Wasserrettung

Beiträge zum Thema Wasserrettung

13

Besonderes Übungsszenario der Wasserrettung Bischofshofen!
Wasserrettung übt auf 1500 Metern Seehöhe in einem Speichersee für Schneekanonen!

Was haben ein Schneekanonenspeichersee auf 1500 Metern Seehöhe, strahlend schönes Sommerwetter und Taucher gemeinsam? Richtig, eine Übung der Wasserrettung Bischofshofen in Werfenweng. Immer mehr touristisch genutzt werden Beschneiungsspeicherseen in unserer alpinen Region. Doch nicht bei allen Bergbahnen ist das Baden in einem Speichersee erlaubt. Aber wenn es doch zu einem Ertrinkungsunfall in einem See in alpinem Gebiet kommt, muss einerseits schnell und richtig gehandelt werden und...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Markus Gewolf
6

Überblick
Freibäder im Bezirk Perg: Rein ins erfrischende Nass

Die Freibäder im Bezirk Perg bemühen sich auch heuer, ein attraktives Ambiente für ihre Gäste zu schaffen. Eintritt ist vorerst nur mit 3G-Nachweis möglich. BEZIRK PERG. Lange mussten wir auf den Sommer warten, nun bringt uns der Juni endlich die ersehnten Badetemperaturen. Die Freibäder im Bezirk Perg haben bereits erste Gäste willkommen geheißen, jetzt sollte die Badesaison richtig Fahrt aufnehmen. Allerdings: Wie in allen Bereichen gelten auch in den Bädern und an Badeseen Corona-Regeln. Die...

  • Perg
  • Helene Leonhardsberger
2

Die Wasserrettung Perchtoldsdorf hat ein neues Einsatzfahrzeug
Stefan Kerschbaumer Investments unterstützte die Neuanschaffung

Mit einem herzlichen und ehrlichen "wunderbar" bedankt sich Ralph Hamburger, Präsident der Österreichischen Wasserrettung Perchtoldsdorf (und Einsatzleiter für die Bezirke Mödling und Bruck/Leitha) bei Crowd-Funding Profi Stefan Kerschbaumer (rechts im Bild) für die finanzielle Unterstützung beim Erwerb eines Einsatzwagens. Seit Jahren schon lässt Stefan Kerschbaumer die ÖWR AL Perchtoldsdorf am finanziellen Erfolg von ihm promoteter Immobilien-Crowd-Funding Projekte in Österreich und...

  • Mödling
  • Ralph Hamburger
Die Einsatzkräfte suchten an Land, am Wasser und aus der Luft nach der vermissten Frau.
9

Suchaktion am Neusiedler See
Vermisste Frau konnte sich ans Ufer retten

Am Sonntagabend wurden die Freiwilligen der Umgebung zu einem Rettungseinsatz am Neusiedler See gerufen. NEUSIEDLER SEE. Nach einer Bootskenterung zwischen Purbach und Illmitz Hölle erhielten die Feuerwehren Oggau, Purbach und Rust die Meldung „Boot gekentert, Person im Wasser“. Auf dem Weg zum angegeben Einsatzort stellte sich heraus, dass eine der beiden Personen vermisst wurde. Es wurden alle Bootsfeuerwehren, der Polizeihubschrauber, die Bootspolizei und die Wasserrettung nachalarmiert....

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Kathrin Haider
6

Fließwasser Training der ÖWR Tulln in der Theißerin bei Zwentendorf
bereits kleine Flüsse bergen Gefahren

Um auf diese Gefahren des Wassers gut vorbereitet zu sein wurden die ersten Sommertage von der Wasserrettung Tulln intensiv für Trainings- und Übungszwecke genützt. Vor allem nach den pandemiebedingten Einschränkungen im Training der Einsatzorganisation, war die Erwartung an das erste Fließwassertraining des Jahres groß. Der Eifer der Einsatzkräfte, unter der Leitung von Raphael Gurschl und Jakob Hirsch, wurde mit sonnigem Wetter belohnt und man fand optimale Bedingungen für Trainingsszenarien...

