Wasser

Beiträge zum Thema Wasser

Kommentar von Redakteurin Sara Handl

Kommentar KW 19
Aufs Wasser muss man zählen können

Kommentar von Redakteurin Sara Handl. BEZIRK MELK. Vielleicht haben Sie das auch schon einmal erlebt: Man kommt von einem langen Arbeitstag nach Hause, will einfach nur unter eine warme Dusche und auf einmal – nichts. Kein Wasser kommt aus dem Duschhahn. Auch nicht aus der Wasserleitung in der Küche, und das Klo lässt einen auch im Stich. Damals war der Grund für dieses Erlebnis eine Baustelle bzw. ein Unfall auf dieser. Das Gute hierbei war, dass der Spuk nach wenigen Stunden wieder vorbei...

  • Melk
  • Sara Handl
Loosdorfs Bürgermeister Thomas Vasku und Wassermeister Wolfgang Holzapfel.
Aktion 5

Klima ist problematisch
So steht es um die Wasserversorgung im Bezirk Melk

Blackout, trockener Sommer, Bauarbeiten: Es gibt viele Gründe, warum plötzlich kein Wasser mehr aus der Leitung kommt. Die Gemeinden im Bezirk Melk können jedoch beruhigen: Es wurde schon vorgesorgt. BEZIRK MELK. "Ich erinnere mich, dass vor 30 Jahren einmal von der Gemeinde ausgeschrieben wurde, dass die Leute jetzt nicht das Auto waschen sollten. Heutzutage ist so etwas unwahrscheinlich. In Loosdorf braucht man sich keine Sorgen machen, da es eine sehr kompakte Gemeinde ist. Was einmal...

  • Melk
  • Sara Handl
Anzeige
Wasser hilft beim Abnehmen und ist nicht ohne Grund eines der beliebtesten Getränke Österreichs.

Trink-Tipps für eine schlanke Figur
Richtig Trinken und dabei abnehmen

Für einen gesunden Stoffwechsel ist Flüssigkeit genauso wichtig wie die richtigen Nährstoffe. Insbesondere beim Abnehmen braucht der Körper einen ausgeglichenen Wasserhaushalt. Zudem verbessert eine reichliche Flüssigkeitszufuhr den Sättigungseffekt und hilft Stoffwechselendprodukte, die bei einer Gewichtsreduktion anfallen, auszuscheiden. Unser Organismus besteht zu rund 70 Prozent aus Wasser. Ohne diesen „Treibstoff“ würde in unserem Körper so gut wie nichts funktionieren. 1,5 Liter Wasser...

  • Wien
  • easylife Österreich - die Abnehmexperten
Rene Prischl ist der neue Leiter der Abteilung Sanitäts- und Krankenanstaltenrecht.
2

Land NÖ
Gleich zwei neue Abteilungsleiter

Dietmar Pichler übernimmt mit 1. Oktober die Leitung der Abteilung Wasserbau, Rene Prieschl übernimmt ebenfalls mit 1. Oktober die Leitung der Abteilung Sanitäts- und Krankenanstaltenrecht. René Prieschl wurde am 11. Jänner 1975 geboren, war zunächst in der Privatwirtschaft und u. a. als Projektmanager und Niederlassungsleiter sowie Referent für Einrichtungen im Gesundheitswesen tätig. Er begann im Jahr 2015 beim Amt der NÖ Landesregierung in der Abteilung Sanitäts- und Krankenanstaltenrecht,...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
Landtagspräsident Karl Wilfing (3. v. links) gemeinsam mit dem Lunzer Bürgermeister Josef Schachner, Abg. Reinhard Teufel (FPÖ), Dritter Präsidentin Karin Renner (SPÖ), Klubobmann Reinhard Hundsmüller (SPÖ), Abg. Indra Collini (NEOS), Landeshauptfrau-Stv. Stephan Pernkopf, Christoph Leditznig (GF Wildnisgebiet Dürrenstein-Lassingtal) und Abg. Anton Erber (ÖVP) im Haus der Wildnis.
2

NÖ Landtag
Abgeordnete nehmen Haus der Wildnis "ins Visier"

Präsident Wilfing: „Wichtige Bewusstseinsbildung um unsere Lebensräume für kommende Generationen zu erhalten“; Die Landtagsabgeordneten informierten sich anlässlich „Landtag im Land“ über das „Haus der Wildnis“ sowie den WasserCluster Lunz/See NÖ. Die Abgeordneten des Landtags von Niederösterreich treffen pro Jahr über 300 Beschlüsse, die eine Auswirkung auf das Leben der Bürgerinnen und Bürger haben. Anlässlich des Besuchs des „Haus der Wildnis“ und des WasserClusters Lunz konnten sich die...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler

