Werksschließung

Beiträge zum Thema Werksschließung

Gerstorfer bei MAN in Steyr
"Politik muss Verantwortung übernehmen"

Unter dem Motto „Zusammenhalt in harten Zeiten: Gemeinsam gegen Arbeitsplatzraub und Lohndumping“ setzte die Landes-SPÖ heute Donnerstag ein Zeichen der Solidarität mit den MAN-Mitarbeitern STEYR. "Ich stehe nicht nur physisch an der Seite der Belegschaftsvertreter sondern auch in der Sache an der Seite der Mitarbeiter von MAN", sagt Landesrätin Birgit Gerstorfer bei einer Pressekonferenz vor den Toren des MAN-Standortes in Steyr. Es brauche jetzt einen Schulterschluss und auch einen Kraftakt...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
Betriebsräte und Gewerkschaft kämpfen weiter um den MAN Standort in Steyr.

MAN Steyr
„Was für Deutschland gilt, muss auch für Österreich gelten“

Betriebsräte und Gewerkschaft kämpfen weiter um den MAN-Standort Steyr. Gefordert wird dasselbe Recht wie für die Werke in Deutschland. Diesbezüglich tagt am Dienstag die staatliche Wirtschaftskommission. STEYR. Im September 2020 kam die Hiobsbotschaft: die Standortschließung des MAN-Standorts in Steyr. Betriebsräte und Gewerkschaft kämpfen nun um Tausende Arbeitsplätze und den Erhalt des Werks. Morgen wird erneut die staatliche Wirtschaftskommission tagen. Grund dafür sei laut dem...

  • Oberösterreich
  • Nadine Jakaubek

Gemeinsamer Appell der Bürgermeister an MAN-Vorstand
„Werk Steyr unverzichtbar für Region mit mehr als 110.000 Menschen“

Einen gemeinsamen Appell, den Produktionsstandort Steyr beizubehalten, richten die Bürgermeister der Stadt Steyr, der Gemeinden aus dem Bezirk Steyr-Land und aus der Region Steyr–Kirchdorf sowie der an Steyr angrenzenden niederösterreichischen Kommunen an den MAN-Vorstand und VW-Aufsichtsrat. STEYR, STEYR-LAND, KIRCHDORF, NIEDERÖSTERREICH. „Das MAN-Werk in Steyr ist als einer der größten Arbeitgeber und Leitbetrieb einer Großregion mit mehr als 110.000 Einwohnern nicht zuletzt auch für die...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
Sozialplan für 128 gekündigte Mitarbeiter wurde ausverhandelt.
2

Wilhelmsburg
Kündigungen bei Laufen – Sozialplan steht

Neben einer Arbeitsstiftung wurde auch eine Härte- und Ausbildungsfonds ausverhandelt. WILHELMSBURG. Wie heute bekannt wurde, sind die Sozialplan-Verhandlungen der Firma Laufen in Wilhelmsburg abgeschlossen. „Die von der Kündigung betroffenen 128 Mitarbeiter wissen nun zumindest, wie es weiter geht“, freut sich Rudolf Silvan, Landesgeschäftsführer der Gewerkschaft Bau-Holz (GBH) Niederösterreich. Den Sozialplan ausgehandelt haben Angestelltenbetriebsrätin Adelheid Leitner, Arbeiterbetriebsrat...

  • St. Pölten
  • Petra Weichhart
Das Husky-Werk in Waidhofen wird mit 31. Dezember geschlossen.
13 1

Husky schließt Werk in Waidhofen

196 Mitarbeiter verlieren in drei Wellen bis Jahresende ihren Job WAIDHOFEN. Ein schwerer Schlag für den Betriebsstandort Waidhofen: Eines der größten Industrieunternehmen der Region schließt mit 31. Dezember. 196 von rund 240 Mitarbeitern sind betroffen. Übrig soll ein Service-Werk mit einer Rumpfbelegschaft bleiben. Dieses wird von Luxemburg aus betreut. Tumultartige Szenen spielten sich am Donnerstagvormittag in der Brunnerstraße in Waidhofen ab. Im Werk der Husky-KTW wurden die Mitarbeiter...

  • Waidhofen/Thaya
  • Peter Zellinger
Aus für das Werk, den zweitgrößten Arbeitgeber in Zistersdorf.

Dürr Zistersdorf wandert nach China

Konzern gibt Österreich-Standort auf: nicht wirtschaftlich ZISTERSDORF. Bürgermeister Wolfgang Peischl traf die Nachricht völlig unvorbereitet: Mit Ende des Jahres schließt die Dürr Anlagenbau GmbH den Standort Zistersdorf, 85 Mitarbeiter verlieren ihren Arbeitsplatz. "Ich hoffe, dass man noch einen Konsens findet, die Schließung wäre für die Stadt und für viele Familien einen Katastrophe", sagt Peischl. Es hatte im Vorfeld keine Gespräche mit der Stadtregierung gegeben, "die Jahresbilanzen...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Die Produktion wird vom Standort in Fürstenfeld im Frühjahr nun nach Tschechien ausgelagert.

Ein Sozialpaln wurde verabschiedet

Mit Ende April verlieren die 101 Mitarbeiter des Fürstenfelder Tridonic-Werkes ihren Job. Geschäftsleitung und Betriebsrat der Tridonic haben einen Sozialplan für die 101 von der Werksschließung in Fürstenfeld betroffenen Mitarbeiter verabschiedet. Die Mitarbeiter wurden im Rahmen einer Betriebsversammlung informiert. Tridonic, Hersteller für Lichtkomponenten innerhalb der Zumtobel Gruppe, hatte im Juni vergangenen Jahres den Ausstieg aus der Magnetik-Technologie mit Ende 2013 bekannt...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Waltraud Wachmann
Krisensitzung: Spannring (GF Binder), Nuener (Eigentümervertreter), Bgm. Anzengruber.
1

Die Stadt Hallein übernimmt "MDF-ler"

MDF-Werk Hallein: Eine geordnete Werkschließung und ein Sozialplan werden verhandelt. HALLEIN (tres).Wie berichtet, muss die binderholz Gruppe das MDF-Werk in Hallein mit seiner Spezialisierung auf der Produktion von "Mitteldichten Faserplatten" auf Grund der sehr schlechten wirtschaftlichen Situation in der Holzwerkstoffindustrie schließen. Mit Ende März 2014 wird der Betrieb stillgelegt. Bei einem ersten Treffen mit der MDF Firmenleitung und Vertretern des Arbeitsmarktservice, der...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Theresa Kaserer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.