  • Tulln
  • Adrian Hörtl
Herbert Gewolf jun. aus Bischofshofen ist der neue Landeseinsatzleiter der Salzburger Wasserrettung.
5

Wasserrettung
Herbert Gewolf ist neuer Landeseinsatzleiter für Salzburg

Am 21. Mai wurde in St. Johann bei einer außerordentlichen Generalversammlung über die neue Landesleitung der Salzburger Wasserrettung entschieden. Neuer Landeseinsatzleiter wurde Herbert Gewolf junior von der Wasserrettung Bischofshofen. BISCHOFSHOFEN. Markus Zainitzer aus Salzburg übernimmt nun für die kommenden vier Jahre die Leitung des gesamten Bundeslandes. Unterstützung bekommt er dabei von Ortsstellenleitern aus allen Bezirken. Unter ihnen findet man auch Herbert Gewolf junior, der die...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Anita Marchgraber
Die Wasserrettung ist auf der Suche nach dem vermissten 47-Jährigen.
5

Suchmeldung
Mann wird in Imst vermisst, Suchaktion läuft

IMST. Seit dem 2. Juni war ein 47-jähriger Mann aus seiner Wohnung in Imst abgängig. Ein Unfall wurde befürchtet. Suchmannschaften aller Blaulichtorganisationen wie Polizei, Feuerwehr und Wasserrettung waren viele Stunden im Einsatz. Nun gab die Polizei bekannt, dass der Aufenthaltsort des Mannes bekannt ist und er wohlauf ist.

  • Tirol
  • Imst
  • Petra Schöpf
Kinder ab fünf Jahren können heuer wieder an einem Anfängerschwimmkurs im Freibad Jennersdorf teilnehmen.
2

Im Freibad
Wasserrettung Jennersdorf: Schwimm- und Rettungskurse

JENNERSDORF. Die Wasserrettung Jennersdorf bietet heuer wieder einen Rettungsschwimmkurs für einen Helferschein im Freibad Jennersdorf an. Der Helferschein ist als Nachweis für Überwachungs- und Bäderdienst, sowie für Pädagogen geeignet und gültig. Es werden heuer keine Retter ausgebildet.  Beginn ist am Freitag, dem 4. Juni, um 14.30 Uhr im Freibad. Weitere Termine sind am 5., 18. und 19. Juni. Vorraussetzungen sind körperliche und geistige Gesundheit, gute Schwimmkenntnisse, vollendetes 13....

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Elisabeth Kloiber
6

Freude bei Kindern und Trainern
Endlich geht es wieder los ...

Die Freude in der ÖWR Tulln war groß, als es nun letzte Woche endlich mit dem Training wieder losgehen konnte. Da das Hallenbad Tulln immer noch geschlossen ist und mit einem ausgelassenen Schwimmecken auch nicht so schnell mit einer Öffnung zu rechnen sein wird, müssen die Schwimmer*innen der ÖWR Tulln ins Aubad ausweichen. Das ist normalerweise im Mai kein Problem, doch das Wetter hatte diesmal nicht mitgespielt und lockte daher mit Wassertemperaturen von 17 Grad (Sonntag, 30.05) nur die hart...

  • Tulln
  • Adrian Hörtl
Einmal mehr ist die Wasserrettung nach einem Vandalenakt im Einsatz.
3

F.-Gschnitzer Promenade
Wasserrettung im Regenbogenbank-Einsatz

INNSBRUCK. Die Wasserrettung musste neuerlich zu einem außergewöhnlichen Einsatz ausrücken. Diesmal stand die Bergung einer Regenbogenbank im Mittelpunkt. Ungewöhnliche EinsätzeBereits vor einigen Tagen musste die Innsbrucker Wasserrettung entlang der Franz-Gschnitzer-Promenade ungewöhnliche Bergungen durchführen. Neben Mülleimern wurde auch ein Altpapiercontainer geborgen. Diesmal mussten die Helfer eine Regenbogenbank bergen. Die Wasserrettung Innsbruck erneuert ihren Appell: "Haltet unsere...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Gerald Berger, Dietmar Vockner, Alois Siegesleitner, Peter Mittendorfer(Ortsstellenleiter-Stellvertreter).

