Alles zum Thema Wasserverband Grenzland Südost

Beiträge zum Thema Wasserverband Grenzland Südost

Lokales
Leckortung: Günter Lipp, Achim Konrad, Josef Ober (Stadtgemeinde) und Franz Friedl (GSO) mit Andreas Lechner und Dieter Gärtner (v.l.).
2 Bilder

Wasserversorgung
Untergrund der Stadt gescannt

Via Satellit haben Spezialisten Wasserverluste in Feldbach punktgenau geortet. Vereinfacht erklärt, funktioniert die Suche wie jene nach Wasser auf dem Mars oder am Mond. Mittels modernster Technologie halten Spezialisten des niederösterreichischen Unternehmens "Hawle Service" derzeit via Satellit Ausschau nach Lecks in den Trinkwasserleitungen auf dem Gebiet des Wasserverbandes "Grenzland Südost" (GSO). Die neue Methode kommt in Österreich erstmals zum Einsatz. Auf Basis der Satellitenbilder...

  • 28.04.19
Leute
Hohe Auszeichnung: Alfred Schögler (M.) bekam die Urkunde von Landesrat Johann Seitinger (l.) überreicht.

Wasserpreis 2016 für Alfred Schögler aus Fehring

Anlässlich des jährlichen Weltwassertages am 22. März ehrt das Land Steiermark herausragende Persönlichkeiten, die sich besondere Verdienste um die steirische Wasserwirtschaft erworben haben. Wasserlandesrat Johann Seitinger überreichte heuer Alfred Schögler aus Fehring im Weißen Saal der Grazer Burg den "Wasserland Steiermark Preis". Der langjährige Technische Leiter wurde damit für sein Lebenswerk rund um den Wasserverband Grenzland Südost ausgezeichnet. Mit dabei waren Geschäftsführer Franz...

  • 22.03.16
  •  1
Wirtschaft
Prost! Langeggs Bgm. J. Adler, Vulkanlandobmann J. Ober, J. Puchmüller (Bgm. St. Marein), Wasserverband-GF F. Glanz (v. l.)

St. Marein: Der Wasserhahn tropft weiter

St. Marein sichert Wasserversorgung für die Zukunft ab. Seit Dezember ist es amtlich: Der Gemeinderat von St. Marein hat sich entschlossen, dem Wasserverband Wasserversorgung Grenzland Südost beizutreten. Der Hintegrund: Durch die enorme Kapazität der Anlage ist es möglich, die nötigen Wassermengen für St. Marein im Not- und Katastrophenfall wie auch bei extremer Trockenheit über eine leistungsfähige Transportleitung bei St. Margarethen an der Raab bereitzustellen. Langegg hilft mit Die...

  • 28.01.14
Wirtschaft
Josef Ober, Martin Pesendorfer und Franz Glanz gewähren Blick in den Hochbehälter.

Täglich 1,7 Millionen Liter Trinkwasser

Die Transportleitung Ost-steiermark ist ein halbes Jahr in Betrieb und sichert der Region ihr Trinkwasser. Der Schutz der Wasservorkommen und deren nachhaltige Nutzung waren 1992 die Hauptmotivation der Vereinten Nationen, den 22. März zum alljährlichen Weltwassertag auszurufen. Nach einem halben Jahr Probebetrieb nutzten die Verantwortlichen des Wasserverbandes Transportleitung Oststeiermark (TLO) diese Gelegenheit, um die Motivation der Vereinten Nationen auf globaler Ebene im...

  • 29.03.11