Alles zum Thema Wasser

Beiträge zum Thema Wasser

Politik
Stadträtin Martina Berthold nützt den Trinkwasserbrunnen am Stefan-Zweig-Platz für eine Erfrischung.

Wasser trinken
Bürgerliste will die Trinkwasserbrunnen im gesamten Stadtgebiet ausbauen

Baustadträtin Martina Berthold (Bürgerliste) fordert den Ausbau der Trinkwasserbrunnen in der Stadt.  SALZBURG. Die nächste Hitzewelle in Salzburg steht bevor und da heißt es für uns alle: viel trinken. Im Altstadtbereich stehen dazu 19 Brunnen und Trinkwasserspender zur Verfügung. „Es braucht aber noch mehr“, betont Umwelt- und Baustadträtin Martina Berthold. „Egal, ob in den Parks, auf den Spielplätzen oder in der Innenstadt, bei den steigenden Temperaturen sind Wasserspender wichtig.“...

  • 23.07.19
  •  1
Lokales
Für einen unvergesslichen Salz(a)Abend sorgt die Latino-Band "Latino Total"
3 Bilder

Gewinnspiel
"Salz(a)Nacht" in der RupertusTherme

BAD REICHENHALL (krat). Am Samstag, den 20. Juli 2019 ist es Zeit zum Genießen und Entspannen. Genießen Sie einen feurigen Sauna-Abend in der RupertusTherme. Die Latino-Band "Latino Total" sorgt für einen Salz(a)Abend, den man nicht mehr so schnell vergisst. Im Preis inbegriffen ist folgendes: Das All-you-can-eat Spezialitätenbuffet, Spezialaufgüsse sowie die große Tombola in der SaunaLandschaft und der Eintritt ab 17:00 Uhr für die Thermen- &...

  • 08.07.19
Lokales
Dem Wasserspaß steht in Salzburg nichts mehr im Wege.
2 Bilder

Start in Badesaison
Aya-Bad in der Alpenstraße sperrt am Karfreitag für Schwimmbegeisterte auf

Im Aya-Bad wagten Wasserratten bereits den Sprung in die neue Saison. Lepi und Volksi folgen am ersten Mai. SALZBURG. Strahlender Sonnenschein und Temperaturen um die 20 Grad: Der Wettergott meinte es gut mit dem Aya-Bad, das als erstes der städtischen Freibäder heute Freitag um Punkt neun Uhr seine Pforten öffnete. Frei-Becken im April neu befüllt "Die finalen Arbeiten wurden alle rechtzeitig abgeschlossen, dem Badespaß steht nichts mehr im Weg. Bereits im März wurden die Außenflächen,...

  • 19.04.19
Lokales
Bundesministerin Elisabeth Köstinger mit Josef Schwaiger bei der Besichtigung des Alterbach.
11 Bilder

Renaturierung
Vorbildprojekt am Alterbach

Itzlinger Lebensader „Alterbach“ wird zum Naherholungsgebiet. SALZBURG (sm). „Jetzt fahren wir dann mit dem Schifferl“, freut sich Landesrat Josef Schwaiger. Zusammen mit Elisabeth Köstinger, Bundesministerin für Nachhaltigkeit und Tourismus steigen sie ins Amphibienfahrzeug der Stadt Salzburg, der beide vom Alterbach abholte, wo sie sich einen Überblick über das dortige entstehende Naherholungsgebiet verschafften. Naherholungsgebiet in Itzling Drei Vorteile vereint das Projekt...

  • 26.03.19
Gedanken
Wasser ist das kostbarste Gut, das wir besitzen. Heute ist Tag des Wassers.
5 Bilder

Weltwassertag
Bewusst mit dem wertvollen Gut Wasser umgehen

Salzburg feiert den Tag des Wassers mit Dankbarkeit und Freude. SALZBURG (sm). "Wasser ist die Grundlage des Lebens", sagt Landesrat Josef Schwaiger zum Tag des Wassers und erklärt, dass es zwei Erscheinungen von Wasser gebe. Eine positiv besetzte, wie Trinkwasser Qualität, reine Seen, das kühlende und erfrischende und die andere Seite - die negativ besetze Seite, wie Hochwasser.  Wasser nicht verschmutzen "Wir sind uns nicht im klaren, was für ein kostbares Gut Wasser ist", sagt...

  • 22.03.19
Wirtschaft
Die Gründer von "waterdrop": das Salzburger Brüderpaar Henry Wieser (l.) und Martin Murray (r.) mit Christoph Hermann (M.).

Besonderes Wasser
Salzburger entwickeln Wassertropfen der besonderen Art

SALZBURG (lg). Ein passionierter Wassertrinker ist der Salzburger Martin Murray schon immer gewesen; die Idee zu den "waterdrop“, einem innovativen Microdrink, ist dann Jahre später hoch über den Wolken gewachsen. "Das war 2015 auf dem Flug nach Singapur, als ich von den Flugbegleitern die Getränke angeboten bekam. Die meisten davon ungesund, weil sie sehr viel Zucker enthalten. Ich entschied mich für Wasser. Das hat mich zum Tüfteln gebracht, ich dachte, da muss es doch mehr geben und ich war...

  • 09.11.18
Lokales
Paddelsurfen - kurz SUP (Stand Up Paddling) - bedeutet, sich auf dem Wasser im Stehen auf einem langen Surfbrett mit einem Paddel fortzubewegen.

