Wirtschaft

Beiträge zum Thema Wirtschaft

Wirtschaft
Bürgermeister Michael Ludwig, Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy, Wirtschaftsagentur-GF Gerhard Hirczi und Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke (v.l.) vor dem Technologiezentrum 2.
2 Bilder

Vorzeigeprojekt für die Wirtschaft
Zweites Technologiezentrum in der Seestadt Aspern eröffnet

Im zweiten Technologiezentrum bietet die Seestadt 5.600 zusätzliche Quadratmeter Fläche für Unternehmen. DONAUSTADT. Die Seestadt Aspern wächst unaufhörlich – und das nicht nur in Sachen Wohnraum. Auch zusätzliche Arbeitsplätze werden beinahe wöchentlich geschaffen. Aktuell gibt es rund 2.000 in der gesamten Seestadt, 300 davon allein im Technologiezentrum der Wirtschaftsagentur Wien, dessen zweiter Teil vergangene Woche eröffnet wurde. Bürgermeister Michael Ludwig, Wirtschaftsstadtrat...

  • 13.09.19
Politik
Julia Herr wünscht sich eine SPÖ, die doppelt so mutig und doppelt so radikal ist, als sie bisher war.

Julia Herr im Interview
"Kann mir sehr schwer vorstellen, mit Sebastian Kurz zu koalieren"

Julia Herr ist seit 2014 Verbandsvorsitzende der Sozialistischen Jugend (SJ) Österreichs und die erste Frau an der Spitze der SJ. Herr kandidiert auf dem siebten Listenplatz der SPÖ-Bundesliste für die Nationalratswahl am 29. September. Außerdem ist Herr Spitzenkandidatin in Penzing und Listenzweite im Regionalwahlkreis Wien-Süd-West.  Frau Herr, wie sind Sie zur SPÖ Penzing gekommen? JULIA HERR: Ich bin mit 18 Jahren nach Wien gezogen und hier will ich auch bleiben. Es ist die...

  • 05.08.19
  •  4
  •  1
Wirtschaft
Hans Arsenovic (l., Vizepräsident WK Wien) und Markus Grießler (Spartenobmann Tourismus und Freizeitwirtschaft WK Wien) freuen sich über den zentralen Beitrag der Wiener Nachtwirtschaftsunternehmen zur Umsatzleistung und zur Wertschöpfung der Wiener Wirtschaft.

Wirtschaftskammer Wien
Anlaufstellen für Wiener Nachtleben

Die Nachtwirtschaftsunternehmen leisten einen zentralen Beitrag zur Umsatzleistung und zur Wertschöpfung der Wiener Wirtschaft. Das beweist eine Studie der Wirtschaftskammer Wien zur Wiener Nachtwirtschaft: 4.300 Unternehmen, 24.000 Beschäftigte, 440 Millionen Euro Bruttowertschöpfung und die positive Entwicklung der Branche in den letzten zehn Jahren. WIEN. Das Wiener Nachtleben boomt! „Die Wiener Nachtwirtschaftsbetriebe – Restaurants, Bars, Diskos, Theater usw. – sind weit mehr als reines...

  • 25.07.19
Bauen & Wohnen

BUCH TIPP: Blaise Leclerc – "Lebendiger Boden - Gartenboden verstehen und verbessern"
Den Gartenboden besser verstehen

Wer sich in das Thema "Boden" und dessen Bewirtschaftung vertiefen will, ist mit diesem Buch gut beraten: Im Boden befinden sich zahlreiche Organismen. Es hilft ungemein, die Abläufe im Boden zu verstehen. Genau erklärt wird der Aufbau des Bodens, welche Pflanzen gedeihen und welche Vorgänge ablaufen sowie Analyse des Gartenbodens und Bearbeitungsmöglichkeiten. Ein hochwertiger Praxisratgeber mit ausführlichem Hintergrundwissen. Stocker Verlag, 176 Seiten, 19,90 €

  • 25.06.19
Politik
Hernalser Hauptstraße: viele leer stehende Geschäfte.
2 Bilder

Wirtschaftskammer vor Ort: Interview mit Martina Pfluger
Guter Standort mit vielen Leerständen

Martina Pfluger ist "Wirtschaftskammer im Bezirk"-Obfrau und kennt die Anliegen der Betriebe. HERNALS. Was braucht es, um in Hernals erfolgreich zu sein? MARTINA PFLUGER: Hernals ist ein guter Standort. Es braucht eine gute Lage wie beispielsweise in der Hernalser Hauptstraße, Jörgerstraße oder Kalvarienberggasse, dazu gute Werbung, das richtige Netzwerken und natürlich das eigene Engagement. In der Hernalser Hauptstraße oder der Jörgerstraße sind Geschäftsleerstände ein großes Thema....

