wienwahl2020

Beiträge zum Thema wienwahl2020

So könnte die Nußdorfer Straße, gesehen von der Markthalle, nach einer Umgestaltung aussehen.
3

Wien-Wahl 2020
Grüne wollen Begegnungszonen rund um die Nußdorfer Markthalle

Währinger Straße, Nußdorfer Straße und Alserbachstraße könnten umgestaltet werden, um den Durchzugsverkehr zu unterbinden, so die Alsergrunder Grünen. WIEN. Günter Emberger ist nicht zufrieden. Der Leiter des Bereichs Verkehrsplanung der TU Wien stapft durch den Alsergrund, ausgestattet mit einem Maßband und einer Lärmmess-App. Die App steht hinter der Nußdorfer Markthalle auf 75 Dezibel: "Ab 65 Dezibel wird es gesundheitsschädigend". Gegenüber auf der Alserbachstraße zeigt das Maßband zwei...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Christine Bazalka
Das Bild in der Inneren Stadt wird schon lange von große Ketten bestimmt.
6

Wien-Wahl 2020
Wie soll man den kleinen Geschäften in der City helfen?

Die bz-Leser wollen wissen: Wie wollen die Spitzenkandidaten die "charakterstiftenden" Traditionsbetriebe und kleine Neueinsteiger unterstützen? INNERE STADT. In den vergangenen Wochen hat die bz-Wiener Bezirkszeitung ihre Leserinnen und Leser aufgefordert, zu schreiben, welche Themen die Innere Stadt vor der anstehenden Wien-Wahl bewegen. Besonders viele der Rückmeldungen haben sich mit dem Aussterben kleiner und mittlerer Betriebe beschäftigt. Nun nehmen die Spitzenkandidaten und...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Maximilian Spitzauer
Welche Entscheidungen darf der Bezirk alleine treffen und was obliegt dem Gemeinderat?

Wien-Wahl 2020
Welche Kompetenzen hat der Bezirk?

Was darf die Bezirksvertretung eigenständig entscheiden, wofür braucht es die Zustimmung der Stadt? Die bz klärt auf! WIEN. Wer am 11. Oktober von seinem Wahlrecht Gebrauch macht, gibt seine Stimme nicht nur für den Gemeinderat ab. Auch die Bezirksvertretung wird neu gewählt. Im Gegensatz zur Gemeinderatswahl haben bei der Bezirksvertretungswahl auch nichtösterreichische EU-Bürger mit Hauptwohnsitz in Wien ein kommunales Wahlrecht. Aber welche Kompetenzen hat der Bezirk eigentlich? Darf...

  • Wien
  • Barbara Schuster
Eine U4-Station für die Gunoldstraße? Der Ausbau der Öffis ist für die Döblinger eines der heißen Themen für die Wahl.
6

Wien-Wahl 2020
Das wollen Döblings Parteien für bessere Öffis im Bezirk tun

Die bz-Leserinnen und bz-Leser wünschen sich mehr öffentliche Verkehrsmittel im 19. Bezirk. Wie wollen die Döblinger Spitzenkandidaten für die Wien-Wahl 2020 das Thema anpacken? DÖBLING. In den vergangenen Wochen haben wir bei unseren Leserinnen und Lesern nachgefragt, welche Themen man im 19. Bezirk künftig anpacken soll. Eines davon sind die fehlenden Öffis. Wir haben bei den Währinger Spitzenkandidaten für die Wien-Wahl 2020 nachgefragt, was sie planen. Daniel Resch (ÖVP): „Ich bin...

  • Wien
  • Döbling
  • Andrea Peetz
Der Umbau des Gersthofer Platzls ist eines der Topthemen für die Wahl am 11. Oktober.
6

Wien-Wahl 2020
Das wollen Währings Parteien für die Zukunft des Gersthofer Platzls

Die bz-Leserinnen und bz-Leser wünschen sich eine Umgestaltung des Gersthofer Platzls. Wie wollen die Währinger Spitzenkandidaten für die Wien-Wahl 2020 das Thema anpacken? WÄHRING. In den vergangenen Wochen haben wir bei unseren Leserinnen und Lesern nachgefragt, welche Themen man im 18. Bezirk künftig anpacken soll. Eines davon sind die Gestaltung des Gersthofer Platzsl. Wir haben bei den Währinger Spitzenkandidaten für die Wien-Wahl 2020 nachgefragt, was sie planen. Silvia Nossek...