Bezirksblätter Stand Up Paddling am Wallersee

Auf das Board, fertig ... Paddeln! Der Spaß ist garantiert - und für Bezirksblätter-Leser kostenlos. SEEKIRCHEN (tres). Stand Up Paddle Salzburg organisiert am Freitag, 3. August 2018 am Wallersee exklusiv für Bezirksblätter-Leser einen kostenlosen Grundkurs für insgesamt 20 Personen, aufgeteilt in zwei Gruppen. >> Gruppe 1: von 15.30 - 17.30 Uhr >> Gruppe 2: von 17.45 - 19.45 Uhr Treffpunkt ist im Strandbad Seekirchen in der Seestraße 2 (freier Eintritt!) bei der...

  • 16.07.18
Lokales
30 Bilder

Salzburgs schöne Biotope

Hier am Biotop Leopoldskron und St. Peter Weiher. Eine Vielfalt von Wasservögeln/Tieren und Pflanzen ist hier zu sehen und lädt zum verweilen/beobachten und relaxen ein. Bilder von: https://www.augenblicke-salzburger-berchtesgadener-land.at/

  • 30.06.18
  •  2
  •  2
Freizeit
So schön und ruhig ist es unmittelbar vor der Stadt und neben der Autobahn.

Naherholungsgebiet Salzachseen

SALZBURG (sm). Die Salzachseen befinden sich am linken Ufer der Salzach, in der Nähe des Saalachspitzes. Spiel und Spaß bietet die Hundewiese mit Rastplätzen für "Herrli" und "Frauli" sowie der daneben liegende Lieferinger Badesee mit Liegewiese, Volleyballfeld und großem Abenteuerspielplatz. Umkleiden, WCs und ein Kiosk versorgen mit allem Nötigen. Wer es ruhiger mag, kann um den Karlsbader Weiher spazieren oder östlich der Schmiedingerstraße beim Salzachsee die Naturidylle bestaunen.

  • 25.06.18
  •  1
Lokales
Im Mönchsberg liegt versteckt das Wasser.Spiegel Museum.
4 Bilder

Salzburgs Quelle des Lebens: Wasser.Spiegel Museum

Ein echter Geheimtipp und Erlebnis am Mönchsberg mit einer erfrischenden Raumtemperatur von 12 Grad. SALZBURG (sm). Nur wenige wissen, dass es hoch oben am Mönchsberg tief in den Berg hinein geht und sich ein Museum versteckt. Das Wasser.Spiegel Museum im Hochbehälter gewährt jedes Wochenende Einblick in die Technik der Salzburger Wasserversorgung mit ihrem Wasserleitungsnetz von 872 km.  Abkühlung verschafft die ständige Raumtemperatur von 12 Grad. Gegenüber der Vogelschautafel in der Nähe...

  • 20.06.18
Gesundheit
Eine Blasenschwäche ist zwar unangenehm, aber kein Grund, weniger zu trinken.

Keine Trinkdiät bei Blasenschwäche

Es ist unangenehm, oft auf die Toilette gehen zu müssen. Eine Trinkdiät ist bei Blasenschwäche aber der völlig falsche Ansatz. Über Blasenschwäche spricht man nicht. Das häufige Aufsuchen einer Toilette ist vielen Betroffenen peinlich und so handelt es sich um ein regelrechtes Tabuthema. Vor allem bei älteren Menschen kommen verschiedene Formen der Harninkontinenz allerdings recht häufig vor. Umso wichtiger wären offene Gespräche, denn viele Betroffene verzichten aus Scham auf einen Arztbesuch...

  • 05.04.18
Lokales
Wasser ist das Lebensmittel Nummer eins.

Salzburger Trinkwasser in tadelloser Qualität

Die Salzburg AG liefert jährlich 12,5 Millionen Kubikmeter Trinkwasser GRÖDIG/SALZBURG (kha). Die Salzburger dürfen sich über reinstes Trinkwasser freuen: 90 Prozent fließen naturbelassen aus der Leitung, nur rund zehn Prozent müssen mit UV-Licht desinfiziert werden, so Leonhard Schitter, Vorstandssprecher der Salzburg AG, anlässlich des Weltwassertages. Von der Gewinnung bis zum Wasserhahn erfolgen eine Vielzahl von Analysen. Diese garantieren die hohe Qualität, die das Salzburger Trinkwasser...

  • 23.03.18
Lokales
Im nur 12 Grad kalten Wasser erfrischt sich Studentin Leona, im Sommer, im Waldbad Anif bei Salzburg.
4 Bilder

Tag des Wassers 2018

Am Donnerstag, den 22. März jährt sich der Weltwassertag SALZBURG (sm). Wasser ist keine übliche Handelsware. Wasser ist Leben, ein ererbtes Gut für Menschen und Tiere. 2018 steht der Weltwassertag unter dem Motto "Nature for Water" und soll die Bedeutung naturnaher Ökosysteme hervorheben. Der Weltwassertag wurde 1992 in Rio de Janeiro anlässlich der Weltkonferenz "Umwelt und Entwicklung" ins Leben gerufen und findet jährlich statt. Wasserverunreinigung und Wasserknappheit gefährden Menschen...

  • 21.03.18