Wirtschaft

Beiträge zum Thema Wirtschaft

Politik

Liste Fritz
Kritik an Erweiterung der Positivkriterien bei Seilbahnbau

TIROL. Die Liste Fritz kann mit den neuen Seilbahngrundsätzen der Tiroler Landesregierung nichts anfangen und kritisiert die Entscheidung der ÖVP und Grünen. Man würde "Megaprojekten Tür und Tor" öffnen, mahnt LA Sint.  Erweiterung der PositivkriterienBesonders übel stößt LA Sint die Erweiterung der sogenannten Positivkriterien auf. Bis jetzt stehen fünf dieser Kriterien fest, zwei sollen noch dazu kommen. Erfüllen Baupläne dann Kriterien wie die Schaffung eines "qualitativ hochwertigen...

  • 05.11.18
Wirtschaft
LH Günther Platter und der künftige Geschäftsführer der Tirol Holding GmbH Josef Margreiter.

Standort Tirol
Tirol-Holding stärkt den Standort Tirol

TIROL. Künftig werden die Tirol Werbung, die Standortagentur Tirol und Agrarmarketing Tirol unter einem Dach agieren. Mit der Tirol-Holding erhofft man sich, die Zukunft zu stärken und die Marke Tirol sowie den Standort auszubauen.  Josef Margreiter als GeschäftsführerMitverantwortlich für die Zukunft der neuen Holding wird der neue Geschäftsführer, Josef Margreiter sein.  LH Günther Platter sagt dem Strukturprojekt seine volle Unterstützung zu: "Es geht darum, die Exzellenz aus den...

  • 05.11.18
Wirtschaft
Vize-Bgm. LA Dr. Cornelia Hagele (l.) wünschte der Jungunternehmerin Rebekka Santner alles Gute und viel Erfolg mit ihrem Hundesalon in der Telfer Bahnhofstraße 3.

Hundefriseurin Rebekka Santner hat in Telfs ihr Geschäft eröffnet
Besuch im neuen Hundefriseursalon in Telfs

TELFS. Um den „besten Freund des Menschen“ kümmert sich Rebekka Santner professionell und hingebungsvoll: Die Hundefriseurin hat heuer in der Telfer Bahnhofstraße ihr Geschäft eröffnet. Am Dienstag stattete ihr Vize-Bgm. LA Dr. Cornelia Hagele im Namen der Gemeinde einen Begrüßungsbesuch ab. „Es freut mich sehr, dass wir jetzt hier im Telfer Zentrum einen weiteren Betrieb mit einer jungen, ambitionierten Unternehmerin bekommen haben“, betonte die Vizebürgermeisterin. Sie wünschte Rebekka...

  • 02.11.18
Wirtschaft
Marcus Hofer (Geschäftsführer Standortagentur Tirol), Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf, Jürgen Leobacher (Senior Manager Capgemini Invent) (v.l.).
4 Bilder

Standortagentur Tirol
Unterstützung der Tiroler Unternehmen bei Digitalisierung

TIROL. Das Land fördert seit Anfang 2018 besonders stark, Tiroler Unternehmen, bezüglich Digitalisierungsvorhaben. So wurden Leuchtturmprojekte gefördert aber auch Beratungsleistungen angeboten, sowie "Konzept- und Schulungsmaßnahmen von MitarbeiterInnen im Rahmen der „Tiroler Digitalisierungsförderung“" gefördert.  14 geförderte Projekte aus der Tiroler DigitalisierungsförderungSeit Beginn diesen Jahres gab es schon 29 Einreichungen zur Beratungsförderung und 49 eingereichte Projekte zur...

  • 25.10.18
Wirtschaft
Mehr Einbindung der Wirtschaft in der Armutsbekämpfung, fordert Wirtschaftsbundobmann Hörl.

Hörl zur Sozialpolitik
Um Armut zu bekämpfen, muss man die Wirtschaft einbinden

TIROL. Mit dem Sozialpaket der Bundesregierung ist Wirtschaftsbundobmann Hörl nicht komplett zufrieden. Die Maßnahmen fußen auf Daten, die nicht richtig analysiert worden wären. Er sieht die bessere Option der Armutsbekämpfung durch eine stärkere Einbindung der Wirtschaft.  Studie "Arbeit und soziale Eingliederung in Tirol"Hörl zieht die Studie "Arbeit und soziale Eingliederung in Tirol" heran und argumentiert, dass "die Armutsgefährdung bei im Inland geborenen Tirolerinnen und Tirolern in...

