Wasserkraft

Beiträge zum Thema Wasserkraft

Was früher das analoge Wasserbuch war, ist heute das digitale Wasserinformationssystem (WIS) des Landes Tirol. Hier finden sich alle Informationen rund um das Thema Wasser.
2

Tag des Wassers am 22.3.
Wasserinformationssystem frei zugänglich

TIROL. Am 22. März wird der internationale Tag des Wasser begangen. Zeit sich mit der Wasserversorgung in Tirol genauer zu beschäftigen! Auskunft darüber gibt das Wasserinformationssystem des Landes mit seiner modernen landesweiten Datenbank.  Vom Wasserbuch zur DatenbankWurde in früheren Zeiten auf jeder Bezirkshautpmannschaft noch ein sogenanntes Wasserbuch geführt, gibt es heute eine moderne Datenbank, das Wasserinformationssystem (WIS). Hier sind alle Tiroler Daten und Unterlangen rund um...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Restwasseranteil in einem Bach durch Wasserkraftwerk im Bereich der Wasserentnahme (NÖ, Gaminger Gegend)
10 13 9

Bäche unserer Zukunft

So? Oder lieber so? Auf Grund der Gewinnoptimierung und -maximierung von Energieversorgern werden in Zukunft Bäche und Flüsse (kleinere genauso wie größere) über immer längere und weitere Strecken das Aussehen von STEINWÜSTEN haben. Ich erlaube mir daher, einige Sätze eines Regionauten zu verwenden, die mich selbst sehr nachdenklich gemacht haben! Die meisten Energieversorgungsunternehmen sind in öffentlicher Hand. Private E- Werke sind meist für eigene Zwecke errichtet, um den Stromeigenbedarf...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Karin Polanz
Dieser Wasserfall wird bald der Vergangenheit angehören, da seine Kraft in Rohre gebündelt der E-Wirtschaft zur Verfügung gestellt wird
38 10 8

Idylle auf Zeit

Nicht mehr lange wird an diesem See solch beschauliches Rasten und Schauen für Ruhebedürftige mobile Menschen oder munteres Treiben der Enten möglich sein... Schon ab 15.09. wird aufgrund des hier geplanten Wasserkraftwerks die B 20 (Mariazeller Bundesstraße) für vier Tage bis 19.09.2014 gesperrt sein, um die Verrohrung vornehmen zu können, durch welche in weiterer Folge 1000l/sec des kostbaren Nass eingesperrt in dicke Rohre hindurchschießen werden. Welche Kraft dem Wasser des Grünen Sees...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Karin Polanz
14 16 3

Wenn stete Tropfen sich vereinen

Die Lammeröfen Die Klamm ist etwa 1000 Meter lang, der Höhenunterschied beträgt 43 Meter. Die Klamm verläuft von Nord nach Süd und ist als Naturdenkmal geschützt. Der Klammuntergrund besteht aus Kalkstein. Die Lammer durchfließt zuerst die engste Stelle der Klamm, die am oberen Schluchtrand mit Schutt verschlossen ist, und Dunkle Klamm genannt wird, danach verbreitert sich die Klamm und nach einer weiteren Engstelle, die von einem Fußgängersteg überbrückt wird, öffnet sich das Tal in Richtung...

  • Braunau
  • Ferdinand Reindl
Ein wunderschöner Morgen ... mit dampfenden Bergen...
13 25

Kontrollierte Wasserfälle - ein Naturschauspiel der besonderen Art

Heute zum zweiten Mal bei den Wasserfällen des Flusses Serio... Diesmal mit der ganzen Familie. Pünktlich um acht Uhr starteten wir. Nach der einstündigen Autofahrt zeigte sich bald, dass der (ebenfalls) einstündige nicht steile Anstieg einigen Mitgliedern fast ein wenig zu viel wurde... Unter morgendliches herbstlich frisches Schönwetter mischten sich einige Nebelfetzen, die sich zwar in die Höhe verzupften und dadurch die Sonne ein wenig beeinträchtigten, was dem grandiosen Naturschauspiel...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Karin Polanz

Kommentar

Geldquellen Sich über die Verteilung von Überschüssen zu unterhalten und nicht über die Finanzierung von Abgängen, ist ein Privileg, das nicht viele Gemeinden haben. In Lienz erwirtschaftete man 2010 durch umsichtiges Handeln einen Überschuss von rund zwei Millionen Euro. In Anbetracht der massiv steigenden Kosten, wie z.B. im Sozialbereich, müssen die Gemeinden Wege finden, um ihre Kassen zu füllen. Für manch eine Osttiroler Gemeinde liegt in einem Kraftwerk der Schlüssel dazu. Jedoch sollte...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Hans Ebner

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.