Wiener Linien

Beiträge zum Thema Wiener Linien

Die Endstelle Alser Straße/Skodgasse kann in den nächsten Wochen nicht angefahren werden.

Wegen Bauarbeiten
13 A fährt nur bis Lederergasse

Bis September wird die Endstelle Skodagasse nicht eingehalten. WIEN. Wegen Bauarbeiten im Bereich Kochgasse kann der 13 A derzeit nicht bis zur Endstation Alser Straße/Skodagasse fahren. Die Haltestelle Laudongasse wird noch eingehalten, der Bus biegt dann auf die Laudongasse ab und wieder in die Lederergasse ein. Ein Halt bei der neu eingerichteten Station "Lederergasse 23-27" ist dann die provisorische Endstelle.  Die Bauarbeiten sind noch für einige Wochen angesetzt, ein Ende der Kurzführung...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Christine Bazalka
Auch mit der Linzer Pöstlingbergbahn ist man im Aktionszeitraum mit der Wiener Jahreskarte unterwegs.

Aktion der Wiener Linien
Mit der Jahreskarte in sechs Städten unterwegs

Ein Bonus für eine sommerliche Österreich-Tour: Die Jahreskarte gilt zwischen 26. Juli und 8. August in sechs Städten. WIEN. Die städtischen Verkehrsunternehmen von Wien, Graz, Linz, Salzburg, Klagenfurt und Innsbruck schicken ihre Jahreskarten-Besitzerinnen und -Besitzer auf Austausch: Zwischen 26. Juli und 8. August ist die Jahreskarte einer Stadt auch in den übrigen fünf Städten für den Öffi-Verkehr gültig. Die Aktion wird als Dankeschön für treue Kundinnen und Kunden bezeichnet, die während...

  • Wien
  • Christine Bazalka
Die U-Bahn ist ab 25. Juni wieder für Nachtschwärmer da.

Nacht-U-Bahn kehrt zurück
U-Bahn und S-Bahn sind bald auch nachts wieder da

Schon dieses Wochenende können nachtaktive Wienerinnen und Wiener wieder die U-Bahn nützen. Ab Samstag, 25. Juni, ist es soweit: Die Wienerinnen und Wiener können am Wochenende und vor Feiertagen wieder rund um die Uhr mit der U-Bahn in der Stadt unterwegs sein. Die Fahrpläne der Nacht-U-Bahn sind dabei die gleichen wie vor der 467 Tage andauernden, der Pandemie geschuldeten Pause: Alle 15 Minuten kommt zwischen 0.30 und 5.30 Uhr eine Garnitur der Linien U1, U2, U3, U4 oder U6. Auch die...

  • Wien
  • Christine Bazalka
Die Kränze sind bereits wieder in der Station Friedensbrücke zu bewundern.
2

Otto-Wagner-Originale
Verloren geglaubte Kränze schmücken Station Friedensbrücke

Vier Dekorkränze der Stadtbahnpavillons tauchten nach Jahrzehnten im Kunsthandel auf. WIEN/ALSERGRUND. Vier metallene Eichenlaubkränze sollten 2019 in einem Wiener Auktionshaus versteigert werden. Die historischen Kunstwerke wurden um 1900 angefertigt und dienten viele Jahrzehnte lang als Dekorelemente in einem Stadtbahnpavillon, heute einem Stationsgebäude der Linie U4. Doch irgendwann verschwanden sie spurlos, bis sie eben bei der Auktion wieder auftauchten. Die Kränze wurden vom...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Christine Bazalka
22 statt der 40 vereinbarten Flexitys wurden ausgeliefert.

Wiener Linien
Corona verzögert Lieferung von Flexity-Bim

Die Corona-Krise setzt Unternehmen zu. So trifft es nun auch das Bombardier-Werk im 22. Bezirk, das versprochene Flexity-Bims nicht rechtzeitig liefern kann. WIEN. Derzeit sind 22 Modelle der Flexity Bim auf den Linien 6, 11 und 71 in Wien unterwegs. Eigentlich sollten es aber schon 40 sein. Diese werden zu Gänze in Wien gefertigt: Im Bombardier-Werk in der Donaustadt arbeiten rund 500 Mitarbeiter an den neuen Straßenbahnen. Aufgrund Lieferverzögerungen des Unternehmens an die Wiener...