  • Wien
  • Währing
  • Andrea Peetz
Bei der Straßenbahnlinie 2 kommt es oft zu längeren Wartezeiten.
1 7

Wien-Wahl 2020
Wie zuverlässig sind die Öffis in Ottakring?

Die Spitzenkandidaten zur Wien-Wahl am 11. Oktober nehmen zum Thema „Öffentlicher Verkehr im 16. Bezirk“ Stellung. Franz Prokop (SPÖ): „Der öffentliche Verkehr ist in den vergangenen Jahren laufend verbessert worden. In weiten Teilen ist Ottakring perfekt angebunden. Das muss uns erst einmal ein anderer Bezirk nachmachen! Auch die weiter draußen gelegenen Gebiete wie der Wilhelminenberg sind öffentlich gut erreichbar. Die Verlässlichkeit der Öffis ist in Summe in Ordnung. Besser kann es...

  • Wien
  • Ottakring
  • Michael J. Payer
In der viel befahrenen Liechtensteinstraße stehen viele Lokale leer. Hier gleich zwei nebeneinander.
6

Wien-Wahl 2020
Was tun gegen Leerstand am Alsergrund?

Welche Lösungen die Spitzenkandidaten zur Bezirksvertretungswahl am Alsergrund für die Probleme von Einzelhandel und Gewerbe anbieten. ALSERGRUND. In den vergangenen Wochen wollten wir von Ihnen wissen, welche Themen am Alsergrund vor der anstehenden Wien-Wahl wichtig sind. Die Probleme des Einzelhandels angesichts steigender Onlinehandel-Umsätze und der Leerstand in einigen Geschäftsstraßen war immer wieder Thema. Nun nehmen die Spitzenkandidaten und -kandidatinnen der für die...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Christine Bazalka
Die Straßenbahnlinie 43 ist eine der meistgenutzten Linien Wiens.
1 6

Wien-Wahl 2020
Wie zufrieden ist die Politik mit den Öffis in Hernals?

Die Spitzenkandidaten zur Wien-Wahl am 11. Oktober nehmen zum Thema „Öffentlicher Verkehr im 17. Bezirk“ Stellung. Ilse Pfeffer (SPÖ): „Mit der Straßenbahn-Linie 43 haben wir eine der meistgenutzten Linien Wiens. Bei den Bussen auf den Heuberg und den Schafberg haben wir zahlreiche Verbesserungen und kürzere Intervalle erreicht. Auch auf der Schnellbahn-Linie S45 wurden die Intervalle verkürzt. Ich wünsche mir eine rasche Anbindung der neuen U-Bahn-Linie U5 an die S-Bahn in...

  • Wien
  • Hernals
  • Michael J. Payer
Wie wollen die Spitzenkandidaten mit dem Thema Verkehr in Margareten künftig umgehen?
7

Wien-Wahl 2020
Margaretens Spitzenkandidaten zur Verkehrssituation im Bezirk

Die Margaretner machen sich Gedanken zur Verkehrssituation im Bezirk. Was sagen die Spitzenkandidaten dazu? Die Antworten lesen Sie hier. MARGARETEN. Wie soll die Zukunft in Margareten aussehen? Ein Thema, das den Bezirksbewohnern am Herzen liegt, glaubt man den zahlreichen E-Mails und Briefen, die unserem Aufruf in den vergangenen Wochen folgten. Das sagen Margaretens SpitzenkandidatenDas Thema Verkehr ist vielseitig und bei nichts anderem gehen die Meinungen der Margaretner so stark...

