wiese

Beiträge zum Thema wiese

34

Fest
Leobener - Wiese

Am Freitag gaben die Fürsten so richtig Gas und brachten das Zelt zum Beben. Nach den Fürsten hatte Richard Lugner seinen Auftritt , und danach kam das Duo Fantasy aus Deutschland.

  • Stmk
  • Leoben
  • Norbert Ortner
17

Naturfreunde Deutschlandsberg
Erlebnistage am Bauernhof in Bad Gams

BAD GAMS. Natur leben und erleben – das war letzte Woche das Motto der Erlebnistage am Bauernhof der Familie Wallner in Bad Gams. Gemeinsam mit den Naturfreunden Deutschlandsberg fanden vier erlebnisreiche und lehrreiche Tage in der Natur statt. Die Woche startete mit einem Erlebnistag im Wald: Die Kinder lernten Fährten zu lesen, schauten sich einen Fuchsbau an und kannten am Tagesende alle Baumarten des Waldes. An den folgenden Tagen drehte sich alles um das Obst, die Wiese und das Wasser....

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Simon Michl
Bezirksbäuerin Angelika Wechtitsch, GR Martin Povoden, Bezirksnaturschutzbeauftragter Wolfgang Neubauer, Landesnaturschutzbeauftragter Christian Mairhuber und Landesrätin Ursula Lackner freuen sich mit der Familie Paul und Cornelia Koch und den Enkerln Nina und Paul in Garanas/Bad Schwanberg über das Landesprädikat für ihre Naturwiese.
2

Bad Schwanberg
Landesprädikat Naturwiese für die Familie Koch

Im Rahmen des Biotop-Erhaltungs- und Vertragsnaturschutzprogrammes (BEP) wurden auch heuer wieder drei Landwirtinnen und Landwirte mit dem Landesprädikat Naturwiese ausgezeichnet, die einen besonders wichtigen Beitrag zum Natur- und Artenschutz in der Steiermark leisten. Mit Familie Koch kommt ein Preisträger aus dem Bezirk Deutschlandsberg und wurde vergangene Woche von der Naturschutzlandesrätin Ursula Lackner prämiert. BAD SCHWANBERG. „Vielfalt statt Einfalt“ steht als Leitspruch über der...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik
KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

Was tun mit dem Hundedreckerl ?

Hundekot – bitte richtig entsorgen ! Das Glück eines jeden Hundes und Hundebesitzers besteht oft darin, dass er mit seinem Herrchen einige Stunden im Freien verbringen darf. Dieses Glück kann allerdings oft sehr einseitig werden, nämlich dann, wenn der Hund mal “muß”. Verzweifelt wird dann nach einem passenden Plätzchen gesucht und oft leider nicht rechtzeitig gefunden. Noch problematischer ist es, wenn sich Hundekot auf Kinderspielplätzen und auf Liegewiesen wiederfindet oder wenn frei...

  • Salzkammergut
  • Marktgemeindeamt Altmünster
4 2 19

Bunte Wiesen

Wilde Blumen, hohe Gräser, eine lebendige Tierwelt: Blühpflanzen, Gräser, Pilze, kleine und große Tiere,  die Wiese strotzt vor Artenvielfalt. Auch zahllose Insekten haben in den Wiesen ihren Lebensraum. Wehende Gräser, leuchtende Blumen und summende Insekten. Nirgendwo ist es so bunt, so vielfältig und so schön wie in einer blühenden Sommerwiese.

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Michael Ulrich

Natur im Garten
Gartentipp der Woche: Die Wiesenmahd

Blumenwiesen sind ebenso vielgestaltig wie auch unterschiedlich zu pflegen: gut gedüngte Fettwiesen werden aufgrund ihrer Starkwüchsigkeit etwa zweimal im Jahr gemäht. Bei einer Mager- oder Trockenwiese reicht oft eine einzige Mahd im August aus. Hat sich eine Blumenwiese einmal etabliert, sollten Sie jedes Jahr gleich oft und etwa um dieselbe Zeit mähen. Sowohl die Pflanzengesellschaften als auch die Insekten, die sie bevölkern, sind auf die entsprechenden Mährhythmen eingestellt. TULLN (pa)....

