Alles zum Thema Wasser

Beiträge zum Thema Wasser

Lokales
Voller Vorfreude sind u.a. die Winzer Daniel Tegel, Christian Gschaar, Fritz Frühwirth und Alois Gollenz (v.l.).

Wein, Wasser und Wissen über die Vulkane als Tourismuspaket

Region Bad Radkersburg lockt bei lokalen Winzern mit einem Genuss- und Erlebnispaket. Ein neues Erlebnis- und Genusspaket hat der Tourismusverband der Region Bad Radkersburg entwickelt. Das Ganze nennt sich "Wein, Wasser und Vulkan Erlebnis". Dabei lernen Weinliebhaber bei regionalen Winzern vor Ort erlesene Rebsorten kennen. Dazu gibt es eine Winzerjause und Infos über die Gesteine bzw. "Vulkane" der Region. Teil der  Verkostung sind auch die Bad Radkersburger Stadtquelle (Long Life) und das...

  • 13.04.18
Gesundheit
Eine Blasenschwäche ist zwar unangenehm, aber kein Grund, weniger zu trinken.

Keine Trinkdiät bei Blasenschwäche

Es ist unangenehm, oft auf die Toilette gehen zu müssen. Eine Trinkdiät ist bei Blasenschwäche aber der völlig falsche Ansatz. Über Blasenschwäche spricht man nicht. Das häufige Aufsuchen einer Toilette ist vielen Betroffenen peinlich und so handelt es sich um ein regelrechtes Tabuthema. Vor allem bei älteren Menschen kommen verschiedene Formen der Harninkontinenz allerdings recht häufig vor. Umso wichtiger wären offene Gespräche, denn viele Betroffene verzichten aus Scham auf einen Arztbesuch...

  • 05.04.18
Lokales
Das Team der Kinderkrippe mit den Kids und Harald Klöckl.

Sommerfest mit Froschkönig und Geldspende

DEUTSCH GORITZ. Das Team der Wiki-Kinderkrippe in Deutsch Goritz feierte man unter dem Motto “Tiere auf der Wiese und am Wasser“ das Sommerfest. Höhepunkt war das Märchentheater "Der Froschkönig". Freude herrschte auch über 480 Euro von der Allianz Versicherung. Auf Initiative von Harald Klöckl kann der Geldbetrag für neues Spielmaterial eingesetzt werden.

  • 03.07.17
Lokales
Spektakulär mutet die Stillwasserzone am Fuße des Quellenhauses in Bad Radkersburg schon in der ersten Bauphase an.
2 Bilder

Die Arena der Ruhe an der Mur

Hand in Hand mit der Murdammsanierung geht der Bau einer Stillwasserzone. In Bad Radkersburg wird am Ufer der Mur fleißig gearbeitet. Wie die WOCHE berichtet hat, wird aktuell der Murdamm, der von Halbenrain bis nach Bad Radkersburg führt, saniert. In den letzten Wochen und Monaten wurde beim Damm im Streckenabschnitt zwischen Halbenrain und dem Quellenhaus in der Nähe der Parktherme eine sogenannte Schmalwand eingezogen. Nun steht laut Franz Kortschak und Sebastian Sadnik von der...

  • 30.06.17
Freizeit

Gedächtnis und Wesen des Wassers

BUCH-TIPP: Bernd Kröplin, Regine C. Henschel – "Die Geheimnisse des Wassers" Faszinierende Mikroskopbilder von winzigen Tropfen zeigen verblüffende und geheimnisvolle Eigenschaften des Wassers. Prof. Dr. Bernd Kröplin und sein Team vermitteln verständlich ihre Forschungsarbeiten, wie sensibel Wasser auf äußere Einflüsse reagiert, Informationen speichert und erklären, wie Mobilfunk, Ultraschall, Wetter, Musik, Schwingungstherapien und Gedankenkräfte die Struktur des Wassers verändern. Einfach...

  • 28.06.17
Lokales
Markus Kopcsandi

Wir sind mit allen Wassern gewaschen

Unsere Region ist wahrlich mit allen Wassern gewaschen. Unser Bezirk hat, was die Mineral- und Heilwasser im Handel anbelangt, in der Steiermark die absolute Vormachtstellung inne. Unsere Quellen sind Gold wert. Das betont unter anderem auch Bad Radkersburgs Bürgermeister Schmidlechner. Seine Stadt hat vom zufälligen Fund der Quelle – man war ja eigentlich auf der Suche nach Öl – massiv profitiert. Hunderte Jobs sind mittlerweile in Bad Radkersburg unmittelbar mit Wasser verbunden. Sei es nun...

  • 27.06.17
Leute
Mag Wasser, Familie und die Mundart: Josef Ober.

Auf Steirisch: Ober freut's, wenn die Kids "pritschln"

Feldbachs Bürgermeister Josef Ober liegt das Wasser als Obmann der Wasserversorgung Grenzland Süd-Ost besonders am Herzen. Ebenso wichtig ist es ihm, dass sich junge Familien und insbesondere der Nachwuchs in der Region bzw. in der Stadtgemeinde Feldbach wohlfühlen. So beobachtet Ober gerne, wenn kleine Kinder voller Freude in einer "Lockn" mit Wasser "pritschln". Gemeint ist damit, dass die Kleinen in einer Pfütze mit Wasser herumspielen und herumspritzen. Unser "Auf Steirisch"-Archiv

  • 27.06.17
Lokales
Die TLO versorgt auch Hartberg: Franz Glanz, Erwin Marterer, Josef Ober, Marcus Martschitsch, Martin Pesendorfer (v.l.).

