslabgasse

Die Mieter in der Hauslabgasse 21 sind verärgert, weil sie ihre Kellerabteile nur mit Gummistiefeln betreten können. Grund dafür ist die kaputte Pumpe eines Tiefbrunnen, die nun ausgetauscht wird. MARGARETEN. "Eine Nachbarin hat sich schon Gummistiefel gekauft. Die braucht sie, wenn sie in den Keller will", so Ernst Krepelka, der mit seiner Frau Friederike bereits seit 35 Jahren in dem Gemeindebau in der Hauslabgasse 21, Stiege 5 wohnt. Grund dafür ist, dass der Keller immer wieder unter Wasser...

  • Wien
  • Margareten
  • Sabine Ivankovits
Mit dem Kübel beim Nachbarn betteln: Seit einer Woche hat eine 80-jährige Dame kein Wasser in ihrer Wohnung im Birkenhof in Favoriten.
7 1

Gemeindebau in Favoriten: 80-Jährige seit einer Woche ohne Wasser

Seit einer Woche hat Helga El-Shahat kein Wasser in ihrer Wohnung – nicht einmal für die Klospülung. Mit Kübeln holt die 80-Jährige Wasser von den Nachbarn, um die allernötigste Versorgung abzudecken. Doch zahlreiche Telefonate mit Wiener Wohnen scheinen vergeblich. FAVORITEN. Gestern habe sie sich sogar ausgesperrt. Dabei wollte Frau Helga El-Shahat nur zu ihrem Nachbarn, um sich ein bisschen Wasser für die WC Spülung und als Reserve zu holen. Doch die knapp 80-Jährige ist mittlerweile mit...

  • Wien
  • Simmering
  • Elisabeth Schwenter
2 8

Eine Herbstwanderung um den Lusthaussee

Bei herrlichem und warmen Herbsttag kann es nur heißen raus in die Natur. So begaben wir, Andrea und ich, uns zum Lusthaus. Dort erkundigten wir die herrliche Natur.  Wo: Lusthauswasser, Wien auf Karte anzeigen

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Alfred Setik

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.