Wiener Gesundheitsförderung

Beiträge zum Thema Wiener Gesundheitsförderung

In verschiedenen Mariahilfer Parks bietet die WIG Programm an.

WIG Mariahilf
Sommerangebote für körperliche und geistige Fitness

Sport, Spiel und Spaß bietet die Wiener Gesundheitsförderung diesen Sommer in Mariahilf an. Bis September gibt es ein breites Angebot an Aktivitäten.   WIEN/MARIAHILF. Besonders im Sommer lohnt es sich in den Wiener Parks spazieren zu gehen, Sport zu machen oder sich ganz einfach mit anderen zum Plaudern zu treffen. Ein besonders breites Spektrum an Angeboten bietet diesen Sommer die Wiener Gesundheitsförderung (WIG) in Mariahilf an. In zahlreichen Parks im 6. Bezirk kann philosophiert,...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Niklas Varga
Gemeinsam Garteln oder Turnen: Gesucht werden verschiedenste Ideen für mehr Gesundheit und Wohlbefinden im Grätzel.
2

Förderung für Grätzelinitiativen
Gesunde Ideen für Wiener Bezirke gesucht

Mit bis zu 3.000 Euro fördert die Wiener Gesundheitsförderung (WiG) Projekte für mehr Gesundheit und Wohlbefinden im Grätzel. Unterstützt werden Projekte in den Bezirken 2, 5, 6, 10, 15, 16, 20, 21 und 22. WIEN. Unter dem Motto "Ihre gesunde Idee für den Bezirk!" ruft die Wiener Gesundheitsförderung der Stadt Wien zur Einreichung verschiedenster Grätzelinitiativen auf. Egal ob gesunde Ernährung, gemeinsames Garteln oder Turnen – Projekte aller Art können sich für eine finanzielle Unterstützung...

  • Wien
  • Kathrin Klemm
Miteinander bewegen und dabei Spaß haben: Dies will die Wiener Gesudheitsförderung mit den kostenlosen Sport-Kursen im Esterhazypark erreichen.

Wiener Gesundheitsförderung
Kostenlose Sport-Kurse im Esterházypark

Jeden Samstag können Mariahilferinnen und Mariahilfer das kostenlose Angebot der Wiener Gesundheitsförderung im Esterházypark ausprobieren. Im Fokus: Bewegung! WIEN/MARIAHILF. Bewegung ist auch in den wärmeren Monaten wichtig für die körperliche sowie geistige Gesundheit. Aus diesem Grund hat die Wiener Gesundheitsförderung ein neues Angebot im Sortiment. Und zwar im Mariahilfer Esterházypark. Ab sofort bis 16. Oktober können sportaffine Bewohnerinnen und Bewohner des 6. Bezirks, aber auch...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Larissa Reisenbauer
Markus Rumelhart (links, SPÖ) freut sich einen starken Kooperationspartner in Form der Wiener Gesundheitsförderung gefunden zu haben.
2

Gesundheit in Mariahilf
6. Bezirk legt Ziele für 2021 fest

Mariahilf will bis Mitte 2021 als erster Bezirk Wiens spezifische Gesundheitsziele für den Bezirk entwickeln. MARIAHILF. Die Gesundheit ist das wichtigste Gut im Leben eines Menschen. Da ist man sich nicht nur in Wien oder Österreich sondern auf der ganzen Welt mittlerweile einig. Die Corona-Pandemie hat diesen Fakt in den vergangenen Monaten nur sichtbarer gemacht. Der Bezirk Mariahilf will seinen Bewohnern aber nicht nur gute Ratschläge mit auf den Weg geben, sondern will mit einer eigenen...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Larissa Reisenbauer
Die teilnehmenden Gruppen wachsen durch die gemeinsame Aktivität zusammen.