  • 24.10.18
Wirtschaft
v.li.: Hannes Gstir (Fachbereichsleiter Integration) Ines Bürgler (Vorständin Abt. Gesellschaft und Arbeit), Referent Peter G. Kirchschläger, Integrationslandesrätin Gabriele Fischer, Referentin Margit Kreuzhuber und Innsbrucks Integrationsstadträtin Elisabeth Mayr bei der 9. Tiroler Integrationsenquete.

9. Integrationsenquete
Themenschwerpunkt: „Lohnt sich Integration“?

TIROL. Zum 9. Mal lud das Landhaus zur Integrationsenquete. Es wurde über die Frage, ob Integration sich "lohnt" diskutiert. Im Fokus lagen besonders die Vor- oder Nachteile der Wirtschaft durch Migration.  Austausch von VertreterInnen aus Wirtschaft und Politik mit WissenschaftlernWie viel Integration braucht die Wirtschaft? Sollen nur Facharbeiter ins Land gelassen werden? Und würde sich nicht der Wettbewerb um Arbeitsplätze verschärfen? Fragen wie diesen versuchte man, mit dem gemeinsamen...

  • 19.10.18
Politik
Das ist nichts anderes als ein weiterer tiefer Griff in die Geldtaschen der Beschäftigten“, so AK Präsident Erwin Zangerl.

AK Tirol
Abschaffung der Gemeinsamen Prüfung aller Lohnabhängigen Abgaben (GPLA)

TIROL. Die Durchsetzung des 12-Stunden Tags ist noch nicht mal fertig "verdaut", da kommt schon der nächste große Aufreger. Die Bundesregierung plant die Abschaffung der Gemeinamen Prüfung aller Lohnabhängigen Abgaben. Somit würden Unternehmen nicht mehr kontrolliert, ob sie die Sozialabgaben richtig bezahlen. In AK Präsident Zangerls Augen ein weiterer "unverschämter Griff in die Taschen der Beschäftigten".  Beschäftigte würden um Millionen von Euro "geprellt"Mit der Abschaffung der GPLA...

  • 18.10.18
Wirtschaft
v.l.: AMS-Chef Stellvertreterin Sabine Platzer-Werlberger mit LRin Beate Palfrader und AMS-Chef Anton Kern

Fachkräftemonitor Tirol
Aktuelle Daten zum Fachkräftemangel in Tirol 2018

TIROL. Die Ergebnisse des Fachkräftemonitors Tirol für 2018 sind da. Über die detaillierte Informationen zur regionalen Arbeitskräfteentwicklung ist auch Arbeitslandesrätin Beate Palfrader überzeugt. Das Online-Tool überzeugt aufs Neue. Ergebnisse für 2018Durch die aktualisierten Daten des Fachkräftemonitors, kommt man für das Jahr 2018 auf ein Angebot an Fachkräften von 305.000 Personen. Für 2030 prognostiziert man anhand der jetzt vorhandenen Daten nur noch 285.000 Fachkräfte bei einer...

  • 17.10.18
Wirtschaft
Die Nachmittagsjury: Michael Kraxner, Patrick Pixner und Holger Bock (v.l.) diskutierten über die Ideen der Start-ups.
4 Bilder

Zwei Jahre Unternehmerschmiede InnCubator
Weiterentwicklung und Professionalisierung

TIROL. Schon zwei Jahre ist es her, dass der Startschuss für die Unternehmerschmiede InnCubator gefallen ist. Seither hat sich viel getan: Das Projekt hat sich weiterentwickelt und professionalisiert. Ein Grund zum Feiern! Abschluss des Coachingprogramms "Start Ahead"Neben den erfolgreichen vergangenen zwei Jahren, konnte man auch den Abschluss des Coachingprogramms "Start Ahead" feiern. Bereits zum dritten Mal wurde "Start Ahead" angeboten und freut sich immer größerer Beliebtheit, wie...

  • 17.10.18
Wirtschaft
Nach dem vorzeitigen Rücktritt von Dr. Jürgen Bodenseer obliegt dem Tiroler Wirtschaftsbund die Aufgabe der Nachbesetzung.

Wirtschaftskammer Tirol
Wahl des neuen Präsidenten der Wirtschaftskammer Tirol

TIROL. Heute wird das erste Mal in der Geschichte die Landesgruppenhauptversammlung den neuen Präsidenten der Wirtschaftskammer Tirol wählen. Eine Entscheidung ist nun, nach dem vorzeitigen Rücktritt von Dr. Jürgen Bodenseer, fällig.  Mitglieder der Landesgruppenhauptversammlung entscheidenIm August wurden die Rahmenbedingungen, für die Wahl des neu zu besetzenden Postens, festgelegt. Jedes Mitglied konnte sich zur Wahl aufstellen lassen, wenn es 50 Unterstützungserklärungen vorlegen konnte....