  • Wien
  • Hannah Maier
Ein Bild aus Vor-Corona-Zeiten: Die Nacht-U-Bahn kommt, die Maskenpflicht wird uns aber noch erhalten bleiben.

Weitere Öffnungsschritte
Nacht-U-Bahn fährt wieder

Mit der Ausdehnung der Sperrstunde kehrt auch die Nacht-U-Bahn zurück. WIEN. Trotz Sperrstunde um 22 Uhr wurde er von einigen schmerzlich vermisst: Der Nachtbetrieb der U-Bahn. Nun soll er wieder eingeführt werden – zwei Wochen nach der Verlängerung der Sperrstunde für Gastro-Betriebe auf 24 Uhr, laut ORF Wien ab 25. Juni. Diese Entscheidung wird positiv aufgenommen, auch im Hinblick auf die Diskussion rund um gut gefüllte Feierzonen am Karlsplatz und am Donaukanal. "Wenn es gute Nacht-Öffis in...

  • Wien
  • Christine Bazalka
Am Montag, 24. Mai nimmt die U4 nicht wie gewohnt um 5, sondern um 7 Uhr ihren Betrieb auf.

Kurzfristige Sperre
Verspäteter Betriebsbeginn auf den Linien U2 und U4

Etwa zwei Stunden später als gewöhnlich nehmen die U4 und die U2 an jeweils einem Tag ihren Betrieb auf. WIEN. Die U4 kann am Pfingstmontag, 24. Mai, erst um 7 Uhr ihren Betrieb aufnehmen. Dasselbe gilt für die U2 am Sonntag, 30. Mai. Achtung bei der U2: Sie ist an diesem Tag wegen des U-Bahn-Baus ohnehin eingeschränkt zwischen Praterstern und Seestadt unterwegs. Nähere Infos rund um die U2-Sperre gibt es hier. Die Wiener Linien stellen während dieser Zeit zusätzliche Bus- und Straßenbahnlinien...

  • Wien
  • Christine Bazalka
U-Bahn fahren nachts um 2.45 Uhr: Das ist derzeit nicht möglich.
1

Wiener Linien Nightline
Nachts fährt die U-Bahn weiter nicht

Die Nacht-U-Bahn ist trotz der Öffnungen am 19. Mai nach wie vor nicht in Betrieb. WIEN. Die nächtliche Ausgangssperre ist Geschichte und auch die Lokale haben wieder geöffnet. Die Nacht-U-Bahn ist aber nach wie vor nicht in Betrieb, berichtet die Tageszeitung "Der Standard". Als Grund wird die derzeit für Lokale geltende Sperrstunden von 22 Uhr angegeben. Sollte der Bedarf für nächtliche U-Bahn-Fahrten wieder ansteigen, so wird auch der Betrieb der Nacht-U-Bahn wieder aufgenommen, heißt es von...

  • Wien
  • Christine Bazalka
Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ), Wiener Linien-Geschäftsführerin Alexandra Reinagl und Martin Selmayr, der Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich (v.l.) statteten die erste Bim mit der EU-Fahne aus.
2

Straßenbahnen in Wien
Die EU-Flagge hängt bis Ende Mai

2021 ist das Europäische Jahr der Schiene: Passend dazu ist jede Wiener Bim bis Ende Mai mit der EU-Fahne beflaggt. WIEN. Rund 400 Straßenbahnen fahren noch bis Ende Mai mit EU-Fahnen durch Wien. Dafür gibt es gleich zwei Gründe: Einerseits ist 2021 das Europäische Jahr der Schiene, in dem die Bahn und Öffis als klimafreundliche Verkehrsmittel ins Rampenlicht gerückt werden. „Die Straßenbahn erfüllt wichtige Funktionen, die auch Europa ein großes Anliegen sind: Sie bringt Menschen zusammen und...