  • Tulln
  • Marlene Trenker

Private NÖ Mittelschule Gleiß
Gleisser Schüler bringen Schilder zum "Blühen"

GLEISS. Die Schüler der 1a der PNMS Gleiß Schilder für unsere „Naturwiese“, die allen Kriterien von „Natur im Garten“ erfüllt. Diese sollen zeigen, wie man sich entlang der Wiese verhalten soll und welche Insekten man beobachten kann. Mit viel Engagement und Kreativität war die gesamte Klasse dabei. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Die Holzschilder werden rund um die Wiese angebracht!

  • Waidhofen/Ybbstal
  • Eva Dietl-Schuller
6

BUCH: "Wald- und Wiesengeflüster"
mit Weisheiten und Rezepten von Feen und Kobolden durchs Jahr ...

Feen, Elfen, Kobolde, Wichtel und Waldgeister gab und gibt es seit ewigen Zeiten. Wir haben nur ihre Sprache verlernt und den Blick für sie verloren. Dabei kann man sie auch durchaus heute noch bemerken. An einem windstillen Tag, wenn sich nichts bewegt, kann es vorkommen, dass plötzlich ein einziges Blatt ganz schnell und heftig vibriert. Hier sind wahrscheinlich gerade Feenkinder am Spielen. Selbst wenn der Himmel tiefblau ist und keine einzige Wolke zu sehen ist, kann es passieren, dass auf...

  • Wiener Neustadt
  • Eva Bagherpur
Anzeige
Ausgewiesene Wege und Steige von Wanderrouten wurden, um die Wildtiere nicht unnötig zu beunruhigen, angelegt.

Salzburger Jägerschaft
Miteinander für unsere Natur

Der Berg ruft, die Wandersaison beginnt und einem sommerlichen Almausflug steht nichts im Wege. SALZBURG. Die Wander- und Trekkingsaison startet bei sommerlichen Temperaturen. Bei jedem Höhenmeter lässt man den Alltag Stück für Stück hinter sich und taucht in die wunderschöne Natur- und Bergwelt ein. Nie war die Sehnsucht nach Bewegung und einem Naturerlebnis größer als jetzt. Die Wiederentdeckung der Natur erlebt gerade ein Revival. Ob zu Fuß oder auf dem Bike: bei einem Ausflug in die Natur...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Sandra Altendorfer
Bei der Reinigungsaktion im Türkenschanzpark: Simon Schiefer, Dhayrie Spannagl und Florian Zach (v.l.).
1 Aktion

"Die Ploggerei"
Initiative gegen weggeworfene Tschickstummel in Währing

In Wien wird den giftigen Zigarettenresten in Wiesen, Flüssen oder auf dem Asphalt der Kampf angesagt. Die überparteiliche Organisation "Die Ploggerei" sammelt weggeworfene Zigarettenstummel nun ein. WIEN/WÄHRING. Es war ein ganz besonders erschreckender Moment, der Florian Zach dazu bewegte, über die herumliegenden Tschickstummel mehr nachzudenken. Seine Tochter spielte in einem Sandkasten und hätte fast eine Zigarettenkippe in den Mund genommen. "Das kann für die Kleinen tödlich sein. Es...

  • Wien
  • Währing
  • Thomas Netopilik
Neben den Attraktionen wie dem größten Abenteuer- und Naturspielplatz und dem 30 Meter hohen Baumwipfelweg, sind es derzeit die Blühwiesen, die besonders begeistern.

Garten
Pflanzenvielfalt auf der Garten Tulln steht in voller Blüte

Geschäftsführer Franz Gruber: „Die kühle und feuchte Witterung der letzten Wochen hat sich auf die Pflanzenvielfalt der ‚Natur im Garten‘ Erlebniswelt ausgewirkt. Aktuell blühen etwas später als üblich viele einzigartige Wiesenblumen.“ TULLN (pa). Neben den Attraktionen wie dem größten Abenteuer- und Naturspielplatz und dem 30 Meter hohen Baumwipfelweg, sind es derzeit die Blühwiesen, die besonders begeistern. „DIE GARTEN TULLN als einzige ökologische Gartenschau Europas sieht sich auch dem...