  • 08.04.19
  •  1
  •  1
Lokales
Mona Leonardellis Lieblingseissorte ist Vanille: "Das ist seit Generationen beliebt!"

Eine eiskalte Familie: Die Leonardellis sind seit 118 Jahren im Eisgeschäft

Mona Leonardelli führt den Eissalon "Gefrorenes" in der Klosterneuburger Straße bereits in vierter Generation. BRIGITTENAU. Die Eismaschinen sind auch vom Gehsteig aus zu sehen: "Hier ist unser Stammhaus, wo wir auch das Eis für unsere Filialen in Stammersdorf und Klosterneuburg zubereiten", erklärt Mona Leonardelli, die Juniorchefin des Eissalons "Gefrorenes" in der Klosterneuburger Straße 50. "Mein Urgroßvater Lodovico hat den Betrieb am 11. Juli 1900 gegründet, nachdem er aus einem...

  • 13.08.18
  •  1
Wirtschaft
Der AK Preismonitor zeigt eine Preissteigerung um rund 7 Prozent bei den günstigsten Lebensmitteln.

Preisanstieg bei günstigen Lebensmitteln

Ein Einkaufskorb mit preiswerten Lebensmittel ist im Vergleich zum Juni 2017 um rund sieben Prozent teurer geworden. Das bekommen vor allem Geringverdiener und Familien zu spüren. WIEN. Wer gerne günstig einkauft, wird es vielleicht schon gemerkt haben: Einige der preiswertesten Lebensmittel sind teuerer geworden. Das zeigt der aktuelle Preismonitor, der im Juni von der Arbeiterkammer in sieben Wiener Supermärkten und Diskontern erhoben wurde. Am stärksten von der Preissteigerung betroffen...

  • 18.07.18
Leute
Herbert Emberger
3 Bilder

Vom Messer bis zur Windmühle

Ein Simmeringer vertreibt Produkte aus der ganzen Welt SIMMERING. Herbert Emberger liebt es nicht unbedingt bequem. Der gelernte Einzelhandelskaufmann war jahrelang erfolgreich als Geschäftsführer bei der Firma Fissler tätig. Das reichte ihm nicht und der 51-Jährige gründete Anfang des Jahres ein Start-up. Jetzt vertreibt er als Großhändler Non-Food-Produkte, die er zum Teil aus Brasilien und Japan bezieht. Vom Messer bis zum Grill Er vertreibt Produkte für Küche und Tisch, die von...

  • 28.05.18
Lokales
Unternehmer für Favoriten: Kurt Tichy, Stefan Harnisch, Reinhold Scholda, Rudolf Kern, Snjezana Harnisch und Peter Strassl (vl).

Neues Leben für den Reumannplatz

Ein Treff für alle Favoritner soll der neue Platz werden. Daran arbeiten Wiertschaftstreibende, Künstler und die Anrainer. FAVORITEN. Mit der Verlängerung der U-Bahn bis nach Oberlaa hat der Reumannplatz viel von seiner Bedeutung verloren. Hier sind alle Favoritner umgestiegen, um weiter zum Verteilerkreis, Laaer Berg oder auch zur Probst-Siedlung zu gelangen. Wo noch vor einem Jahr die Menschen im engen Gedränge unterwegs waren, herrscht heute ein gemütliches Treiben. Nun gilt es, den Platz...

  • 27.05.18
  •  1
  •  1
Gesundheit
Stress lässt sich auch in ein positives Erlebnis umwandeln.

Wie man den Stress als Freund betrachtet

Stress ist für viele ein unangenehmer Begleiter des Arbeitsalltags. Doch es gibt nicht nur den altbekannten negativen Stress, den sogenannten Distress, sondern auch positiven Stress. Dieser positive Stress wird auch als Eustress bezeichnet. Während Distress sich negativ auf unsere Gesundheit auswirkt, hat Eustress sehr positive Effekte. Zwar wird er zunächst auch als unangenehm empfunden, fördert aber langfristig unsere Leistungsfähigkeit, verbessert unsere Gesundheit und erhöht die...

  • 22.03.18
  •  1
Lokales
Die Zwei: Michael Strangl und Roman Hödl-Strangl (l.).
2 Bilder

Neueröffnung am Meidlinger Markt

Vanille-Marmelade und Walhalla-Bier aus der Garage: Wo einst das Basilicum am Markt war, ziehen "Die Zwei am Markt" ein. Eröffnung ist am 12. Augsut 2017. MEIDLING. Seit 17 Jahren führt Michael Strangl das Blumengeschäft auf der Meidlinger Hauptstraße bei der Pohlgasse. "Ich wollte immer schon einen Stand am Markt betreiben", so der Meidlinger. Jetzt geht sein Traum in Erfüllung: Am 12. August eröffnet er mit seinem Partner Roman Hödl-Strangl den Stand "Die Zwei am Markt" gegenüber vom...

