.

Weisheiten fürs tägl. Leben

Beiträge zum Thema Weisheiten fürs tägl. Leben

12 8 10

"Kleine Freundlichkeiten"

Ich wünsche dir den Engel der freundlichen Zuwendung, der dich mit den Gaben des Wohlwollens und der Liebenswürdigkeit, der Aufmerksamkeit und des Entgegenkommens reich beschenken möge. Er möge dein Herz frei und froh machen, damit du dem anderen Menschen mit Freude im Herzen begegnen kannst und die positiven Möglichkeiten entdeckst, die in ihm sind. Dann wird nicht nur sein Gesicht sich aufhellen. Er wird auch dich selber mit Freude erfüllen. Weil du selber für ihn zum Engel der Freundlichkeit...

  • Amstetten
  • Doris Schweiger

Spruch der Woche
Über die Weisheit

Weise ist der Mensch, der nicht den Dingen nachtrauert, die er nicht besitzt, sondern der Dinge sich erfreut, die er hat. Epiket

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Natascha Freund
6 7 4

Ein neues Miteinander.....

Viele Menschen sind heute in ihren beruflichen und oft auch privaten Beziehungen von einem Geist des Kämpfens bestimmt. Das tut ihrer eigenen Seele nicht gut und ist destruktiv für ihre Beziehungen. Ich wünsche dir den Engel der Fairness in deiner Beziehung zu deinem Ehepartner, in deinem beruflichen Umfeld und in deinem Freundeskreis. Und ich wünsche dir, dass dieser Engel in deiner Seele eine Haltung der Klarheit und der Anständigkeit hervorruft, die frei ist von zerstörerischer Aggression....

  • Amstetten
  • Doris Schweiger

Videos: Tag der offenen Tür

11 8 5

**Deuter unseres Lebens**

Die Engel, die uns begleiten, führen uns ein in das Geheimnis unseres Lebens. Sie decken den Sinn auf, wenn uns alles sinnlos erscheint. Ohne richtige Deutung können wir auch nicht richtig leben. So wie wir unser Leben deuten, so erleben wir es auch. Der Engel deutet uns das Leben so, wie Gott es sieht. Wenn wir seiner Deutung glauben, dann gelingt unser Leben. Anselm Grün "Das kleine Buch der Engel"

  • Amstetten
  • Doris Schweiger
Die Arbeit läuft dir nicht davon, wenn du deinem Kind den Regenbogen zeigst.
Aber der Regenbogen wartet nicht, biss du mit der Arbeit fertig bist. (chinesisches Sprichwort)
9 8 2

wundersame Natur!
Der bunte Reigen ...

FREUNDSCHAFT - ist wie ein Regenbogen: Rot, wie ein Apfel; süß bis ins Innerste. Orange, wie eine brennende Flamme, die niemals auslöscht. Gelb, wie die Sonne, die deinen Tag erhellt. Grün, wie eine Pflanze, die nicht aufhört zu wachsen. Blau, wie das Wasser, das so rein ist. Purpur, wie eine Blume, die bereit ist, aufzublühen. Indigo, wie die Träume, die dein Herz erfüllen. Mögen wir alle Freundschaften finden, die dieser Schönheit gleichen! Für den heutigen Tag, wünsche ich Dir soviel, wie...

  • Kärnten
  • Villach
  • Hildegard Stauder
Wünsche Euch allen einen schönen Tag!
8 24 2

Die Augen sind der Spiegel unserer Seele und unserer Gedanken...

Zufriedenheit ist - das Wichtigste im Leben; ohne sie kann es keine Ruhe geben. Sie ist der allergrößte Schatz; man muss ihn behüten, es gibt keinen Ersatz. Zufriedenheit ist - Geborgenheit, im eigenen Ich; auch mal an andere denken, nicht nur an sich. Zufriedenheit ist - nicht alles zu haben; sich selbst auch mal einen Wunsch zu versagen. Zufriedenheit heißt nicht: Mir ist alles egal; das ist Gleichgültigkeit, -und wäre fatal. Zufriedenheit ist - den Tag mit Regionauten Freunde begrüßen und...