  • Tulln
  • Franziska Pfeiffer
Vertreter des Bauernbundes und der Landwirtschaftskammer Hartberg-Fürstenfeld mit Frutura-Chefs Manfred und Katrin Hohensinner beim Anlegen der Blühfläche bei Bauernbrot Rene Nöhrer in Unterdombach.
Video 4

Give Bees a Chance
Starker Schulterschluss für die Artenvielfalt im Bezirk (+ Video)

Landwirte aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld "geben Bienen eine Chance" und unterstützen das österreichweite Projekt der Firma Frutura zum Schutz der Biodiversität. HARTBERG-FÜRSTENFELD. Auf ein enormes Echo stieß das grenzüberschreitende Gesellschaftsprojekt "Give Bees a Chance", das im April diesen Jahres von der der Frutura Unternehmensgruppe, Österreichs größter Produzent und Vermarkter von Obst und Gemüse, gestartet wurde (die WOCHE hat berichtet). Das ehrgeizige Ziel des Projekts:...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
Den Kindern Natur vermitteln ist Lisa Binderlehners Wunsch.
12

Wald- und Kindergartenpädagogin
Wald- und Wiesenwirbel im Weinviertel

Das Märchen von der modernen Waldhexe gibt es tatsächlich. Sie gibt ihre großen Geheimnisse an Kinder weiter, jener Generation, von der unsere Zukunft abhängig sein wird. BEZIRK. "Ich arbeite natürlich nicht nur in meinem Hexengarten. Mein Radius geht glücklicherweise weit über mein Refugium hinaus", verrät uns Lisa Binderlehner. "In den Leiser Bergen beispielsweise und überall sonst im Weinviertel, wo mich die Besitzer mit Kindergruppen meine Arbeit tun lassen und willkommen heißen", erzählt...

  • Mistelbach
  • Regina Courtier
1 9

Hütten
Alte Heuhütten

Alte Heuhütten ( war sagen Heischupf'n dazu ) man sieht sie fast überall auf den Wiesen. Keiner beachtet sie, aber sie alle erzählen auch eine Geschichte von damals.

  • Stmk
  • Leoben
  • Norbert Ortner
Die schmalblättrige Hainsimse,
ein schönes Gras am Wegrand.
38 20 35

MAI- IMPRESSIONEN
Ein *STREIFZUG* entlang der WIESE....

....und durch die NATUR ist immer eine FREUDE, besonders im FRÜHLING. Das Regenwetter im Mai hat die Natur in eine BLÜHENDE und GRÜNE OASE verwandelt. MÖGE uns die Sonne bald ihre wärmenden Strahlen schicken. Einen schönen SONNTAG mit vielen freudigen Momenten wünsche ich EUCH ALLEN. HERZLICHST Elisabeth

  • Vöcklabruck
  • Elisabeth Staudinger
In Oberndorf gibt es nun eine "Bienenweide".

Oberndorf - Bienenweide
Oberndorfer legen eine Bienenweide an

OBERNDORF. "Auch Oberndorf möchte seinen Beitrag gegen das Bienensterben leisten. Daher haben unsere Bauhof-Mitarbeitermit professioneller Hilfe von Landschaftsplanerin Birgit Battocleti und Gartengestalter Peter Höck eine Test-Blumenwiese auf der Höhe der Konditorei Linsinger angelegt", berichtet Bgm. Hans Schweigkofler Als Starter und als erste intensive Saatgutspender dienen 50 vorgezogenen Wildpflanzen (Margerite, Schafgarbe, Dost, Flockenblume, Akelei usw.). "Jetzt ist es wichtig das...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
31 23 6

Mai 2021
"Blau blüht der Enzian"

Bei unseren heutigen Spaziergang haben wir diese Wiese mit den blühenden Enzian entdeckt auf 1000 m Seehöhe in der Gemeinde Hüttenberg, es ist schön das der Besitzer hier keine Düngung vornimmt so können wir uns jedes Jahr über diese Pracht erfreuen.