Gesund durch den 6. Bezirk 
Start der City Challenge in Mariahilf

Die Gesundheits-Touren der City Challenge finden im Rahmen des Programms "Gesunde Bezirke" der Wiener Gesundheitsförderung statt und starten nun in Mariahilf. MARIAHILF. Dabei können sich Jugendliche spielerisch mit Gesundheitsthemen auseinandersetzen. Spaß und Spannung kommen bei erlebnisorientierten Aufgaben und Stationen nicht zu kurz. Das kostenlose Outdoor-Angebot richtet sich an Schulen und Jugendeinrichtungen und ist für zwei Altersgruppen zugeschnitten (12- bis 14-Jährige, 15- bis...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Hannah Maier
Die Wiener Gesundheitsförderung bietet zweimal die Woche ein kostenloses Sportprogramm im 2. und 20. Bezirk an.
1 2

Leopoldstadt und Brigittenau
Kostenloses Training im Park ums Eck

Zwei mal die Woche bietet Wiener Gesundheitsförderung ein Training im Rudolf-Bednar-Park und im Anton-Krummerer-Park. Die Teilnahme ist kostenlos. LEOPOLDSTADT/BRIGITTENAU. Gemeinsam mit anderen an der frischen Luft sporteln und das kostenlos? Dies ermöglicht die Wiener Gesundheitsförderung (WiG) noch bis Ende September direkt in der Leopoldstadt und der Brigittenau. Unter dem Motto „Gesundheit erleben – einfach mitmachen“ stehen im Rudolf-Bednar-Park  sowie im Anton-Kummer-Park zweimal...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Die Wiener Gesundheitsförderung bietet kostenlose Sporteinheiten im Aktivpark des Esterházyparks an.
1

Mariahilf
Kostenloses Training im Esterházypark

Bis Oktober gibt es kostenlose Sporteinheiten im Esterházypark. MARIAHILF. Unter dem Motto "Gesundheit erleben – einfach mitmachen" bietet die Wiener Gesundheitsförderung kostenlose Sporteinheiten im Aktivpark des Esterházyparks an. Bis 9. Oktober sind jeden Dienstag und Donnerstag von 10 bis 11 Uhr erfahrene Trainer des ASKÖ WAT Wien vor Ort. Diese geben Bewegungsfans die richtige Anleitung für die Verwendung der Trainingsgeräte. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, bequeme Kleidung und...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Larissa Reisenbauer
Ein Anruf beim Grätzeltelefon genügt um über Aktivitäten der "Gesunden Nachbarschaft" informiert zu werden.

Wiener Gesundheitsförderung
Mariahilf erhält Grätzeltelefon

Mit einem Grätzeltelefon soll die Gesundheit in der Mariahilfer Nachbarschaft gefördert werden.  MARIAHILF. Über bestehende Aktivitäten und Hilfsangebote in der Nachbarschaft informieren, Unterstützung beim Lernen finden oder selbst Hilfe im Grätzel anbieten. Das Grätzeltelefon der Wiener Gesundheitsförderung macht‘s möglich. Mit dem Grätzeltelefon der Wiener Gesundheitsförderung wurde im Rahmen der „Gesunden Nachbarschaft“ ein neues Angebot für Mariahilfer ins Leben gerufen. „Es richtet sich...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Larissa Reisenbauer
Schüler der Neuen Mittelschule Pfeilgasse interviewten auf der Jugendgesundheitskonferenz Bezirkschefin Veronika Mickel-Göttfert.
27

Josefstadt
Was Gesundheit bedeutet

Auf der Jugendgesundheitskonferenz präsentierten Kids ihre Sicht eines gesunden Lebens. JOSEFSTADT. Gemeinsam mit der Wiener Gesundheitsförderung (WiG), dem Bund und der Organisation "queraum" wurde vor Kurzem zur zweiten Jugendgesundheitskonferenz im Volkskundemuseum geladen. Das Ziel der Veranstaltung war, die Jugendlichen dazu zu animieren, sich mit Gesundheitsthemen auseinanderzusetzen und diese in ihr eigenes Leben zu integrieren. Was bedeutet Gesundheit?Eine wichtige Frage, die von den...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Larissa Reisenbauer
Wallensteinplatz: Zur Eröffnung des "Bildungsgrätzls" feierten Schüler, Eltern und Lehrer mit Stadtrat Jürgen Czernohorszky und Bezirkschef Hannes Derfler (sitzend v.l.)
2