BUCH TIPP: Andrea Fischer, Bernd Ritschel – "Alpengletscher – eine Hommage"
Bildgewaltige Bestandsaufnahme

Unsere Gletscher verflüssigen sich langsam, der Klimawandel setzt den hochalpinen Erscheinungen zu und beschert dem "ewigen Eis" ein Ende. Mit ihren beeindruckenden Bildern und der fundierten Bestandsaufnahme zeigen Bergfotograf Bernd Ritschel und Gletscherforscherin Andrea Fischer, was wir und unsere Nachfahren verlieren werden und nennt 25 Plätze, Pfade und Hütten für den "letzten" Blick auf die Gletscherwelt, die niemanden kaltlässt. Tyrolia Verlag, 256 Seiten, 39 € Vortrag und...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Rückkehr auf das Wasser, aber nur im Einer.
2

Ruderboote nehmen Fahrt auf

MELK/LOOSDORF. Für die Ruder Union Melk ging nach 50 Tagen Heimtraining eine „Durststrecke“ zu Ende. Obwohl die Athleten seit 1. Mai 2020 nun endlich wieder im Wasser trainieren dürfen, ist seit dem Neustart alles anders. „Aufgrund der neuesten Verordnung des Gesundheitsministers müssen wir einen Mindestabstand von zwei Metern einhalten. Das heißt wir können nicht in Mannschaftsbooten, sondern nur im Einer aufs Wasser gehen. Da ist schon durch die Länge der Boote und Ruder deutlich mehr Abstand...

  • Melk
  • Werner Schrittwieser
Viele Stellen an der Melk erscheinen abgeholzt. Dort fehlt die Beschattung, um den Fluss kühl zu halten.
4

Seltene Fischarten in der Melk

BEZIRK MELK. In der letzten Ausgabe der BEZIRKSBLÄTTER wurde ein Auge auf die Wasserqualität der Melk geworfen. Eng damit verknüpft ist auch die Frage, wie naturnah sich der Fluss noch zeigt. Dazu gab und gibt es auch einige Renaturierungsprojekte. Eine äußerst umfassende Unternehmung wurde im Jahre 2003 gestartet. Es nennt sich das EU-Huchen Life Projekt. Zuerst wurde die Mäandrierung des verbauten Flusslaufes vorgenommen. Dabei sollten Fischwasserzonen gebaut werden. Tiefe Gumpen und...

  • Melk
  • Philipp Pöchmann
Thomas Schmutzer fühlt sich auf seinem SUP-Board sichtlich wohl.
3

Paddelgrüße von der Erlauf

PETZENKIRCHEN/PÖCHLARN. Laufen und Radfahren sind wahre Klassiker, wenn es darum geht, sich im Sommer fit zu halten. Die sportliche Betätigung muss aber nicht immer kräfteraubend sein, sondern kann auch jede Menge Spaß machen. Stand-Up-Paddling (SUP) oder auch Steh-Paddeln schaut auf den ersten Blick vielleicht schwieriger aus, als es tatsächlich ist. Das bestätigt auch Thomas Schmutzer von „TOMS SUP Base“ aus Petzenkirchen: „Am Anfang fühlt es sich aufgrund des Wassers und der notwendigen...

  • Melk
  • Werner Schrittwieser
Anzeige
Lebenselixier Wasser
1

Trinktipps für den Alltag
Lebenselixier Wasser - trinken Sie sich schlank

Der menschliche Körper besteht zu zwei Dritteln aus Wasser, welches für zahlreiche lebensnotwendige Funktionen verantwortlich ist. Ohne feste Nahrung kann der Mensch einige Wochen überleben, ohne Wasser nur 2-3 Tage. Warum und wieviel Wasser Sie täglich trinken sollten, erfahren Sie hier. Was passiert, wenn man zu wenig trinkt? Wasser ist vor allem für den Transport von Stoffen in Blut und Lymphe und der Regulation des Säure-Basen-Haushalts verantwortlich und spielt für die Aufrechterhaltung...

  • St. Pölten
  • easylife Österreich - die Abnehmexperten
Der Bademeister mit der coolen Brille: Niko Hasic zusammen mit den Badegästen Julian Lechner und Sophie Schweiger.
1 1 2

Stadtbad Pöchlarn
Der Bademeister der Herzen

Pöchlarns Bademeister Niko Hasic berichtet über seinen Alltag und das Leben als Bademeister. PÖCHLARN. Tag für Tag stehen sie in der glühenden Hitze und müssen einen kühlen Kopf bewahren – und im Notfall ins kühle Nass springen. Bademeister sorgen derzeit in den Bädern wieder für unsere Sicherheit. Auch Niko Hasic ist Bademeister und betreibt quasi so nebenbei auch noch "sein" Freibad: das Stadtbad Pöchlarn. "Man braucht Respekt" Nein. Als Bademeister hat man es nicht so leicht, so wie in...