  • 09.10.18
  •  1
WirtschaftBezahlte Anzeige

Atelier Marianna stellt sich vor:

Das Atelier Marianna bildet nicht nur Lehrlinge in allen Bereichen der Maßschneiderei aus, sondern bildet sich und die interessierte Öffentlichkeit auch ständig weiter. „Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche“ Gustav Mahler Tracht und TrachtenmodeBraut und AbendmodeHerrenmodeklassische ModeÄnderungsschneiderei Denn durch ein akribisches Studium historischer Trachten und eine daraus entstandene enge Zusammenarbeit mit Tiroler Museen und Kulturträgern wird...

  • 17.09.18
Wirtschaft
Hinten von links: Markus Tollinger (Raiffeisenbank), Manfred Praxmarer (Metro), Pepi Hackl (Spartenobmann Tourismus und Freizeitwirtschaft), Christoph Walser (Bezirksobmann Innsbruck Land), Simon Taxacher (Haubenkoch), Martina Novara (Landtagsabgeordnete), Andreas Fahrner (Lehrlingsbeauftragter der Sparte Tourismus) Vorne von links: Dominik Beh, Sina Höß, Haris Enzo Birbaumer.
2 Bilder

TyrolSkills 2018: Tourismusnachwuchs zeigt sein Können – mit Video!

Nichts konnte die Teilnehmer beim TyrolSkills für Tourismusberufe aus der Ruhe bringen. Konzentriert arbeiteten sich die Nachwuchstalente voran und zeigten ihr Können und das nicht nur vor der Jury, sondern auch vor den Besuchern der Fafga-Messe. TIROL. Die besten Lehrlinge des Landes traten in den Bereichen Koch/Köchin, Restaurantfachmann/frau sowie Hotel und Gastgewerbeassistent/in an. Dabei wurde den Teilnehmern einiges abverlangt. Die Aufgaben beim Wettbewerb In der Küche musste ein...

  • 14.09.18
Wirtschaft
Erst im Juli 2015 fasste der Tiroler Landtag einen Beschluss zum Erhalt von hochwertigen landwirtschaftlichen Böden. (Symbolbild)

Erhalt von landwirtschaftlichen Böden sichern

Es ist eine Herausforderung: "Eine Balance zwischen schützenswerten Freiflächen einerseits sowie Entwicklungsbereichen für Siedlungen und Wirtschaft andererseits zu finden“, so LR Tratter, der für die Tiroler Raumordnung zuständig ist.  TIROL. Will man unbebaute Frei- und Grünflächen für Erholung und Landwirtschaft erhalten, verringert man zusätzlich die sowieso schon geringen zwölf Prozent der Landesflächen des Siedlungs- und Wirtschaftsraums. Diese Balance zwischen den Freiflächen und den...

  • 12.09.18
  •  1
Wirtschaft
Ulrich Mayerhofer (Berufsgruppenobmann der Tiroler Bäder), Barbara Traweger-Ravanelli (GF IMAD), Bernhard Wanner (Fachgruppengeschäftsführer der Tiroler Bäder) (v.l.).

Tiroler Bäder ziehen positive Sommer-Bilanz

Der heiße Sommer lockte allerlei Badegäste in die Tiroler Bäder. Die Betriebe können, danke der knapp 40 Tage mit über 30 Grad, eine durchaus positive Bilanz ziehen. Die 2,6 Millionen Gäste brachten ein deutliches, wirtschaftliches Plus. TIROL. Mit einem Besucherplus von 11 Prozent in den Tiroler Bädern hat der Rekord-Sommer den Schwimmbädern in die Hände gespielt. Der Umsatz für den Sommer beläuft sich auf über 14 Millionen Euro.  Frei- und Naturbäder sowie Erlebnisbäder profitierten Die...

  • 12.09.18
Wirtschaft
"Zeitgerechte Planung und Vorbereitung ist das Um und Auf für eine erfolgreiche Betriebsübernahme. Das Serviceangebot der Tiroler WK ist hier umfassend", so der Tiroler WK Präsident Jürgen Bodenseer.