  • Wien
  • Margareten
  • Barbara Schuster
Was sagen die Wiedner Spitzenkandidaten zur Verkehrssituation im Bezirk?
6

Wien-Wahl 2020
Das sagen Wiedens Spitzenkandidaten zur Verkehrssituation

Die Wiedner machen sich Gedanken zur Verkehrssituation im Bezirk. Was sagen die Spitzenkandidaten dazu? Die Antworten lesen Sie hier. WIEDEN. Wie soll die Zukunft auf der Wieden aussehen? Ein Thema, das den Bezirksbewohnern am Herzen liegt, glaubt man den zahlreichen E-Mails und Briefen, die unserem Aufruf in den vergangenen Wochen folgten. Das sagen die Wiedner SpitzenkandidatenDas Thema Verkehr ist vielseitig und bei nichts anderem gehen die Meinungen der Wiedner so stark...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Wie steht es um die medizinische Versorgung im 2. Bezirk? Nun sind die Leopoldstädter Spitzenkandidaten am Wort.
1 7

Wien-Wahl 2020
Leopoldstädter Politiker zur Gesundheitsversorgung im Bezirk

Wie steht es um die Gesundheitsversorgung im 2. Bezirk? Gibt es genug Kassenärzte und Fachärzte? Die bz hat die Leopoldstädter Spitzenkandidaten befragt. LEOPOLDSTADT. Wie soll die Zukunft in der Leopoldstadt aussehen? Ein Thema, das den Bezirksbewohnern am Herzen liegt, glaubt man den zahlreichen E-Mails und Briefen, die unserem Aufruf in den vergangenen Wochen folgten (direkt hier nachzulesen). Unsere große bz-Umfrage geht weiter. Nachdem die Spitzenkandidaten für die...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Ferry Mayer, Judith Kohlenberger, Katharina Stemberger, Marcus Bachmann und Stefan A. Sengl haben die Initiative "Courage - Mut zur Menschlichkeit" gegründet. Sie fordern die Bundesregierung dazu auf, die Rahmenbedingungen für die Aufnahme von Flüchtenden zu schaffen.

Wien-Wahl 2020
Flüchtlingskinder und ein Wahlkampf mit harten Fronten

Das Flüchtlingsdrama rund um das abgebrannte Lager Moria wird zum Thema im Wien-Wahlkampf. Für die Grünen und auch für die ÖVP könnte das zum Problem werden. Prominent besetzte Initiativen fordern von der Politik "Mut zur Menschlichkeit" und am Wochenende wurde auf Wiens Straßen demonstriert.  WIEN. Tausende Menschen haben mittlerweile auf der griechischen Insel Lesbos, dort wo das Flüchtlingslager Moria niedergebrannt ist, den vierten Tag in Folge unter freiem Himmel verbringen...

  • Wien
  • Elisabeth Schwenter
Das Otto-Wagner-Areal weiterhin als Gesundheitsstandort nutzen und Kassenarztplätze ausbauen - die Konzepte der Penzinger Parteien für die Wahl am 11. Oktober.
6

Wien-Wahl 2020
Die Gesundheitskonzepte der Spitzenkandidaten aus Penzing

Pflege, Kassenärzte und Kindergesundheit: Wir haben Penzings Spitzenkandidaten befragt, welche Gesundheitskonzepte sie verwirklichen wollen.  Michaela Schüchner (SPÖ):  "Jeder Mensch hat ein Recht auf Gesundheit, unabhängig von Geschlecht, Alter, sexueller Orientierung oder finanziellen Mitteln. Die Pflege soll solidarisch finanziert werden. Wir brauchen ein Primärversorgungszentrum und ein Ambulatorium für Kinder- und Jugendpsychiatrie. Sportvereine und kostenlose Bewegungsangebote sollen...

  • Wien
  • Penzing
  • Elisabeth Schwenter
1 1 2

Kommentar
Besteht Wien aus 184 Parallelgesellschaften?

Integrationsministerin Susanne Raab spricht mit Blick auf Wien von Parallelgesellschaften. Dass die Menschen, die sie dort einordnet, oft jene sind, die das System erhalten, übersieht sie. Wäre aber wichtig. WIEN. Dass sich in Wien Parallelgesellschaften bilden würden und dass man kein "Chinatown" und "Little Italy" in Wien wolle, ließ Integrationsministerin Susanne Raab (ÖVP) angesichts der Präsentation des neuen Integrationsberichtes wissen. Wovon Raab genau spricht, wenn sie das Wort...

