Wiener Linien

Beiträge zum Thema Wiener Linien

Die U3 ist seit 15 Jahren auf einer Streckenlänge von 13,5 Kilometern unterwegs.
 2

Öffi-Ranking: U3 schlägt alle Rekorde

Mit einem Fahrgastaufkommen von 136 Millionen pro Jahr ist die orange Linie aber auf Platz 1 im Ranking der Wiener U-Bahnlinien. Vor 15 Jahren, nahm die U3 erstmals den Betrieb bis zur neuen Endstation in Ottakring auf. Vier Jahre dauerten die Bauarbeiten an der gut zwei Kilometer langen Verlängerung von der Johnstraße über die Stationen Hütteldorfer Straße, Kendlerstraße bis zur Endstelle Ottakring ins Herz des 16. Bezirks. Nummer 1 beim Fahrgastaufkommen In Ottakring wurde die U-Bahn...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Alexandra Laubner

Wiener Linien: Fahrgastbeirat sucht neue Mitglieder

Bewerbungsfrist für interessierte KandidatInnen läuft bis Jahresende Seit nunmehr fast zehn Jahren ist der Fahrgastbeirat der Wiener Linien als unabhängig beratendes Organ aktiv. Der 16-köpfige Fahrgastbeirat greift Ideen und Anregungen der Fahrgäste auf, um sie gemeinsam mit den Wiener Linien umzusetzen. Jetzt werden für die nächste, vierjährige Arbeitsperiode acht neue Mitglieder gesucht. Die Bewerbungsfrist läuft bis 31. Dezember 2013. Der Fahrgastbeirat ist Sprachrohr der Fahrgäste an...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Alexandra Laubner
Die U6 ist die längste U-Bahnlinie in Wien. Häufig auch die vollste.
  2

U6: Entlastung noch im Winter

Seit Anfang Oktober gibt es neue Fahrpläne – außer in der oft heillos überfüllten U6. (gs). Öffi-Fahrer haben es nicht immer leicht, die besagten Verkehrsmittel problemlos zu nutzen. Zur Stoßzeit sind die U-Bahnen manchmal so voll, dass man besser auf den nächsten Wagen wartet. Zur Entlastung haben die Wiener Linien die Intervalle bei U1, U2, U3 und U4 angepasst. So soll die Kapazität zur Rush-Hour um bis zu 25 Prozent gesteigert werden. Die geplagten Fahrgäste an der längsten Strecke,...

  • Wien
  • Penzing
  • Günter Stummvoll
Johannes Böhm, Motorjournalist Andreas W. Dick, Johannes Böhm, Motorjournalist Andreas W. Dick, Wiener-Linien-Geschäftsführer Eduard Winter (v. li)
  2

Wiener jagte U-Bahn-„Weltrekord“

In knappen fünf Stunden 104 Stationen mit Öffis befahren Das soll Andreas W. Dick mal jemand nachmachen: Vier Stunden und 54 Minuten lang brauchte der Motorjournalist für eine „Komplettbefahrung“ der Wiener U-Bahn. Der U-Bahn-Fan war Dienstagmorgen zur Befahrung des Streckennetzes aufgebrochen, das im Oktober um drei Stationen und 4,2 Kilometer verlängerte wurde. Um 14.00 Uhr wurde er schließlich von Wiener-Linien-Geschäftsführer Eduard Winter in der neuen U2-Endstation Seestadt...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Alexandra Laubner
 1

