Schneechaos in Tirol - Jänner 2021

Schneechaos
Selbst Bahnstrecken haben mit dem Schnee zu kämpfen (Foto: ÖBB/Mühlanger)

Seit der Nacht auf Donnerstag, 14. Jänner, schneit es in weiten Teilen Tirols ausgiebig.
Dadurch kommt es zu Straßensperren, Lawinenabgängen und dem Dauereinsatz verschiedener Einsatzkräfte.

Auf meinbezirk.at/tirol findest du die aktuellen Neuigkeiten über die Schneesituation in Tirol – von Landeck über Reutte bis Kufstein, Kitzbühel und Osttirol.

Winter 2021

Beiträge zum Thema Winter 2021

Der Winter hat Tirol aktuell fest im Griff. Aktuell sind zahlreiche Straßen gesperrt. Teilweise gibt es Schneekettenpflicht. Lawinengefahr macht Straßensperren notwendig.

Winter 2021
Aktuelle Straßensperren und Schneekettenpflicht in Tirol – Dienstag 8:00 Uhr

TIROL. Der Winter hat Tirol aktuell fest im Griff. Aktuell sind zahlreiche Straßen gesperrt. Teilweise gibt es Schneekettenpflicht. Lawinengefahr macht Straßensperren notwendig. StraßensperrenBezirk ImstB186 – Ötztal - Timmelsjoch: Zwischen Kreuzung nach Huben und Sölden in beiden Richtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, Einspurige Umleitungsstrecke mit Ampelregeung; Fahrverbot für Fahrzeuge über 10 m Länge; Sperre der B186 bis voraussichtlich Mitte Jänner 2021L16 – Mittelberg -...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Vorbereitungen zur Messung der Schneelast durch die ZAMG Kärnten: Auswertungen zur Schneelast bestehen aus Messungen an einzelnen Orten und großflächigen Berechnungen.

Wetter in Tirol
Schneebilanz zur Winter-Halbzeit

TIROL. Die Hälfte des meteorologischen Winters ist um, die Zwischenbilanz der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) fällt je nach Region sehr unterschiedlich aus. Während im Osten Österreichs die Neuschneesummen bisher deutlich unter dem Durchschnitt liegen, fiel im Westen, besonders in Osttirol, stellenweise zwei bis drei Mal so viel wie in einem gesamten durchschnittlichen Winter. Besonders im Bereich des Alpenhauptkamms sowie in sehr tiefen Lagen hat es bisher...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Die Feuerwehr sorgte für  freie Fahrt – es gab beim Steinschlag glücklicherweise keine Verletzten!

Steinschlag
Felssturz auf die Sellraintalstraße

Am Sonntag kam es auf der L13 Sellraintalstraße im Bereich der Ludererkurve zu einem Felssturz. Dabei löste sich ein Stein und stürzte auf die Fahrbahn. Für die Beseitigung wurde die Straße gesperrt. Im Einsatz standen neben der Feuerwehr Sellrain die Polizeiinspektion Kematen. Weitere Berichte: www.meinbezirk.at/westliches-mittelgebirge

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Auf einem Teilstück der Götzner Landesstraße kam es zu Verwehungen – ein Unfall war die Folge!
4

Außergewöhnlich
Unfall durch Schneeverwehung am Strassl

Auf der L12 Götzner Landesstraße (Strassl) kam es am Samstag im Ortsgebiet von Völs zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Linienbus und einem Pkw. Die Unfallursache war ungewöhnlich: Durch den Überflug eines Hubschraubers kam es zu kurzzeitig starken Schneeverwehungen (siehe Fotos) und damit einhergehender Sichtbeeinträchtigung. In diesem Zeitraum begegneten sich die beiden Unfallfahrzeuge und kollidierten aufgrund der mangelhafen Sicht. Verletzt wurde niemand. Im Einsatz standen die...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Zahlreiche Kräfte waren nach den Lawinenabgängen in der Lizum im Einsatz.
11

