Wetteraufzeichnungen

Beiträge zum Thema Wetteraufzeichnungen

Klimawandel
Wert von Wetteraufzeichnungen

Nach Wettermeldungen ergänzen die Berichterstatterinnen und Berichterstatter ihre Ausführungen meistens mit der Phrase „seit dem es Wetter-Aufzeichnungen gibt“ und meinen mit diesem Hinweis höchstens den Zeitraum der letzten 250 Jahre. Aufgrund einer so kurzen Zeitspanne Prognosen zu erstellen, ist wenig aussagekräftig. Tatsächlich finden sich Wetterberichte im Alten Testament, z. B. über die Sintflut und Hagel. Chroniken aller Art berichten in akribischen Schilderungen über Erdbeben,...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Friedrich Klementschitz

Kommentar
Herkulesaufgabe für die Politik

Klimaforscher sind sich einig: Wir müssen künftig mit einer Zunahme von extremen Wettereignissen rechnen. Sowohl Hitze und Trockenheit als auch Starkregen und Hagel werden häufiger und intensiver auftreten. Die Wissenschaftler gehen davon aus, dass der Klimawandel dabei eine maßgebliche Rolle spielt, auch wenn der konkrete Nachweis erst nach Langzeitmessungen über mehrere Jahrzehnte möglich sein wird. Fakt ist jedoch bereits eine Erderwärmung um fast einen Grad seit Beginn von verlässlichen...

  • Burgenland
  • Christian Uchann

Lawinenunglück

Am 24. Jänner 1682 geschah um 20 Uhr in Vordernberg bei Eisenerz ein furchtbares Lawinenunglück bei dem die hochschwangere Frau des Herrn Springenfölß „erschlagen und erdruckt“ worden ist. Die anderen Hausbewohner konnten sich retten. Haus und Wirtschaftsgebäude wurden zerstört. Das Anwesen Khirschner blieb stehen, dessen Frau konnte beim Fenster hinauskriechen. Beim Leubner-Schmit beschädigten die Schneemassen jene Hausecke, wo das Ehepaar schlief; beide wurden erschlagen. Das darunter...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Friedrich Klementschitz
Alexander Konrad: Wetteraufzeichnungen seit 30 Jahren.
4

Eisiger Feber seit langem im Mittelburgenland

Alexander Konrad ist Hobby-Meteorologe, Buchautor und verfügt in seinem Haus über modernste Messgeräte. SALMANNSDORF (EP). Mit 13 Jahren besuchte er die Wetterstation in Glashütten. „Von da an war mein Schicksal besiegelt, ich war quasi infiziert“, lacht der 43-Jähirge, der schon mit seinem Buch „Wetter und Klima im Burgenland“ in der Fachwelt für Furore gesorgt hat. Viertkältester Feber Alexander Konrad über die letzten, kalten Wochen: "Der Feber war ein überdurchschnittlich feuchter und...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Eva Maria Plank
Der Münzkirchner Franz Hauzinger sammelt seit 22 Jahren Wetterdaten.
4

Sauwetter – der Mittwoch bringt den meisten Regen

Seit 22 Jahren zeichnet der Münzkirchen Hobbymeterologe Franz Hauzinger Wetterdaten auf. Demnach war 2012 ein fast normales Jahr – wäre da nicht der Mittwoch. MÜNZKIRCHEN (ebd). Der Jahreswetterbericht für die Sauwaldgemeinde (und damit auch für den Bezirk) hält einige Überraschungen parat. "Aber seit meinen Aufzeichnungen war der Dezember 2012 der zweitverregnetste in 22 Jahren. Sonst war das Jahr von der Statistik her eher ein Normales", weiß Hauzinger. Über den Durchschnitt liegt auch die...

  • Schärding
  • David Ebner
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.