  • Wien
  • Elisabeth Schwenter
Die Margaretner machen sich Gedanken über die Gesundheitsversorgung im Bezirk. Was sagen die Spitzenkandidaten dazu?
7

Wien-Wahl 2020
Margaretner Spitzenkandidaten zur Gesundheitsversorgung im Bezirk

Die Margaretner machen sich Gedanken zur Gesundheitsversorgung im Bezirk. Was sagen die Spitzenkandidaten dazu? Die Antworten lesen Sie hier. MARGARETEN. Wie soll die Zukunft in Margareten aussehen? Ein Thema, das den Bezirksbewohnern am Herzen liegt, glaubt man den zahlreichen E-Mails und Briefen, die unserem Aufruf in den vergangenen Wochen folgten (gleich hier nachlesen). Nun geht unsere große bz-Umfrage in die nächste Runde: Ab jetzt lesen Sie jede Woche, was die Spitzenkandidaten...

  • Wien
  • Margareten
  • Barbara Schuster
Die Wiedner sind der Meinung, dass es zu wenig Kassenärzte im Bezirk gibt. Was sagen die Spitzenkandidaten dazu?
6

Wien-Wahl 2020
Wiedner Spitzenkandidaten zur Gesundheitsversorgung im Bezirk

Die Wiedner machen sich Gedanken zur Gesundheitsversorgung im Bezirk. Was sagen die Spitzenkandidaten dazu? Die Antworten lesen Sie hier. WIEDEN. Wie soll die Zukunft auf der Wieden aussehen? Ein Thema, das den Bezirksbewohnern am Herzen liegt, glaubt man den zahlreichen E-Mails und Briefen, die unserem Aufruf in den vergangenen Wochen folgten (gleich hier nachlesen). Nun geht unsere große bz-Umfrage in die nächste Runde: Ab dieser Ausgabe lesen Sie jede Woche, was die...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Rund um den Siebenbrunnenplatz soll das erste "Supergrätzel" entstehen.
1 2

Weniger Durchzugsverkehr
Grüne wollen "Supergrätzel" für Margareten

Die Grünen Margareten wollen mit "Supergrätzeln" den Durchzugsverkehr eindämmen. Nur Anrainer, Lieferanten, Taxis und Einsatzfahrzeuge dürften weiterhin zufahren.  MARGARETEN. Die Grünen Margareten wollen sich der dicht bebauten Wohngebiete annehmen. In den Gassen, wo Asphalt und Autos dominieren, sollen Begrünungen das Wohlbefinden steigern. Eine faire Verteilung der Verkehrsfläche soll Bewegungsfreiheit für Menschen schaffen. Das Konzept der Grünen Margareten in Zusammenarbeit mit der...

  • Wien
  • Margareten
  • Barbara Schuster
Wie soll die Zukunft des 2. Bezirks aussehen? Nun sind die Leopoldstädter Spitzenkandidaten am Wort.
1 2 7

Wien-Wahl 2020
Leopoldstädter Politiker zur Lebensqualität im 2. Bezirk

Wohnen, Verkehr und Freizeit: Die bz hat die Leopoldstädter Spitzenkandidaten befragt, wie sie die Lebensqualität im 2. Bezirk verbessern wollen. LEOPOLDSTADT. Wie soll die Zukunft in der Leopoldstadt aussehen? Ein Thema, das den Bezirksbewohnern am Herzen liegt, glaubt man den zahlreichen E-Mails und Briefen, die unserem Aufruf in den vergangenen Wochen folgten (direkt hier nachzulesen). Nun geht unsere große bz-Umfrage in die nächste Runde: Ab dieser Ausgabe lesen Sie jede Woche,...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Wie steht es um die Lebensqualität im 20. Bezirk? Nun sind die Brigittenauer Spitzenkandidaten am Wort.
3 7

Wien-Wahl 2020
Brigittenauer Politiker zur Lebensqualität im 20. Bezirk

Wohnen, Verkehr und Freizeit: Die bz hat die Brigittenauer Spitzenkandidaten befragt, wie sie die Lebensqualität im 20. Bezirk verbessern wollen. BRIGITTENAU. Wie soll die Zukunft in der Brigittenau aussehen? Ein Thema, das den Bezirksbewohnern am Herzen liegt, glaubt man den zahlreichen E-Mails und Briefen, die unserem Aufruf in den vergangenen Wochen folgten (direkt hier nachzulesen). Nun geht unsere große bz-Umfrage in die nächste Runde: Ab dieser Ausgabe lesen Sie jede Woche, was...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Kathrin Klemm
Bürgermeister Michael Ludwig will die Clubszene, die Sportvereine und ältere Arbeitslose unterstützen.
1