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Herta Goldschmied
1 18

Lokalaugenschein von Österreichs Nr. 1 Regionauten
PFAFFSTÄTTEN: Gestaltung des Hauptplatzes Fertigstellung: Mittwoch 21. April

PFAFFSTÄTTEN: Gestaltung des Hauptplatzes Fertigstellung: 21. April Sehr beliebt ist seit etwa 1 1/2 Jahren der Wochenmarkt am Hauptplatz in Pfaffstätten. Die Witterungsverhältnisse diesen Winter haben aber gezeigt, dass die Wiese den Belastungen durch die Marktstände und Fahrzeuge nicht stand hält. PFAFFSTÄTTEN: Wir bauen für Sie um! mit wasserdurchlässiger Pflasterdecke, Rasenfläche und naturnaher - wasserdurchlässiger Schotterdecke FERTIGSTELLUNG: Mittwoch, 21. April 2021 Archiv: © Robert...

  • Baden
  • Robert Rieger
2

Gacki immer ins Sacki!
Eine Wiese ist kein Hundeklo

Hundshäuferl können bei Weidetieren massive gesundheitliche Probleme auslösen. Der Bauernbund appelliert daher an die Vernunft von Frauli und Herrli. BEZIRK BRAUNAU (ebba). Spazieren gehen mit dem Vierbeiner in der freien Natur tut Mensch und Hund gut. Wenn dann aber der Hundekot auf der Wiese, dem Acker oder dem Feldweg liegen bleibt, hat die „Bewegung in der freien Natur“ ihre Grenzen erreicht. Denn Hundekot verunreinigt Futter und kann bei Kühen unter anderem zu Fehlgeburten führen. Das...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Jungtiere, wie hier ganz junge Feldhasen, auf keinen Fall berühren! Es handelt sich hier nicht um Findelkinder. Die Eltern sind nicht weit von ihren Schützlingen entfernt.
4

Vorsicht Baby-Boom
Nachwuchs auf Wiesen & Wäldern im Bezirk Freistadt

Freistadts Bezirksjägermeister appelliert an Spaziergänger, Läufer und Erholungsuchende, die sich aktuell durch Flora und Fauna bewegen, stets ein entsprechendes Maß an Rücksichtnahme und Respekt im Gepäck zu haben: Denn jetzt ist die Zeit der ersten Junghasen und Gelege von Vögeln.  BEZIRK FREISTADT. Der Bezirk Freistadt bietet wunderbaren Erholungsraum für Natur-Liebhaber und Ruhesuchende. "Durch die Corona-Pandemie bewegen sich deutlich mehr Menschen innerhalb unseres Jagdbezirks", sagt...

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein
Löcher werden "gegraben".
2

Landwirtschaftliche Flächen sind für Lebensmittelproduktion vorgesehen
Eine Wiese ist kein Hundeklo

Spazieren gehen mit dem Vierbeiner in der freien Natur tut Mensch und Hund gut. Wenn dann aber der Hundekot auf der Wiese oder dem Feldweg liegen bleibt, hat die „Bewegung in der freien Natur“ ihre Grenzen erreicht.  So ergeht es den Neuhofner Landwirt Manfred Krenn.  NEUHOFEN  :  Wer kennt das nicht aus älteren (oder teilweise auch noch aus jüngeren) Tagen: Man geht gemütlich am Gehsteig dahin und schon ist es passiert, man ist mitten in ein Hundshäuferl gestiegen. Fluchend versucht man sich...

  • Linz-Land
  • Hermann Stoiber
3 6 7

AB DEM 1. MÄRZ
BRUT & SETZZEIT, BITTE NEHMT EURE HUNDE AN DIE LEINE!

AB DEM 1. MÄRZ : BRUT & SETZZEIT BITTE NEHMT EURE HUNDE AN DIE LEINE  1 AUFRUF VON : Gnadenhof & Wildtierrettung Notkleintiere e.V. In den meisten Bundesländern gilt ab Anfang März und in einigen BL für die Zeit vom 1. April bis zum 15. Juli die Anleinpflicht in der Brut und Setzzeit. Viele Wildtiere wie Vögel, Hasen, Wildschweine bekommen im Frühjahr bald Nachwuchs. Rehe ab Mai. Jagende Hunde können höchstgefährlich für trächtige Wildtiere und deren Nachwuchs werden. Auf Feld und Wiese sowie...

  • Baden
  • Robert Rieger

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.