Axamer Lizum
Lawinengefahr in den Bergen

Am 15.01.2020 gegen 11.00 Uhr beobachtete ein deutscher Staatsbürger (20), dass sich in der Axamer Lizum im Bereich des Ziehweges Pleisenlift im freien Skiraum ein Schneebrett löste. Die in der Folge auf dem ca 400 m langen und 80 m breiten Lawinenkegel durchgeführte Sicherheitssuche durch die Bergrettung Axams, Suchhunde der Bergrettung Tirol, Polizei- und NAH und freiwillige Helfer verlief negativ. Während der Suche gegen 12.15 Uhr bemerkte ein Bergretter, dass westlich des Lawinenkegels ein...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Immer mehr Schnee fiel in ganz Tirol, so weit, dass der Lawinenwarndienst Tirol die Lawinengefahrenstufe Vier auf ganz Tirol ausweiten musste. Ausnahmen bilden das Unterland und das südliche Osttirol.

Winter 2021
Lawinengefahrenstufe Vier für ganz Tirol – Mit Ausnahmen

TIROL. Der starke Schneefall hat in ganz Tirol zur Ausrufung der Lawinengefahrenstufe Vier geführt – mit Ausnahme vom Unterland und dem südlichen Osttirol. Aktuell werden Erkundungsflüge durchgeführt. Der Neuschnee sorgt allerdings immer noch für Straßensperren.  Lawinengefahrenstufe ausgeweitetImmer mehr Schnee fiel in ganz Tirol, so weit, dass der Lawinenwarndienst Tirol die Lawinengefahrenstufe Vier auf ganz Tirol ausweiten musste. Ausnahmen bilden das Unterland und das südliche Osttirol. ...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Mils - Schneeburgstraße
43

Fotogalerie
Winterwonderland im Bezirk Innsbruck-Land

Der Winter ist in Tirol endlich eingekehrt. BEZIRKSBLÄTTER-LESER haben tolle Aufnahmen von ihren Ortschaften gemacht und schickten uns die Fotos, um sie mit der Community zu teilen. INNSBRUCK-LAND. Der Winter hat Tirol fest im Griff und verwandelte über Nacht die Ortschaften in Postkartenmotive. In zahlreichen Gemeinden hat sich der Winter stark bemerkbar gemacht. Die starken Schneefälle in der Nacht auf Donnerstag sorgten aber auch für Probleme und erheblichen Verzögerungen im Straßenverkehr....

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Michael Kendlbacher
In vielen Teilen Tirols fielen in den vergangenen Stunden große Neuschneemengen. Dies führt zu einer angespannten Lawinensituation.  (Symbolbild).

Winter 2021
Angespannte Lawinensituation in Tirol – Lawinenwarnstufe 4

TIROL. In vielen Teilen Tirols fielen in den vergangenen Stunden große Neuschneemengen. Dies führt zu einer angespannten Lawinensituation. Lawinenwarnstufe 4 in vielen Teilen Tirols In den vergangenen Stunden kam es zu großen Neuschneemengen in weiten Teilen Tirols. Dies führt zur Lawinenwarnstufe 4 in folgenden Gebieten westliches Nordtirolentlang des Alpenhauptkamms, in den Tuxer Alpenim Bereich des Osttiroler Tauernkamms Deshalb gilt für VariantenfahrerInnen und SkitourengeherInnen an diesem...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Starke Schneefälle wie die aktuellen, sind ein Verhinderungsgrund, der das Fernbleiben rechtfertigt, erläutert der ÖGB Tirol.

ÖGB Tirol
Starker Schneefall rechtfertigt Dienstverhinderung

TIROL. Derzeit sorgt der viele Schnee in ganz Tirol zu Verkehrsbehinderungen. Der ÖGB Tirol informiert wie es sich rechtlich mit einer Dienstverhinderung aufgrund von starken Schneefällen verhält.  Verhinderungsgrund fürs Fernbleiben?So manch einer, der trotz Pandemie zur Arbeit kommen muss, wird aktuell von den heftigen Schneefällen behindert. Manchmal ist der Weg zur Arbeit auch komplett versperrt. Doch der ÖGB Tirol beruhigt: „Wer aufgrund von Naturereignissen wie heftigen Stürmen,...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.