.

Wiedner Hauptstraße

Beiträge zum Thema Wiedner Hauptstraße

Die einstige Beleuchtung in der Favoritenstraße.
1

Weihnachtsbeleuchtung
Im Vierten bleibt’s heuer finster

Heuer wird es dunkel bleiben in den Einkaufsstraßen auf der Wieden, keine Weihnachtsbeleuchtung wird die Nacht erhellen. WIEDEN. Die Kostenfrage hat dem Bezirk das Genick gebrochen. Warum das so ist, hat der Obmann des Einkaufsstraßenvereins für die Obere Wieden und die Favoritenstraße, Peter Käferböck, der bz erzählt. Voriges Jahr bekam Käferböck nur die Hälfte des angestrebten Betrags als Zuschuss für die Lichter. 50 Prozent der Kosten steuerte die Wirtschaftskammer bei. Den Rest, der nicht...

  • Wien
  • Wieden
  • Franziska Mayer
Zukunftsvision: Geht es nach den Grünen Wieden, könnte die Margaretenstraße bald zur Begegnungszone werden.
3 3 3

Grüne Wieden
Margaretenstraße soll Begegnungszone werden

Die Grünen Wieden haben ihr Verkehrskonzept für den Bezirk präsentiert. Sie wollen eine Begegnungszone in der Margaretentraße nach dem Vorbild der Mariahilfer Straße. WIEDEN. „Es wird eine Wende in der Straßenbaupolitik geben“, ist sich Wiedens Bezirksvorsteherin-Stellvertreterin Barbara Neuroth (Grüne) sicher. Gemeinsam mit Rüdiger Maresch, Verkehrssprecher der Grünen Wien, und Verkehrsexperte Harald Frey von der TU Wien, präsentierte Neuroth heute, Dienstag, ihr Konzept für die Wieden. Die...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Ab 15. Mai dürfen auch Margaretens Gastronomiebetriebe wieder Gäste bewirten.

Gastronomie
Margaretens Lokale bereiten sich auf Wiedereröffnung vor

Nach wochenlanger Durststrecke dürfen Margaretner Gastro-Betriebe ab 15. Mai ihre Tore öffnen. Als Entlastung für die Wirte soll zumindest die Schanigarten-Gebühr entfallen. Für Personal und Gäste gelten besondere Regeln MARGARETEN. "Der 15. Mai steht. Dann darf unsere Gastronomie wieder aufsperren", freut sich Peter Dobcak, Fachgruppenobmann der Wiener Wirtschaftskammer. "Aufsperren ja, aber" ist das Motto, denn wegen des Coronavirus müssen folgende Regeln eingehalten werden: "Die Gäste sollen...

  • Wien
  • Margareten
  • Barbara Schuster
Markus Radakovits mit seinem selbst genähten Turnsackerl.
1 1 3

The Viennese Guy
Heast, regional in Margareten

Regionales Shopping-Erlebnis mit Beratung bekommt man definitiv in der Wiedner Hauptstraße 113. MARGARETEN. "Host mi?" klingt womöglich auf den ersten Ton etwas ruppig, kommt aber als Print auf einem Pullover oder T-Shirt besonders gut an. Markus Radakovits bietet insgesamt 19 Designern in seinem Shop "The Viennese Guy" die Möglichkeit, ihre Sachen auszustellen und zu verkaufen. Von Kleidung, Passhüllen, Schmuck, Postkarten bis hin zu Kindermode, Tassen und Turnsackerl verkauft der 34-Jährige...

  • Wien
  • Margareten
  • Sophie Brandl

Videos: Tag der offenen Tür

Die 20-jährige Hanna Hilbertz steht auch gerne hinter der Bar.
2

Lehre im Hotel
Die hohe Kunst des Servierens

Hanna Hilbertz hat seit Kurzem ihren Lehrabschluss als Restaurantfachfrau in der Tasche. Ihre Lehre hat sie im Hotel Triest abgeschlossen. WIEDEN. Wenn Hanna Hilbertz einem Gast seinen Teller mit einem freundlichen Lächeln serviert und gleich darauf die nächste Bestellung aufnimmt, geht sie ganz in ihrer Rolle auf. Die 20-Jährige ist Restaurantfachfrau im Restaurant Collio im Hotel Triest (Wiedner Hauptstraße 12). Erst vor Kurzem hat sie dort ihre Lehre abgeschlossen und ist nun ausgelernt. Von...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Bezirksvorsteherin Lea Halbwidl beim Testen des umgebauten Hydranten
1