  • Melk
  • Sebastian Puchinger
"Was macht denn der Depp mit der Kamera da?": Ein schattiges Platzerl im Sommer ist wichtig (auch für grantige Hunde).
2

Haustiere in Melk
So schützen Sie Ihr Tier vor der Hitze

Wenn Sie die folgenden Tipps befolgen, haben sowohl Sie als auch Ihr Haustier einen schönen Sommer. BEZIRK. Es ist heiß. "Ich schwitze wie ein Schwein" hört man in den letzten Tagen wieder häufiger im Bezirk Melk. Aber: Ein Schwein kann nicht schwitzen. Es besitzt nämlich fast keine Schweißdrüsen. Schweine suhlen sich stattdessen im Schlamm. Doch wie können die Besitzer anderer Tiere ihre Lieblinge vor Hitze schützen? "Viel, viel Wasser" Wie so oft im Leben ist die Antwort auf ein Problem:...

  • Melk
  • Sebastian Puchinger
Seit dem Vorjahr paddelt der Krummnußbaumer Mika Mayerhofer erfolgreich über die Gewässer.
2

Laufschuhe über Bo(a)rd geworfen

KRUMMNUSSBAUM. In den Jugendjahren zählte Mika Mayerhofer zu den erfolgreichsten Nachwuchsläufern des USKO Melk. „Ich hatte mit rund 15 Jahren als Folge der Trainingsbelastung und ein bisschen Pech immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen, die in Summe den Anschluss an die internationale Spitze im Laufsport auf absehbare Zeit unwahrscheinlich gemacht haben. Damit stand mein Einsatz für den Sport nicht mehr in Relation damit, was ich ‚rausbekommen‘ habe, nämlich Schmerzen und Leistungen, die den...

  • Melk
  • Werner Schrittwieser
Hier fühlt man sich sehr klein: Eine große Halle mit mehreren riesigen Turbinen.

Donaukraftwerk Persenbeug
Führungen durch das Donaukraftwerk

Führungen durch das Kraftwerk in Persenbeug/Ybbs sind jetzt so modern wie noch nie zuvor. PERSENBEUG. Im Donaukraftwerk in Ybbs Persenbeug ist nicht nur die starke Strömung mitreißend: Packende Führungen zeigen den Besuchern die Wichtigkeit der Wasserenergie auf. Der erste Lehrling "Österreich hat in Sachen Wasserenergie einen immensen Vorteil. Wir haben nämlich die Donau!", erklärt der Ybbser Bürgermeister, Alois Schroll. "Ich war damals der erste Lehrling hier im Donaukraftwerk", erinnert er...

  • Melk
  • Sebastian Puchinger
Die Sieger*Innen des 1. Ybbser Wasser Spaß Tages vlnr: Moritz Gerersdorfer, Kevin Stricker, GR Dominic Schlatter, Lea Frenzl, Raphael Andrasch, Annika Schlöglhofer, Jasmin Huber, Yvonne Zainzinger, StR Ulrike Schachner, Azad Bakbak
3

Kinderfreunde
1. Ybbser Wasser Spaß Tag war ein voller Erfolg

Diesen Montag luden die Kinderfreunde Ybbs zum 1. Ybbser Wasser Spaß Tag ins Hallenbad. Trotz der frühlingshaften Temperaturen fanden zahlreiche junge Badegäste den Weg in die Donaustadt und so konnten mit 53 Kids die Bewerbe starten. In drei Disziplinen bewiesen sich die "Wasserratten": Rutschen, Schätze tauchen und Luftmatratzenwettrennen. Die Kids hatten sichtlich Spaß und waren mit Freude und Elan bei der Sache. Schlussendlich gab es neben kleinen Preisen für alle Teilnehmer natürlich...

  • Melk
  • Dominic Schlatter
Andreas Enengl, Jonas Kohl, Ines Steiner, Magdalena Vogl, Jasmin Haberzettl, Manuel Eisschild und David Kummer von der 2. Klasse des Fachzweiges „Wasser- und Kommunalwirtschaft“

Neues Labor in der HLUW
Yspertals Schüler sind wahre "Wasserratten"

YSPERTAL. Der Klimawandel stellt die Wasser- und Kommunalwirtschaft vor immer größere Herausforderungen. Die Häufung von Hochwasserereignissen ist dabei ein zentrales Thema in Österreich. Vor etwa zehn Jahren wurde an der Höheren Lehranstalt für Umwelt und Wirtschaft (HLUW) Yspertal der Fachzweig „Wasser- und Kommunalwirtschaft“ ins Leben gerufen. Wichtiger Schritt für Orte „Ein wichtiger und notwendiger Schritt, welcher auch von der Vertretung der Gemeinden (Gemeindebund) ganz stark gewünscht...