U6-Station Philadelphiabrücke heißt Bahnhof Meidling

Achtung, damit Sie nicht auch bei der richtigen Station aussteigen: Ab 5. Oktober wird die U6-Station Philadelphiabrücke/Bahnhof Meidling unter dem neuen Namen Bahnhof Meidling geführt. Grund zur Namensänderung ist die Angleichung der U-Bahn-Station an den ÖBB-Bahnhof Wien-Meidling. Des Weiteren sollen durch diese Namensänderung mögliche Missverständnisse mit der U4-Station Meidling Hauptstraße vermieden werden. Alle Pläne in Fahrzeugen und Stationen, die im Zuge der U2-Verlängerung zur...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Alexandra Laubner
1. Bezirk: Der Durchfahrtsverkehr trotz ausgeschildeter Wohnstraßen ist ein Ärgernis für die Anrainer Am Lugeck. Alexander Hirschenhauser fordert eine Umkehrung der Einbahnführung in der Köllnerhofgasse um ein Ende der „Schleichroute“ herbeiführen. Zum Artikel geht's hier
  23

Quer durch alle Bezirke Wiens: Die besten Geschichten der Woche

Auch diese Woche geht es wieder rund in Wien: Im 19. Bezirk kam es zu einer Bausünde und eine leicht behinderte Frau musste in der Donaustadt ihre Wohnung räumen. Grund zum Jubel haben hingegen die Alsergrunder: Sie bekommen bessere Öffi-Intervalle. Die wichtigsten Geschichten dieser Woche aus allen Bezirks-Printausgaben gibt´s hier als Bildergalerie zusammengefasst. Klicken Sie sich durch die besten Geschichten! Falls Sie ein Thema besonders interessiert: Alle Artikel finden Sie verlinkt...

  • Wien
  • Liesing
  • Agnes Preusser
Erfreut über die Verbesserungen: Bezirksvize Momo Kreutz (Grüne) an der Haltestelle Spitalgasse/Währinger Straße.

Mehr Öffis für das Grätzel

Die Wiener Linien lassen ab sofort die U2, die U4 sowie den 43er und den Bus 35A öfters fahren. ALSERGRUND. Besonders zu den morgendlichen Spitzenzeiten und in der Rushhour am Abend können die Alsergrunder ab Oktober auf mehr Kapazitäten in den Öffis zurückgreifen. "Die U2 und auch die U4 sind jetzt dichter getaktet und beginnen früher mit ihren Fahrten", berichtet Momo Kreutz, stellvertretende Bezirksvorsteherin der Grünen. Reaktion auf Bedarf Die Veränderungen im Fahrplan der Wiener...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Thomas Netopilik
Innere Stadt: Jedes vierte Geschäft im Textilviertel steht leer: Mittels „Grätzel -Management“ soll das Viertel wieder belebt werden.
  19

Quer durch alle Bezirke Wiens: Die Top Storys der Kalenderwoche 39

Die Alserbachstraße wird neu gestaltet, die Bürger-Initiative Steinhof setzt auf außergewöhnliche Methoden im Kampf gegen den Verbau und mit der Kahlenberg-Seilbahn soll man aufs FKK-Gebiet spechteln können. Die wichtigsten Geschichten dieser Woche aus allen Bezirks-Printausgaben gibt´s hier als Bildergalerie zusammengefasst. Klicken Sie sich durch! Falls Sie ein Thema besonders interessiert: Alle Artikel finden Sie in der Originalfassung auf www.meinbezirk.at/wien Mehr dazu: Top...

  • Wien
  • Neubau
  • Andrea Peetz
 2   20

Quer durch alle Bezirke Wiens: Die Top Stories der Woche

Die Sofiensäle erstrahlen im neuen Glanz, die Diskothek Bettelalm sorgt für Anrainerbeschwerden, die bz konnte die Sanierung eines Hauses bewirken: Die wichtigsten Geschichten dieser Woche aus allen Bezirks-Printausgaben gibt´s hier als Bildergalerie zusammengefasst. Klicken Sie sich durch! Falls Sie ein Thema besonders interessiert: Alle Artikel finden Sie in der Originalfassung auf www.meinbezirk.at/wien

  • Wien
  • Liesing
  • Agnes Preusser
Robert Wallner, Öffi-Experte der Grünen Leopoldstadt, wünscht sich durchgehende Linienführung des 5A - auch am Abend und an Sonntagen.
  4