Phorusgasse
Ein Hydrant wird zum Wasserspender

Die Wieden hat ihren ersten zum Brunnen umgebauten Hydranten bekommen. WIEDEN. Bei heißen Temperaturen ist ausreichend Wasser trinken sowohl für Menschen als auch für vierbeinige Begleiter besonders wichtig. Die umgebauten Hydranten hätten einen weiteren Vorteil: Viele Anrainer engagieren sich beim Garteln und kümmern sich um die Baumscheiben im Bezirk. Abkühlung für alleAuf der Wieden wurde von der MA 31 – Wiener Wasser – ein Hydrant mit einer Armatur ausgestattet, sodass dieser als Brunnen...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Die Vorarbeiten am Matzleinsdorfer Platz für die neuen U-Bahn-Linien U2 und U5 sind in vollem Gange.

U-Bahn-Bau
Das sind Margaretens Großbaustellen

Der Ausbau des U-Bahn-Netzes sorgt vielerorts für Großbaustellen. Besonders betroffen ist Margareten. MARGARETEN. So muss künftig etwa die Autobuslinie 14A eine andere Route fahren. Für die Umleitung müssen die Fahrbahnen der Wiedner Hauptstraße und der Stolberggasse abschnittsweise verstärkt werden. In der Wiedner Hauptstraße wird im Kreuzungsbereich mit der Spengergasse ein Fahrstreifen pro Fahrtrichtung aufrechterhalten. Die Stolberggasse wird von der Ramperstorffergasse bis und in Richtung...

  • Wien
  • Margareten
  • Barbara Schuster
Der Betreiber Jürgen Schmidt stellt hohe Ansprüche. An seine Produkte und an sich selbst.
1

Margareten
Ein Café für jede Jahreszeit

Café und Eissalon Eywa auf der Wiedner Hauptstraße bietet erstmals auch im Winter Eis an. MARGARETEN. Diesen Winter hat Jürgen Schmidt, Betreiber des Cafés Eywa, zum Testlauf erklärt und auch über die kalten Monate geöffnet. Gründe dafür gibt es einige. Einerseits gibt es in seinem Bistro Brunch, Frühstück und Mehlspeisen und andererseits hat er beim Eis eigene Wintergeschmacksrichtungen im Sortiment. Statt Erdbeere gibt es etwa Bratapfel, Pistazie musste Eierlikör weichen. 70er Jahre Flair Das...

  • Wien
  • Margareten
  • Patrick Krammer
1 3

Üppig

Aus https://de.wikipedia.org/wiki/Wiedner_Hauptstra%C3%9Fe erfährt man, dass der üppig dekorierte Florahof in der Wiedner Hauptstraße 88 von Wunibald (!) Deininger errichtet wurde und 1902 fertig gestellt.

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
Doris Fleischmann vor dem Margaretner Haus, um das sich in ihrem Buch alles dreht.
3

Neuschwanstein in Margareten

Schauplatz von Doris Fleischmanns neuem Buch ist ein Haus, das mitten in Margareten steht. MARGARETEN. Mitten auf der Wiedner Hauptstraße steht ein Haus, das nicht nur eine gewisse Ähnlichkeit mit Schloss Neuschwanstein aufweist, sondern auch die Hauptrolle in Doris Fleischmanns neuem Roman spielt: "Alles, was bleibt oder Ein Haus in Wien" beschreibt sechs fiktive Bewohner des Hauses Wiedner Hauptstraße 108, deren Schicksale einander immer wieder kreuzen: Ein kauziger Antiquitätenhändler will...

  • Wien
  • Margareten
  • Mathias Kautzky
Simon Danho vor seiner Eisenwarenhandlung "Zur goldenen Kugel".
3

"Zur goldenen Kugel" wieder eröffnet

Die Eisenwarenhandlung auf der Wiedner Hauptstraße wurde nach seiner Neuübernahme wieder aufgesperrt. WIEDEN. Große Freude im Grätzel: Die Eisenwarenhandlung "Zur goldenen Kugel" auf der Wiedner Hauptstraße hat wieder aufgesperrt. "Es waren sehr viele Leute bei der Eröffnung. Im Laufe des Tages zweihundert", so der neue Inhaber des Geschäftes, Simon Danho. "Alle Altersgruppen waren vertreten. Es gab sogar Freudentränen!" Zur Erinnerung: Am 14. Juni verstarb der Inhaber des Geschäfts...