Gemeinsam für Bildung im 20. Bezirk
Das kann das neue "Bildungsgrätzl Wallenstein 2.0"

Das neue "Bildungsgrätzl Wallenstein 2.0" setzt auf gemeinsame Projekte und Mitgestaltung der Schüler. Mit dabei sind Kindergärten, Schulen, Vereine und Initiativen im 20. Bezirk. (kk). Rund um den Wallensteinplatz ist das 14. "Wiener Bildungsgrätzl" entstanden. Es ist bereits das zweite dieser Art in der Brigittenau. "Die 'Bildungsgrätzl' sind ein optimales Instrument der Zusammenarbeit schulischer und außerschulischer Einrichtungen“, betont Bezirksvorsteher Hannes Derfler (SPÖ). Während das...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Kathrin Klemm
Bezirksvorsteher Markus Rumelhart freut sich, dass Mariahilf als Pilotbezirk für die Wiener Gesundheitsförderung ausgewählt wurde.
1

Mariahilf
Bezirk und Bürger arbeiten an einem Gesundheits-Leitbild

Um gesundheitsfördernde Aktivitäten umzusetzen und neue Ideen zu finden, hat die Wiener Gesundheitsförderung (WIG) Mariahilf als Pilotbezirk für die Erstellung eines Gesundheits-Leitbildes ausgewählt. MARIAHILF. Bereits seit Oktober 2016 ist Mariahilf ein Teil des Programmes "Gesunde Bezirke" der Wiener Gesundheitsförderung (WiG). Ziel dieser Initiative soll sein mittels strukturierter Projekte das Wohlbefinden der Bevölkerung auf Bezirksebene nachhaltig zu steigern. Bürger und Organisationen...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Larissa Reisenbauer
Das Grätzel-Café richtet sich an ältere Bezirksbewohner.

Gesundheitsinitiative für Senioren
Pläne schmieden im Neubauer Grätzel-Café

Mit 60 plus ein gesundes Leben führen? Idee dafür werden im Grätzel-Café in der Ahornergasse 11 gesammelt. NEUBAU. In gemütlicher Atmosphäre mit Gleichaltrigen aus dem Grätzel plaudern? Erfahrungen austauschen und neue Kontakte knüpfen? Die neue kostenlose Initiative "Grätzel-Café" für alle Neubauer ab 60 Jahren macht’s möglich! Angeboten von der Wiener Gesundheitsförderung (WIG), sollen bei dem Projekt im Seniorentreff in der Ahornergasse 11 gesundheitsförderliche Aktivitäten entwickelt und...

  • Wien
  • Neubau
  • Andrea Peetz
Das Buch bietet eine Vielfalt an Rezepten.

Grätzel-Kochbuch
Rezepte von und für Margaretner

„Beim Essen kommen die Leut z'amm“ – das dachte sich auch das Jugendzentrum Margareten. MARGARETEN. Im Rahmen des von der Wiener Gesundheitsförderung finanzierten Programms "Gesundes Margareten" und unter Mitwirkung der Bezirksvorstehung wurde gemeinsam ein Grätzel-Kochbuch erstellt. Teilgenommen haben Menschen, die im 5. Bezirk leben, arbeiten oder auch einfach gerne ihre Zeit hier verbringen. Rezepte aus vielen Ecken der Welt zeigen nicht nur die Vielfalt der Bewohner und Besucher...

  • Wien
  • Margareten
  • Barbara Schuster
<f>Das Grätzel-Café </f> richtet sich an ältere Bezirksbewohner.