Jahrzehntelanger Einsatz
Hohe Auszeichnung für Traunkirchner Wasserretter

Bei der Jahreshauptversammlung des oberösterreichischen Landesverbandes der österreichischen Wasserrettung erhielten zwei Traunkirchner Wasserretter eine Auszeichnung der Bundesleitung für ihre über langjährigen Verdienste. TRAUNKIRCHEN. Landesleiter und Präsident Gerald Berger überreichte Dietmar Vockner das Ehrenzeichen in Bronze und Alois Siegesleitner das Ehrenzeichen in Silber. Beide sind seit über 40 Jahren als Rettungsschwimmer und Bootsführer aktiv, Alois Siegesleitner war zudem lange...

  • Salzkammergut
  • Philipp Gratzer
Nach einer Kontrolle am Sonnendeck musste die Wasserrettung Innsbruck einen Mülleimer aus dem Inn bergen.
5

Wasserrettung
Die Mülltonne im Inn und Pöbeleien bei der Bergung

INNSBRUCK. Innsbrucks Wasserrettung ist sich auch für außergewöhnliche Einsätze nicht zu schade. Die Bergung von Mülltonnen, Altpapiercontainern und Fahnenstangen zählt eigentlich nicht zu ihren Aufgaben. Schockierend die Umstände: Feierende am "Sonnendeck" entsorgten die Mülltonne, bei dem Umwelteinsatz wurde die Wasserretter angepöbelt. KontrolleAm Samstag, dem 8.5.2021, führte die MÜG und die Polizei eine Kontrollgang beim sogenannten „Sonnendeck“ durch. Im Zuge der Kontrolle wurde eine...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Der Tauchroboter ist eine wertvolle Unterstützung für die Einsatztaucher der Kärntner Wasserrettung.
3

Kärnten
Tauchroboter unterstützt künftig die Wasserrettung im Einsatz

Vor Kurzem wurde von der ÖWR Kärnten ein Unterwasserroboter in den Dienst gestellt, der - soweit bekannt - einzigartig in Kärnten ist. Der Roboter soll die Einsatztaucher unter Wasser unterstützen und im Einsatz ergänzen. KÄRNTEN. Die Österreichische Wasserrettung (ÖWR), Landesverband Kärnten verfügt seit Kurzem über einen Tauchroboter des Typs NAVYSUB T2. Dieser kann für die Personensuche, Ortung und Bergung von versunkenen Sachgütern sowie auch für Arbeiten unter Wasser genutzt werden. Das...

  • Kärnten
  • Julia Dellafior
Da die Führung des Tauchroboters Übung erfordert, erfolgte die Einschulung der ersten „ROV-Unterwasserpiloten“ der Wasserrettung bereits durch Firmeninhaber Mag. Wolfgang Falch am Wörthersee und am Ossiacher See.
1 2

Millstatt
Unfall im Millstätter See

MILLSTATT. Im August 2019 passierte am Millstätter See ein tragischer Badeunfall, wobei ein Urlauber beim Schwimmen untergegangen ist. Ein Team der Wasserrettung konnte nach fast zweiwöchiger Suche die abgängige Person mit einem Tauchroboter bergen. Der Landesverband Kärnten der Österreichischen Wasserrettung bekommt nun technische Unterstützung und hat sich einen Tauchroboter angeschafft. Neuer TauchroboterSeit kurzem verfügt der Landesverband Kärnten der Österreichischen Wasserrettung über...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Stefanie Glabischnig
Besonders die Gesundheitsberatung der Leitstelle Tirol musste im Corona-Jahr personell aufgestockt werden.
3

Leitstelle Tirol
Jahresrückblick aufs Corona-Jahr 2020

TIROL. Seit Beginn der Pandemie in Tirol ist die Leitstelle Tirol als Partner im Kampf gegen das Virus nicht mehr wegzudenken. So bestätigt es auch der Rückblick auf das Jahr 2020. Hier sticht vor allem die Gesundheitsberatung 1450 als Anlaufstelle in der Pandemie heraus.  Gesundheitsberatung als wichtiger PfeilerDie Leitstelle Tirol blickt auf das Jahr 2020 und das erste Quartal in 2021 zurück. Fest steht: die Leitstelle nimmt mittlerweile die Position einer wichtigen Informationsdrehscheibe...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Die Pensionistin wurde gegen 3 Uhr früh nach einer großen Suchaktion in Weiz wieder wohlbehalten gefunden.