  • 28.07.17
  •  1
  •  2
GesundheitBezahlte Anzeige
Skifahrer bei rasanter Talfahrt © adidas Sport eyewear / Mirja Geh
2 Bilder

Hälfte der Freizeitskifahrer sieht die Piste schlecht

Das Gefahrenbewusstsein der „Blindfahrer“ auf der Piste ist noch zu gering: Fast 50 Prozent der Skifahrer in Österreich fahren ohne ausreichende Sehkorrektur oder mit Brillen, die blenden und die Augen schädigen. Viele verzichten auf Sehbehelfe, weil der Tragekomfort nicht passt oder die Brillen beschlagen. Dabei gibt es für alle diese Probleme bereits eine Lösung. Rund die Hälfte der Freizeitskifahrer auf Österreichs Pisten brettert die Abhänge ohne oder nur mit unzureichenden Sehbehelfen...

  • 15.02.17
Lokales
Lotus-Film: Das sind Tommy Pridnig (l.) und Peter Wirthensohn.
6 Bilder

Wiener Werkstättenhof: Hier trifft historisch auf kreativ

Im mehr als 100 Jahre alten Werkstättenhof arbeiten Filmemacher neben Konditoren und Mechatronikern. Es gibt Gebäude, die Geschichte ausstrahlen. Sie sind direkt in der Nachbarschaft. Oft geht man an ihnen vorbei und ignoriert sie. Dabei warten durchaus imposante Industriedenkmäler darauf, entdeckt und wahrgenommen zu werden. Der Werkstättenhof in der Mollardgasse 85a ist so ein Fall. 1908 wurde er errichtet, um Geschäftslokale und Wohnflächen, insbesondere für Handwerker zu bieten. 150...

  • 23.01.17
Wirtschaft
Rund 7.700 Privatunterkünfte werden in Wien über die Plattform Airbnb angeboten.
2 Bilder

Airbnb in Wien: Ab dem Frühjahr gelten strengere Regeln

Für Privatunterkünfte, die per Online-Plattform privat an Touristen vermietet werden, verschärft die Stadt Wien die Vorschriften. Das Abführen der Ortstaxe soll so gesichert werden. Im Kraft treten soll die neue Regel spätestens im März, danach drohen Strafen von bis zu 2.100 Euro. WIEN. 7.700 Wiener Unterkünfte werden derzeit privat auf der Plattform Airbnb zur Vermietung angeboten. Für die Vermieter ein lukratives Geschäft, der Fiskus sieht das freilich nicht so locker. Jahrelang wurde die...

  • 04.01.17
  •  1
Freizeit

Was braucht der Mensch? Unser Leben zwischen Hoffnung und Chancen / Diskussion u.a. mit Toni Faber und Peter Kampits

Ein paar hundert Euro für Nahrung, Kleidung, Telefon, Fernseher, Internet, Wohnung, Verkehrsmittel. Das brauche man, meint der deutsche Sozialstaat, der den Mindeststandard für seine Bürger definiert. Was ein Mensch aber wirklich braucht, hängt von vielerlei ab, vor allem von der Kultur, in der er lebt. Ob in der Diskussion um Klimawandel und Armut, in der um die Reichweite der Menschenrechte, in der um den Mindestlohn, ums Grundeinkommen oder um Lebensqualität, in der Debatte, was ein Kind...

  • 22.02.16
LokalesBezahlte Anzeige
Brille
2 Bilder

Österreichische Fachoptiker: Plus bei Umsatz und Brillenverkäufen

Der österreichische Optik-Markt hat sich im letzten Jahr erneut zugunsten der Fachoptiker verändert, zeigt die aktuelle Spectra-Marktanalyse. Während die Gesamtzahl der Brillenverkäufe 2015 leicht gesunken ist, konnten die Fachoptiker ein Plus bei Marktanteilen, Brillenverkäufen und dementsprechend auch beim Umsatz verzeichnen. Dieser lag bei 152 Millionen Euro. 2015 war ein erfolgreiches Jahr für die österreichischen Fachoptiker. Sie konnten sich weiter gegen die Handelsketten behaupten und...

  • 17.02.16
Lokales
Der Simmi ist das neue Maskottchen der Gasometer. Ein wahrer Gewinn!

Ein Maskottchen für die Gasometer

Bei den Family-Days vom 2. bis 4. Oktober präsentieren die Gasometer ihr neues Maskottchen: den Simmi. Ein rundlicher Körper, ein freundliches Gesicht: Das neue Gasometer-Maskottchen sieht den alten Industriebauten ähnlich. Nur viel jünger und handlicher ist der Simmi. Gewinnen kann man den Schlüsselanhänger etwa beim Kindertag oder beim Glücksrad. Einfach vom 2. bis 4. Oktober im Gasometer suchen: Sie werden sicher einen Simmi finden.