Bodenseer: Mehr Landesfläche für die Wirtschaft

Wenn es nach WK Präsident Jürgen Bodenseer ginge, könnt man durchaus mehr Flächen für den Handel, das Gewerbe und die Industrie zur Verfügung stellen. Schutzgebiete würden einen weitaus größeren Raum einnehmen. Das Verhältnis von Schutzgebieten zu Gewerbegebieten in Tirol wäre 200:1, so der WK Präsident argumentierend. TIROL. 30 Prozent der Tiroler Landesfläche wäre Schutzgebiet, so Bodenseer. Die Pistenfläche aller Skigebieten würde dabei nur 1 Prozent der Landesfläche einnehmen. Daraus und...

  • 10.09.18
  •  1
  •  1
Lokales
Großer Andrang beim Dorffest, das bis zum Obermarkt "erweitert" wurde - so viel Frequenz wünscht sich die Wirtschaft das ganze Jahr.

Ortskern Telfs: Aufenthaltsqualität als Strategie

Gemeinde um Belebung des Ortskerns bemüht: "Können nicht zaubern" TELFS. Wie kann der Telfer Ortskern bzw. die Wirtschaft im Ort belebt werden? Eine Frage, die die heimischen Unternehmer/innen und die Politik seit Jahrzehnten oder noch länger beschäftigt. Heute ist es vor allem der Online-Handel, der dem "physischen" Handel Kopfzerbrechen bereitet – ein Problem, das nicht nur Telfs betrifft. "Das Ortsmarketing setzt viele Initiativen, aber es kann nicht zaubern", erklärt der Telfer...

  • 07.09.18
Wirtschaft
Bgm. Christian Härting und Wirtschaftsausschuss-Obmann GV Mag. Alexander Schatz (r.) mit den neu zusammengestellten Informations-Unterlagen, die wichtige Aufschlüsse über den Wirtschaftsstandort Telfs geben.

2 Bilder

Was Unternehmer über Telfs wissen müssen

Das Aktionsprogramm „Mehr Rückenwind für die Telfer Wirtschaft!“ geht weiter! Mit einer hochwertigen Informations-Mappe, die interessierten Unternehmern die wirtschaftlichen Potentiale der Marktgemeinde übersichtlich vor Augen führt, setzt die Gemeindeführung eine weitere Maßnahme zur Belebung des Ortszentrums. TELFS. Das Referat für Wirtschaft und Kultur hat gemeinsam mit der Agentur Standort+Markt die Info-Mappe entwickelt, die interessierten Unternehmern die wirtschaftlichen Potentiale der...

  • 07.09.18
Wirtschaft
Rudi Rohowsky (re.) wünscht seinen treuen Mitarbeitern noch viel Gesundheit und Freude bei der Betreuung ihrer Kunden.

25 und 30 Jahre für die Kunden in Telfs und Region unterwegs!

TELFS. Gleich zwei große Jubiläen gab es kürzlich in der Fa. Rohowsky in Telfs zu feiern: Andreas Schwarz aus Oberhofen betreut seit 25 Jahren die Kunden im Grossraum St. Georgen und ist der Spezialist für die fachmännische Ofenmontage und Kaminsanierung. Bereits seit der Lehrzeit hält er dem Feuerhaus die Treue. Unglaubliche 30 Jahre arbeitet Josef Bauer aus Silz bereits beim Telfer Kaminkehrerbetrieb und kümmert sich fachmännisch und mit viel Erfahrung um die Kamine, Heizungen und Öfen...

  • 07.09.18
WirtschaftBezahlte Anzeige
„Smart Farming“ nennt sich diese digitalisierte Art, Landwirtschaft zu betreiben.
2 Bilder

Landwirtschaft wird zukunftsfit

Auf dem Bauernhof von heute melken Roboter im Stall die Kühe, während draußen autonom gesteuerte Traktoren über die Weide fahren und Drohnen durch die Luft surren. „Smart Farming“ nennt sich diese digitalisierte Art, Landwirtschaft zu betreiben. Digitalisierung ist aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken – sie beeinflusst quasi jeden Lebens- und Arbeitsbereich. In den letzten Jahren ist sie auch bis auf den Acker vorgedrungen. Der Einsatz von Computern sowie Futter- und Melkmaschinen soll die...

  • 05.09.18
Wirtschaft
Übergaben die Einnahmen des Expertentages der Versicherungsmakler an Manuela Mader vom SOS Kinderdorf: GF der Fachgruppe der Tiroler Versicherungsmakler Kurt Lorbek, Obmann-Stv. Michael Schopper und Obmann Thomas Tiefenbrunner (v.l.).