Neun Millionen Liter am Tag sind Rekord

Ohne Transportleitung Oststeiermark hätte der Südosten Österreichs ein Wasserproblem. Am österreichischen Trinkwassertag zog der Vorstand des Wasserverbandes Transportleitung Oststeiermark (TLO) Bilanz. Sie zeigte, dass die Wasserader in den Südosten Österreichs längst zur unverzichtbaren Notversorgung geworden ist. In den vergangenen Tagen wurden Verbrauchsspitzen von hundert Liter pro Sekunde erreicht, das sind täglich knapp 9 Millionen Liter Wasser. 5,5 Milliarden Liter Wasser wurden seit...

  • 27.06.17
Lokales
Erfrischend, kräftigend und belebend wirkt das qualitätsvolle Wasser aus der Steiermark auf Leib und Seele.
2 Bilder

Unser Bezirk befüllt das steirische Wasserglas

Alle steirischen Mineral-und Heilwassermarken findet man in der Südoststeiermark. Die steirischen Heil-, Mineral- bzw. auch Quell- und Tafelwasser sind Erfolgsfaktoren für Tourismus, Wirtschaft und lokale Gesundheitsdestinationen. Als Mineralwasser anerkannt und im Handel erhältlich sind aus der Grünen Mark bzw. allesamt mit Sitz in der Südoststeiermark die Marken Long Life aus Bad Radkersburg sowie Peterquelle und Minaris aus Deutsch Goritz. Johannisbrunnen (Hof bei Straden), Sicheldorfer...

  • 23.06.17
Leute
11 Bilder

Bitterarm, aber glücklich

Pia Melbinger war in Äthiopien, um Zisternen zu bauen. Und lernte, was Glück ist. Während nur 15 Kutschenminuten entfernt, in der äthiopischen Stadt Qarsa, in Plastikflaschen abgefülltes Trinkwasser wie Gold in der Sonne schimmert, leiden die Bewohner des kleinen Dorfes Anno Durst. Das kühle Nass aus den städtischen Shops können sie sich, genau wie der Rest der ärmlichen Landbevölkerung des ostafrikanischen Vielvölkerstaates, nicht leisten. Pia Melbinger weiß das aus erster Hand. Die...

  • 15.04.17
Lokales
Großer Tag: Beim Zentralpumpwerk in Bad Gleichenberg feierten der Vorstand und das Team vom Wasserverband Grenzland Süd-Ost gemeinsam mit Landesrat Johann Seitinger (M.).
2 Bilder

Wasser gibt's auch bei einem "Blackout"

Wasserverband Grenzland Süd-Ost eröffnete im Verbandsgebiet zehn Notstromanlagen. Was wäre, wenn der Strom ausfällt? Mit dieser kniffligen Frage bzw. mit einem sogenannten "Blackout"-Szenario beschäftigt sich die Wasserversorgung Grenzland Süd-Ost (GSO) schon seit Jahren. "Wir brauchen ein Notstromprojekt", lautete das Resultat der Überlegungen von Obmann Josef Ober und Geschäftsführer Franz Glanz. Nach einer Machbarkeitsstudie und einem einstimmigen Verbandsbeschluss wurde 2014 in einem...

  • 24.03.17
Gesundheit
Blasenschwäche ist kein Grund, weniger zu trinken.

Trotz Blasenschwäche ausreichend Wasser trinken

Blasenschwäche trifft vor allem, aber nicht ausschließlich ältere Leute. Oft aufs Klo laufen zu müssen ist nicht nur nervig, sondern vielen Menschen auch unangenehm. Peinlich sollte es aber niemanden sein, denn Blasenschwäche ist nicht zuletzt bei älteren Leuten alles andere als selten. Um dem Problem entgegen zu wirken, versuchen einige Betroffene einfach weniger zu trinken, was aber leider gar keine gute Idee ist. Denn dies führt nur zu einem stärker konzentrierten Urin, reizt unsere Niere...

  • 16.03.17
Lokales
Die Gemeindevertretung mit Energiepartner Franz Pfeifer (r.).

Ortsreportage Tieschen: Energie aus der puren Naturkraft

Die Marktgemeinde Tieschen setzt bewusst auf Regionalität und Umweltschutz. Man baut auf steirische Ökoenergie bzw. den von der Energie Steiermark angebotenen regionalen Naturstrom. Dieser stammt zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energieträgern wie Wasser, Sonne und Wind und wird ausschließlich in regionalen Kleinkraftwerken produziert.

  • 13.02.17
Gesundheit
Selbst gemachte Säfte und Tees sind gesunde Durstlöscher.

Viel trinken ist bei Hitze wichtig

Flüssigkeitsmangel kann besonders bei den warmen Temperaturen im Sommer gefährlich sein Menschen bestehen zu beinahe 60 Prozent aus Wasser. Jede Körperzelle sowie Blut, Urin und die Verdauungssäfte sind wasserhaltig. Da unser Körper täglich Wasser verliert, ist es notwendig, ausreichend zu trinken. Bei Hitze wird Flüssigkeitsmangel zur Gefahr für die Gesundheit. Schließlich schwitzt der Körper einiges an Flüssigkeit aus. Wer nicht genug trinkt, riskiert ernstzunehmende Symptome....

  • 08.07.16