  • Wien
  • Wieden
  • Maria-Theresia Klenner
Die Zukunft der "Goldenen Kugel" in der Wiedner Hauptstraße 42 ist ungewiss, nachdem Inhaber Roland Zemla verstorben ist.
1 2

Trauer in der Goldenen Kugel

Roland Zemla, der Betreiber des Traditonsgeschäfts in der Wiedner Haupstraße, ist völlig überraschend verstorben. WIEDEN. Der Schock und die Trauer sind groß. Am 14. Juni ist Roland Zemla, der Inhaber des Eisenwarenhandelsgeschäft "Zur goldenen Kugel" völlig unerwartet im Alter von 53 Jahren verstorben. "Am Montag ist Roland auf der Straße zusammengebrochen, und wir habe ihn ins Spital gefahren. Er hatte eine Thrombose im Bein. Obwohl er im Krankenhaus bestens versorgt war, hat sich die...

  • Wien
  • Wieden
  • Sabine Ivankovits
Die Rauchfangkehrerkirche – hier eine Überflugaufnahme aus dem Jahr 1956 – befand sich mitten auf der Straße.
3 2

Eine Hauptstraße als Zeitzeugin

Schlendern Sie mit uns die Wiedner Hauptstraße entlang – ein Besuch der Einkaufsmeile lohnt sich. WIEDEN/MARGARETEN. Die Wiedner Hauptstraße ist mehr als nur eine Straße. Sie ist ein wichtiger Verkehrsweg durch ein gutbürgerliches Grätzel und durchzieht zwei Bezirke: die Wieden und Margareten. Beim Benutzen der Straße lohnt sich der Blick nach rechts und links; die "Wiedner" legt an jeder Ecke Zeugnis von ihrer bedeutenden Vergangenheit ab. Bereits die Römer waren auf der Wiedner Hauptstraße...

  • Wien
  • Wieden
  • Maria-Theresia Klenner
"Den Bürgern steht eine ausreichende Beleuchtung zu", begründet FPÖ-Bezirksrätin Inge Wolf ihren Antrag im Bezirksparlament.
4

Beleuchtung der Gehsteige gefordert: Es werde Licht auf der Wiedner Hauptstraße

Von der Schleifmühlgasse bis zur Bezirksgrenze nach Margareten werden Straßenlaternen gefordert WIEDEN. Die Wiedner Hauptstraße wird großteils von der Überspannungsanlage der Straßenmitte beleuchtet. Für zusätzliches Licht auf den Gehsteigen sorgen beleuchtete Auslagen. Doch mit dem Ende der Öffnungszeiten liegen auch diese Gehwege im Halbdunkel. Für viele Anrainer ist die schummrige Beleuchtung ein so großes Sicherheitsproblem, dass sie an die FPÖ-Bezirksrätin Inge Wolf herangetreten sind....

  • Wien
  • Hietzing
  • Maria-Theresia Klenner
Der Irene-Harand-Platz wird derzeit nicht ausreichend beleuchtet.
2

Bessere Beleuchtung für Irene Harand Platz

WIEDEN. Die Tage werden wieder kürzer und die Straßenbeleuchtung wird früher aufgedreht. Nur am Irene-Harand-Platz an der Wiedner Hauptstraße bleibt es schummerig. Deshalb hat die ÖVP Margareten nun einen Antrag für eine bessere Beleuchtung des Platzes gestellt. "Wir wollen die Wiedner Hauptstraße weiter beleben, daher ist auch eine ausreichende Beleuchtung des Irene-Harand-Platzes wichtig", so Johannes Pasquali, Klubomann der ÖVP Wieden. Der Antrag wurde angenommen und die zuständige...