  • Wien
  • Mathias Kautzky

Kolumne zur Sprache in Wien
Wienerisch: Alte Wörter im neuen Jahr

Wiener Alltagssprache ist allzeit bereit. Das neue Jahr hat viel Bewegung gebracht. Vor allem in Form von gehatschten Kilometern durch Wien. Vom neunten in den dritten Bezirk, vom neunten in den sechsten, zweiten, ersten, wieder ersten. In Außenbezirke (Stichwort Park) und zur Donau mit den Wiener Linien (so weit kommt’s noch, dass ich auch dort zu Fuß hingehe). All das, obwohl ich eigentlich nicht gern spazieren gehe. „Vorteil“: Ich lerne Wien besser kennen. Ist der Weg lang und mühsam,...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Barbara Dvoran
"Jedes eingekreiste X bedeutet: 'Rodung erforderlich'", erklärt Bezirksrat und Landschaftsplaner Markus Mondre verärgert.
1 2

Josefstadt
Die Zweierlinie wird zur Großbaustelle

Wegen der U5 wird die Zweierlinie jahrelang zur Großbaustelle. Dazu muss die Platane am Beginn der Josefstädter Straße gefällt werden. Die Grünen ärgert das. JOSEFSTADT. "Wir hätten das nie zugelassen!", ärgert sich Martin Fabisch (Grüne) beim Lokalaugenschein am Beginn der Josefstädter Straße. "Die 80 Jahre alte Platane gegenüber dem Café Eiles muss wegen des U-Bahn-Baus gefällt werden", sagt der neu gewählte Bezirksvorsteher, "sie ist der einzige Baum in der ganzen Josefstädter Straße." Der...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Mathias Kautzky
Die Lobau ist ein beliebter Erholungsort, der von vielen Personen mit dem Auto aufgesucht wird.
5 2

S80 Lobau
Grafik der Wiener Linien löste großen Irrtum aus

Für kurze Zeit wurde die Bürgerinitiative im Glauben gelassen, dass zwei geschlossene S80 Stationen wieder geöffnet werden. DONAUSTADT. "Die Schnellbahnlinie S80 wird wieder in der Station Lobau und Hausfeldstraße stehen bleiben", freute sich die Bürgerinitiative "Rettet die Lobau - Natur statt Beton". Grund für diese Meldung: Die Wiener Linien teilten auf ihrem Blog unter dem Titel "Blick in die Zukunft" den 'neuen' Plan für das zukünftige Verkehrsnetz. "Wir fordern diese Wiedereröffnungen...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Sophie Brandl
Mit Berührung kann man an den Stationen Infos abrufen.
2

Bim und Bus werden aufgewertet
Haltestellen werden "Info-Säulen"

Neue Bim- und Bushaltestellen bringen mehr Information und Barrierefreiheit WIEN. Die Wiener Linien modernisieren ihre Haltestellen. Diese erhalten Infosäulen mit Echtzeit-Infos, ein E-Paper an der Station sowie mehr Barrierefreiheit für Blinde und sehbehinderte Menschen. 30 solcher Stationen sind bereits in Funktion. Diese finden sich bei den Haltestellen der Linien 13A, D, O, 6 und 11. Die Details Während auf der Haltestellen-Säule ein Monitor die nächsten Abfahrten in Echtzeit ankündigen,...

  • Wien
  • Karl Pufler
Mit den Wiener Linien durch die letzte Nacht des Jahres

Wiener Linien
Mit den Öffis ins neue Jahr

Ein außergewöhnliches Jahr 2020 geht zu Ende und rund 2.000 Mitarbeiter sorgen auch heuer wieder dafür, dass die Fahrgäste auch am 31. Dezember schnell, sicher und bequem durch die Stadt kommen. WIEN. Aufgrund der abgesagten Feierlichkeiten sind sämtliche U-Bahn-, Bim- und Buslinien am letzten Tag des Jahres im Samstagsfahrplan unterwegs. Bei der Linie 27A fahren die Busse bis 15 Uhr bis zur Hermann-Gebauer-Straße und beim 73A ebenfalls bis 15 Uhr bis zur Landwehrstraße. Die Linie 87A stellt...

  • Wien
  • Ernst Georg Berger
Die neuen Haltestellen für den 63A im Wildgarten sind bereits aufgestellt. Start für die neue Route: Montag, 28. Dezember, 2020.
2

Öffis in Meidling
Ein Bus für den Wildgarten

Ab Montag, 28. Dezember 2020, erschließt die Buslinie 63A den Meidlinger Stadtteil Wildgarten. MEIDLING. Seit längerer Zeit wünschen sich die Meidlinger eine Verbesserung der Öffi-Situation am Rosenhügel. Vor allem eine Anschließung des Busses 63A an das Stadterweiterungs-Gebiet Wildgarten stand ganz vorne am Wunschzettel der Meidlinger. Kurz vor Weihnachten ist es nun soweit: Ab Montag, 28. Dezember, fährt die Buslinie 63A durch den Wildgarten.  Die neue Route Der 63A fährt dann in beiden...