Patenschaft für SOS-Kinderdorf Imst erneuert

SOS-Kinderdorf ist fast jedem ein Begriff. Was jedoch kaum jemand weiß: die Organisation hat seinen Ursprung in Imst. 1949 wurde dort das erste Haus von Gründer Herman Gmeiner errichtet. Nun wurde die Patenschaft für das "Emil-Lang-Haus" von den Tiroler Versicherungsmaklern verlängert und die Einnahmen des Expertentages wurden gespendet. TIROL. Die seit 2010 bestehende Patenschaft für das "Emil-Lang-Haus" in Imst, durch die Tiroler Versicherungsmakler, konnte nun verlängert werden. Man möchte...

  • 31.08.18
WirtschaftBezahlte Anzeige
Im Rahmen eines einwöchigen Workshops lernen Kinder und Jugendliche bei Coding4Kids spielerisch digitale Kompetenzen.

Kleine Forscher ganz groß

Die Kinder und Jugendlichen von heute werden in einer Zukunft leben, die zunehmend von Digitalisierung geprägt ist. Damit sie diese auch mitgestalten können, erlernen sie bereits in der Schulzeit digitale Kompetenzen. Kommunikation funktioniert heute über Social Media, aus Fernsehen wurde Netflix und auch Bildung findet bereits digital statt - Kinder und Jugendliche setzen sich tagtäglich mit Digitalisierung auseinander. Dieses Know-How bietet enorme Chancen für die Zukunft. Doch um die...

  • 31.08.18
Wirtschaft
Umso schneller Projekte umgesetzt werden können, umso besser für die Wirtschaft, erläutert auch Dr. Christoph Swarovski, Präsident der IV-Tirol.

Industriellenvereinigung fordert: Beschleunigte UVP-Verfahren

Die Industriellenvereinigung Tirol befürwortet die Zielsetzung der Bundesregierung. Zusätzlich fordert man eine Beschleunigung der UVP-Verfahren. Damit könnten auch Infrastrukturmaßnahmen zügiger umgesetzt werden, was wiederum die Attraktivität des Wirtschaftsstandortes Tirol stärken wird. TIROL. Die Industriellenvereinigung sieht "dringenden Handlungsbedarf". Allein mit den Beispielen des "zögerlichen Ausbaus der Wasserkraft" oder den langen Verfahren bei touristischen Projekten, sieht sich...

  • 24.08.18
Wirtschaft
Mit dem Plan des "Gewerbeparks Zirler Wiesen" (v.l.): Wirtschaftsausschuss-Obmann GR Peter Pichler (Für Zirl), Projektsteuerer DI. Stephan Bstieler (ZT Büro), Bgm. Thomas Öfner (Für Zirl) und Raumordnungs-Ausschussobmann GV Josef Gspan (Zukunft Zirl).
6 Bilder

"Gewerbepark Zirler Wiesen" geht in die Zielgerade

Im neuen Jahr könnten sich die ersten Betriebe im 40.500 Quadratmeter großen "Gewerpepark Zirler Wiesen" ansiedeln. Die Verfahren für die Baulandumlagen sollen noch im heurigen Herbst abgeschlossen sein, ist Bgm. Thomas Öfner optimistisch. ZIRL (lage). Der Gewerbepark Zirler Wiesen, geografisch westlich des Spar-Marktes, ist ein Gemeinschaftsprojekt mehrere Grundeigentümer (insgesamt 17.800 Quadratmeter) und der Marktgemeinde Zirl (insgesamt 10.700 Quadratmeter), die die Ansiedelung von...

  • 24.08.18
Wirtschaft
Franz Hörl wünscht sich ein Ende der Beschuldigungen gegen die Unternehmen, in Sachen Sozialbetrug.

Hörl zu Sozialbetrug: Kein "pauschales Unternehmen-Bashing"

Das Thema des Sozialbetrugs drang zuletzt auch bis in die Unternehmen vor, die letztendlich auch beschuldigt wurden. Der Landesobmann des Tiroler Wirtschaftsbundes, Franz Hörl wünscht sich, dass die Einzelfälle nicht zu einem "pauschalen Unternehmen-Bashing" missbraucht werden. TIROL. Besonders die scharfen Worte des ÖGB-Chefs Philip Wohlgemuth stoßen dem Wirtschaftsbund-Chef übel auf. Es handelt sich "lediglich" um 0,8 Prozent der Unternehmerischen Sozialabgaben, die diskutiert werden. Dies...

  • 23.08.18
  •  1
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.