Für alle 60 plus
Pläne schmieden im Neubauer Grätzel-Café

NEUBAU. In gemütlicher Atmosphäre mit Gleichaltrigen aus dem Grätzel plaudern? Erfahrungen austauschen und neue Kontakte knüpfen? Die neue kostenlose Initiative "Grätzel-Café" für alle Neubauer ab 60 Jahren macht’s möglich! Angeboten von der Wiener Gesundheitsförderung (WIG), sollen bei dem Projekt im Seniorentreff in der Ahornergasse 11 gesundheitsförderliche Aktivitäten entwickelt und umgesetzt werden. Was genau dort passiert? Das bestimmen die Besucher. Egal, ob man plaudern oder gemeinsam...

  • Wien
  • Neubau
  • Andrea Peetz
Jeder Schritt zählt: Mit den Chips registrieren die Kinder die Wege, die sie zu Fuß zurückgelegt haben.

"Beat the Street"
Spielerisch zu mehr Bewegung

Das Spiel „Beat the Street“ bringt mehr Bewegung in den Alltag Donaustädter Schulkinder. DONAUSTADT. Mit dem Bestreben, Kinder zu motivieren, mehr zu Fuß zu gehen, startete die Gesundheitsaktion "Beat the Street". Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr in Simmering gibt es das Bewegungsspiel heuer auch in der Donaustadt. Die Kleinen sollen ebenso die Großen motivieren, einen Chip zu lösen – und jeden gegangenen Meter zu registrieren. Ziel ist es, durch mehr Bewegung zu einem gesünderen...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Barbara Schuster
Die Übungen mit dem Theraband sind besonders anstrengend, gibt Waltraut zu.
5

Gesundheitsbuddys: Ein Duo für die Fitness

Fit in den eigenen vier Wänden: Bei den Gesundheitspartnern kommt der Trainer nach Hause. WIEN. Eigentlich sollte jede Übung zwölfmal wiederholt werden. Doch weil Waltrauts Glückszahl die 13 ist, macht sie immer einen Durchgang mehr als Maximilian. Die beiden sind Gesundheitspartner und haben sich über das Projekt "Gesund fürs Leben" des Wiener Hilfswerks kennengelernt. Dabei trainieren Personen über 50 Jahren ehrenamtlich mit älteren Menschen 60 plus in deren eigenen vier Wänden. Seit dem...

  • Wien
  • Barbara Schuster
Stadträtin Sandra Frauenberger und Bezirksvorsteher Franz Prokop bei der Auftaktveranstaltung im Amtshaus Ottakring.
3 10

Ottakring: Eine Woche im Zeichen der seelischen Gesundheit

Wie bleibe ich auch seelisch gesund? Diesem Thema widmen sich eine Woche lang Veranstaltungen im 16. Bezirk. OTTAKRING. Vorträge, Sprechstunden  oder ein gemeinsamer Spaziergang: Die Woche der seelischen Gesundheit ist im 16. Bezirk am 12. März offiziell gestartet. Bis 16. März gibt es Aktionen. Die Ottakringer können die kostenlosen Veranstaltungen – bei einigen muss man sich anmelden – der 13 teilnehmenden Organisationen besuchen, es geht aber auch ganz allgemein darüber auf das Angebot...

  • Wien
  • Ottakring
  • Anja Gaugl
Nina Hubeny, Heidrun Rader und Andreas Keclik von der Wiener Gesundheitsförderung mit Markus Rumelhart (2.v.l.).
1 1

Neue Broschüre der Wiener Selbsthilfegruppen

Brandneu: Wiener Selbsthilfegruppen-Verzeichnis 2016 ab sofort erhältlich! MARIAHILF. 14 neue Selbsthilfegruppen, 184 Gruppen insgesamt, 156 Themen: Die Wiener Gesundheitsförderung und Bezirksvorsteher Markus Rumelhart haben das neue Verzeichnis der Wiener Selbsthilfegruppen vorgestellt. Dieses ist ab sofort kostenlos erhältlich. Einfach beim Broschüren-Bestellservice der Wiener Gesundheitsförderung unter Tel. 01/4000 76924 oder via Mail an broschueren@wig.or.at anfordern. Das Angebot umfasst...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Valerie Krb

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.