  • Wien
  • Meidling
  • Karl Pufler
Bezirkschef Daniel Resch setzte die 39A-Verlängerung durch.
2

Linie 39A
Alle Busse sollen ab Frühjahr bis Neustift fahren

Der Ausbau der für Döbling so wichtigen Querverbindung wurde im Bezirksparlament einstimmig beschlossen. DÖBLING. Es war im Sommer 2019, als der damals frischgebackene Bezirkschef Daniel Resch (ÖVP) mit dieser Meldung aufhorchen ließ: „Jeder zweite Bus der Linie 39A fährt ab sofort nicht nur bis zur Umkehrstelle in Sievering, sondern bis zum Kreisverkehr nach Neustift“, verlautbarte Resch damals stolz. Seit 1995 wurde an der Umsetzung dieses frommen Wunsches gearbeitet. Im Jahr 2021 kommt die...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
Die 23 Top-Themen aus den 23 Wiener Bezirken: Darüber wurde in der Stadt 2020 heiß diskutiert.
24

Jahresrückblick 2020
23 Bezirke, 23 Top-Themen aus Wien

Von der Inneren Stadt bis Liesing: Das hat Wiens Bezirke im vergangenen Jahr 2020 besonders bewegt. WIEN. In zwölf Monaten hat sich die bz-Wiener Bezirkszeitung mit zahlreichen Themen beschäftigt. Abseits von Corona und Wien-Wahl gab es in jedem Bezirk wichtige Projekte und Anliegen, über die im Jahr 2020 viel diskutiert wurde. Das waren die Aufreger-Themen in den Wiener Bezirken. 1. Bezirk – Innere Stadt Zwei Jahre lang hatte man in der Inneren Stadt an einem Verkehrskonzept für den gesamten...

  • Wien
  • Nicole Gretz-Blanckenstein
Die Agenden der Wiener Linien sind seit November bei Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke angesiedelt.
1 3

Start im Jänner
Der Zeitplan und die Kosten für den U-Bahn-Ausbau

Der neue Öffi-Stadtrat Peter Hanke (SPÖ) verrät im bz-Interview, wie es mit dem U-Bahn-Bau weitergeht und warum er mehr kosten wird. WIEN. Nach der Wien-Wahl hat Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke die Agenden der Wiener Stadtwerke von Amtskollegin Ulli Sima (SPÖ) übernommen. Darunter fällt auch das Mammut-Projekt der Wiener Linien: Der Ausbau der U2 und die neue U5. Die bz hat mit dem neuen Öffi-Stadtrat darüber gesprochen, wie viel der Bau letztendlich kosten wird und wann wir tatsächlich mit der...

  • Wien
  • Nicole Gretz-Blanckenstein
In Weihnachtsstimmung: Wiener-Linien-Geschäftsführer Günter Steinbauer und die Projektleiterin Katharina Pucher.
2

Spittelauer Vorplatz
Weihnachtliches Flair und 20 neu gepflanzte Bäume

Der Platz zwischen U-Bahn-Station und Wien-Energie-Gelände in der Spittelau wird gerade erneuert und bekam jetzt einen weihnachtlichen Look. ALSERGRUND. Bei der Sanierung des Vorplatzes der U4/U6-Station Spittelau wurde es vor Kurzem weihnachtlich: 20 neue Bäume wurden gepflanzt, um für etwas Grün zu sorgen. Bis zum Frühjahr kommen noch 4.000 heimische, hitzebeständige Sträucher dazu. Um die Zeit bis dahin zu überbrücken, haben die Wiener Linien den Vorplatz weihnachtlich gestaltet, einige...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Christine Bazalka
Das Red Ribbon ist ein Zeichen der Aids Hilfe. Ein Zeichen für Solidarität gegenüber HIV-positiven Menschen. Am 1. Dezember ist Welt-Aids-Tag.