  • Wien
  • Wieden
  • Maria-Theresia Klenner
Zu Gast bei "Omnom Burger": Daniel Ottwald und Kenan Bilgili betreiben seit rund zwei Jahren ihr eigenes Burgerlokal.
3

"Omnom Burger": Das etwas andere Burgerlokal

In dem Burgerrestaurant auf der Wiedner Hauptstraße geht man in Sachen Qualitätsmanagement ganz eigene Wege. MARGARETEN. Onomatopoesie, die Lautmalerei, bezeichnet eine Nachahmung von außersprachlichen Lauten. Omnom, zum Beispiel, wenn einem etwas besonders gut schmeckt. Kenan Bilgili (29) und Daniel Ottwald (30) hatten über ein Jahr hinweg nahezu jeden Burger in Wien probiert, der Weg zum eigenen Burgerlokal war da nicht mehr weit. Ihr Anspruch: Es soll einem besonders gut schmecken. Gesagt,...

  • Wien
  • Margareten
  • Johannes Gress

Patricia Jaqueline lädt ein zum Glotzen

Die lustigen "Glotzis" führen durch diese außergewöhnliche Ausstellung. Das 12 jährige Ausnahmetalent Patricia Jaqueline zeigt in einer weiteren Ausstellung einen Querschnitt ihrer beeindruckenden Werke. Dafür bietet ARTOPIA in der Wiedner Hauptstraße 46, den idealen Rahmen. In den weitläufigen und hellen Räumlichkeiten dieser Location werden nicht nur die Werke, in verschiedenen Techniken und Materialien zu beglotzen sein, sondern auch ihre selbst kreierten Orakel-, Kunst- und...

  • Wien
  • Wieden
  • Patricia Jaqueline
Barbara Neuroth, Bezirksvorsteher-Stellvertreterin und Vorsitzende des Wiedner Umweltausschusses, von den Grünen Wieden setzt sich für die Ersatzpflanzungen in der Mayerhofgasse ein.
1 2

Mayerhofgasse: Neue Bäume im Frühjahr

Anrainer warten seit Monaten auf Nachpflanzungen von gefällten Bäumen im Bezirk. Die bz hat bei Barbara Neuroth, der Vorsitzenden des Wiedner Umweltausschusses, nachgefragt, wann mit den Ersatzpflanzungen zu rechnen ist. WIEDEN. Seit einem Jahr steht die Baumscheibe vor der Wiedner Hauptstraße 66 leer. Der Baum, der 2015 an dieser Stelle gefällt wurde, ist ebenso wenig nachgepflanzt worden, wie die drei im Frühjahr gefällten Bäume in der Mayerhofgasse an den Ecken Wiedner Hauptstraße,...

  • Wien
  • Wieden
  • Maria-Theresia Klenner
Die Wiedner Hauptstraße um 1900 bei der Paulanergasse mit Häuser vor ihrer Demolierung. Blickrichtung stadteinwärts.
3

Wiedner Hauptstraße einst und jetzt

Die Wiedner Hauptstraße war stets eine florierende Einkaufsmeile mit wunderbarer Achitektur. WIEDEN. MARGARETEN. Die Wiedner Hauptstraße war schon vor hunderten Jahren ein wichtiger Verkehrsweg. Beginnend beim Karlsplatz setzt sie den Weg Richtung Süd-Westen fort - eine Route, die schon die Römer benutzten. Beim Matzleinsdorfer Platz mündet die Wiedner Hauptstraße in die Triester Straße. Die Verkehrsader wird nicht nur von öffentlichen Verkehrsmittel wie der Badner Bahn genutzt, sondern ist...

  • Wien
  • Wieden
  • Maria-Theresia Klenner
Seit Montag, 21. März befindet sich der Tatverdächtige in einem österreichischen Gefängnis.

Totes Au-Pair-Mädchen: Verdächtiger in Österreich

Morgen entscheidet das Gericht über eine Untersuchungshaft WIEDEN. Der verdächtige Gambier, der im Verdacht steht, am 26. Jänner ein amerikanische Au Pair-Girl in ihrer Wohnung im 4. Bezirk erstickt zu haben, befindet sich seit gestern in einer österreichischen Justizanstalt. Der Verdächtige wurde Anfang Februar in einem Asylantenheim im schweizerischen Kanton Thurgau entdeckt und verhaftet. Nach der gestrigen Auslieferung hat das österreichische Gericht bis morgen Mittwoch Zeit, um über eine...

  • Wien
  • Wieden
  • Maria-Theresia Klenner

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.