Erfolgreiche Suchaktion
Pensionistin in Weiz wieder wohlbehalten gefunden

Eine großangelegte Suchaktion in der Nacht nach einer abgängigen, stark dementen 81-jährigen Frau, hatte Erfolg. Die gesuchte Frau wurde in einem Mehrparteienhaus in Weiz wohlbehalten aufgefunden. Gegen 23 Uhr wurde die Abgängigkeit einer 81-Jährigen aus einem Pflegeheim in Weiz der Polizei gemeldet. Die stark demente Frau war nur mit einem T-Shirt und einer Jogginghose bekleidet aus dem Pflegeheim verschwunden. Die sofortige Fahndung in der Umgebung des Pflegheimes verlief zunächst negativ....

  • Stmk
  • Weiz
  • Josef Hofmüller
Die Samariterbund Wasserrettung meldet: "Einsatzbereit!" und wünscht allen eine schöne, gesunde und unfallfreie Zeit am und im Wasser.
Aktion 5

Zell am See
Samariterbund Wasserrettung meldet "einsatzbereit"

Die Rettungsboote wurden in den Zeller See gehoben, die Samariterbund Wasserrettung Zell am See bereitet sich auf den Sommer vor. ZELL AM SEE. "Eines ist sicher: der Sommer wird auch dieses Jahr kommen. Alles andere wird sich weisen. Das Wetter können wir nicht beeinflussen und somit ist auch nicht das Einsatzgeschehen am See. Auch die Umstände unter denen dieser Sommer ablaufen wird, können wir nicht beeinflussen und auch nur schwer vorhersagen. Aber wir können uns bestmöglich auf das...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Johanna Grießer

Wasserrettung Mittersill
Sucheinsatz der Wasserrettungsjugend - Wildfrogs

Die Mittersiller-Wasserrettungsjugend - "Wildfrogs" bekamen am Wochenende einen Hilferuf des Osterhasen. Er hat leider einen Teil seiner Ostergeschenke verloren. Die Jugend hatte sich dieser großen Herausforderung, dem Osterhasen zu helfen gestellt und begab sich direkt auf die Suche nach den verlorenen Ostereiern und Schokoladehasen. Obwohl die Suche durch die Covid Verordnungen und der dadurch vorgeschriebenen Sicherheitsmaßnahmen nicht ganz einfach war, konnte die Suchaktion mit Erfolg...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Hanspeter Lechner
Roland Kolm, Wolfgang Österreicher, Rene Brunner, Bernd Legner und Fabian Preissl (v.l.) von der Österreichischen Wasserrettung in Allentsteig.

Sponsoring
Einsatztaucher der Wasserrettung neu eingekleidet

Die Einsatztauchgruppe der Österreichischen Wasserrettung (ÖWR) NÖ Nord in Allentsteig umfasst acht Männer, welche in heiklen Situationen im Wasser arbeiten. Sei es die Suche und Bergung vermisster Personen, das Auffinden von verlorenen Wertgegenständen, das Verankern von Bojen oder Bootsstegen sowie auch die Überwachung von Schwimmbewerben. ALLENTSTEIG/ZWETTL. Die Firma Maler Schmied WV GmbH mit Sitz in Zwettl spendete der ÖWR Allentsteig für jeden Einsatztaucher eine Kapuzenweste, welche nach...

  • Zwettl
  • Daniel Schmidt
Es wird vermutet, dass es sich bei dem Leichnam in Münster, um die 57-jährige vermisste Frau aus Vomp handelt.

