Wasserversorgung

Beiträge zum Thema Wasserversorgung

Bürgermeistere Sieghard Wachter, Musau
4

Gemeinschaftsprojekt
Wasserversorgung ist wichtiges Zukunftsthema

Das Wasser rinnt in Pflach,  Musau und in Pinswang, keine Frage. Dennoch braucht es Maßnahmen, um die Wasserversorgung dauerhaft abzusichern. Das will man mit einem Gemeinsachftsprojekt erreichen. PFLACH, MUSAU, PINSWANG. Der Säuling als Hausberg von Pflach und Pinswang ist ein riesiger "Wasserfänger", und dennoch ist man in punkto Wassersicherheit nicht so gut aufgestellt, wie andere Gemeinden. Auch Musau hat es hier besser, der "Holzberg", nahe der Bärenfalle, liefert bestes Wasser in...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel
Hier wurde die neue Leitung Richtung Brunnenstube verlegt.

BezirksBlätter vor Ort - Vils
100 Jahre alte Hauptwasserleitung erneuert

VILS (eha). Mit der Erneuerung der Hauptwasserleitung vom Obertor bis zur Quellfassung am Schilift stand für die Gemeinde heuer ein weiterer dicker Brocken an. Die alte Gussleitung war bereits über 100 Jahre alt und im Falle eines Störfalles wäre ganz Vils auf dem Trockenen gesessen. "Diesem Risiko wollten wir uns nicht länger aussetzen", so Bgm. Manfred Immler. "Außerdem erwarten wir uns durch die neue Leitung eine Verbesserung der Wasserqualität, die leider in vielen Bereichen in Vils durch...

  • Tirol
  • Reutte
  • Evelyn Hartman
Zur nachhaltigen Sicherung der Trinkwasserversorgung wird mit Unterstützung des Landes in Thurn ein Hochbehälter errichtet.
2

Wasserwirtschaft
22,5 Mio. für Trinkwasser- und Abwasserinfrastruktur

TIROL. Für die Tiroler Trinkwasser- und Abwasserinfrastruktur wurde kürzlich ein Investitionsvolumen von 22,5 Millionen Euro vorgenommen. Um die wichtige Infrastruktur zu erhalten, ist diese Summe auch dringend benötigt.  Kostenintensive SiedlungswasserwirtschaftDie Gemeinden werden künftig vom Land und vom Bund finanziell bei ihren Aufgaben in der Siedlungswasserwirtschaft unterstützt.  "Zwei Millionen Euro hat das Land Tirol im Rahmen des COVID-Konjunkturpakets zusätzlich zur Verfügung...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Die Caritas bittet um einen Solidaritätseuro für Brunnenbauprojekte.

Caritas
Spenden für Brunnenbauprojekte

TIROL. Die diesjährige Sommerammlung der Caritas hat als Schwerpunkt die Wasserversorgung in den ärmsten Ländern der Welt. Dort möchte man vor Ort eine Lebensgrundlage schaffen, mit dem Ziel einer langfristigen Entwicklungszusammenarbeit.  Klimatische Herausforderungen Burkina Faso aber auch Mali sind Länder, die in der sogenannten Sahel-Zone liegen. Die Lebensbedingungen sind dort extrem, da es immer wieder zu Hungerkrise aufgrund des stark zu spürenden Klimawandels kommt. Wenn nicht die Hitze...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
LR Johannes Tratter: "Die Tiroler Gemeinden gelten gerade in diesen Zeiten als wesentlicher Konjunkturmotor und haben großen Anteil an der hohen Lebensqualität in unserem Land."

Gemeindeausgleichsfonds
Zweite Ausschüttung mit über 23 Mio. Euro

TIROL. Dank dem Gemeindeausgleichsfonds können die Tiroler Gemeinden umfangreiche Projekte wie Straßenbau oder Kindergarteninfrastruktur verwirklichen. Vor Kurzem kam es nun zur zweiten jährlichen Ausschüttung der Gelder. 23,2 Millionen Euro an Bedarfszuweisungen werden den Tiroler Gemeinden zur Verfügung gestellt.  Gemeinden als KonjunkturmotorDie zweite Ausschüttung des Gemeindeausgleichsfonds sieht besonders LR Tratter als möglichen Konjunkturmotor.  „Um die Konjunktur weiter anzukurbeln und...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Bgm. Markus Eberle ist eine zeitgemäße Trinkwasserversorgung ein besonderes Anliegen.
1 2

Tannheim ist beim Trinkwasser vorbildlich

TANNHEIM (rei). Seit rund fünf Jahren ist man in Tannheim dabei, die Anlagen zur Trinkwasserversorgung den aktuellen Anforderungen anzupassen. Derzeit widmet man sich der Quellfassung beim "Älpele". 1,5 Millionen Euro stellte die Gemeinde in den vergangenen Jahren insgesamt für die diversen Teilprojekt bereit. "Wenn wir die Quelle beim Älple neu gefasst haben möchten wir noch eine weitere Quelle in diesem Gebiet nurzbar machen, dann sind diese Projekte abgeschlossen", erklärt Bürgermeister...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel

Leitungsnetz muss teilweise erneuert werden

TANNHEIM (rei). Mit der Inbetriebnahme der neuen Hochbehälter stellt die Gemeinde Tannheim ein wichtiges Projekt fertig. An drei verschiedenen, weit auseinander liegenden Punkten, befinden sich jetzt Hochbehälter, die über ein viele Kilometer langes Leitungsnetz miteinander verbunden sind. Modernste Glasfasertechnik wird für die Regelung eingesetzt. Ein Handy langt, um die Anlage steuern zu können. Neben den drei Speichereinheiten, die die Gemeinde betreibt, gibt es im Ortsteil Berg noch eine...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel

Neue Hochbehälter fast fertiggestellt

TANNHEIM (rei). Vor gut einem Jahr begannen in Tannheim die Arbeiten zum Bau der neuen Hochwasserbehälter, welche die Versorgung mit Trink- und Löschwasser langfristig sicherstellen werden. Errichtet wurden diese im Ortsteil Schmieden. Jetzt steht man kurz vor der Fertigstellung. Noch in diesem Jahr sollen die Hochbehälter in Betrieb gehen. Derzeit hat die Tourismusgemeinde im Hochtal nur einen Hochbehälter mit einem Fassungsvermögen von 150 Kubikmetern. In den vergangenen Monaten wurden nun...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel
Gsperr 2015 - Wasser ist ein kostbares Gut
1 3

Heuer große Trockenheit - vor 10 Jahren Hochwasser

Wetterextreme nehmen in den letzten Jahren deutlich zu. So führt heuer die langanhaltende Trockenheit bereits jetzt vermehrt zu Problemen. Laubbäume werfen frühzeitig ihr Laub und einige Bürgermeister schauen besorgt nach ihren Quellfassungen für die Trinkwasserversorgung. Etwa die Gemeinde Pflach wird derzeitig vollständig von Reutte mitversorgt, da die eigenen Reserven erschöpft sind. Sollte auch das Wasser auf den Almen versiegen, kann es sein, dass das Vieh vorzeitig abgetrieben werden...

  • Tirol
  • Reutte
  • Elisabeth Wintergerst

Wasserversorgung sichergestellt

REUTTE/BREITENWANG (rei). Lange Zeit war die Wasserversorgung der Gemeinde Breitenwang während diverser Großveranstaltungen auf der Klause in Reutte problematisch. Der Grund: Das Breitenwanger Wasser wird zu einem großen Teil hier eingeleitet. Sind viele Menschen auf der Klause unterwegs, drohen Verunreinigungen. Nun sind sich die beiden Nachbargemeinden endgültig einig geworden. Reutte stellt den Breitenwanger in den kritischen Zeiten sein Wasser zur Verfügugung. Die technischen...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel

Wasserversorgung wurde sichergestellt

Beim Thema Trinkwasserversorgung ist man sich in Reut­te und Breitenwang jetzt einig. ¶REUTTE/BREITENWANG (rei). Ein Großteil der Gemeinde Breitenwang wird mit Trinkwasser versorgt, das im Bereich der Klause gesammelt und entnommen wird. Auf der Klause ließ die Gemeinde Reutte allerdings in den vergangenen Jahren ein Veranstaltungs- und Ausflugsziel der Sonderklasse entstehen. Bei Großveranstaltungen droht seither jedesmal ein Qualitätsverlust bis hin zum Totalausfall für das Breitenwanger...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel
2

Die Wasserversorgung ist gesichert

Am Wochenende wurde in Heiterwang die neue Wasserspeicheranlage eingeweiht. Durch die Fassung des Wassers ist die Versorgung der Gemeinde für die nächsten Jahre gesichert. € 520.000,- hat diese Maßnahme gekostet. Vor drei Jahren wurde das Projekt ins Leben gerufen. Nach einer Planungsphase und den Genehmigungsverfahren konnte man im September letzten Jahres mit dem Bau beginnen. Ein paar Details müssen noch fertiggestellt werden.

  • Tirol
  • Reutte
  • Elisabeth Rosen

Breitenwang will Mitspracherecht

Die Wasserversorgung von Breitenwang ist ein Thema, das Reutte ebenso berührt. REUTTE/BREITENWANG (rei). Trinkwasser ist zweifelsohne eines der wertvollsten Güter das wir haben. Jenes für die Bürger von Breitenwang kommt fast zur Gänze aus dem Bereich Ehrenberger Klause. Hier wird eine Quelle gefasst, die Wasser bester Qualität liefert. Meistens jedenfalls. Denn wenn im Bereich der Klausen-Arena diverse Großveranstaltungen anstehen, wird die Wasserqualität immer wieder einmal angezweifelt. Dann...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.