Karmeliterviertel ohne Bus

Die Buslinie 5A ist an sich die ideale Querverbindung zwischen 20. und 2. Bezirk. Und erschließt auch optimal das beliebte Karmeliterviertel. Erstes Problem: Die Intervalle von 10 Minuten werden selten eingehalten. "Oft kommt er zu früh, manchmal viel zu spät. Das ist besonders bei Schlechtwetter lästig. Man kann sich auf nichts verlassen", bestätigt auch Robert Wallner, Grüner Öffi-Experte der Leopoldstadt. Besonders kritisch sei aber die Kurzführung des 5A an Abenden: "Da ist am Gaußplatz...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Ulrike Kozeschnik-Schlick
Gute Aussichten: R. Scharb (Bombardier), G. Steinbauer (Wr. Linien) und R. Brauner (SP) versprechen neue Züge für die U6.
 1

Öffis: Was ist mit uns U6-Fahrern?

Unmut in Liesing nach Intervallverkürzungen der Wiener Linien: U6-Nutzer wollen ebenfalls Entlastung. Öffi-Offensive in Wien: U-Bahnen, Bims und Busse fahren öfter – nur bei der U6 bleibt alles beim Alten. "Jede U-Bahn wird verbessert, nur bei der U6 werden die Intervalle beibehalten, obwohl die auch überlastet ist", ärgert sich Anrainerin Regina S. "Es wurden bereits fünf neue Züge beauftragt, die derzeit in Wien gebaut werden", erklärt Michael Unger, Presseprecher der Wiener Linien. "Die...

  • Wien
  • Liesing
  • Agnes Preusser
In der Währinger Straße werden die letzten Betonplatten für den Straßenbahnbetrieb verlegt.

Währinger Straße: Die Bim fährt wieder normal

WÄHRING/DÖBLING. Früher als geplant kann der Straßenbahnbetrieb in der Währinger Straße wieder aufgenommen werden. Bereits ab Donnerstag, 15. August 2013, werden die Straßenbahn-Linien 37, 38, 40, 41 und 42 wieder wie gewohnt die Währinger Straße befahren. In den vergangenen Wochen haben die Wiener Linien mit Hochdruck an der Verbesserung des Gleisuntergrundes und der Erneuerung der Gleise zwischen Schottentor und Sensengasse gearbeitet.

  • Wien
  • Döbling
  • Wolfgang Beigl
Baustelle fertig: In der Währinger Straße wurden 2,8 Kilometer Gleise neu verlegt.

Währinger Straße ist ab 15. August wieder befahrbar

WIEN. Aufgrund der trockenen Witterung in den letzten Wochen ist die Baustelle in der Währinger Straße früher beendet. Ab 15. August werden die Bimlinien 37, 38, 40, 41 und 42 wieder die Währinger Straße befahren. In den letzten Wochen wurden der Gleisuntergrund und die Gleise zwischen Schottentor und Sensengasse erneuert.

  • Wien
  • Alsergrund
  • Thomas Netopilik
Großbaustelle am Alsergrund: 20 Arbeiter von Baufirmen sind im Schichtbetrieb im Einsatz.
  4

Währinger Straße: Umbau liegt komplett im Zeitplan

ALSERGRUND. Seit 6. Juli sind die Gleisbauarbeiten in der Währinger Straße in vollem Gange. Aufgrund der bis dato trockenen Wettersituation wird die Baustelle voraussichtlich zum geplanten Ende am 18. August fertiggestellt werden. Jetzt sind die Gleise dran "Die Arbeiten zur Untergrundverbesserung sind bereits zur Gänze abgeschlossen. Jetzt werden noch die Gleise getauscht", berichtet Christian Fidler von den Wiener Linien. Im Rahmen der Sommerbaustelle werden 2,8 Kilometer Schienen und...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Thomas Netopilik
U1-Tunnelanstich mit Favoritens Bezirksvorsteherin Hermine Mospointner, Vizebürgermeisterin Renate Brauner und Wiener-Linien-Geschäftsführer Günter Steinbauer (v.l.n.r.)
  2