Welt-Aids-Tag
Wien bekennt Farbe und zeigt sich solidarisch

Aids Hilfe Wien und Wiener Linien zeigen ihre Solidarität gegenüber HIV-Infizierten. Gemeinsam werden sie für den Welt-Aids-Tag, der am 1. Dezember stattfindet, Zeichen setzen. WIEN. Obwohl das Coronavirus die Wiener Bevölkerung fest im Griff hat, möchte die Aids Hilfe Wien daran erinnern, dass es auch noch andere Krankheiten gibt, die es wert sind, sich damit auseinanderzusetzen. Zum Anlass nehmen sie auch 2020 den am 1. Dezember statt findenden Welt-Aids-Tag.  Doch sie wollen damit nicht nur...

  • Wien
  • Larissa Reisenbauer
Ab Montag werden die Buslinien 12A und N60 sowie der Individualverkehr auf der Rechten Wienzeile, Höhe U4 Pilgramgasse, umgeleitet.
2

U-Bahn-Bau Rechte Wienzeile
Verkehrssperre zwischen Redergasse und Pilgramgasse

Aufgrund der Vorarbeiten für den U-Bahn-Bau der neuen U2xU4-Station Pilgramgasse wird ein Teil der Rechten Wienzeile für den Verkehr gesperrt. Die Buslinien 12A und N16 werden umgeleitet. MARGARETEN. Ab kommenden Montagabend, 16. November, wird die Rechte Wienzeile auf einer Länge von rund 250 Metern zwischen Redergasse und Pilgramgasse für den Verkehr gesperrt. Der Grund sind Bauarbeiten der Wiener Netze im Stationsbereich Pilgramgasse. Die Buslinie 12A und der Nachtbus N60 sowie der...

  • Wien
  • Margareten
  • Barbara Schuster
Die neue WienMobil-Station befindet sich in der Bruno-Marek-Allee, direkt bei der Haltestelle der Straßenbahnlinie O.
2 2

Wiener Linien
Neue WienMobil-Station im Nordbahnviertel eröffnet

In der Leopoldstadt geht die sechste WienMobil-Station in Betrieb: Carsharing und E-Fahrräder bieten die Wiener Linien ab sofort im Nordbahnviertel. LEOPOLDSTADT. In der Bruno-Marek-Allee wurde die sechste WienMobil-Station eröffnet. Geboten werden Carsharing-Autos inklusive Kleintransporter sowie E-Fahrräder und E-Lastenräder.  Bereits seit Oktober fährt die Straßenbahnlinie O ins Nordbahnhofviertel. Die neue WienMobil-Station verbindet Öffi-Angebot mit Leihfahrzeugen und soll privaten...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Die Linie 12 soll das Nordbahn- mit dem Nordwestbahnviertel verbinden. Die Inbetriebnahme des ersten Abschnitts (Vorgartenstraße bis Rebhanngasse) ist für 2023 geplant.
3 3

Pläne für Straßenbahnlinie 12
Neue Bim vereint Leopoldstadt und Brigittenau

Vorgartenstraße bis Wallensteinstraße: Die neue Linie 12 soll die Entwicklungsgebiete Nord- und Nordwestbahnhof verbinden. Die Fertigstellung des ersten Abschnitts ist bis 2023 geplant. LEOPOLDSTADT/BRIGITTENAU. Die Leopoldstadt und die Brigittenau wachsen. Grund dafür sind nicht zuletzt die Entwicklungsgebiete Nord- und Nordwestbahnhof. Für Lebensqualität in den neuen Grätzeln braucht es nicht nur Ärzte und Schulen, sondern auch eine gute Infrastruktur. Letzteres soll die neue Straßenbahnlinie...

  • Wien
  • Kathrin Klemm
Kernstück der Hauptwerkstätte ist die über sechs Hektar große Werkshalle.
2

Wiener Linien
Neuer Chef für Wiens größte Werkstätte in Simmering

Seit August 2020 ist Erich Fiferna neuer Chef der Wiener Linien Hauptwerkstätte in Simmering. SIMMERING. Fiferna (50) ist bereits seit Jahresbeginn bei den Wiener Linien tätig. So konnte eine gleitende und gut koordinierte Übergabe mit Rudolf Hauenschild erfolgen, der im Sommer nach fast 40 Jahren bei den Wiener Linien in den wohlverdienten Ruhestand eintrat. Fiferna bringt jede Menge Erfahrung in Schienenfahrzeugen in seine neue Position mit. Zuvor war er nämlich 23 Jahre in verschiedenen...

  • Wien
  • Simmering
  • Hannah Maier

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.