  • Kärnten
  • Villach
  • Hildegard Stauder
Ein Fenster kann der Spiegel des Menschen Seele sein!
6 17 2

Wer zu sich selbst finden will, darf andere nicht nach dem Weg fragen. (Zitat: Dr. Paul Watzlawick (1921 - 2007) gebürtiger Villacher / Professor der Psychotherapie)

Weisheiten fürs tägliche Leben: Einfach tun - was richtig ist. Einfach lassen - was nichts bringt. Einfach sagen - was man denkt. Einfach leben - was man fühlt. Einfach lieben - wen man liebt. Einfach - ist nicht leicht - das EINFACHSTE ist am schwierigsten. Der Einfachheit auf etwas verzichten - ist einerlei! Einfach tun, was richtig ist! Was ist denn nun richtig? Das Gute daran ist, es gibt kein richtig oder falsch! Entscheide aus dem Bauch heraus, was fühlt sich für dich richtig an; und...

  • Kärnten
  • Villach
  • Hildegard Stauder
"In einem herzlichen Satz ist genug W*Ä*R*M*E für den WINTER!"  (Laotse)
10 27

Die größte Offenbarung ist die Stille ...

Treib' den Fluss nicht an, lass' ihn strömen. Heimkehr zur Wurzel heißt: Stille! Stille heißt: Rückkehr zur Bestimmung! Rückkehr zur Bestimmung heißt: Ewigkeit! Erkennen des Ewigen heißt: Erleuchtung! Stille und Ruhe bringen die ganze Welt ins rechte Maß zurück! Wer andere erkennt - ist gelehrt. Wer sich selbst erkennt - ist weise. Wer andere besiegt - hat Muskelkräfte. Wer sich selbst besiegt - ist stark. Wer zufrieden ist - ist reich. Wer seine Mitte nicht verliert - der dauert. Andere zu...

  • Kärnten
  • Villach
  • Hildegard Stauder
Kein GESCHENK ist kostbarer als VERTRAUEN !
8 25

Gute FREUNDE erkennt man erst dann, wenn das Leben schwierig wird ...

Der HUMOR    von Fred Endrikat Humor ist sozusagen, unser Senf des Lebens. Er macht ein Stücklein trocken; Brot zum Leibgericht. Wer ihn nicht selbst besitzt, der hamstert ihn vergebens; so hat man ihn entweder - oder hat ihn nicht. Humor ist schwierig, oder gar nicht zu ergründen. Er ist stehts taktvoll, niemals vorlaut und nicht spitz. Humor ist zu erleben - und nicht zu erfinden; im Gegensatz zu seinem kleinen Bruder Witz. Humor ist unser Freund, in allen Lebenslagen, weil er dem Herz...

  • Kärnten
  • Villach
  • Hildegard Stauder
8 33 3

Gib jedem Tag die Chance, der Schönste deines Lebens zu werden ...

Das Leben ist eine Herausforderung - begegne ihr. Das Leben ist ein Geschenk - nimm es an. Das Leben ist ein Abenteuer - wage es. Das Leben ist Kummer - überwinde ihn. Das Leben ist eine Tragödie - tritt ihr entgegen. Das Leben ist eine Pflicht - erfülle sie. Das Leben ist ein Spiel - beteilige dich an ihm. Das Leben ist ein Geheimnis - lüfte es. Das Leben ist ein Lied - singe es. Das Leben ist eine Gelegenheit - ergreife sie. Das Leben ist eine Reise - mache sie bis zu Ende. Das Leben ist ein...

  • Kärnten
  • Villach
  • Hildegard Stauder
11 40

Frostiger Januar

Die allgemeinen Bauernregeln, Weisheiten und Wetterregeln für den ersten Monat des Jahres:   "JANUAR" Ohne Schlittschuh und Schellengeläute - ist der Januar ein böses Heute. Im Januar Regen, wenig Schnee - tut Saaten, Wiesen und Bäumen weh. Ist der Januar hell und weiß - wird der Sommer sicher heiß. Nebel im Januar - deutet auf ein nasses Jahr. Wächst das Korn im Januar - wird es auf dem Markte rar. Wenn es im Januar donnert über dem Feld - kommt später noch die große Kält. Januar warm - Gott...

  • Kärnten
  • Villach
  • Hildegard Stauder

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.