Wien-Wahl 2020
Bürgermeister Michael Ludwig startet in den Wahlkampf

Am Dienstag, 8. September, 12 Uhr, startete SPÖ-Spitzenkandidat Michael Ludwig in der neuen Location des Museumsquartiers – der Libelle – mit Mundschutz, Desinfektionsmittel und zahlreichen Medienvertretern in den Wien-Wahlkampf. NEUBAU. Mit Blick über Wien erklärte Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) offiziell den Wahlkampf für eröffnet. Den Auftakt machte ein Wohfühlvideo mit poppigem Sound unter dem Motto "Unser Wien in besten Händen". „Das Video zeigt deutlich, wofür wir stehen“, so...

  • Wien
  • Neubau
  • Nicole Gretz-Blanckenstein
Wie soll in Zukunft mit der Parkplatzsituation am Alsergrund umgegangen werden?
6

Wien-Wahl 2020
Mehr Anrainerparkplätze für den Alsergrund?

Die bz-Leser wollen wissen: Wie stehen die Spitzenkandidaten im Bezirk zu den Anrainerparkplätzen? Braucht es mehr? ALSERGRUND.  In den vergangenen Wochen hat die bz-Wiener Bezirkszeitung ihre Leserinnen und Leser aufgefordert, zu schreiben, welche Themen den Alsergrund vor der anstehenden Wien-Wahl bewegen. Besonders viele der Rückmeldungen haben sich mit dem Thema Anrainerparkplätze und Verkehrskonzept beschäftigt. Nun nehmen die Spitzenkandidaten und -kandidatinnen der Parteien zu diesem...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Maximilian Spitzauer
Wie soll in Zukunft mit der Parkplatzsituation in der Inneren Stadt umgegangen werden?
6

Wien-Wahl 2020
Mehr Anrainerparkplätze für die Innere Stadt?

Die bz-Leser wollen wissen: Wie stehen die Spitzenkandidaten im Bezirk zu den Anrainerparkplätzen? Braucht es mehr? INNERE STADT.  In den vergangenen Wochen hat die bz-Wiener Bezirkszeitung ihre Leserinnen und Leser aufgefordert, zu schreiben, welche Themen die Innere Stadt vor der anstehenden Wien-Wahl bewegen. Besonders viele der Rückmeldungen haben sich mit dem Thema Anrainerparkplätze und Verkehrskonzept beschäftigt. Nun nehmen die Spitzenkandidaten und -kandidatinnen der Parteien zu...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Maximilian Spitzauer
Wen Michi Häupl wählen wird und wie dicht Wien wirklich ist: Fragen, die auf den Social-Media-Plattformen der kleinen Parteien für Aufregung sorgen.
1

Kleinparteien setzen auf Online-Wahlkampf
Stimmenfang mit Michi Häupl, Bierbrunnen und Co.

Mit Aktionismus und skurrilen Themen ziehen die Kleinparteien auf ihren Social-Media-Plattformen in den Wahlkampf.  WIEN. Die bekannten Gesichter der großen Parteien, die am 11. Oktober zur Wien-Wahl antreten werden, lachen zur Zeit aus allen Medien und von den Plakatwänden der Stadt. Die Kleinen müssen sich über weite Strecken mit Social-Media-Kampagnen und kleinen Plakaten begnügen, denn Wahlkampf kostet neben Zeit und Nerven vor allem eines, nämlich Geld. In den vergangenen Tagen...

  • Wien
  • Elisabeth Schwenter
Derzeit sieht es in der Muthgasse noch so aus. Aber bald werden die Bagger rollen.
1 6

Frage an Spitzenkandidaten
Wie sind ihre Pläne zum Stadtentwicklungsgebiet in der Muthgasse?

Eine der großen Herausforderungen für die Politik ist das große Stadtentwicklungsgebiet in der Döblinger Muthgasse. Rund 10.000 Menschen werden in den nächsten Jahren dort arbeiten und etwa 2.000 Wohnungen sind geplant. Die bz hat die Spitzenkandidaten für die Bezirksvertretungswahl nach ihren Plänen für die Muthgasse befragt. Daniel Resch, ÖVP: „Das Stadtentwicklungsgebiet Muthgasse wird mit über 10.000 Arbeitsplätzen und 2.000 Wohneinheiten ein ganz neues Stadtviertel....

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.