U1-Verlängerung: Jetzt geht’s ab in den Süden

Nächster Schritt für den Ausbau nach Oberlaa: mit fünf weiteren Stationen und zusätzlichen 4,6 km. Die Arbeiten für den U1-Ausbau nach Oberlaa laufen seit Monaten. In der Vorwoche wurde bei der Alaudagasse der offizielle Start der Tunnel-Bauarbeiten mit dem Tunnelanstich von Vizebürgermeisterin und Tunnelpatin Renate Brauner, Wiener-Linien-Geschäftsführer Günter Steinbauer sowie Bezirksvorsteherin Hermine Mospointner eingeläutet. "Eine Investition von 100 Millionen Euro in den U-Bahn-Neubau...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Alexandra Laubner
Situation hat sich geändert: Bezirksvize Momo Kreutz (Grüne) reagiert auf die Änderungen in der Währinger Straße.

Grüne fordern neue Bimstation

Währinger Straße: Mehr Öffi-Benutzer durch neue Einrichtungen ALSERGRUND. Die Forderung nach einer Straßenbahnhaltestelle in der Währinger Straße ist in den vergangenen Jahren immer abgeblitzt. "Zu wenig Verkehr", hieß es von den Wiener Linien. "Durch den Bau des Uni-Instituts für Publizistik und der Zahnklinik sind die Voraussetzungen jetzt gegeben", sagt die grüne Bezirksvize Momo Kreutz. "Im Zuge der Umbauarbeiten im Sommer könnte man die Haltestelle gleich einrichten", so Kreutz. "Die...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Thomas Netopilik
Plant die Arbeiten seit einem Jahr: Bauleiter Christian Fidler beim Lokalaugenschein in der Währinger Straße.
  2

Baulärm nur bis 22 Uhr!

Die Sperre der Währinger Straße beginnt am 6. Juli. Doch die Bewohner werden vorbereitet. ALSERGRUND. Die Großbaustelle bringt neben der Komplettsperre der Bimlinien 37, 38, 40, 41 und 42 auch enorme Einschränkungen für den Autoverkehr. Stadtauswärts muss man über die Liechtensteinstraße ausweichen, stadteinwärts ist nur eine Spur für Pkw befahrbar. Arbeiten bis 22 Uhr Die Arbeiter an der Gleisbaustelle sind von 6 bis 22 Uhr tätig, danach nicht mehr. "Falls uns das Wetter keinen Strich...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Thomas Netopilik
 1   7

Rettungseinsatz bei U1: Christophorus 9 landet am Morzinplatz

Großaufgebot der Einsatzkräfte am Schwedenplatz: Am Mittwoch mussten Rettung, Feuerwehr und Polizei ausrücken, um in der U1 Station eine Verletzte zu bergen. Der ÖAMTC-Hubschrauber Christophorus 9 landete mit einem Notarzt am Bord am Morzinplatz. Die Wiener Linien mussten die U1 in beide Fahrrichtung von 9.15 bis 10.30 sperren.

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Redaktion Wiener Bezirkszeitung Archiv 01
Viel zu tun: Christian Fidler ist der Bauleiter der Großbaustelle in der Währinger Straße.
 1  1   2

Ab Juli: Sperre von fünf Bim-Linien

Großbaustelle in der Währinger Straße: Öffi-Fahrer müssen im Sommer auf Busse umsteigen oder großräumig ausweichen. WIEN. Für einen Zeitraum von sechs Wochen – von Anfang Juli bis Mitte August – werden die Straßenbahnlinien 37, 38, 40, 41 und 42 zwischen den Haltestellen Schottentor und Volksoper eingestellt. Während dieser Zeit stehen Busse im Schienenersatzverkehr zur Verfügung. "Wir tauschen nicht nur Gleise, sondern müssen auch den Untergrund erneuern. Daher ist eine Weiterführung der...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Thomas Netopilik
Joachim Kovacs verlost eine Jahreskarte von den Wiener Linien.
 35  12