  • 17.09.15
  •  1
Wirtschaft

corporAID Konferenz: Reinventing Cooperation Die Entwicklungszusammenarbeit als Katalysator für globales Engagement

Wien – Anlässlich des Europäischen Jahres für Entwicklung 2015 lädt corporAID am 29. September zu einer eintägigen Konferenz für Experten und Praktiker aus Unternehmen, öffentlicher Verwaltung, Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft in die Raiffeisen Zentralbank. Die corporAID Konferenz diskutiert neue Wege für Wirtschaft und Entwicklung. Dazu laden wir Sie herzlich ein! Wirtschaftswachstum wird in Zukunft überwiegend außerhalb der traditionellen Industriestaaten generiert. Schwellen-...

  • 14.09.15
Politik

Hannes Androsch zieht Bilanz - Buchpräsentation "Niemals aufgeben"

Eine der faszinierendsten österreichischen Persönlichkeiten zieht zum ersten Mal sehr privat und ausführlich Bilanz - über dne steilen Weg in die obersten Reihen der Politik und Wirtschaft, wo er herkokmmt, was ihn antrieb, beschäftigt und bewegt. Wann: 14.09.2015 19:00:00 Wo: Thalia W3, Landstraßer Hauptstraße 2A, 1030 Wien auf Karte anzeigen

  • 11.09.15
Wirtschaft

Märkte in Bewegung - Wirtschaft im Jahr 2040

Podiumsdiskussion mit Walter Rothensteiner, Paul Pöltner und Martina Schuster Neue Weltmarktführer, veränderte Sprache und ein anderer Alltag: Laut Voraussagen werden sich die Wirschaft und ihre Unternehmen, aber auch unser Alltag, in den nächsten 25 Jahren stärker wandeln als je zuvor. Dadurch steht die Gesellschaft vor einer Reihe großer Herausforderungen: Die angespannte Budgetlage und der Reformbedarf in den öffentlichen Bereichen, zunehmende Klima- und Umweltbelastungen,...

  • 24.03.15
Wirtschaft
Liebe auf den ersten Schluck: Oskar hat die Rhabarber-Limonade John Lemon in Polen entdeckt und mit nach Wien genommen.
7 Bilder

John Lemon - "Nur nicht aufgeben"

Im Urlaub in Polen hat der 25-jährige Unternehmer Oskar Oliver Klimas letztes Jahr die kultige Rhabarber-Limonade John Lemon entdeckt. Ihm war klar: "Dieses Getränk muss nach Wien!" Noch an der Bar im polnischen Krakau griff Oskar zum Handy, um mit dem Hersteller der Limonade zu sprechen. "Das minimalistische Design, der coole Name, mir war sofort klar, dass John Lemon in Wien funktionieren wird", erzählt er begeistert. Seit Mai 2014 vertreibt er das Getränk nun hier. Lieferung mit den...

  • 18.03.15
  •  1
  •  1
Wirtschaft
© Goldegg Verlag

Buchpräsentation: Georg Wawschinek präsentiert "Charisma fällt nicht vom Himmel", Goldegg Verlag

Schluss mit Mittelmaß! Ein Mensch betritt den Raum und schlagartig dreht sich alles nur um ihn. Andere bemühen sich um Aufmerksamkeit, fristen aber dennoch ein Leben als Mauerblümchen. Allen charismatischen Menschen ist eines gemeinsam: Sie begeistern andere, weil ihre Wirkung nicht aufgesetzt wirkt. Während Heuchler versuchen Verhalten nachzuahmen, brennen Charismatiker von innen. Georg Wawschinek hat in über 2.500 Keynotes, Trainings und Workshops zehntausende Teilnehmer weltweit...

  • 10.03.15
Sport
BP Heinz Fischer, Präsident Michael Krammer und Sport-StR Christian Oxonitsch beim Spatenstich.  FOTO: Güni ART
7 Bilder

Rapid: Alte Heimat - Neues Zu Hause

Der Spatenstich des Allianz Stadions ist erfolgt – Prominente Gäste feierten mit Rapid den Kick-Off zum Jahrhundertprojekts "Alte Heimat – neues Zuhause". Rund 250 prominente Gäste aus Sport, Gesellschaft, Wirtschaft und Politik, allen voran Bundespräsident Heinz Fischer, waren Teil dieses weiteren Meilensteins in der Geschichte des SK Rapid. Das Allianz Stadion erhält nun sein Fundament. Im Rahmen einer stimmungsvollen Veranstaltung sprachen neben dem obersten Repräsentanten der Republik...

  • 13.02.15
  •  3
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.