Innufer
Passanten fanden Leiche in Münster

Am 12. März stießen Passanten in Münster auf einen Leichnam am nördlichen Innufer, welcher von der Wasserrettung Reith/Kramsach geborgen wurde. MÜNSTER (red). In Münster entdeckten Passanten am 12. März einen Leichnam. Auf der Höhe des Rastplatzes Münster Süd konnten sie die Leiche am nördlichen Innufer, im Fluss liegend sehen. Anschließend bargen die Einsatzkräfte der Wasserrettung Reith/Kramsach den toten Körper aus dem Wasser.  Es gibt keine Hinweise auf Fremdverschulden. Von der...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
SYMBOLFOTO: Der Mann fiel ins 4,5 Grad kalte Wasser. Ein anderer Fischer barg den Mann und brachte ihn an Land.

Im LKH Villach
Fischer kenterte am Ossiacher See

OSSIACHER SEE. Ein 62-jähriger Fischer kenterte am heutigen Vormittag mit seinem Fischerboot am Ossiacher See. Er dürfte im Boot aufgestanden sein und dabei das Gleichgewicht verloren haben worauf der Mann ins 4,5 Grad kalte Wasser fiel. Es gelang ihm nicht mehr das Boot zu wenden. Hausmeister holte Hilfe Der Hausmeister einer hiesigen Wohnanlage bemerkte den hilferufenden Mann gegen 9:50 Uhr und verständigte die freiwillige Feuerwehr sowie die Wasserrettung. Vom Unfall erfuhr auch ein weiterer...

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Alexandra Wrann
Am 6. März wurde die Polizei und die Wasserrettung zu einem Einsatz mit einer Wasserleiche in Münster gerufen.
4

Ermittlungen
Wasserleiche in Münster gefunden

Passanten fanden am 6. März eine weibliche Wasserleiche in Münster. Die polizeilichen Ermittlungen laufen noch. MÜNSTER (red). Spaziergänger in der Gemeinde Münster entdeckten am 6. März eine leblose im Inn treibende Person. Die Wasserrettungen Reith im Alpbachtal und Kramsach bargen die weibliche Person, bei der anschließend nur mehr der Tod festgestellt werden konnte. Die polizeilichen Ermittlungen ergaben, dass es sich hierbei um eine siebzigjährige Frau aus dem Bezirk Schwaz handelte, die...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
Bürgermeister Ferdinand Vouk dankte der ÖWR Velden unter Einsatzstellenleiter Gerd Mühlmann für die vielen ehrenamtlichen Stunden.

Velden
Wasserrettung zieht Jahresbilanz

VELDEN. Die traditionelle Jahreshauptversammlung der Österreichischen Wasserrettung Velden wurde dieses Jahr coronabedingt nicht abgehalten. Dennoch konnte Bürgermeister Vouk von Einsatzstellenleiter Gerd Mühlmann eine beeindruckende Bilanz über die geleistete Arbeit 2020 entgegennehmen. 3700 Stunden im EinsatzDie Veldener Wasserretter waren im vergangenen Jahr rund 3700 Stunden ehrenamtlich im Einsatz. Über 100 Mitglieder sind im Verein, wovon 48 aktiv sind. Sie mussten im Vorjahr zu 26...

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Martina Winkler
Einen tierischen Einsatz der etwas andren Art erlebte die Feuerwehr und die Wasserrettung Walchsee am 31. Jänner.
2

Einsatz
Spaziergängerin in Walchsee sorgte sich um Vögel

Einer Spaziergängerin fielen am 31. Jänner einige Vögel auf dem Walchsee auf, die sich scheinbar nicht mehr bewegten. Die örtliche Feuerwehr und die Wasserrettung gaben aber Entwarnung. Den Vögeln geht es gut.  WALCHSEE (red). Zu einem Einsatz der etwas anderen Art kam es am Sonntag den 31. Jänner in Walchsee. Eine Frau die am Walchsee Vögel beobachtete alarmierte die freiwillige Feuerwehr und die Wasserrettung. Da die besagten Vögel, die sich auf dem teilweise zugefrorenen See befanden, sich...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.