Öffi-Jahreskarte abstauben!

bz und Grüne Ottakring suchen Werbeslogan für U-Bahn und Bim Sie finden die Wiener Öffis richtig leiwand? Dann machen Sie mit bei unserem Gewinnspiel: Zusammen mit den Grünen Ottakring suchen wir den besten Slogan für U-Bahn, Bim und Bus, zu gewinnen gibt’s eine Jahreskarte. Mit insgesamt 907 Mio. Fahrgästen verzeichneten die Wiener Linien im Jahr 2012 einen neuen Rekord. „Noch nie waren so viele Menschen mit den Öffis unterwegs wie im vergangenen Jahr. Wir möchten nun Danke sagen an alle, die...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Redaktion Wiener Bezirkszeitung Archiv 01
Alle Niederflurgarnituren dürfen wieder auf den Hernalser Linien fahren.

Niederflur-Straßenbahnen dürfen wieder fahren

HERNALS. Die von der Behörde gestoppten Niederflurstraßenbahnen des Typs B1 dürfen seit Donnerstag wieder auf den Linien des Bahnhofs Hernals fahren, bestätigen die Wiener Linien. Der fehlende Hinweis in der Genehmigung wurde nachgereicht. Zum Einsatz kommen die modernen Straßenbahnen auf den Linien D, 1, 38, 40, 41 und 43.

  • Wien
  • Döbling
  • Wolfgang Beigl
Im Türbereich wurden bei den beiden Test-Straßenbahnen die Sitzplätze ausgebaut, um den Fahrgastwechsel zu beschleunigen.
 1

Zweiter Test-ULF fährt am 6er

Die Wiener Linien schicken ab Montag einen zweiten Testzug mit weniger Sitzen auf die Bim-Linie 6. Seit September ist bereits eine Garnitur der Straßenbahnlinie 43 mit ausgebauten Sitzen im Türbereich unterwegs. Die Wiener Linien wollen damit testen, wie sich das Gedränge vor den Türen verringern lässt. Die Linie 6 gilt genauso wie der 43er als Hochfrequenz-Linie.

  • Wien
  • Döbling
  • Wolfgang Beigl
  5

"Ich möchte niemanden nerven"

Angela Schneider, die neue Wiener Öffi-Stimme, im bz-Interview Das Geheimnis ist gelüftet: Angela Schneider, die neue Wiener Öffi-Stimme, im bz-Interview über ihre Rolle als Sprachrohr von Bim, Bahn und Bus. Gratulation! 21.000 Menschen haben beim Online-Voting für Sie gestimmt. Wie würden Sie Ihre Stimme beschreiben? Angela Schneider: „Klar, relativ jung – also jünger als ich bin. Ich will auf jeden Fall eine angenehme, sympathische Wegbegleiterin sein.“ Welche Person steckt hinter der...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Alexandra Laubner
VP-Gemeinderat Bernhard Dworak forderte die Sanierung des denkmalgeschützten Otto-Wagner-Baus.

Rettungsplan für Otto-Wagner-Pavillon

Stadt und Wiener Linien einigen sich nach jahrzehntelangem Tauziehen auf eine Sanierung. Manche Entscheidungen brauchen ihre Zeit, andere haben ihr Ablaufdatum schon überschritten. Der schwer sanierungsbedürftige Otto-Wagner-Pavillon an der Schönbrunner Schloßstraße hatte seines schon fast erreicht. Nun haben sich die Wiener Linien und die Magistratsabteilung 34, die Gebäudeverwaltung der Stadt, doch noch auf eine Lösung geeinigt. Unter Vermittlung der Amtsdirektion wurde die...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Redaktion Wiener Bezirkszeitung Archiv 01
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.