  • Melk
  • Daniel Butter
In der Königsklasse "Achter" krönte sich der Pöchlarner Ruderverein bereits zwölf Mal zum Landesmeister.
2

Elegant über das Wasser gleiten

PÖCHLARN. Der Union Ruderverein Pöchlarn kann auf eine lange und sehr erfolgreiche Geschichte zurückblicken. Nach einigen Informationsgesprächen wurde Hans Andritz bei der Gründungsversammlung im Jahr 1962 zum ersten Obmann des Vereins gewählt. Ein weiterer Meilenstein war die Einweihung des Bootshauses acht Jahre später. Nach 31 Jahren übergab Peter Kaufmann 2014 die Vereinsführung an Klaus Köninger. "Rudern ist ein Sport für Körper, Geist und Seele. Körperkoordination ist dabei gefragt, aber...

  • Melk
  • Werner Schrittwieser
Erfrischendes Wasser, immer dabei!
27

"Wasser marsch!" am Tag der Pioniere.

Melk. Am Tag der Pioniere, wo sich auch viele Blaulichtorganisationen präsentierten, waren die Bezirksblätter natürlich dabei. Die Bilder sehen sie hier. Wo: Wasserhalle Melk, Pionierstraße, 3390 Melk auf Karte anzeigen

  • Melk
  • Roland Reitbauer
Solche schrecklichen Bilder aus Marbach ....
4

Fünf Jahre danach: Der Bezirk Melk ist nun fast flutsicher

Jahrhundert-Hochwasser 2013: Welche Bürger leben nun hochwassersicher und wo muss noch gebangt werden. BEZIRK. Endlose Wassermassen, Existenzen, die zerstört worden sind, und tagelange Aufräumarbeiten, das war das Hochwasser im Jahr 2013. Gerade mal elf Jahre danach, wo die Donauregion ein Jahrhundert-Hochwasser überstanden hatte, kam schon das nächste. Was war damals geschehen und wie gut sind die Gemeinden heute geschützt? Juni 2013: Ein Rückblick Es war der 2. Juni 2013 als Tausende...

  • Melk
  • Daniel Butter
Anzeige
Karriere mit Ausblick? Als Installateur-Lehrling erwartet dich ein krisensicherer Job, gutes Einkommen und eine abwechslungsreiche Tätigkeit
2

Gut verdienen und niemals fad

Experten für Heizung, Wasser und Klima sind gefragt wie nie. Ein helfender Experte – wäre das nichts für Ihr Kind? Ein krisensicherer Job, gutes Einkommen und eine abwechslungsreiche Tätigkeit zugleich – wer kann das schon von seinem Arbeitsplatz behaupten? Jeder Installateur-Lehrling zum Beispiel. Denn die Spezialisierung – von Bad-Design bis Klimatechnik – lässt viel Spielraum für individuelle Begabungen. Gefragt sind die Experten für Heizung, Wasser und Klima ohnehin wie nie....

  • St. Pölten
  • Installateure
2

Schloss Schönbühel

Wo: Schloss Schönbühel, Schönbühel-Aggsbach auf Karte anzeigen

  • Melk
  • Thomas Berwein
Die Kameraden suchten mit modernster Technik nach der verschwunden Frau.
2 1 4

Große Suchaktion an der Donau: Frau fiel bei Ybbs ins Wasser

YBBS. Seit Dienstagabend wird eine 37-jährige Dame bei Ybbs an der Donau vermisst. Laut einem Bekannten der Dame dürfte sie aus vorerst unbekannter Ursache beim Donauspitz in Ybbs rücklings ins Wasser gefallen sein. Eine Suchaktion der Feuerwehren Ybbs und Pöchlarn, der Wasserrettung, der Polizei sowie der Rettung verlief bis jetzt negativ. Laut Polizei sei der Bereich, wo die Dame reingefallen ist, tief und es herrscht zusätzlich eine starke Strömung.

  • Melk
  • Daniel Butter
Eine Blasenschwäche ist zwar unangenehm, aber kein Grund, weniger zu trinken.

Keine Trinkdiät bei Blasenschwäche

Es ist unangenehm, oft auf die Toilette gehen zu müssen. Eine Trinkdiät ist bei Blasenschwäche aber der völlig falsche Ansatz. Über Blasenschwäche spricht man nicht. Das häufige Aufsuchen einer Toilette ist vielen Betroffenen peinlich und so handelt es sich um ein regelrechtes Tabuthema. Vor allem bei älteren Menschen kommen verschiedene Formen der Harninkontinenz allerdings recht häufig vor. Umso wichtiger wären offene Gespräche, denn viele Betroffene verzichten aus Scham auf einen Arztbesuch...

  • Michael Leitner

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.